Kater bekommt Kot nicht vom Hintern ab

  • Themenstarter jnsch
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kot fällt nicht ab unsauberkeit
Mel-e

Mel-e

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2020
Beiträge
294
  • #21
Weißt Du, wenn ihm nur die Kontraktion Schmerzen bereiten würde, dann hättest Du ja quasi sein Schmerz-Zeigen. Eben durch nicht vernünftig pressen. Ist jetzt ein blöder Vergleich, aber wenn Du schon einmal Hämorroiden hattest oder eine Fissur oder so, dann tut's halt meist auch nur in "dem Moment" richtig weh ;-)
Trotzdem: ich wünsche Euch, dass ihr eine Konsistenz hinkriegt, die fest genug ist, dass nichts Weiches hängen bleiben kann und dass nur das die Ursache ist!
 
  • Like
Reaktionen: Wasabikitten
A

Werbung

Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
7.422
  • #22
Katzen verbergen Schmerzen sehr gut.
Ich weiß immer wann meine Kätzin Schmerzen hat, dann kotet sie wieder daneben...
Die Schmerzen ansehen kann man ihr nicht. Vielleicht ist sie etwas ruhiger als sonst, aber sie bewegt sich ganz normal.
 
V

Velvet82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2020
Beiträge
633
  • #23
Ich habe hier auch ein Katzenmädchen, dem das öfter mal passiert.
Ursache können auch Würmer oder verstopfte Analdrüsen sein, sagte mir zumindest der Tierarzt. Ruhig mal beim Tierarzt vorstellen.
Hier war das nicht die Lösung. Ich muss hier aber auch sagen, je älter sie wird, desto besser wird es. Vor ein paar Monaten hatte sie das Problem jeden zweiten Tag. Mittlerweile vergehen Wochen und es ist nichts. Nur ab und zu bleibt noch etwas hängen. Aber es ist im Rahmen.
Es gibt also wirklich Hoffnung.
Liebe Grüße
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
24.613
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #24
Beide sind eher Langhaarkatzen. Er hat nicht ganz so langes Haar, wie seine Schwester.

Kotkonsistenz haben wir leider schon einige Stadien durch. Aktuell ist der Kot normal geformt und schon relativ hart. Also man kann ihn im Klopapier aber schon noch zerdrücken ohne größere Anstrengungen.

Ich bin aber bei euch: das Thema Konsistenz wird vermutlich der entscheidende Faktor sein.
Ich denke da auch eher an eine etwas zu weiche Konsistenz, wenn der Köttel im After stecken bleibt.
Normalerweise ist Katzenkot relativ fest und dunkelbraun und mumifiziert annähernd in dieser feinen Bentonitstreu
 
O

Odenwälderin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2013
Beiträge
1.215
  • #25
Das mit dem Schmerzmittel finde ich eine gute Idee
Denn es ist erstaunlich wie sich Katzen anders verhalten wenn sie schmerzfrei sind. Obwohl man geschworen hätte das da nichts schmerzhaftes ist. Katzen sind Meister im Verbergen von Schmerzen.
Allerdings nur in Absprache mit dem Tierarzt.
So ein Vorher/Nachher-Vergleich kann vielleicht einiges ausschließen. Wenn auch die Ursache dadurch nicht gefunden wird.

Aber was mir noch aufgefallen ist:
Du hast geschrieben die Kätzin ist noch nicht kastriert und die Kastration vom Kater ist erst einen Monat her.
Ist Dir bekannt das Kater noch bis zu 6 Wochen nach der Kastration zeugungsfähig sein können? Am besten schnell einen Termin ausmachen und die Kastration inklusive Entfernung der Gebärmutter durchführen lassen. Denn wenn sie genau so alt wie der Kater ist kann sie schon mehrmals gerollt haben. Und jede „unerfüllte“ Rolligkeit erhöht das Risiko von Veränderungen der Gebärmutter. Davon abgesehen wäre eine Trächtigkeit in dem Alter ein Risiko.
 
  • Like
Reaktionen: Wasabikitten

Ähnliche Themen

sapphire&penny
Antworten
0
Aufrufe
657
sapphire&penny
sapphire&penny
O
Antworten
15
Aufrufe
6K
Yin und Yang
Y
T
Antworten
7
Aufrufe
1K
Tiffy02
T
K
Antworten
0
Aufrufe
1K
Kimsmama
K
Tess711
Antworten
2
Aufrufe
2K
Zugvogel
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben