Eine muss dringend abnehmen, eine zunehmen

fancypants

fancypants

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2015
Beiträge
991
Ort
Franken
  • #21
Zum Problem mit den Futtersorten kann ich leider nichts beitragen.

Aber ich hatte auch so einen "Hungerleider" aus dem Tierheim und wir haben auch die Radikalkur mit ihr durchgezogen und einfach stumpf den Napf so lange voll gemacht bis sie nichts mehr möchte.

Die ersten Tage waren die schlimmsten, da hat sie wirklich so lange gefuttert bis es oben wieder raus kam.
Sie hat auch ein recht schnell bisschen zugelegt in der Zeit.
Aber es hat sich definitiv gelohnt.
Bei uns hat es nur ein paar Wochen gedauert bis sie endlich verstanden hatte das es hier immer genug zu essen geben wird und ein vernünftiges Sättigungsgefühl entwickelt hatte.

Heute isst sie ganz normal und lässt auch was stehen wenn der Hunger nicht groß ist und hält ihr Gewicht eisern im Normalbereich :)
Also nur Mut.
 
Werbung:
Delora

Delora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
990
Ort
NRW
  • #22
Okay, letzte Nacht hat Violet wieder erbrochen. Ihre Gastritis und Futtermitteltests sind noch nicht vorbei.

Dafür gab es heute früh für Beide Integra Sensitive (das ist mit Vollkornreis und so feste, dass ich immer ein wenig warmes Wasser hinzurühre, damit es für Violet kaubar wird) und so ist die Schale schon ganz schön voll, wenn es angerührt ist.
Diesmal haben sie etwas liegen gelassen und Violet hat (teu*teu*teu) bisher nicht erbrochen.
Wie ist das? Wenn sie dann nach fünf Stunden die Reste mal so langsam aufgefuttert haben, sofort nachlegen oder warten, bis sie wieder richtig hungrig sind und wieder was fordern?
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #23
Hier steht immer Futter rum. Angeblich soll gerade das ja zu mäkeligen Katzen führen, die nicht mehr alles fressen. Kann einem ja nur recht sein, wenn Katze abnehmen soll :D
 
Delora

Delora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
990
Ort
NRW
  • #24
Die gute Nachricht: Sie lässt inzwischen auch mal was stehen. Überhaupt frisst Violet insgesamt eigentlich mehr, als Lotti. Für die kurze Zeit, seitdem ich das versuche, ist das schon sehr gut.

Besonders Sorten mit Reis sorgen dafür, dass hier sogar mal etwas weggeworfen werden muss. Stückchen in Gelee füttern wir momentan eher gar nicht, Beutelchen erstrecht nicht und die großen Dosen helfen offenbar, dass sie irgendwo ihr Limit finden.

Anfangs war es sehr viel und sehr oft, etwa 800g bis 1000g am Tag für beide zusammen. Ich fange um 5 Uhr an mit 300g (fast eine Dose für zwei Katzen), um 6 Uhr oder 8 Uhr erfolgt dann der Rest aus der Dose. Um 11 ist dann der letzte Rest verschwunden und ich werde von ihnen drauf aufmerksam gemacht und ich fülle nach... bis 17 Uhr reicht es dann oft, aber dann geht es wieder los und so weiter bis Mitternacht...

Ich schreibe jetzt jede Kleinigkeit auf und bin erstaunt, wie oft sie am Tag etwas bekommen und auch haben wollen. Doch immerhin sind wir nach einer knappen Woche bei
400 g Frühstück
100 g Mittagessen
300 g Abendessen
20g Mitternachtsnack
angekommen. Das sind schonmal nur noch vier Mahlzeiten und nur noch knapp über 800g.

Ich beschränke mich gerade auf die Sorten CFF und Christopherus, weil das hier wohl das hochwertigste Futter ist. Wobei sie bisher nur vom Integra sensitive und vom Macs etwas stehen gelassen haben und das wohl gut sättigt und ich deswegen nicht ganz vom Speiseplan streichen möchte.

Die schlechte Nachricht: Lotti frisst zwar insgesamt "nur noch" ca. 300 - 400 g am Tag, was insgesamt im Gegensatz zu sonst nicht so viel zu sein scheint, allerdings hat sie weiter zugenommen und jetzt die 7kg Marke geknackt und ihre Körpermasse macht mir wirklich Angst. Sie wiegt jetzt ungefähr doppelt so viel, wie sie wiegen dürfte und die Beine schauen kaum noch unter ihrem Körper heraus.
 
Delora

Delora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
990
Ort
NRW
  • #25
Sie hat weiter zugenommen, ist jetzt bei 7,2 Kilo. Inzwischen ist der Bauch auch prall, wie ein fest aufgepumpter Ball, trotzdem Futter übrig gelassen wird, wird nach wenigen Stunden schon wieder gebettelt.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #26
Ich würde auf jeden Fall noch mal ein Blutbild inkl. Schilddrüse udn eventuell auch einen Organschall machen lassen.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #27
Hattet ihr nicht auch Giardien, bilde mir das ein, heute irgendwo gelesen zu haben.

Also so wirklich normal wirkt mir das nichtmehr, deswegen würde ich mich Eifelkater anschließen.

500g in nichtmal 14 Tagen + praller Bauch, das würde ich genauer untersuchen lassen.
 
Delora

Delora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
990
Ort
NRW
  • #28
Wir hatten Giardien, aber die beiden Kotprofile, die ich im Anschluss gemacht habe, sind frei von Parasiten oder anderen Schurken. So ist sie auch mega-fit, spielt momentan sehr viel, springt auch bis auf den Schrank und wieder runter... sie wirkt wie eine junge Katze, ist agil, sauber, freundlich, das Fell glänzt und ist weich, sie riecht gut, hat prima Zähne, das letzte Blutbild von Juni war toll...

Sie mäkelt auch schonmal, wenn ich das Integra wegen Violet anbiete. Das mag sie nicht. Bis vor kurzem hat sie ja auch ständig was bekommen, wenn sie gebettelt hat, selbst wenn die Schüssel noch halbvoll war, eben weil Violet mitbettelt. Inzwischen bin ich mir nicht mehr sicher, ob sie nicht aus Langeweile bettelt.
 
K

Kanoute

Forenprofi
Mitglied seit
20. November 2014
Beiträge
16.157
  • #29
Also ohne die beiden Kotprofile hätte ich gesagt, lass sie mal entwurmen....vor allem da sie ja auch rausdürfen und manchmal Mäuse fangen. ..entwurmt sind sie oder?

Aber so würde ich sagen, mehr Bewegung, arbeiten fürs Essen....
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #30
Mir ist es trotzdem schleierhaft, wie eine Katze mit dem Futter und diesen Futtermengen in dieser kurzen Zeitspanne ein halbes Kilo zugelegt haben soll.
 
K

Kanoute

Forenprofi
Mitglied seit
20. November 2014
Beiträge
16.157
  • #31
Ja mir auch....sollte auf jeden Fall abgeklärt werden....
 
Werbung:
Delora

Delora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
990
Ort
NRW
  • #32
Ich kanns Euch echt nicht erklären. Sie frisst wirklich eine ganze Menge, ist auch eher eine weniger große Katze und anscheinend echt ein Energiesparmodell. Ihr Grundumsatz scheint recht gering zu sein, trotzdem sie so ganz munter ist.

Aber ja, ich denke sie muss nochmal zum Tierarzt. So langsam habe ich extreme Angst, dass sie eine Diabetes entwickelt.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #33
Frag mal Siru....sie hat glaube ich auch eine untypische Schildrüsenkatze, die bei Überfunktion zunimmt anstatt abzunehmen......vll. kannst du sie mal anschreiben und die Symptomatik abgleichen....
 
Delora

Delora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
990
Ort
NRW
  • #34
Meine Tierärztin ist diese Woche noch in Urlaub, mein Ersatztierarzt sagt, dass es schon so lange besteht, dass ich noch eine Woche abwarten kann, bis sie wieder da ist.

Ich schau mal, dass ich Siru anschreibe. Wobei, so lange ich keine Diagnose habe (und das geriatrische Profil war ja letztens noch sehr gut), möchte ich ungern gleich die Pferde scheu machen. Sie hat ja auch zwischendurch fressen dürfen, so viel sie wollte und hat ordentlich zugelangt...

Ihr wolltet doch Fotos von Oben, wo sie steht:

IMG_20151013_114951_zpssk8ltaqe.jpg


IMG_20151013_114000_zpsi3tuvj5e.jpg


IMG_20151013_115003_zpsfy4ufev7.jpg


IMG_20151013_113947_zpsn8rahx6h.jpg
 
Delora

Delora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
990
Ort
NRW
  • #35
Was mache ich bloß mit dieser Katze? Um 18 Uhr hatte sie Abendessen, 200g Christopherus zwischen den beiden Katzen geteilt, und nun bettelt sie schon wieder...
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #36
Hast du schon mal versucht, ihr Futter zu strecken? Mit irgendwas, was wenig Kalorien hat, aber eben Masse bringt, damit sie vom Gefühl her satt ist.

Mir fällt da gerade nur Lunge ein. Wenn man die kocht, kann man sie auch gut schneiden und dann unter das Futter mischen. Allerdings vorsichtig anfangen, es gibt Katzen, die bekommen auf Lunge Durchfall.
Kuheuter könnte auch gehen.

Bei Katzen habe ich sowas noch nie gebraucht, aber bei Hunden funktioniert das prima.
 
Delora

Delora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
990
Ort
NRW
  • #37
Hab ich noch nicht versucht, kann ich aber gerne probieren.
 
Delora

Delora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
990
Ort
NRW
  • #38
Lunge war nicht so der Renner, aber ich habe das Futter gestern erfolgreich mit rohen Champinons gestreckt.

Noch eine Frage: Fütterungsempfehlungen (sowohl Barf als auch Dose) richten sich ja nach dem Katzengewicht. Vielleicht ist das jetzt eine absolut dämliche Frage, aber geht ihr da nach Sollgewicht oder nach Istgewicht?

Also Violet als große Katze dürfte gerne 6,4 Kilo wiegen, ist aber mit 5,8 etwas drunter.
Bei 20-35 Gramm Fleisch pro Kilo Katze sind wir mit derzeit 200 - 250 Gramm Nassfutter gut im Rahmen und wie gesagt, sie sollte ja zunehmen. Also bin ich hier eigentlich schon auf einem guten Weg.

Lotti wiegt 6,9 Kilo (ein wenig hat sich anscheinend schon getan) und sollte etwa 4 bis 4,5 Kilo wiegen. Das wären dann max. 150 Gramm, wenn ich von Normalgewicht ausgehe, eher 80 Gramm... nur kriegt sie dann bei dem Übergewicht noch genug Mineralstoffe und Vitamine?
Gehe ich also von dem jetzigen Gewicht aus oder dem Gewicht, dass sie haben sollte?

Wie gesagt, Füttern bis zum Umfallen geht bei ihr nicht.
 
Shiela

Shiela

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. August 2014
Beiträge
166
Ort
Schwoabenländle
  • #39
Ich würde da langsam runterreduzieren, also wenn bei Ihrem jetzigen Gewicht steht 150 gr. und beim gewünschten Gewicht 80 gr. würde ich erstmal eine ganze Zeit 140/130 gr. füttern. Wenn du merkst´s sie hat ein bisschen abgenommen auf 110/120 gr. gehen usw. usw...
 
Delora

Delora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
990
Ort
NRW
  • #40
Sie hat wirklich ein Problem mit dem Sättigungsgefühl. Ich füttere beide ja derzeit getrennt (Violet frisst aber immer noch zu wenig und lässt zu viel stehen) und Lottis Futter wird mit Gemüse aller Art gestreckt.

Wenn sie ungestrecktes Futter bekommt, inhaliert sie es nur. Da ist nichts mit kauen oder warten, das wird geschaufelt. In wenigen Augenblicken ist es weg und sie bettelt sofort, oder geht an die Tür und kratzt, weil sie Violets Futter möchte. Die frisst wie gesagt zu wenig und immer noch recht langsam, weshalb man das eigentlich aussitzen müsste.

Dank dem Gemüse frisst Lotti aber langsamer. Zuerst versucht sie um das Gemüse herum zu fressen, leckt es eigentlich nur ab, doch da sie dabei gute zehn Minuten braucht, wird sie von dem wenigen Futter (immerhin hochwertige Sorten) auch satt und bettelt nicht danach, fängt nicht an, die Tür zu zerkratzen und wenn sie im laufe des Tages noch Hunger bekommt, frisst sie auch den Gemüserest im Napf, an dem dann nur noch minimal Futter klebt. Sie nimmt langsam ein wenig ab. Sie bettelt auch nicht mehr so viel, seitdem sie feste Zeiten hat.

Hatte ich schon gesagt, dass ihr geriatrisches Profil, die Pankreas und Schilddrüsenwerte genial waren? Da war KEIN Wert ausgeschlagen. So ein Blutbild habe ich noch nie gesehen. Wahnsinn.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

W
Antworten
9
Aufrufe
3K
EagleEye
A
Antworten
345
Aufrufe
4K
dojo
Nono
Antworten
2
Aufrufe
2K
Nono
elderberry
Antworten
6
Aufrufe
511
Kirschsaft
Kirschsaft
fayesworld
Antworten
10
Aufrufe
4K
fayesworld
fayesworld

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben