bald geht es los

S

Sheyla

Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
36
Hallo zusammen,

mein erster Beitrag hier bei euch als zukünftige Dosenöffnerin. :)

Seit Jahren sind wir am Überlegen unser Leben mit einer Katze zu bereichern.
Dadurch dass es im Familien- und Freundeskreis auch Katzen gibt sind wir aber nicht völlig unerfahren. Und jetzt scheint der richtige Zeitpunkt auch für uns zu sein:
- das Kind ist alt genug (wird 7)
- Mama hat Zeit und Lust genug sich ausgiebig mit dem Neuankömmling zu beschäftigen
- die jetzige Wohnung ist groß genug und miezeinladend (Dachgeschoss mit schönen Kletterbalken) UND
- Mäuse gibt´s auch noch im Haus - wenn das kein Zeichen ist! :yeah:

Nachdem unsere Suche im Tierheim bei uns bisher erfolglos war (wer genaueres wissen möchte gern PN an mich) haben wir unser Katerchen (jetzt 2 Monate) kennengelernt durch eine private Anzeige.
Mit 3 1/2 Monaten wird er zu uns kommen dürfen, ich denke dann ist er auch ausreichend sozialisiert (sagt man das so?).

Eins vorab, bevor es zu Diskussionen und dem erhobenen Zeigefinger kommt (bitte nicht, ich weiss bescheid)!
Ich weiss inzwischen auch, dass es nicht ideal ist ein Kätzchen allein zu halten!
Bin durch das viele Lesen hier auch davon überzeugt (unsere Zwergkaninchen leben auch nicht allein :p)
Und ich werde ernsthaft über einen Spielkameraden nachdenken. Würdet ihr mir ohne näher auf dieses Thema einzugehen (ich weiss es wie gesagt) die eine oder andere Frage beantworten? :zufrieden:

der ideale Katzenkumpel
Falls es klappt mit dem zweiten Racker:
Ist die Rasse egal (unser ausgesuchtes Katerchen ist eine schottische Faltohrkatze)? Welche Konstellation (m-m, m-w)?
Spielt das Alter eine Rolle? Ideal wäre sicher ein Kamerad im selben Alter, oder?
Aber würde ein älteres Tier vielleicht auch eine Beschützer-, vielleicht sogar Mutterrolle einnehmen (können) für den Kleinen?
Oder können sie dann einfach nicht gut miteinander spielen weil einer stärker ist als der andere?

Vorfreude
Seit Wochen beschäftige ich mich kaum mehr mit was Anderem ;),
lese, was ich zu lesen und speichere, was ich zu hören kriegen, sauge alles auf an Infos...
bin am Recherchieren, was ich wo kaufen kann und was das Beste ist bzw. sein könnte. :rolleyes:
Und das obwohl unser Katerchen erst in ein paar Wochen bei uns einzieht! Vorfreude eben! :D
War das bei euch am Anfang auch so oder bin nur ich so euphorisch? :muhaha:

Füttern
Der Kater ist jetzt 2 Monate alt. Die Mutter stillt ihn noch etwas, ansonsten bekommt er TroFu.
Ab und an reagiert er darauf noch mit DF. Vorher hat er etwas Preisgünstigeres (ich nehme an auch TroFu) bekommen,
und da viel DF gehabt, dadurch auch abgenommen.
Jetzt hat er dank des neuen Futters gut zugelegt, aber noch immer mit Verdauungsproblemen zu kämpfen.
Mit wäre natürlich lieber wenn man ihm hochwertiges Nassfutter füttern würde.
Kann sein Verdauungssystem dauerhafte Schäden davontragen wenn er auf diese Weise jetzt in dene ersten Wochen ernährt wird? :confused:
Hab ich gute Chancen ihm das TroFu wieder abzugewöhnen? Wird sicher nicht einfach, oder?
Wenn wir ihn dann zu uns holen möchte ich ihn vorsichtig umstellen von TroFu auf nass.
Evt. brauche ich eure Unterstützung dabei. Irgendwann will ich bei nur einer Mahlzeit TroFu am Tag landen, wenn überhaupt.
Habe mir schonmal rausgesucht was in Frage käme (möglichst hoher Fleischanteil, kein Zucker, kein Getreide u. unnötige Zusatzstoffe).
Womit würdet ihr anfangen?
Würdet ihr speziell für Kitten angepriesenes Futter kaufen oder gleich normales Nassfutter?
Ist das Kittenfutter wirklich nur ne Verkaufsstrategie oder doch nicht so verkehrt und wenn ja warum ist das besser, sind die Brocken kleiner oder was?

Anschaffungen
Ich habe hier im Forum (und überhaupt) schon recht viel gelesen um gut zu starten, über Sachen die man so braucht (oder eben nicht), was auf Einen zukommen kann,
welche Gefahren lauern können in der Wohnung, Haltung an sich, über Pflege, Ernährung und Beschäftigung,
katzengerechte Wohnungsumgestaltungsaktionen:D (freu mich drauf!)usw.
aber Tipps und Empfehlungen sind bei den Anschaffungen gern gelesen! ;)

Klo
Gekauft habe ich bereits eine Toilette (diese schicke mit Korboptik, ihr wisst sicher welche ich meine :D). Hoffe sie wird nicht nur von mir für gut befunden.
Einfache Plastikvarianten ohne Haube habe ich hier noch auf Lager von meinen Zwergkaninchen (natürlich sauber),
je nachdem wieviele er in der Wohnung haben will (ich denke mal er zeigt uns dann schon wo er denkt, dass noch ein Klo stehen sollte).

Kratzbaum
Der Kratzbaum Joy von PetFun muss noch geliefert werden.
Ein bisschen Spielzeug habe ich bei Zooplus im Warenkorb, eine tolle Bürste (Furminator) bei Fressnapf gekauft.
Mit was spielen eure am liebsten, gibt es eine Art Dauerbrenner, also sowas wie die ultimative Angel oder dergleichen?

Bettchen
Könnt ihr eine Korbhöhle als Schlafplatz empfehlen? Oder eher was Offenes?
Ein Plüschbettchen oder lieber ein Plastikteil mit ner Decke drin?
Ich weiss, sie suchen sich selber gerne aus wo sie gerne schlafen. Aber soviele Möglichkeiten will ich ihm da eigentlich nicht bieten
(zumindest nicht nachts), er soll eigentlich in einem Bettchen oder einem Körbchen im EZ nächtigen.
Da bin ich aber noch unschlüssig was ich nehme.

Lockmittel & Co
Welche Erfahrung habt ihr mit Catnip, Aromalock-/Spiellockmittel/Katzenminze und -baldian in Form von
Spielzeug, Spray und Streu gemacht? Ist das schon etwas für kleine Katzen?
Vielleicht um die Eingewöhnung im neuen zu Hause einfacher/harmonischer zu gestalten oder den Kratzbaum einladend wirken zu lassen?
Instinktitiv würd ich mich da ja eher vorsichtig rantasten.

Fellpflege
Machen sie ja selber, aber ich will auch. :D
Ab wann fängt man an sie zu bürsten (Kurzhaar)? Und kann man das immer mal zwischendurch oder nur bei Fellwechsel?
Wenn er so schmutzig ist, dass ich es für nötig halte ihn zu waschen (wie gesagt scheint er oft DF zu haben)
wie mache ich das am besten? Nur mit einem Lappen oder darf man ihn auch mal im Waschbecken baden?
Jetzt ist er auch wieder etwas schmutzig gewesen als ich ihn besuchte,
die Mutterkatze kümmert sich leider nicht mehr so ums Putzen bei ihm und er selber schafft es scheinbar noch nicht so ganz.

So, das waren meine ersten Fragen an euch, wird sicher mit der Zeit noch mehr. :p
Danke schon mal im Voraus, bin gespannt was ihr zu sagen habt...
Liebe Grüsse,
Sheyla
 
Werbung:
Fabienne1985

Fabienne1985

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2013
Beiträge
361
Ort
Heidelberg
Uiii :pink-heart: Ich war anfangs genauso und kann voll und ganz nachvollziehen wie du dich gerade fühlst :oops:

Zählst du schon die Tage? :p

Bettchen
Könnt ihr eine Korbhöhle als Schlafplatz empfehlen? Oder eher was Offenes?
Ein Plüschbettchen oder lieber ein Plastikteil mit ner Decke drin?
Ich weiss, sie suchen sich selber gerne aus wo sie gerne schlafen. Aber soviele Möglichkeiten will ich ihm da eigentlich nicht bieten
(zumindest nicht nachts), er soll eigentlich in einem Bettchen oder einem Körbchen im EZ nächtigen.
Da bin ich aber noch unschlüssig was ich nehme.

Also meine haben von Anfang an alle Körbchen und Hölen gemieden und das hat sich jetzt mit 10 Monaten immer noch nicht geändert. Hier würde ich nicht sonderlich viel kaufen - ein Kratzbaum mit tollen Hängematten sind ja vorhanden :)

An deiner Stelle würde ich von vorne rein erst gar nicht damit anfangen, dass in deinem Schlafzimmer geschlafen wird. Vllt hast du anfangs mit einer Katze im Bett keine Probleme aber mit zwei könnte es dann ganz schön wild nachts werden und sie dann vom Schlafzimmer zu verbannen ist alles andere als einfach. Ich kämpfe seit ein paar Monaten damit - obwohl die beiden eigentlich nie bei mir geschlafen haben bzw. ich sie in mein Bett eingeladen habe.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Bester Schlafplatz der Welt --> ein kleiner leerer Pappkarton :aetschbaetsch1:
mach dir keinen stress mit Höhlen und Kissen, finde erst mal raus, auf was die beiden gerne liegen und spar das Geld für gutes Futter.

Zu einem Kater passt am besten ein gleichalter zweiter Kater. Jungs raufen heftiger als Mädels, sodass die Konstellation mw oft schief geht.

Btw...wieso habt ihr euch für eine qualzucht entschieden?
 
Thorbjoern

Thorbjoern

Forenprofi
Mitglied seit
13. Mai 2011
Beiträge
2.152
Alter
42
Ort
bei Pforzheim
der ideale Katzenkumpel
Falls es klappt mit dem zweiten Racker:
Ist die Rasse egal (unser ausgesuchtes Katerchen ist eine schottische Faltohrkatze)? Welche Konstellation (m-m, m-w)?
Spielt das Alter eine Rolle? Ideal wäre sicher ein Kamerad im selben Alter, oder?
Aber würde ein älteres Tier vielleicht auch eine Beschützer-, vielleicht sogar Mutterrolle einnehmen (können) für den Kleinen?
Oder können sie dann einfach nicht gut miteinander spielen weil einer stärker ist als der andere?
Gleiches Alter, gleicher Chrakter und gleiches Geschlecht sind eigentlich die sicherste Kombi
Vorfreude
Seit Wochen beschäftige ich mich kaum mehr mit was Anderem ;),
lese, was ich zu lesen und speichere, was ich zu hören kriegen, sauge alles auf an Infos...
bin am Recherchieren, was ich wo kaufen kann und was das Beste ist bzw. sein könnte. :rolleyes:
Und das obwohl unser Katerchen erst in ein paar Wochen bei uns einzieht! Vorfreude eben! :D
War das bei euch am Anfang auch so oder bin nur ich so euphorisch? :muhaha:
kommt mir irgendwie bekannt vor :)
Füttern
Der Kater ist jetzt 2 Monate alt. Die Mutter stillt ihn noch etwas, ansonsten bekommt er TroFu.
Ab und an reagiert er darauf noch mit DF. Vorher hat er etwas Preisgünstigeres (ich nehme an auch TroFu) bekommen,
und da viel DF gehabt, dadurch auch abgenommen.
Jetzt hat er dank des neuen Futters gut zugelegt, aber noch immer mit Verdauungsproblemen zu kämpfen.
Mit wäre natürlich lieber wenn man ihm hochwertiges Nassfutter füttern würde.
Kann sein Verdauungssystem dauerhafte Schäden davontragen wenn er auf diese Weise jetzt in dene ersten Wochen ernährt wird? :confused:
Hab ich gute Chancen ihm das TroFu wieder abzugewöhnen? Wird sicher nicht einfach, oder?
Wenn wir ihn dann zu uns holen möchte ich ihn vorsichtig umstellen von TroFu auf nass.
Evt. brauche ich eure Unterstützung dabei. Irgendwann will ich bei nur einer Mahlzeit TroFu am Tag landen, wenn überhaupt.
Habe mir schonmal rausgesucht was in Frage käme (möglichst hoher Fleischanteil, kein Zucker, kein Getreide u. unnötige Zusatzstoffe).
Womit würdet ihr anfangen?
Würdet ihr speziell für Kitten angepriesenes Futter kaufen oder gleich normales Nassfutter?
Ist das Kittenfutter wirklich nur ne Verkaufsstrategie oder doch nicht so verkehrt und wenn ja warum ist das besser, sind die Brocken kleiner oder was?
Die Katze ist ja noch sehr jung. Da sollte es mit der Umgewöhnung noch klappen (je nach dem, wer den größeren Dickkopf hat). Trockenfutter wenn möglich ganz weg lassen
Anschaffungen
Ich habe hier im Forum (und überhaupt) schon recht viel gelesen um gut zu starten, über Sachen die man so braucht (oder eben nicht), was auf Einen zukommen kann,
welche Gefahren lauern können in der Wohnung, Haltung an sich, über Pflege, Ernährung und Beschäftigung,
katzengerechte Wohnungsumgestaltungsaktionen:D (freu mich drauf!)usw.
aber Tipps und Empfehlungen sind bei den Anschaffungen gern gelesen! ;)
Balkon mit Netz sichern. Fenster nicht auf Kippstellung lassen (und wenn, dann nur mit Sicherung). Offene Treppen auch sichern, nicht dass die zwischen zwei Stufen durchfliegen. Dann kostbare, zerbrechliche Deko wegstellen und prüfen, welche der vorhandenen Pflanzen giftig sind (die müssen dann leider weichen).
Klo
Gekauft habe ich bereits eine Toilette (diese schicke mit Korboptik, ihr wisst sicher welche ich meine :D). Hoffe sie wird nicht nur von mir für gut befunden.
Einfache Plastikvarianten ohne Haube habe ich hier noch auf Lager von meinen Zwergkaninchen (natürlich sauber),
je nachdem wieviele er in der Wohnung haben will (ich denke mal er zeigt uns dann schon wo er denkt, dass noch ein Klo stehen sollte).
Faustregel ist eigentlich Anzahl Katzen + 1. Wird sich aber zeigen
Kratzbaum
Der Kratzbaum Joy von PetFun muss noch geliefert werden.
Ein bisschen Spielzeug habe ich bei Zooplus im Warenkorb, eine tolle Bürste (Furminator) bei Fressnapf gekauft.
Mit was spielen eure am liebsten, gibt es eine Art Dauerbrenner, also sowas wie die ultimative Angel oder dergleichen?
Spielschiene, Kratzkarton, meine Eisenbahn, Fellmäuse/Kugeln, Pappschachteln und Rascheltunnel ...
Bettchen
Könnt ihr eine Korbhöhle als Schlafplatz empfehlen? Oder eher was Offenes?
Ein Plüschbettchen oder lieber ein Plastikteil mit ner Decke drin?
Ich weiss, sie suchen sich selber gerne aus wo sie gerne schlafen. Aber soviele Möglichkeiten will ich ihm da eigentlich nicht bieten
(zumindest nicht nachts), er soll eigentlich in einem Bettchen oder einem Körbchen im EZ nächtigen.
Da bin ich aber noch unschlüssig was ich nehme.
Das wird sich zeigen, meine mögen keine Höhlen
Lockmittel & Co
Welche Erfahrung habt ihr mit Catnip, Aromalock-/Spiellockmittel/Katzenminze und -baldian in Form von
Spielzeug, Spray und Streu gemacht? Ist das schon etwas für kleine Katzen?
Vielleicht um die Eingewöhnung im neuen zu Hause einfacher/harmonischer zu gestalten oder den Kratzbaum einladend wirken zu lassen?
Instinktitiv würd ich mich da ja eher vorsichtig rantasten.
Stinkekissen werden gerne genommen
Fellpflege
Machen sie ja selber, aber ich will auch. :D
Ab wann fängt man an sie zu bürsten (Kurzhaar)? Und kann man das immer mal zwischendurch oder nur bei Fellwechsel?
Wenn er so schmutzig ist, dass ich es für nötig halte ihn zu waschen (wie gesagt scheint er oft DF zu haben)
wie mache ich das am besten? Nur mit einem Lappen oder darf man ihn auch mal im Waschbecken baden?
Jetzt ist er auch wieder etwas schmutzig gewesen als ich ihn besuchte,
die Mutterkatze kümmert sich leider nicht mehr so ums Putzen bei ihm und er selber schafft es scheinbar noch nicht so ganz.
...
Sheyla
Meine lieben es, wenn ich sie mit der Drahtbürste Bürste. Hab dann am Ende immer genug Haare für eine weitere Katze :)
 
frodo+sam

frodo+sam

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2013
Beiträge
2.692
Alter
51
Ort
Hundelumtz
Willkommen im Forum.

http://www.katzen-forum.net/vorbereitungen/2998-augen-auf-beim-katzenkauf.html

Private Anzeige liest sich für mich nicht unbedingt nach seriösem, im Verein eingetragenem Züchter. Dagegen spricht ebenfalls die Vermittlung eines Kitten in Einzelhaltung.

Scottish Fold stellt für mich eine Qualzucht dar. Warum ihr euch nun ausgerechnet dafür entschieden habt, weiß ich nicht.

Der ideale Partner hat das gleiche Geschlecht und Alter. Bitte den eventuellen rassespezifischen Charakter dabei im Blick haben. Also z. B. keinen quirligen Siam zu einem BKH.

Hochwertiges Nassfutter für adulte Katzen, kein Trockenfutter. In der Natur gibt es weder Kittenmäuse, noch ernten sich Katzen üblicherweise auf dem Maisfeld einen Kolben. ;)

Hinsichtlich des Durchfalles rate ich dir dringend, vor Abnahme des Katers auf ein großes Kotprofil zu bestehen incl. Auswertung auf Giardien.
 
S

Sheyla

Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
36
Havanna,
aus Unwissenheit, so richtig belesen hab ich mich leider erst nach Unterzeichnung des Kaufvertrags und der Anzahlung.
Ideal war die Entscheidung wohl nicht was?
Eigentlich wollten wir seine Schwester auch nur mal anschauen fahren... wie es dann so ist verliebt man sich doch recht schnell.
Naja und dann kam eins zum anderen. Die Schwester liess sich promt nicht streicheln, war scheu und hüpfte mir ständig davon,
während ihr kleiner Bruder rumtollte wie ein Irrer und dann erschöpft in meiner Hand beim streicheln eingeschlafen ist. Das war dann ein Moment wo ich nicht anders konnte als zuzusagen. :pink-heart:

Fabienne
jaaaa! Leider muss ich bis nach Weihnachten warten da wir noch in Urlaub fahren und ich ihn nach so kurzer Eingewöhnung bei uns nicht
schon gleich auf Pflege geben wollte.
So ist es auch besser, er ist dann älter, und wir haben noch frei und können uns ausgiebig mit ihm beschäftigen
- vorausgesetzt er hat Lust drauf, vielleicht braucht er auch erstmal nur seine Ruhe - dann beobachten wir ihn eben heimlich :D.
 
S

Sheyla

Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
36
Meine lieben es, wenn ich sie mit der Drahtbürste Bürste. Hab dann am Ende immer genug Haare für eine weitere Katze :)

:grin: sehr schön, dann kannst du dir eine weitere Katze basteln! vielleicht lässt es sich auch einfach als Füllmaterial für ein Kissen verwenden wenn du lang genug sammelst ;)
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Ich versteh das, die knickohren finde ich selber sehr niedlich...auch wenn es für die Katzen mit Gesundheitsrisiken behaftet ist :(

Wie wärs zum Ausgleich mit einem Kumpel aus dem Tierschutz? ;)

Euer Besuch dort klingt gar nicht so unseriös und auch, dass der kleine länger bleiben kann ist positiv. Ist es eine eingetragene Zucht?
 
Lunalein

Lunalein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. April 2013
Beiträge
834
  • #10
Herzlich willkommen,

auch wenn ihr es nicht hören wollt, aber ich würde von dem Kauf zurücktreten. Ich finde dass hört sich alles nicht sehr seriös an und die Katzenbesitzer haben selbst nicht sehr viel Ahnung. Hast du dich über die Rasse infomiert? Ist dir bewusst, dass es zu Gelenksdeformationen kommen kann? Warum hat das Kitten den DF? Hast du die Elterntiere gesehen?

Zu den anderen Fragen: Ich würde am Anfang nicht allzu viel Spielzeug kaufen. Ich würde eine Katzenangel, Spielmäuse und vielleicht ein bis zwei Bällchen kaufen. Du kannst gerne Bettchen kaufen, was sie mögen kommt aber auf die Katze an. Manchmal reicht der Kratzbaum oder einfach eine Kiste oder sie mögen es auf Stühlen zu schlafen. Sei nicht enttäuscht, wenn es das Bettchen nicht mag. Lockmittel hab ich nie eingesetzt und finde es auch nicht nötig, aber da können dir andere sicher mehr sagen.
 
oilily

oilily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. November 2012
Beiträge
425
Ort
Lower Saxony
  • #11
Was ist denn eine Qualzucht? :confused:

Hier mal ein Auszug aus dem Gutachten zur Auslegung von § 11b des Tierschutzgesetzes (Verbot von Qualzüchtungen) des Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz:

1.3 Begriffe und Definitionen
1.3.1 Qualzüchtung
Der Tatbestand des § 11b des Tierschutzgesetzes ist erfüllt, wenn bei Wirbeltieren die durch Zucht geförderten oder die geduldeten Merkmalsausprägungen (Form-, Farb-, Leistungs- und Verhaltensmerkmale) zu Minderleistungen bezüglich Selbstaufbau, Selbsterhaltung und Fortpflanzung führen und sich in züchtungsbedingten morphologischen und / oder physiologischen Veränderungen oder Verhaltensstörungen äußern, die mit Schmerzen, Leiden oder Schäden verbunden sind. (Vergleiche Bedarfsdeckungs- und Schadensvermeidungskonzept, DVG-Fachgruppe Verhaltensforschung, Gießen: Verlag DVG 1987).

1.4 Problematische Zuchtziele
1.4.6 Ohren
Die Ohrmuscheln stellen für die Gestaltung des Kopfes eine Varianzkomponente dar. Die züchterische Umgestaltung reicht von kleinen, eng anliegenden Rosenohren einiger Windhundrassen über Faltohren bei Katzenrassen bis zu schweren Pendelohren bei verschiedenen Hunderassen und beim Kaninchen. Letztere sind meistens mit einer schlaffen, sehr faltenreichen Haut verbunden. Es treten Verletzungen, Othämatome sowie eine höhere Otitisfrequenz auf.
 
Werbung:
S

Sheyla

Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
36
  • #12
Herzlich willkommen,

auch wenn ihr es nicht hören wollt, aber ich würde von dem Kauf zurücktreten. Ich finde dass hört sich alles nicht sehr seriös an und die Katzenbesitzer haben selbst nicht sehr viel Ahnung. Hast du dich über die Rasse infomiert? Ist dir bewusst, dass es zu Gelenksdeformationen kommen kann? Warum hat das Kitten den DF? Hast du die Elterntiere gesehen?

Hallo Lunalein,
ich kann deine Bedenken schon nachvollziehen. Ich habe eine Anzahlung leisten müssen und den Kaufvertrag unterschrieben (würde bei Verzicht auch auf die Rückgabe der Anzahklung verzichten).
Ob sie nun viel oder wenig Ahnung haben kann ich natürlich nicht sagen. Sie züchten schon länger, die Elterntiere (eine davon ist Faltohr) sind gesund und für mich als Laie waren keine Auffälligkeiten zu sehen (liessen sich streicheln, Fell war nicht struppig, Augen nicht vetränt).
Ja ich habe mich schon etwas belesen, wenn auch etwas (zu) spät, und ja es ist wohl immer ein kann und kein muss.
Den Durchfall hat es angeblich von der Futterumstellung, aber das beunruhigt mich auch etwas. Beruhigen tut mich aber, dass er in den letzten Wochen ordentlich zugelegt hat und jetzt auch so groß wie seine Schwester ist.
Achso Ahnentafel und Stammbaum bekomme ich ausgehändigt wenn er kastriert wurden ist (bis spät. 9. Monat). Er ist also nicht zur Zucht zugelassen (so steht es im Vertrag).
Er wurde bereits gechipt und ich bekomme einen Ausweis, wo sämtliche Tierarztbehandlungen, Impfung, Entwurmung aufgelistet sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
frodo+sam

frodo+sam

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2013
Beiträge
2.692
Alter
51
Ort
Hundelumtz
  • #13
Ich habe zu dem Durchfallthema oben schon etwas geschrieben. Bei Kitten sollte man so etwas nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wurde durch die derzeitigen Besitzer bereits ein großes Kotprofil veranlasst? Erfolgten bereits Entwurmungen? Wurde der Kater schon angeimpft?

Du wärst nicht die Erste, bei der mit der neuen Katz evtl. auch Giardien einziehen würden. Lustig ist das nicht im täglichen Handling, bis man die Plagegeister wieder los ist.

edit: Antworten teilweise erfolgt
 
S

Sheyla

Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
36
  • #14
frodo
Impfungen setze ich voraus bei den Tierarztbesuchen, Entwurmung ebenso, werde mir dies aber noch bestätigen lassen. Habe ich ein Recht auf ein gr. Kotprofil? Werde das auf jeden Fall noch ansprechen, danke für den Tipp!
 
oilily

oilily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. November 2012
Beiträge
425
Ort
Lower Saxony
  • #15
Achso Ahnentafel und Stammbaum bekomme ich ausgehändigt wenn er kastriert wurden ist (bis spät. 9. Monat).

Hallo Sheyla,

der Stammbaum gehört zur Katze, er ist quasi der Personalausweis des Tieres und ist bei der Übergabe der Katze ebenfalls auszuhändigen.

Die von dir genannte Vorgehensweise wird noch von so einigen "Züchtern" praktiziert, ist allerdings in meinen Augen nicht nur fraglich sondern unseriös.

Wenn ein Züchter ein Tier abgibt, dann doch nur unter der Voraussetzung, dass das Tier in gute Hände kommt und dazu gehört auch eine ausreichende tierärztliche Versorgung und Vorsorge (Kastration, Impfungen etc.). Wenn das Vertrauen in den neuen Besitzer nicht so weit geht, dann sollte der Züchter seine Tiere selbst kastrieren und entsprechend später abgeben.

Ich würde dort jedenfalls kein Tier kaufen! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DaisyPuppe

Gast
  • #16
Achso Ahnentafel und Stammbaum bekomme ich ausgehändigt wenn er kastriert wurden ist (bis spät. 9. Monat). Er ist also nicht zur Zucht zugelassen (so steht es im Vertrag).
Er wurde bereits gechipt und ich bekomme einen Ausweis, wo sämtliche Tierarztbehandlungen, Impfung, Entwurmung aufgelistet sind.

Ahnentafel und Stammbaum solltest du sofort ausgehängigt bekommen. Wieso lässt die "Züchterin" den Kleinen nicht kastrieren? Kastrationen ab der 12 Woche sind kein Problem. Vermutlich bekommt sie ein Kitten mit Durchfall nicht kastriert? Das alles würde mich bereits mehr als stutzig machen.

Was das große Kotprofil angeht: Du hast das Recht ein gesunde Katze ausgehändigt zu bekommen! Wenn sie sich weigert - Rücktritt vom Kauf. Wenn du Rechtsschutz hast, gleich Androhung einer Klage wenn sie dir die Anzahlung nicht zurückgibt. Ansonsten hast du eben dein Lehrgeld bezahlt - aber unter diesen ganzen Vorzeichen würde ich das Kitten nicht übernehmen.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
830
Aufrufe
33K
Heroi
Samienta
Antworten
14
Aufrufe
2K
Samienta
Samienta
P
Antworten
9
Aufrufe
421
S
X
Antworten
17
Aufrufe
553
X
Plover
Antworten
94
Aufrufe
5K
Misuzu
Misuzu

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben