Fettiges Fell und Schuppen

  • Themenstarter saga
  • Beginndatum
saga

saga

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juni 2014
Beiträge
5.324
Alter
33
Ort
Aus dem wunderschönen Berlin-Oberschweineöde
Ich brauche mal eure Hilfe. Mein Katerchen hat leider sehr fettiges Fell am Rücken und auch Schuppen, was ich gerne beheben würde.

Da alle hier das gleiche zu fressen bekommen und das Fell der drei Damen schön glänzend und fluffig ist, wird es vermutlich nicht am Futter liegen.
Ich hab auch schon versucht dem Dicken etwas Bierhefe unterzujubeln, keine Chance. Das Zeug frisst nur Saci freiwillig.

Habt ihr irgendwelche Ideen warum das Fell bei ihm so schlecht ist und was ich dagegen tun könnte?
 
A

Werbung

Bei meinem Niki kommt das auch manchmal vor - das Fell wirkt dann irgendwie "ölig". Mein Eindruck ist, daß er sich in solchen Phase gestreßt fühlt. Seltsam finde ich auch, daß sein Fell dann quasi von einer Minute auf die andere fettig wird. Ich habe auch schon Lachsöl probiert, was er aber nicht nimmt. Er verweigert dann das Futter. Eine echte Lösung habe ich dafür noch nicht gefunden.
 
Gegen Schüppchen wurde mir auch Lachsöl empfohlen (vom TA). Das hat auch tatsächlich geholfen und das gibt's auch in Form von Leckerlies. Meine Beiden lieben die Dinger!

Weiß nur nicht, was es mit dem fettigen Fell bei dir (also deiner Katze) auf sich hat. Vielleicht muss man da auch anders vorgehen!?
 
Hallo,
ich kann aus meiner eigenen, individuellen Erfahrung nur von einem gegenteiligen Effekt von Lachsöl berichten. Mir wurde es von zwei TÄ wegen einer anderen "Baustelle" empfohlen. Nach ein paar Tagen bemerkte ich als ersten "Nebeneffekt", dass das Fell zunehmend fettig/speckig wurde. Wie in einem Speckschwarterl gewälzt... (Dosierungsmäßig habe ich sogar etwas weniger als empfohlen gegeben, da ich mich GANZ langsam rantasten wollte.) Ich habe das Lachsöl dann auch kurz darauf wieder ganz weggelassen, weil ich zunehmend den Eindruck hatte, dass Slimmy davon schlecht wird. Einen Langzeiteffekt auf das Fell habe ich also nicht beobachten können.
 
Was fütterst du denn?
Was bei dem einen gut geht muß nicht für alle optimal sein.
 
Bei uns gibt's "durcheinandergemischt" zur Zeit Cat's love, Miamor Ragout und feine Filets, Bozita und iams naturally. Mac's schmeckt derzeit gar nicht hatten wir zu Lachsölzeiten aber soweit ich mich erinnere auch gerade auf dem Speiseplan.
 
Werbung:
Ich brauche mal eure Hilfe. Mein Katerchen hat leider sehr fettiges Fell am Rücken und auch Schuppen, was ich gerne beheben würde.

Da alle hier das gleiche zu fressen bekommen und das Fell der drei Damen schön glänzend und fluffig ist, wird es vermutlich nicht am Futter liegen.
Ich hab auch schon versucht dem Dicken etwas Bierhefe unterzujubeln, keine Chance. Das Zeug frisst nur Saci freiwillig.

Habt ihr irgendwelche Ideen warum das Fell bei ihm so schlecht ist und was ich dagegen tun könnte?
Wieso sollte es nicht am Futter liegen? Auch Katzen koennen unvertraeglichkeiten und Allergien haben.
 
Wurde mal untersucht, ob organisch alles in Ordnung ist?
 
  • #10
  • #11
Macs, Amadeus, Catz Finefood, Christopherus und manchmal Granata pet.
Ich wuerde an deiner Stelle gucken ob es nicht eine Unvertraeglichkeit ist. Das kann gegen Futter aber auch andere Dinge sein wie Federn oder Graeser
 
Werbung:
  • #12
  • #13
Fettige Seborrhoe

Hallo, vielleicht ist meine Antwort hilfreich. Bei meiner Katze wurde fettige Seborrhoe vom TA diagnostiziert. Fettiges Fell, starke Schuppenbildung! Ich sollte Lachsoel etc. ins Futter mischen. Habe jetzt laaaange damit laboriert und nichts hat geholfen. Dann habe ich über ein Forum Homöopathie für Tiere ein Mittel für diese Krankheitsbild gefunden! Es ist Kalium Bromatum C30. Es werden nur 5 Globuli.. Am besten zerrieben :) über das Futter oder auf die Zunge gegeben. Das ganze habe ich nochmal nach einer Woche und ein drittes Mal die Woche darauf gegeben. Was soll ich sagen, dass leiden, auf beiden Seiten, hat ein Ende. Schuppen sind passé und das Fell fängt auch wieder an zu glänzen. Katze hat sich auch vom Wesen her verändert. Vorher eher letargisch jetzt wieder voll mobil, trotz ihrer 14 Jahre. Also falls die Diagnose bei der Katze fettige Seborrhoe, bitte abklären lassen, ist das Mittel bestimmt ein Versuch wert. LG
 
  • #14
Guten Morgen

Also ich würde da wirklich auch nach einem Mittel beim Arzt suchen.
Der kann dir da am besten helfen, vor allem kennt er ja wahrscheinlich auch die Ursache bzw wird dir die Ursache nennen.
Ich habe auch was schönes gesucht zur Pflege des Fells und auch allgemein der Gesundheit.

Dabei habe ich mich im Internet umgeschaut und habe auch bei https://cannabisoel.biz/ gelesen, dass das Öl bei verschiedenen Bereichen der Gesundheit bei Mensch und Tier wirken soll.

Wie sieht es denn aus bei dir, ist es besser geworden ?
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
21
Aufrufe
947
Doris T.
Doris T.
fancypants
Antworten
7
Aufrufe
3K
fancypants
fancypants
A
Antworten
18
Aufrufe
2K
madam
M
L
Antworten
22
Aufrufe
3K
LL2601
L
Yash
Antworten
10
Aufrufe
2K
Hannibal
H

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben