Ich war heute im Tierheim

  • Themenstarter kuschelmiezen
  • Beginndatum
  • Stichworte
    augen tierheim
K

kuschelmiezen

Gast
Hallo,

mache von euch wissen vielleicht, dass ich meinem Pauli wieder einen Kumpel suchen möchte.
Am Sonntag war ich mit einem Bekannten im Zwickauer Tierheim, leider waren wir 5 Minuten(!!!) nach der Öffnungszeit da und wurden nach einem kurzen Blick auf einige Miezen "verabschiedet". Ich hab mich schon ein wenig geärgert, aber es gibt ja noch andere TH.

Heute war ich also in einem, das etwas außerhalb Plauen´s liegt. Die haben über 100 Katzen im Moment, aber bei denen, die ich mir anschauen durfte, sprang irgendwie der Funke nicht über, keines der Miezekinder kam zu mir. Und die waren alle noch soooo klein. Teilweise waren Kitten mit Mama da und sollten trotzdem schon mit 9 oder 10 Wochen vermittelt werden. Eines der Kleinen, ein halber Mengo :), war schon sehr süß, hatte aber sehr rote Augen und ließ sich auch nicht anfassen. Das ist er: (leider sehr schlechte Qualität und in die Kamera schauen wollte er auch nicht)


Wenn ich meinen Pauli so anschaue, mit seinen fast 8kg, ist mir das fast zu heikel mit so nem kleinen Wurm. Da er auch recht dominant ist, hab ich Angst ein erwachsenes Tier zu nehmen und die Mitarbeiterin im TH meinte auch, so ein kleines wird meistens besser akzeptiert.
Sie sagte, ich solle nochmal anrufen, um mit der Chefin über eine Art "Probezeit" zu sprechen. Außerdem soll der Mini wegen seinen Augen nochmal zum TA und da hab ich gesagt, ich möchte auf jeden Fall einen Leukose Test, den ich selbstverständlich bezahlen würde.

Was mach ich denn bloß? Soll ich lieber abwarten und weiter suchen?

LG Andrea
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Liebe Andrea,
wegen der Größe mach Dir mal keine Sorgen....mein Mengozwerg kann sich wunderbar gegen die beiden Riesen (Cäsar 7,5 kilo und Cleo 4,5 kilo) zur Wehr setzen und greift die Zwei meist selber an:D:D

Klar würde ich versuchen alle möglichen Krankheiten auszuschließen und da auch wenn irgendmöglich auf Nummer sicher zu gehen....

Ich bin sehr gespannt, wie Du Dich letztendlich entscheidest....und auch hier im Forum gibt es ja ne Menge Notfallkatzen!

Alles Liebe
Heidi
 
B

birgitta

Gast
Uff, das ist aber eine schwierige Entscheidung... ich würde es auch so machen wie Heidi sagt... und vielleicht hier auch noch mal bei den Notfällen schauen???:D:D:D
 
K

kuschelmiezen

Gast
Ihr Lieben,

leider ist bei den Notfällen nichts für uns dabei (die meisten sind älter als Pauli, ich brauch ein Katerchen bis max. 6 Monate). Die sind ja auch alle so weit weg. :(
Aber vielleicht find ich noch den passenden Freund, ich geb nicht auf.

LG Andrea
 
B

birgitta

Gast
mmmh... und wenn du dir was kleins mitbringen lässt??? Von Lulu39 oder so???:confused::confused:
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Hallo Andrea,
..., aber bei denen, die ich mir anschauen durfte, sprang irgendwie der Funke nicht über, keines der Miezekinder kam zu mir.
die müssen auch nicht unbedingt zu dir kommen (unsere Lena kam auch nicht), aber wenn du zu ihnen gehst, wirst du merken, ob es der/die Richtige ist (Lena legte beim Streicheln ihren Kopf in meine Hand, das hat sie vorher niiie gemacht;)).

Wenn du ins TH gehst, gib doch bitte auch denen eine Chance, die sich verkriechen, denn gerade unter ihnen gibt es die wunderbarsten und dankbarsten Fellnasen.

Wenn dein Gefühl und dein Herz nicht sofort JA sagen, würde ich weiter suchen, irgendwann steht/sitzt/liegt das richtige Mäuschen vor dir.

Viel Glück!!!
 
Camillo

Camillo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.074
Alter
55
Ort
51°45'O"N,7°11'O"E
Ich kann Petra nur recht geben. Man sagt immer, die Katze sucht sich den Menschen aus. Aber manche tun sich eben schwer.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
....ich kann nur sagen, als ich ein Foto vom Nervzwerg sah, war es um mich geschehen und das Hirn setzte aus.....:D
Er hat sich mich nicht rausgesucht, ging ja nicht....in dem Fall hab ich für uns zwei entschieden (im Prinzip für uns 4....);)
glg Heidi
 
Susi

Susi

Forenprofi
Mitglied seit
30 Oktober 2006
Beiträge
1.968
Als ich Billy ausgesucht habe, wollte ich mir erst eine kleine Glückskatze näher ansehen. Als die Besitzerin sie auf den Arm nahm und sie mir überreichen wollte, schrie sie wie am Spieß, kratzte,biss und faucht wie wild und versteckte sich im nächsten Gebüsch. Da sah man gleich, dass sie nicht zu uns wollte.
Billy ließ sich auf den Arm nehmen und guckte ganz zuckersüß, da war es um mich geschehen.
Tango und Cash hab ich ja mehrere Male besucht und Tango zog sich dann immer gerne unters Sofa zurück und ließ sich nur selten anfassen und durchkuscheln.
Jetzt kommt er jeden Morgen und legt sich über mein Gesicht und will gekrault werden. Um nicht zu ersticken, bleibt mir nichts anderes übrig. :rolleyes: Wenn ich nicht schnell genug reagiere, setzt er langsam die Pfote an meinen Hals und fährt eine Kralle aus.
Es muss nicht immer Liebe auf den ersten Blick sein, denke ich. Grade bei Kitten sind ja die Charakterzüge noch nicht klar erkennbar. Da kommt es eben hauptsächlich auf das Bauchgefühl und die Optik an.
Du machst das schon :)
 
J

Juma

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Dezember 2006
Beiträge
127
Ort
Nähe Hannover
Du findest bestimmt etwas passendes.

Bei meinen 2 Zwergen hab ich mich einfach in den Raum gesetzt und hab abgewartet was passiert. So richtig anfassen ließ sich keiner von den 7 kleinen. Marie war die erste, die mit meinen Haaren gespielt hatte, daher hatte ich mich für sie entschieden. Junior hatte ich 2 Tage später geholt, weil er sooo traurig hinterher geschaut hat... Dieser Blick ließ mich einfach nicht mehr los...

Setz Dich einfach mal 'ne Weile zu ihnen (wenns das TH erlaubt) und warte ab was passiert. Beobachte sie und entscheide dann aus dem Bauch heraus. Die Entscheidung ist dann bestimmt die richtige :)
 
Howea

Howea

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
1.895
Ort
Berlin
Sach mal, Berlin ist doch nicht allzu weit weg, oder? :D

Da könnt ich Dir nämlich diesen süßen Herrn (links) ans Herz legen



oder auch diese Dame:



Vor allem Blacky ist ein richtiger Schatz und es tut mir immer noch leid, dass ich ihn nicht behalte.
Aber die Vernunft...

Ich kann Dir ganz viel über ihn schreiben, x Photos schicken und mit der Entfernung das kriegen wir auch noch hin!


LG Melinda

edit: Hab grad auf deine Homepage geguckt.
Schwarz und weiß passt doch auch super zueinander, findste nicht? :rolleyes: :)
 
Zuletzt bearbeitet:
B

birgitta

Gast
Die hatte ich völlich vergessen... ohhh, das schwarze wäre das nicht was??? Ich glaube, ich kenne dann jemanden, der gerne dafür Pati wird 8 zur Zeit aber auf Messe in Köln steckt... grins...):D:D:D:D
 
M

Momenta

Gast
Hallo Andrea,

warum muß es denn ein Kitten sein?

Dein Kater ist ein gestandener Kater und wenn ich richtig verstanden habe, soll das neue Tier ein "Gesellschafter" sein.

Ein Kitten halte ich persönlich anfangs nicht für einen Gesellschafter. Es ist ein Kätzchen, was noch viel lernen muß.

Ein ausgewachsener Kater, 1-2 Jahre, hat schon einen gefestigten Charakter (naja fast zumindest :D) und kann entsprechend zu Deinem Kater ausgesucht werden.

Nur so eine Idee von mir....

LG
Momenta
 
K

kuschelmiezen

Gast
Huhu,

@Howea
Mal gleich zu Beginn vielen Dank für deinen lieben Gästebucheintrag auf meiner HP. :)
Also Berlin ist etwas mehr als 300km von hier, ist schon ganz schön weit. Wobei der Kleine schon sehr süß ist und ich auch schon an Black & White dachte. :oops:
Ich möchte halt vor einem Einzug schon mal testen, ob die Chemie passt, das wäre auf die Entfernung einfach nicht möglich.

@Momenta
Ich denke einfach, dass ich mit einem jungen Kater die besten Chancen bei Pauli habe. Vor etwa 2 Jahren hab ich mal einen verletzten etwa gleichaltrigen Kater gefunden, den hab ich in die TK gebracht. Anschließend musste er ins TH, falls sich der Besitzer meldet. Ich hätte den kleinen damals gern zu mir genommen, weil ich ihm das TH ersparen wollte. Während unserer Überlegungen meldete sich auf meine Suchplakate nach den Dosis eine Frau, die den Kater vom sehen kannte (er war Freigänger) und wollte ihn gern zu ihrer Miez als Zweitkatze nehmen. Also holte ich ihn nach der Frist aus dem TH und vermittelte ihn an diese Frau weiter. Kurzzeitig nahm ich ihn mit nach Hause (inzwischen kastriert, geimpft und auf Leukose getestet), weil die neue Dosi noch auf Arbeit war. Während Suni neugierig auf den Neuen zuging, flippte Pauli völlig aus. Da flog Fell durch die Bude und schon nach 15 Minuten hatte mein großer ein blutiges Auge.
Aus dieser Erfahrung heraus hab ich Angst, es mit einem älteren Kater zu versuchen.

Ich wollte schon zu "guten Zeiten" immer eine Drittkatze, aber wegen Pauli trauten wir uns nicht.

@all
Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte ich alle Miezen aus dem TH mitnehmen wollen. Ein kleines Mädchen kam zu mir und hat den lauten Schnurr-Motor angeworfen, ebenso die Mamis der Kleinen, aber ich möchte schon wieder einen Kater. Und die, die ich mir anschauen durfte, waren eben alle noch sehr klein (8-10 Wochen alt).
Ich möchte einfach nichts falsch machen, noch eine Mieze zu verlieren (weil sie sich nicht vertragen) würde ich nicht durchstehen. Deshalb halte ich die Augen lieber etwas länger offen, um den passenden Freund zu finden.

Liebe Grüße
Andrea
 
Howea

Howea

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
1.895
Ort
Berlin
Huhu!

Na gut, ist doch etwas weiter als gedacht.
Ich versteh auch Deine Gründe gut.
(Obwohl, mit Blacky hättste hier eine Pflegemama glücklich gemacht und auch schon eine Patentante... :D ;) )

Nee, such mal weiter, irgendwann kommt schon der Richtige.

LG Melinda
 
K

kuschelmiezen

Gast
Mal kurz das Neueste:
Nach einem Telefongespräch mit der Chefin des Tierheims weiß ich nun, dass sie mir den Kleinen gar nicht geben würden und schon gar nicht, dass sie ihn zurück nehmen würden, falls es hier Mord- und Totschlag gäbe.

Zu einem 3jährigen Kater passt ihrer Meinung nach eine etwa 1jährige Miezenfrau am Besten, warum auch immer.
Suni war ein Kater und die beiden mochten sich sehr, warum soll das mit einem anderen Kater nicht auch möglich sein?
Ich weiß erstmal gar nix mehr. :confused:

Liebe Grüße
Andrea
 
E

Ela

Gast
Also das ist Quatsch. Ob Kater oder Katze... Was´n das für Aussage ?
 
F

fränz

Gast
Berlin? Da hätte ich spontan die drei anzubieten :D (zur Zeit....)















 
Zuletzt bearbeitet:
M

Momenta

Gast
Hallo Kuschelmiezen,

Mal kurz das Neueste:
Nach einem Telefongespräch mit der Chefin des Tierheims weiß ich nun, dass sie mir den Kleinen gar nicht geben würden und schon gar nicht, dass sie ihn zurück nehmen würden, falls es hier Mord- und Totschlag gäbe.
das wäre schon ein K.o.-Kriterium für mich :rolleyes:, wobei viele Tierschützer/Tierheimleiter sicher schon Seltsames erlebt haben und man deshalb solche Aussagen mit etwas Wohlwollen betrachten sollte ;)

Missverständnisse lassen sich m.E. durch ein offenes Gespräch klären. Ich hatte während meiner Suche nach einer dritten Katze diverse Tierschützer am Telefon und auf die Frage der möglichen Rückgabe reagierten manche Menschen sehr ablehnend.
Wenn man jedoch erklärt, was man damit meint und wie man das sieht etc., relativiert sich vieles.


Zu einem 3jährigen Kater passt ihrer Meinung nach eine etwa 1jährige Miezenfrau am Besten, warum auch immer.
Suni war ein Kater und die beiden mochten sich sehr, warum soll das mit einem anderen Kater nicht auch möglich sein?
Ich weiß erstmal gar nix mehr. :confused:

Das KANN eine gute Entscheidung sein, MUSS aber nicht. Wichtig ist, wie der dreijährige Kater veranlagt ist und wie das passende Gegenstück aussehen sollte.


Eine "pauschale" Meinung von mir:
Zu einem dreijährigen Kater würde ich einen 2-4 jährigen Kater wählen, vorausgesetzt dieser Kater ist ein robustes Kerlchen, welches gerne spielt und rauft.


Ist dieser dreijährige Kater ein Sensibelchen, würde ich eher ein liebes Katzenmädchen im Alter von 1-3 Jahren wählen.


Und zwischen diesen beiden pauschalen Aussagen gibt es ca. noch 125 andere Kombinationsmöglichkeiten ;):D

LG
Momenta
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
38
Mhhh...dann müsste das aber eine robuste Katzendame sein, oder?

Ich kann ja auch nur von meinen Erfahrungen berichten. Wenn die "Jungs" sich hier nicht untereinander hätten, wäre es sicher nicht so friedlich. Denn sie haben eben doch eine etwas andere Art zu spielen. Eben rauer, mit Raufereien und Fangen Spielen. Damit wäre selbst Toffee, die einiges abkann, nicht glücklich...
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben