ich mach mir sorgen...

Nukular

Nukular

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. August 2011
Beiträge
23
Ort
Berlin
Hallo erstmal an alle hier. Wie man meinem Profil entnehmen kann bin ich ziemlich neu hier,aber ich muss die Community vorweg mal loben. Ich find es wirklich schön,dass es so viele Leute gibt, die sich hier gegenseitig helfen! :yeah:

So,nun zu meinem "Problemkind". Ich habe seit Sonntag ein kleines Katerchen (man siehe das Profilbild :pink-heart:). Ich habe ihn über die Ebay-Kleinanzeigen gefunden und mich in sein Bild verliebt. In der Anzeige stand 10 Wochen alter Kater abzugeben gegen kleinen Aufpreis.
Wir sind dann also dahin gefahren und haben uns den kleinen angeguckt.
Und jetzt gehts los: zu 1) er und seine Schwester sind auf dem Balkon gehalten worden. (und das bei dem heißen Wetter am Wochenende :( ), zu 2) es gab keine Elterntiere, zu 3) hat er die Tiere unglaublich grob angepackt und ihn dann in unsere Transportbox "gestopft".
Seit er jetzt bei uns ist "lebt" er hinter der Waschmaschine. Er kommt zum Pinkeln und Käckern vorn und das wars. Ich hab schon viele Threads hier gelesen,bei denen es dann hieß "Lasst die katzen erstmal in Frieden", "Dazu setzten und mit ihm reden oder ihm was vorlesen", "Die kommen schon von alleine,wenn sie Hunger haben" usw.
Wir haben ihn Sonntag komplett in Frieden gelassen. Er kam nicht vor. Auch nicht zum Fressen.
Am Montag morgen bin ich dann mit meinem Freund aufgestanden und habe mich im Bad auf den Boden gesetzt und sicher 4-5std mit ihm geredet. (Wirklich nur geredet) Da fing er dann sogar an zu schnurren. Nur weil ich mit ihm geredet habe :pink-heart:. Ich konnte ihn dann auch anfassen (obwohl er immernoch hinter der Waschmaschine gesessen hatte.) und ihn sogar auf den Arm nehmen. Ich hab ihm dann was zu fressen gemacht (Royal Canin für Babys bis 4 Monate) und musste ihn per Hand füttern. Getrunken hat er bis abends nicht, da haben wir ihn dann "zwingen" müssen.
Das Skurrile ist, wenn wir ihn kriegen dann krabbelt er in den Pulli und bleibt da. Lässt sich streicheln und schmusen und schnurrt wie ein Großer. Sobald wir ihn aber rausholen und auf die Couch setzen oder auf mein Kopfkissen, läuft er weg und jetzt ratet mal wohin: ... hinter die WASCHMASCHINE,richtig! -.- Die Wohnung hat er noch nicht wirklich erkundigt.
Ich weiß halt nicht,ob es daran liegt,dass er vorher nur auf einem Balkon gelebt hat oder daran,dass, ich glaube, er viiiiiiiiiiiiiiiiiel zu früh von seiner Mutter weggekommen ist. Wenn ich nämlich überlege, dass wir ihn jetzt haben und er angeblich 10 Wochen alt sein soll und die sich den kleinen vorher zugelegt haben als Spielzeug... :( ich würde schätzen er ist jetzt 8 Wochen alt.. also müssen die kleinen 5-6 Wochen alt gewesen sein, als die sie hatten.
Man das macht mich so traurig :( Was kann ich tun, dass er sich endlich zu Hause fühlt? Das er von alleine frisst? Das er uns gegenüber zutraulich wird?

ich danke euch schon mal
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Fluppes

Fluppes

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2010
Beiträge
7.107
Am Besten noch einen Welpen dazu holen. Allerdings minimum 12 Wochen alt. Und Geduld.
Nicht bedrängen, schnurren bedeutet nicht immer wohlfühlen
 
Nukular

Nukular

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. August 2011
Beiträge
23
Ort
Berlin
ich hab schon gelesen,dass es am Besten wäre einen 2. dazu zu holen, aber mein Freund möchte einfach keine 2. Katze. Ich hab gestern,als er von Arbeit kam den ganzen Abend mit ihm darüber diskutiert. Er meint, wir sollen ihn einfach machen lassen, würde schon noch werden. :(
 
Fluppes

Fluppes

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2010
Beiträge
7.107
Dann vermittelt sie bitte in ein Zuhause, in dem sie nicht alleine aufwachsen muß.

Ich verstehe nicht, daß es nicht ein natürlicher Instinkt ist, ein Tier nicht alleine zu halten. Außer Hamster vielleicht
 
Zefania

Zefania

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2011
Beiträge
3.678
Ort
Hessen
Wenn das so ist, würde ich lieber auf eine Katze, die in Einzelhaltung leben soll umsteigen und den Kleinen vermitteln.
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
4.609
ich hab schon gelesen,dass es am Besten wäre einen 2. dazu zu holen, aber mein Freund möchte einfach keine 2. Katze. Ich hab gestern,als er von Arbeit kam den ganzen Abend mit ihm darüber diskutiert. Er meint, wir sollen ihn einfach machen lassen, würde schon noch werden. :(


Reiche deinem Freund ein wenig Lektüre. Und mache ihm klar, dass ein einzeln aufwachsendes Kitten später zu erheblicher Aggression und Unsauberkeit neigen kann.

http://www.katzenmagazin.ch/cgi-bin/zcms5/skm/pdf/einzelkatze.pdf
http://de.wikipedia.org/wiki/Hauskatze#Katzen_ohne_Auslauf
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Was ist eigentlich mit dem Schwesterchen passiert? Ist sie noch auf dem Balkon?
 
Flauschwolke

Flauschwolke

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
1.595
Ort
Frankfurt/M
Er meint, wir sollen ihn einfach machen lassen, würde schon noch werden.

armer kater...........:sad:

ich hab so einen kleinen gestörten teenie Kater aus einzelhaltung übernommen, von einer Frau die ihn auch mit 6 wochen vom vermehrer gekauft hat, als spielzeug für ihre kids....er war also 10 Monate alleine, nur mit kleinkindern, frag nicht was wir mit dem erlebt haben...kratzen, beissen, fauchen...egotrips, normal bei der vorgeschichte...die Frau hat ihn übrigens abgegeben weil er haart...(halblanghaarmix)

ja auch er WIRD wieder, - aber die kindheit mit gleichaltrigen katzen die kann ihm niemand ersetzen, Gizmo muss jetzt nachlernen sozial zu werden und sich in eine katzengruppe einzufügen.

Meine Bitte, erspart ihm und euch diese bittere Lektion die immer im nachhinein schwerer sind nachzuholen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
ich hab schon gelesen,dass es am Besten wäre einen 2. dazu zu holen, aber mein Freund möchte einfach keine 2. Katze. Ich hab gestern,als er von Arbeit kam den ganzen Abend mit ihm darüber diskutiert. Er meint, wir sollen ihn einfach machen lassen, würde schon noch werden. :(


Entweder zweites Kitten oder dieses Kitten zu einem anderen vermitteln.
Alleine halten geht überhaupt nicht. Das ist grausam und gemein.
Und abgesehen davon werdet ihr, sobald er etwas älter ist, wenig Spass an ihm haben. Er wird die Bude zerlegen und entweder aggressiv werden oder unsauber.
 
Nukular

Nukular

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. August 2011
Beiträge
23
Ort
Berlin
  • #10
Reiche deinem Freund ein wenig Lektüre. Und mache ihm klar, dass ein einzeln aufwachsendes Kitten später zu erheblicher Aggression und Unsauberkeit neigen kann.

Wie gesagt, ich habe den ganzen Tag gestern hier gestöbert und mich informiert etc. und ihm das alles gestern gesagt und gezeigt. Er argumentiert eben damit, dass es ja nun genug andere Katzen gibt, die auch allein groß geworden sind. Er ist wirklich sauer geworden gestern, weil ich nicht locker gelassen hab :(

Die Schwester war angeblich schon vermittelt. ich weiß also nicht wirklich,was mit der Kleinen ist. Ich hoffe sie hat ein liebevolles zu Hause gefunden. Der Balkon war wirklich nicht schön
 
Julee

Julee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. April 2011
Beiträge
134
Ort
Stralsund
  • #11
hol ihm einen spielkamerad. Ihr arbeitet sicher udn dann wird er dir bald leid tun, weil er immer alleine vor der tür sitzt und wartet das einer heim kommt.. und für den kleinen ist es schöner jemanden zum spielen zu haben, und ein zweiter racker fällt in dem alter nicht auf.. im gegenteil dann beschäftigen sie sich miteinander.ansonsten abwarten und tee trinken, ist halt alles neu für ihn:smile:
 
Werbung:
Zefania

Zefania

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2011
Beiträge
3.678
Ort
Hessen
  • #12
Wie gesagt, ich habe den ganzen Tag gestern hier gestöbert und mich informiert etc. und ihm das alles gestern gesagt und gezeigt. Er argumentiert eben damit, dass es ja nun genug andere Katzen gibt, die auch allein groß geworden sind. Er ist wirklich sauer geworden gestern, weil ich nicht locker gelassen hab :(

Die Schwester war angeblich schon vermittelt. ich weiß also nicht wirklich,was mit der Kleinen ist. Ich hoffe sie hat ein liebevolles zu Hause gefunden. Der Balkon war wirklich nicht schön

Sag ihm eben wie wichtig es dir ist, wenn du deinem Freund was wert bist, wird er deine Entscheidung auch akzeptieren können und vielleicht auch einsehen, dass es besser so ist, wenn der Spielkamerad erstmal da ist.
 
Fluppes

Fluppes

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2010
Beiträge
7.107
  • #13
Wie gesagt, ich habe den ganzen Tag gestern hier gestöbert und mich informiert etc. und ihm das alles gestern gesagt und gezeigt. Er argumentiert eben damit, dass es ja nun genug andere Katzen gibt, die auch allein groß geworden sind. Er ist wirklich sauer geworden gestern, weil ich nicht locker gelassen hab :(

Schießen Dir da nicht die Tränen in die Augen mit dem Wissen, wie die Katze allein Zuhause hockt, wenn ihr unterwegs seid? Schau Dir mal Videos an von 2 Welpen, wie die durch die Bude flitzen und raufen.

Da müßte jedem, der einen Welpen alleine hält, sich der Magen drehen vor schlechtem Gewissen!
 
Nukular

Nukular

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. August 2011
Beiträge
23
Ort
Berlin
  • #14
Schießen Dir da nicht die Tränen in die Augen mit dem Wissen, wie die Katze allein Zuhause hockt, wenn ihr unterwegs seid?

Ich hab 2 Wochen Urlaub und bin seit Sonntag immer bei dem kleinen. Er war keine Minute allein. Just in diesem Moment sitzt er auch wieder in meinem Pullover und lässt sich kraulen. :pink-heart:
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #15
Wie gesagt, ich habe den ganzen Tag gestern hier gestöbert und mich informiert etc. und ihm das alles gestern gesagt und gezeigt. Er argumentiert eben damit, dass es ja nun genug andere Katzen gibt, die auch allein groß geworden sind. Er ist wirklich sauer geworden gestern, weil ich nicht locker gelassen hab :(


Was dein Freund dazu sagt, ist für das Kätzchen total irrelevant :)
Dass ein Kätzchen unbedingt Gesellschaft braucht, hängt nicht von seiner Meinung ab.
Du kannst eigene Entscheidungen treffen und in dem Fall ist das tatsächlich angesagt.
Oder eben einen neuen, besseren Platz für das Kitten suchen.
 
Catlady1969

Catlady1969

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
4.829
Ort
Berlin
  • #16
Klasse, daß Du Dich so ins Zeug legst und für den Zwerg nur das Beste möchtest :)
Aber wenn Dein Freund nicht einsehen kann, daß ein Kätzchen allein zum Vereinsamen verdammt ist, wäre es wirklich besser, den Kleinen in liebevolle Hände zu anderen Katzen abzugeben.
Ihr könnt noch so viel Spielen und Liebe geben, eine ordentliche Rauferei und Verfolgungsjagd durch die ganze Bude könnt Ihr nicht wettmachen.
Und das wird Deinem kleinen Kater auf jeden Fall fehlen, so daß eine Fehlprägung so gut wie vorprogrammiert ist.
Wenn nicht durch Pinkeln und Rummiauen, dann vielleicht durch Resignation...

Bitte sprich nochmal ruhig mit Deinem Freund und gib ihm all die guten Argumente für eine zweite Katze, wünsche Euch viel Erfolg.
 
empi

empi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2011
Beiträge
327
Ort
Hamburg
  • #17
Und was ist nach deinem Urlaub? Dann ist er tagsüber ganz allein?
Wenn dein Freund so gar nicht zu einer zweiten Katze zu bewegen ist, dann würde ich auch sagen vermittelt den Kater jetzt in liebevolle Hände mit kätzischem Spielpartner.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #18
Ich hab 2 Wochen Urlaub und bin seit Sonntag immer bei dem kleinen. Er war keine Minute allein. Just in diesem Moment sitzt er auch wieder in meinem Pullover und lässt sich kraulen. :pink-heart:


Du bist aber keine Katze. Du kannst ihm kätzische Gesellschaft nicht ersetzen. Und du wirst nicht die nächsten 15 Jahre rund um die Uhr zu Hause sein, vermute ich mal.
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #19
Wie gesagt, ich habe den ganzen Tag gestern hier gestöbert und mich informiert etc. und ihm das alles gestern gesagt und gezeigt. Er argumentiert eben damit, dass es ja nun genug andere Katzen gibt, die auch allein groß geworden sind. Er ist wirklich sauer geworden gestern, weil ich nicht locker gelassen hab :(

In diesem Fall und wenn Du meinst, er ist nicht rumzukriegen, dann musst Du über deinen Schatten springen und den Kleinen zu einem anderen Kitten abgeben.

Oder halt den Freund wechseln :aetschbaetsch2:
 
Flauschwolke

Flauschwolke

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
1.595
Ort
Frankfurt/M
  • #20
Ich hab 2 Wochen Urlaub und bin seit Sonntag immer bei dem kleinen. Er war keine Minute allein. Just in diesem Moment sitzt er auch wieder in meinem Pullover und lässt sich kraulen.

wirst du ihm auch das fell lecken und ihm die Öhrchen putzen?
willst du mit ihm über die schränke toben?
möchstes du mit ihm aus eniem napf um die wette schlabbern?

du meinst es gut, aber du bist keine katze...sorry, streicheln ersetz kein katzenkumpel:(
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
4
Aufrufe
905
LaLuna**
L
S
Antworten
11
Aufrufe
2K
Andrea.A
J
Antworten
11
Aufrufe
3K
J
P
3 4 5
Antworten
91
Aufrufe
11K
PustePluemchaen
P
bimata
Antworten
13
Aufrufe
2K
jersey

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben