Ein neuer Versuch: 24/7 hochwertiges Nafu trotz dicker Katze ohne Futterbremse?

E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #21
Werbung:
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
1.035
  • #22
Ich würde es so machen, dass morgens die Näpfe mit genanntem NF gefüllt werden, dass es mind bis mittags für beide reicht. Die Sorten die Tiger mag sind ja nicht schlecht. Dann um 18h bekommt Mini Barf und Tiger sein TF.
 
M

minitiger

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2014
Beiträge
95
  • #23
Katdina: Wir haben keine Futterkiste mit Chipklappe mehr. Ich hatte bei dem Versuch damals nur für ein paar Tage die Klappe hier und offen gelassen, um Tiger daran zu gewöhnen. Es gab auch nicht 24/7 Trofu, sondern nur ein paar Leckerlie zum reingehen unter Aufsicht. So haben wir die 2 auch an die Transportkörbe gewöhnt, heute schlafen sie darin.
Die Klappenkiste haben wir wieder abgeschafft, da es nicht funktioniert hat.

Eifelkater: Eignet sich Barf denn zum Stehen lassen den ganzen Tag? Es handelt sich dabei ja um rohes Fleisch. Und dass Mini dann nicht an Tigers Futter geht, das glaube ich nicht. :yeah: Sie hat gestern abend auf einen Schlag 200 g Petnature gefuttert, den Rest konnte ich dank Schlaf nicht mehr beobachten. Tiger habe ich zwischendurch futtern hören, während Mini bei mir unter der Bettdecke geschlafen hat.

Müsste man dann bei Barf nicht auf wieder kontrollierte Mahlzeiten einführen, oder könnte das Futter dann auch den ganzen Tag zur Verfügung stehen?
 
M

minitiger

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2014
Beiträge
95
  • #24
Ich würde es so machen, dass morgens die Näpfe mit genanntem NF gefüllt werden, dass es mind bis mittags für beide reicht. Die Sorten die Tiger mag sind ja nicht schlecht. Dann um 18h bekommt Mini Barf und Tiger sein TF.

Schade, dass es in diesem Forum keinen Button für "hilfreich" gibt. So klingt es wirklich gut. Für Nachts gibt es dann aber auch ausreichend Nassfutter, sonst muss ich um 4.00 Uhr aufstehen zum Katzen füttern. :D
Also: 18:00 Uhr Barf für Mini, Trofu für Tiger, danach Nassfutter bis zum Umfallen bis Morgens und bevor ich das Haus verlasse wird nochmal ordentlich Nassfutter nachgefüllt.

Der Futterautomat liest sich wirklich spitze und mir wäre es das wirklich wert, wenn es zuverlässig funktioniert. Ich frage mich nur, ob Katze Nr. 2 dann nicht doch irgendwie Futter von der Seite klauen kann. Das müsste sich im Test zeigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #25
Barf kannst du länger stehen lassen als Dosenfutter. Es ist auch im Sommer bei Fliegen kurioserweise wesentlich unbeliebter. Ich denke das liegt daran, das Barf im Gegensatz zu Dose weitaus weniger Geruchsintensiv ist.

Hier wir die Tagesbarfportion auf zweimal aufgeteilt, sollte zwischendurch mal leer sein, wird allerdings nachgefüllt.
 
M

minitiger

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2014
Beiträge
95
  • #26
Barf kannst du länger stehen lassen als Dosenfutter. Es ist auch im Sommer bei Fliegen kurioserweise wesentlich unbeliebter. Ich denke das liegt daran, das Barf im Gegensatz zu Dose weitaus weniger Geruchsintensiv ist.

Hier wir die Tagesbarfportion auf zweimal aufgeteilt, sollte zwischendurch mal leer sein, wird allerdings nachgefüllt.

OK, das klingt nicht schlecht. Allerdings denke ich, dass Tiger sich dann zwischendurch weniger bedienen würde als am Nassfutter, da er das ja vorzieht.
 
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
1.035
  • #27
Und ich würde Mini auch nicht unbedingt wöchentlich wiegen. Nicht, dass dich verunsichert zu sehen, dass Mini tatsächlich erstmal wieder zulegt;)

Bei Tiger hingegen finde ich es sinnvoll.
 
M

minitiger

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2014
Beiträge
95
  • #28
So, ein erstes Resümee nach 24 Stunden: beide Katzen haben zusammen 600 g Nassfutter geschafft. Gestern Abend gab es 400 g, heute morgen gegen 7 nochmal 200 g. Als ich um 15.00 Uhr kurz zu Hause war, war noch etwas Nassfutter übrig. Gegen 18:00 Uhr war nichts mehr übrig, die Katzen überfielen mich aber nicht hungrig an der Haustür wie sonst. Sowohl Mini als auch Tiger wirkten satt. :zufrieden: Die 2 haben dann etwas zu futtern bekommen, Tiger 30 g Applaws Trofu, das er bis auf 5 Stück geschafft hat. Mini hat eine 70 g-Dose Shesir bekommen, davon hat sie aber etwa nur 40 g geschafft, den Rest stehen lassen. Darüber hat Tiger sich dann später her gemacht. Seit 18.00 Uhr steht kein Futter mehr rum, die zwei sind aber definitiv pappsatt. Ich werde erst wieder Nachschub verteilen, wenn sie entweder Hunger anmelden oder wir ins Bett gehen (gegen 23.00 Uhr etwa). Dann werden sie wieder 400 g bekommen für die Nacht. Leider hatte eine Katze heute Durchfall, ich weiß aber nicht welche, da ich es nicht mitbekommen habe.

Die Zusammenfassung von heute: 670 g Nassfutter verdrückt, beide (!) Katzen definitiv satt, eine Katze hatte Durchfall. Das muss nichts ungewöhnliches sein, passiert hier schon ab und zu mal. Mal schauen, ob sich das in den nächsten Tagen legt.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #29
Das mit dem Durchfall kann an einigen Futtersorten liegen.....Futter mit hohem Herz und/oder Leberanteil kann schon mal Durchfall verursachen.
 
K

katdina

Forenprofi
Mitglied seit
29 März 2013
Beiträge
1.035
  • #30
Na das hört sich doch schon mal gut an. So wurde ich weiter machen und beobachten.
 
M

minitiger

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2014
Beiträge
95
  • #31
Es war kein richtig flüssiger DF, nur ein Haufen breiiger Kot. Haben wir hier hin und wieder mal. ;)

Noch ein Bildchen von den satten Kratzen:

19894653fy.jpg
 
Werbung:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #32
ich finde sie ehrlich gesagt schon etwas moppelig.

Ich hatte es auch irgendwo geschrieben, das sie schon sehr wenig bekommt.

Aber du darfst auch nicht vergessen, das deine Katze Cortison bekommt. Cortison greift in den Stoffwechsel ein, und löst u.a. Heißhunger aus. Von dem her denke ich, das es bei dir wirklich nicht möglich sein wird, sie so viel fressen zu lassen wie sie möchte.

Allerdings könnte Barf für die Katze dabei helfen. Hier kannst du die Zusammensetzung bestimmen. Du kannst ihr z.B. ins Barf Sachen wie Lunge mischen, dann kann sie eine richtig große Portion reinhauen, und hat trotzdem nicht so viel Kalorien.
Da gibt es bestimmt noch andere Sachen, ich weiß die nur gerade nicht, weil ich dieses Problem noch nicht hatte.
Was du nicht machen darfst, du darfst den Fettgehalt nicht übermässig senken. Also sonderlich unter 8 % solltest du nicht kommen. Weil sonst bleibt das gewünschte Sättigungsgefühl aus.

Seit wann bekommt sie das Cortison schon? Weiß du, worauf sie allergisch ist? Wie alt sind die beiden überhaupt?
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #33
Was du nicht machen darfst, du darfst den Fettgehalt nicht übermässig senken. Also sonderlich unter 8 % solltest du nicht kommen. Weil sonst bleibt das gewünschte Sättigungsgefühl aus.

Kennst du Nassfutter mit so hohem Fettgehalt? Die meisten dümpeln ja zwischen 6 und 7 % rum.
 
M

minitiger

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2014
Beiträge
95
  • #34
Starfairy: Die Katze bekommt Cortison erst seit 3 Monaten, ein Nimmersatt ist sie seit 8 Jahren. Ich habe keinen Unterschied zwischen vorher und nachher bemerkt. Ich werde rechtzeitig die Notbremse ziehen, wenn Mini zu viel zunimmt. Sie ist immer noch mopsig, keine Frage, aber viel von dem "Haufen" Katze ist auch überschüssiges Fell. Wäre sie ein Mensch mit einem Gewicht von 55 kg, dann hätte dieser Mensch nach eine Abnahme von 75 kg auf 55 kg vermutlich auch überschüssige Haut.

Heute Nacht haben die Katzen gemeinsam nur 100 g von einer 400 g-Dose gefressen, anscheinend sind sie immernoch gesättigt. Ich denke die Reste sollten bis heute Abend reichen. Wir werden sehen, wo sich die Menge einpendelt und ob beide Katzen damit zurecht kommen.
 
M

minitiger

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2014
Beiträge
95
  • #35
Status Tag 2: Zwischen gestern, 23:00 Uhr und heute, 18:00 Uhr wurden etwa 370 g Nassfutter verdrückt. Tiger hat zusätzlich noch 20 g Trockenfutter und 1 TL Käsepaste verdrückt.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #36
Das klingt ja echt gut, vielleicht packt sie es ja doch.

Eifelkater, stimmt, Dosen gibt es praktisch so gut wie keine mit so hohem Fettgehalt. Allerdings bin ich mir auch nicht sicher, wie die das rechnen. Ich weiß nicht, ob Rohfett in Dosen das gleiche ist wie das Gesamtfett im Barf.

Vielleicht kämen die Katzen bei den Dosen ja auch mit viel weniger aus, wenn der Fettgehalt höher wäre?

Abr beim Barf ist 8 % schon untere Grenze, und das hat man bei normalem Futterfleisch schon locker nur mit Fleisch drin. Ohne zusätzliche Fettzugabe.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #37
Abr beim Barf ist 8 % schon untere Grenze, und das hat man bei normalem Futterfleisch schon locker nur mit Fleisch drin. Ohne zusätzliche Fettzugabe.

Nicht bei allem...Ich hatte das letzte Mal ein Rezept nur mit Hähnchenbrust.....da lag ich deutlich drunter....aber da es das im Wechsel mit Ente solo gab, die ja mehr als genug davon hat, hab ich da auch kein Fett zugegeben.
 
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
  • #38
Ich habe hier auch eine zierliche Katze mit vor allem winzigen Pfoten die mit 6kg auf mir herumtrampeln :D

Seit sie Barf futtert so viel sie will, bleibt das Gewicht bei ca 6kg. Bei NaFu war es zwischen 5,5 und 7,5 kg immer Jo-Jo je nach Rationierung.

2,5 mg Cortison/Tag sind natürlich auch eine Menge die ordentlich Hunger und Durst machen! Das kann auch Wassereinlagerungen hervorrufen.
Könnt ihr reduzieren? (Wir sind von anfangs 5mg/Tag auf mittlerweile 0,75mg/Woche und es macht sich deutlich im Fressverhalten bemerkbar)
 
M

minitiger

Benutzer
Mitglied seit
15 August 2014
Beiträge
95
  • #39
Trifetti: Wir schleichen das Cortison grade aus. Sie hat vor ein paar Wochen noch 5 mg bekommen und wird jetzt über ein paar Wochen runtergefahren.

Ich darf verkünden: von 420 g Almo Nature waren heute Morgen noch etwa 50 g da, das sollte bis heute Mittag reichen. Heute Abend kann ich endlich das Futterpaket von STO von der Post abholen, dann gibt es keine Ausweichdosen vom Fressnapf mehr. :grin:
Und ich sollte mal Fleisch einkaufen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
  • #40
Ups sorry, ich hatte glaube ich nur die erste Seite gelesen!

Ich habe mir angewöhnt das Futter mit reichlich Wasser zu verlängern. Füllt ja auch den Magen ;) und die KortisongabeKatze braucht ja auch mehr Flüssigkeit.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
12
Aufrufe
14K
Suse21
Suse21
2
Antworten
35
Aufrufe
2K
Puschlmieze
Puschlmieze
Antworten
13
Aufrufe
1K
Mietzie
Antworten
11
Aufrufe
19K
Nicht registriert
N
Antworten
13
Aufrufe
2K
Findscha
Findscha
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben