Durchfall und Erbrechen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
ClemzMelly

ClemzMelly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2012
Beiträge
207
Ort
Cuxhaven
Bis gestern waren Lilou und ich noch "Hatschi-Schwestern"; beide erkältet, wobei es mich um einiges schlimmer erwischt hat. Lilou nieste nur ab und zu mal.

Heute morgen fand ich eine Durchfallspur im Flur - breiig bis flüssig. Mir war sofort klar, dass das von Lilou und nicht vom Kater kam.
Mein Freund fand dann auch noch einen kleinen Fleck schleimige Katzenkotzen.

Seit heute morgen um fünf hat Lilou vier mal gekotzt. Einmal sogar gelbe Flüssigkeit (Galle). Ich hab das Futter weggelassen und ihr in die Nähe ihres Lieblingsplatzes Wasser hingestellt. Sie hat auch getrunken, aber das Wasser nach ner knappen Stunde wieder ausgespuckt.
Ich bin mir nicht sicher, ob sie vorhin gesabbert hat oder ne Schniefnase hat, aber vorhin hat sie sich geschüttelt und in ihren Schnurrbarthaaren hingen klare Tröpfchen.

Augenscheinlich geht es ihr gut, aber das Auge einer Katzenmutti sieht, dass sie nicht ganz auf der Höhe und ein wenig schlapp ist. Sie schmatz viel, schüttelt sich und sieht irgendwie immer so aus, als wolle sie gleich niesen. Kurz darauf rennt sie dann los und kotz.

Sie liegt jetzt bei mir und ist schmusig. Ich hab gelesen, dass man Babynahrung geben kann, sonst würde ich nachher Hühnchen kochen.
Ab wann sollten wir zum Arzt? Mein Freund kommt heute Nachmittag wieder, der hat das Auto. Oder sollte ich heute noch abwarten? Unser TA ist auch Samstags erreichbar.

Für Ratschläge, auch hinsichtlich der Fütterung und evtl. Ideen, was das Mäuschen hat bin ich sehr dankbar. :zufrieden:

Liebe Grüße
Melly
 
Werbung:
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.213
Fahrt heute mit ihr zum Tierarzt.

Sie hat sich warscheinlich einen Magendarm Infekt eingefangen.
Hat sie Fieber?

Als Futter würde ich ihr Schonkost anbieten.
Gedünstetes Hünchen oder Gedünsteter Fisch wir meistens gern genommen.
 
ClemzMelly

ClemzMelly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2012
Beiträge
207
Ort
Cuxhaven
Also, ihre Nase ist nicht zu trocken und kühl, die Pfötchen sind auch nicht heiß (so guckt man doch, ob sie Fieber haben oder? Ein Thermometer für die Miezen hab ich nicht.) Schonkost hatte ich auch schon überlegt, aber doch erst in ein paar Stunden, oder? Da sie nicht mal Wasser bei sich behält.
 
ClemzMelly

ClemzMelly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2012
Beiträge
207
Ort
Cuxhaven
Kann das denn mit ihrem Schnupfen zusammen hängen? Geschwächte Abwehrkräfte? Wo kriegt eine Wohnungskatze eigentlich einen Magenvirus her? :confused:
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.213
Fieber messen funktioniert nur Rektal.
Bitte niemals auf so einen blödsinn wie warme/kalte Nase oder ähnliches verlassen.
(Sorry,hab grad das Bild vor Augen wie ich bei einem meschen Fieber messe in dem ich ihn an die Nase oder die Ohren fasse:D)

Eine Wohnungskatze kann sich direkt beim Menschen anstecken.(Zoonosen)
Und auch wir tragen ja viele Vieren und Bakterien mit in die Wohnung.

Ist den deine Katze geimpft?
 
ClemzMelly

ClemzMelly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2012
Beiträge
207
Ort
Cuxhaven
Haahaaa :aetschbaetsch1:
Ja, sorry, hatte das mal so gelesen. Dann weiß ich leider nicht, ob sie Fieber hat.
Ja, geimpft ist sie.

...:verstummt: wer hat denn hier nen Magenvirus eingeschleppt ... ich sollte mal ein ernstes Wörtchen mit meinem Freund reden ;););)
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.213
Dein Freund traut sich aber was.:massaker::omg:

Ja das mit Nase/Ohr ließt man leider noch oft.:yeah:

Gut das sie Geimpft ist,da kommen die ganzen bösen Erkrankungen ja schon mal nicht in frage.
Aber du solltest schon mit ihr zum TA fahren.Da bist du auf der sicheren Seite.
Selbst wenn es"nur"ein harmloser Virus sein sollte kann es ihr morgen schon sehr viel schlechter gehen.
Wenn wir Menschen erkennen das es unseren Tieren schlecht geht,muß es ihnen schon sehr schlecht gehen den sie versuchen immer,wie es ihnen die Natur Vorgibt nicht zu Zeigen das sie krank sind.
Können sie das nicht mehr,dann geht es ihnen schon sehr schlecht.
So lange solltest du nicht warten.
 
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Meine beiden sind auch nur Wohnungskatzen und es hatte beide vor ein paar Wochen schwer erwischt.

An deiner Stelle würde ich sehr kurzfristig zum TA gehen.
 
ClemzMelly

ClemzMelly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2012
Beiträge
207
Ort
Cuxhaven
Da die kleine Maus in der letzten Stunde noch zwei mal gekotzt hat und einmal davon sogar auf die Couch (scheiß auf die Couch, aber wenn ich eins über diese Katze sagen kann, dann dass sie IMMER von der Couch runterspringt eh sie sich übergibt), steht es vollkommen außer Frage, dass wir nachher zum TA fahren. Um 17 Uhr hat er wieder auf.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.213
  • #10
Melde dich mal wenn du vom Tierarzt wieder zurück bist.
 
ClemzMelly

ClemzMelly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2012
Beiträge
207
Ort
Cuxhaven
  • #11
Eine Frage noch: Sollte ich die Katzen von einander trennen oder meint ihr, dass a.) nichts bringt bzw. b.) dafür eh schon zu spät ist.
 
Werbung:
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.213
  • #12
Trennen würde ich nicht,das stresst die Katzen nur.
Und wenn es etwas ansteckendes ist,ist es eh schon zu spät.

Was macht den deine zweite für einen Eindruck?

Hat sie normal gefressen?
 
ClemzMelly

ClemzMelly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2012
Beiträge
207
Ort
Cuxhaven
  • #13
Sheldon ist irre wie immer. Gefressen hat er normal.
Lilou versteckt sich inzwischen vor ihm, weil er sie zum Spielen animieren will, wonach ihr natürlich gerade null der Sinn steht.
 
ClemzMelly

ClemzMelly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2012
Beiträge
207
Ort
Cuxhaven
  • #14
So, wir waren beim TA.
Lilou hat einen richtig fiesen Virus, allerdings - und zum Glück - kein Fieber.

Sie fing vorhin, immer kurz vor dem Kotzen, total an zu zittern. Sie hat jetzt zwei Spritzen bekommen und darf nichts essen. Nur Wasser. Wenn sich bis morgen keine Besserung einstellt sollen wir nochmal wieder kommen.
Als wir nach Hause kamen war sie noch sehr unruhig, zitterte, lief vor und zurück und plumpste bei dem Versuch sich zu kratzen um. Das schiebe ich jetzt mal, auch zur eigenen Beruhigung auf die Spritzen.

Jetzt liegt sie in ihrem Versteck, in meiner Sicht- und Hörweite, und ist schon ruhiger.

Im Gegensatz zu mir. Ich bin immer noch völlig fertig.

Danke schon mal, für eure Beiträge. Ich halte euch natürlich gerne weiter auf dem Laufenden.


NACHTRAG: Gerade war sie zum ersten Mal seit dem Durchfall heute morgen auf dem KaKlo. Kein Durchfall. Recht fester, fast bröckeliget Kot (gut, sie trinkt ja auch nicht) mit einer kleinen schleimigen Blutspur. Kurz danach wieder Gekotze und dann springt der - tschuldigung - "blöde" Kater sie auch noch von hinten an, was in einen handfesten Streit ausartete. Jetzt darf Sheldon nicht mal in ihre Nähe kommen, ohne das sie knurrt.
Ach ja, den Kot hab ich für den Fall, dass es morgen noch nicht besser ist gleich mal eingetütet.
 
Zuletzt bearbeitet:
ClemzMelly

ClemzMelly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2012
Beiträge
207
Ort
Cuxhaven
  • #15
20.50 Uhr: Lilou hat geschlafen (halb sitzend an die Wand gelehnt auf dem Küchenschrank :pink-heart:), ist aufgewacht, hat zweimal gekotzt, hat in ihrer Höhle gechillt und nun gerade den Napf mit Wasser fast leer geschlappert. Daumen drücken, das alles drin bleibt.:hmm:

21.05 Uhr: Hat nichts gebracht. Alles wieder raus.

Ratlos. :( :( :(

Sie hat anscheinend total Durst und behält nichts drin. Ich könnte langsam echt anfangen zu heulen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #16
Lilou hat einen richtig fiesen Virus, allerdings - und zum Glück - kein Fieber.

Sie fing vorhin, immer kurz vor dem Kotzen, total an zu zittern. Sie hat jetzt zwei Spritzen bekommen und darf nichts essen.
Wie heißt der Virus? Was war in den Spritzen drin?



Zugvogel
 
ClemzMelly

ClemzMelly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2012
Beiträge
207
Ort
Cuxhaven
  • #17
Zu beidem: keine Ahnung.

TA sagte, dass sowohl Schnupfen, als Magendarm momentan stark vermehrt bei ihm in der Praxis auftauchen, sowohl Katze als auch Hund.
Er gab zwei Spritze und kommentierte eine mit "gegen Entzündungen und Übelkeit" (tippe da mal auf Magenschleimhaut) zur zweiten sagte er nichts. Hatte aber auch damit zu tun, die Katze daran zuhindern wieder im Korb zu verschwinden.

Sie hat eben wieder getrunken und bis jetzt ... Daumen nochmal drück.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #18
Kannst Du Dich morgen beim TA erkundigen, wie die Mittel heißen, die die Mieze bekommen hat? - Wie hat der TA so schnell einen bestimmten Virus ausmachen können?


Zugvogel
 
ClemzMelly

ClemzMelly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2012
Beiträge
207
Ort
Cuxhaven
  • #19
Er ist anscheinend ein Hellseher.
Du siehst mich morgen also auch wieder beim TA ... ja, ich auch.

Sie zittert inzwischen nicht mehr und ist vorhin sogar auf den Küchendchrank gesprungen, aber das ständige Kotzen. :(
Ich sehe eine unruhige, kurze Nacht vor mir. Sie meldet das kotzen inzwischen mit einem Mauzen an.
Lass ich das Wasser denn stehen? Oder idt es besser, wenn ich das wegstelle?
 
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
  • #20
Wie geht es ihr heute morgen? Ist was dringeblieben mittlerweile?

An deiner Stelle würde ich ein Blutbild machen lassen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
19
Aufrufe
9K
lucys-mum
L
ale_dev
Antworten
35
Aufrufe
1K
Linnet
Linnet
L
Antworten
22
Aufrufe
968
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben