Bald das erste Mal Katzenmama...

B

Beercat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Juni 2021
Beiträge
9
  • #21
Wir haben die Katzen tatsächlich auch bereits bezahlt. Selbst wenn wir das noch nicht gemacht hätten, wären wir
ja vertraglich dazu ohnehin verpflichtet gewesen. Ich ärgere mich sehr, dass wir Impfen und Kastrieren nicht noch mit in den Vertrag aufgenommen haben.
Ich werde den Verkäufer hierzu nochmal kontaktieren und ihn mal direkt darauf ansprechen, was jetzt hier Thema war.
Da er sein Geld aber schon bekommen hat, bin ich mal gespannt was er dazu sagt.

Also schonmal vorgemerkt, dass ich 3 Klos aufstelle und vll. noch übergangsweise so ein paar Behelfstoiletten.
Danke Wally87 für die vielen Tips.
 
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
9.410
Ort
Oberbayern
  • #22
Wir haben die Katzen tatsächlich auch bereits bezahlt. Selbst wenn wir das noch nicht gemacht hätten, wären wir
ja vertraglich dazu ohnehin verpflichtet gewesen. Ich ärgere mich sehr, dass wir Impfen und Kastrieren nicht noch mit in den Vertrag aufgenommen haben.
Ich werde den Verkäufer hierzu nochmal kontaktieren und ihn mal direkt darauf ansprechen, was jetzt hier Thema war.
Da er sein Geld aber schon bekommen hat, bin ich mal gespannt was er dazu sagt.

Also schonmal vorgemerkt, dass ich 3 Klos aufstelle und vll. noch übergangsweise so ein paar Behelfstoiletten.
Danke Wally87 für die vielen Tips.

Wie viel bezahlt ihr denn für die beiden ungeimpften Kitten?

Mal zum Vergleich: Unsere Pflegekitten werden für eine Schutzgebühr in Höhe von 150€ vermittelt. Die Kitten sind bei der Abgabe ca. 13 Wochen, mehrfach entwurmt und parasitenfrei, zweifach geimpft, gechipt und FIV/FeLV getestet. In andere Regionen (wir kommen aus Südbayern und hier sind die Kosten generell immer etwas höher) zahlt man teilweise auch nur 50-100€ pro Kitten.
 
W

Wally87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2015
Beiträge
3.951
  • #23
Wir haben die Katzen tatsächlich auch bereits bezahlt. Selbst wenn wir das noch nicht gemacht hätten, wären wir
ja vertraglich dazu ohnehin verpflichtet gewesen. Ich ärgere mich sehr, dass wir Impfen und Kastrieren nicht noch mit in den Vertrag aufgenommen haben.
Ich werde den Verkäufer hierzu nochmal kontaktieren und ihn mal direkt darauf ansprechen, was jetzt hier Thema war.
Da er sein Geld aber schon bekommen hat, bin ich mal gespannt was er dazu sagt.

Also schonmal vorgemerkt, dass ich 3 Klos aufstelle und vll. noch übergangsweise so ein paar Behelfstoiletten.
Danke Wally87 für die vielen Tips.
Wenn Du ganz großes Glück hast, bekommst Du das Geld vielleicht zurück. Versuch wär´s zumindest wert und wie gesagt - in der aktuellen Lage Vermehrer zu unterstützen ist echt richtig "ungeschickt". Wenn Du keine Chance hast das Geld zurück zu bekommen oder ihr euch gar kein Leben ohne DIESE Katerchen mehr vorstellen könnt, solltest Du zumindest versuchen zu erreichen dass die Mutter(und er Vater) der Kitten SOFORT! kastriert wird. Das geht ziemlich bald nach einer Geburt. Schon allein dass sich jemand einen unkastrierten Kater zuhause hält... Die fangen so dermaßen an zu stinken, das tut sich niemand an, der nicht einen größeren Nutzen daraus zieht. Diese Kater vegetieren aus diesem Grund nicht selten in irgendeinem Kellerloch vor sich hin und werden 2x im Jahr auf die arme Katze losgelassen.
 
W

Wally87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2015
Beiträge
3.951
  • #24
Wie viel bezahlt ihr denn für die beiden ungeimpften Kitten?

Mal zum Vergleich: Unsere Pflegekitten werden für eine Schutzgebühr in Höhe von 150€ vermittelt. Die Kitten sind bei der Abgabe ca. 13 Wochen, mehrfach entwurmt und parasitenfrei, zweifach geimpft, gechipt und FIV/FeLV getestet. In andere Regionen (wir kommen aus Südbayern und hier sind die Kosten generell immer etwas höher) zahlt man teilweise auch nur 50-100€ pro Kitten.
Zum Vergleich: Unsere Kitten, die wir letztes Jahr in BaWü aus dem Tierheim geholt haben, haben gechipt, geimpft (Erstimpfung, die zweite fand bei uns dann statt), entwurmt und getestet 80 Euro pro Nase gekostet.
 
B

Beercat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Juni 2021
Beiträge
9
  • #25
Der Betrag den wir gezahlt haben, spricht leider wohl auch wieder dafür das wir hier einem "Vermehrer"aufgesessen sind und man hier seinem Gefühl nicht vertrauen sollen.
Habe ihn jetzt mal damit konfronitiert, dass er sich als "Vermehrer" entpuppt hat. Bin gespannt was er antwortet.
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30 Oktober 2014
Beiträge
4.801
Alter
45
  • #26
Auch wenn ich jetzt hier geköpft werde, aber warum lasst ihr es denn jetzt nicht mal gut sein?

Die Kitten sind nun auf der Welt und der Verkäufer scheint ja nicht der Schlimmste seiner Sorte zu sein. Immerhin gibt er die Kleinen nicht zu früh ab und behält sie sogar noch, bis die TE aus dem Urlaub zurück ist.

Auch die TE scheint ansonsten alles richtig zu machen, damit die Beiden ein wundervolles Leben bei ihnen haben werden.
Und auch Einsicht kann ich bei ihr erkennen.

Also... Lasst ihr doch einfach die Vorfreude auf die beiden Kleinen.

Bitte jetzt nicht draufloshauen... Bin auch schon wieder weg. ☺️
 
B

Beercat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Juni 2021
Beiträge
9
  • #27
Auch wenn ich jetzt hier geköpft werde, aber warum lasst ihr es denn jetzt nicht mal gut sein?

Die Kitten sind nun auf der Welt und der Verkäufer scheint ja nicht der Schlimmste seiner Sorte zu sein. Immerhin gibt er die Kleinen nicht zu früh ab und behält sie sogar noch, bis die TE aus dem Urlaub zurück ist.

Auch die TE scheint ansonsten alles richtig zu machen, damit die Beiden ein wundervolles Leben bei ihnen haben werden.
Und auch Einsicht kann ich bei ihr erkennen.

Also... Lasst ihr doch einfach die Vorfreude auf die beiden Kleinen.

Bitte jetzt nicht draufloshauen... Bin auch schon wieder weg. ☺️
Vielen lieben Dnak BilBal, dass du für mich in die Bresche spingst :)
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
9.410
Ort
Oberbayern
  • #28
Der Betrag den wir gezahlt haben, spricht leider wohl auch wieder dafür das wir hier einem "Vermehrer"aufgesessen sind und man hier seinem Gefühl nicht vertrauen sollen.
Habe ihn jetzt mal damit konfronitiert, dass er sich als "Vermehrer" entpuppt hat. Bin gespannt was er antwortet.

Ich finde es wirklich super, dass du die Situation jetzt im Nachhinein noch einmal etwas reflektiert hast und den Kontakt zu den Verkäufern suchst.
Wenn du nicht vom Kauf zurücktreten kannst/möchtest, würde ich auch sagen, dass du zumindest fordern solltest, dass die Kitten vor dem Umzug geimpft werden und die Kastration der Elterntiere nachgewiesen wird.
Leider ist das mit dem "einmaligen Wurf" nämlich auch so ein Märchen, das den Käufern gerne erzählt wird und ein paar Monate später sind dann schon die nächsten Kitten in den Kleinanzeigen online...
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
6.556
Ort
Steiermark
  • #29
Die lässt sich in dem Fall nicht mehr rückgängig machen, ob mit oder ohne schönreden.
Rückgängig könnte man dies schon machen, die Katzen haben ja angeblich noch viele
andere Interessenten.
Es wäre meines Erachtens klug sich vor der Anschaffung der Tiere auch über
Vermehrer zu informieren.
Und ich wage zu behaupten dass viele die Katzen bei Vermehrern kaufen, schon Bescheid wissen.
Da spielen andere Kriterien eine Rolle.
Ob Beiträge lieb oder kritisch geschrieben werden ändern nichts an der Tatsache dass diese Beschlüsse schon
im vorhinein feststehen.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
13.588
Ort
Düsseldorf
  • #30
Die lässt sich in dem Fall nicht mehr rückgängig machen, ob mit oder ohne schönreden.

Die Katzen sind noch nicht eingezogen.
Geht's ums Geld, werden sie geholt werden;
geht's ums Wohl der Tiere, nicht.
 
sleepy

sleepy

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2008
Beiträge
1.703
  • #31
Geht es um das Wohl der jungen Katzen, dann schon . Aber ich meinte eigentlich nur, die Vermehrung in genau diesem Fall, die lässt sich nicht mehr rückgängig machen, die Katzen sind da. Ich habe aber auch keine Lust, immer und immer wieder zu wiederholen, dass mir die Vermehrerei genau wie euch ein Dorn im Auge ist.
 
Werbung:
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
6.556
Ort
Steiermark
  • #32
Die Tierheime füllen sich und viele haben abholbereite Kitten.
Ich habe aber auch keine Lust, immer und immer wieder zu wiederholen, dass mir die Vermehrerei genau wie euch ein Dorn im Auge ist.
Ja da gebe ich dir recht, ich mag mich auch nicht immer rechtfertigen müssen warum ich das Vermehrertum
Sch......finde.
Dieses Thema ist sowieso wie ein Faß ohne Boden und mittlerweile ist es sinnlos einen Diskurs darüber zu führen.
 
Zuletzt bearbeitet:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
13.588
Ort
Düsseldorf
  • #33
Die Tierheime füllen sich und viele haben abholbereite Kitten.

Ja da gebe ich dir recht, ich mag mich auch nicht immer rechtfertigen zu müssen warum ich das Vermehrertum
Sch......finde.
Dieses Thema ist sowieso wie ein Faß ohne Boden und mittlerweile ist es sinnlos einen Diskurs darüber zu führen.

Man braucht darüber auch nicht diskutieren, weils da nix zu diskutieren gibt. Aber so zu tun, als ob das jetzt ‐ weils jetzt so ist - dann auch gut ist, ist in meinen Augen nicht richtig.

Wenn auch nur ein einziger von so einem Kauf zurück tritt, weil er verstanden hat, was er damit den Tieren antut, dann ist es das doch Wert, sich zumindest die Mühe gemacht und es gesagt zu haben (ohne Diskussion). Wie machen es doch den Tieren zuliebe.
 
Neol

Neol

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
1.756
Alter
50
Ort
Baden-Württemberg
  • #34
Hrhrhrh nachdem wir jetzt @Beercat ein wenig das Fell über die Ohren gezogen haben: Hallo liebe @Beercat, willkommen bei uns! Und willkommen (demnächst) in der Katzen-Mutterschaft.
Jaaa, da habt ihr einen Bock geschossen, mit dem Kauf beim Vermehrer! Naja, aber unter uns Heldenjungfrauen: Du willst nicht wissen wieviele von uns sich schon Böcke geleistet haben ... ganze Bock-Herden. :D

Nichtsdestotrotz: Versucht wenigstens die Viecherl nicht zu nehmen und das Geld zurückzubekommen, dann schlaft ihr sicher auch nachts besser. Der Kauf von Katzen bei solchen Leuten kommt dem Kauf von Hunde-Welpen aus dem Kofferraum gleich, leider. :cry:
Wenn dies allerdings nicht geht: Naja dann wurdest du hier ja schon geröstet und filitiert, du hast das gröbste hinter dir. ;) Dann kannst du uns hier ja auf dem Laufenden halten. Behalte die Katzingers aber gut im Auge, wegen möglicher Krankheiten.

Falls der drecksäckelige Vermehrer die Mäuskens nicht impfen will: Hole das ganz ganz schnell nach! Das ist auch bei Wohnungskatzen echt wichtig.
Und bitte informiere dich mal bezüglich der Frühkastration. Aber beachte bitte den Rat weiser Katzen-Expertinnen hier was zuerst und ob gleichzeitig oder wie oder was dabei gemacht werden sollte. Ich weiss dies leider nicht so im Detail. Sorry.
Ich bringe /brachte meine Kitten (Notfall/Tierschutz) immer SOFORT zum Tierarzt. Nämlich BEVOR sie so richtig Vertrauen zu mir aufbauen. Mein letztes Katerchen kam am Sonntag zu mir und am Mittwoch drauf waren die Eierchen schon ab. :LOL:
ALLES LIEBE! :pink-heart:
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Beercat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Juni 2021
Beiträge
9
  • #35
Hrhrhrh nachdem wir jetzt @Beercat ein wenig das Fell über die Ohren gezogen haben: Hallo liebe @Beercat, willkommen bei uns! Und willkommen (demnächst) in der Katzen-Mutterschaft.
Jaaa, da habt ihr einen Bock geschossen, mit dem Kauf beim Vermehrer! Naja, aber unter uns Heldenjungfrauen: Du willst nicht wissen wieviele von uns sich schon Böcke geleistet haben ... ganze Bock-Herden. :D

Nichtsdestotrotz: Versucht wenigstens die Viecherl nicht zu nehmen und das Geld zurückzubekommen, dann schlaft ihr sicher auch nachts besser. Der Kauf von Katzen bei solchen Leuten kommt dem Kauf von Hunde-Welpen aus dem Kofferraum gleich, leider. :cry:
Wenn dies allerdings nicht geht: Naja dann wurdest du hier ja schon geröstet und filitiert, du hast das gröbste hinter dir. ;) Dann kannst du uns hier ja auf dem Laufenden halten. Behalte die Katzingers aber gut im Auge, wegen möglicher Krankheiten.

Falls der drecksäckelige Vermehrer die Mäuskens nicht impfen will: Hole das ganz ganz schnell nach! Das ist auch bei Wohnungskatzen echt wichtig.
Und bitte informiere dich mal bezüglich der Frühkastration. Aber beachte bitte den Rat weiser Katzen-Expertinnen hier was zuerst und ob gleichzeitig oder wie oder was dabei gemacht werden sollte. Ich weiss dies leider nicht so im Detail. Sorry.
Ich bringe /brachte meine Kitten (Notfall/Tierschutz) immer SOFORT zum Tierarzt. Nämlich BEVOR sie so richtig Vertrauen zu mir aufbauen. Mein letztes Katerchen kam am Sonntag zu mir und am Mittwoch drauf waren die Eierchen schon ab. :LOL:
ALLES LIEBE! :pink-heart:
Hallo Neol,
Danke für die Willkommens Worte. Ich weiß schon eine Weile nicht mehr im Forum musste das erst mal sacken lassen. Niemand hört gerne das er einen solche. Fehler gemacht hat 🙁.
Vom Kaufvertrag zurücktreten ging tatsächlich nicht allerdings konnte ich den drecksäckeligen Vermehrer von einer Impfung überzeugen. Nächste Woche haben die beiden den ersten Impftermin. Werde dann noch mal nerven dass auch der zweite Termin noch vor unserer Abholung erfolgt, so dass die beiden dann tatsächlich einen Impfschutz haben. Eine Frühkastration habe ich bei unserem Tierarzt hier vor Ort bereits vereinbart. Er meinte ich soll den beiden sieben Tage Eingewöhnungszeit geben und dann kommen die Eierchen ab.

Muss aber gestehen das ich mich jetzt gar nicht mehr so recht traue hier im Forum irgendein Problem/Frage zu posten, da ich ja jetzt bereits abgestempelt bin als eine die Katzen von einem Vermehrer gekauft hat. Und alles -egal was es ist -darauf zurückgeführt wird und diese ganze Diskussion von vorne losgeht.

Habe leider das Gefühl dass ein solcher Fehler hier auf ewig an mir kleben wird. Damit will ich jetzt gar nicht schön reden was mir da passiert ist, aber wenn die gleiche Diskussion bei einem völlig anderen Post wieder hochkommt, denke ich wirklich darüber nach mich hier wieder abzumelden.
LG
Beercat
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
9.410
Ort
Oberbayern
  • #36
Hallo Neol,
Danke für die Willkommens Worte. Ich weiß schon eine Weile nicht mehr im Forum musste das erst mal sacken lassen. Niemand hört gerne das er einen solche. Fehler gemacht hat 🙁.
Vom Kaufvertrag zurücktreten ging tatsächlich nicht allerdings konnte ich den drecksäckeligen Vermehrer von einer Impfung überzeugen. Nächste Woche haben die beiden den ersten Impftermin. Werde dann noch mal nerven dass auch der zweite Termin noch vor unserer Abholung erfolgt, so dass die beiden dann tatsächlich einen Impfschutz haben. Eine Frühkastration habe ich bei unserem Tierarzt hier vor Ort bereits vereinbart. Er meinte ich soll den beiden sieben Tage Eingewöhnungszeit geben und dann kommen die Eierchen ab.

Muss aber gestehen das ich mich jetzt gar nicht mehr so recht traue hier im Forum irgendein Problem/Frage zu posten, da ich ja jetzt bereits abgestempelt bin als eine die Katzen von einem Vermehrer gekauft hat. Und alles -egal was es ist -darauf zurückgeführt wird und diese ganze Diskussion von vorne losgeht.

Habe leider das Gefühl dass ein solcher Fehler hier auf ewig an mir kleben wird. Damit will ich jetzt gar nicht schön reden was mir da passiert ist, aber wenn die gleiche Diskussion bei einem völlig anderen Post wieder hochkommt, denke ich wirklich darüber nach mich hier wieder abzumelden.
LG
Beercat

Danke für das Update!
Schön, dass die beiden nun wenigstens geimpft werden vor dem Umzug. Das ist zumindest im Sinne der beiden Zwerge ein kleiner Erfolg 👍🏻
Konntest du denn auch bezüglich der Kastration der Mutter etwas erreichen/in Erfahrung bringen?
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
6.556
Ort
Steiermark
  • #38
Muss aber gestehen das ich mich jetzt gar nicht mehr so recht traue hier im Forum irgendein Problem/Frage zu posten, da ich ja jetzt bereits abgestempelt bin als eine die Katzen von einem Vermehrer gekauft hat. Und alles -egal was es ist -darauf zurückgeführt wird und diese ganze Diskussion von vorne losgeht.
Du könntest aber auch die dir nicht genehmen Beiträge ausblenden und dich auf die Beiträge
konzentrieren die deiner Meinung nach eine Hilfestellung sind.
In einem Forum solltest du immer damit rechnen dass nicht alle deiner Meinung sind.
Und das sollte man auch aushalten können ohne den Andersdenkenden die Rute ins Fenster zu stellen. :)
 
oneironautin93

oneironautin93

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2020
Beiträge
843
  • #39
Muss aber gestehen das ich mich jetzt gar nicht mehr so recht traue hier im Forum irgendein Problem/Frage zu posten, da ich ja jetzt bereits abgestempelt bin als eine die Katzen von einem Vermehrer gekauft hat. Und alles -egal was es ist -darauf zurückgeführt wird und diese ganze Diskussion von vorne losgeht.

Hallo liebe Beercat, mach dir da nicht zu große Sorgen. Du bist hier nicht die einzige, die Katzen vom Vermehrer hat, auch wenn das hier gerne so dargestellt wird :) Der Ton hier ist oft mal ziemlich rau, aber du findest hier auch sehr gute Tipps und Hilfe. Nicht abschrecken lassen. Wenn du vom Kauf nicht mehr zurücktreten kannst, ist jetzt "Schadensbegrenzung" wichtig. Impfen lassen würde ich sie auf jeden Fall und auch 100%ig darauf bestehen - bei meinen (auch vom Vermehrer) habe ich das leider nicht gemacht und sie sind durch den Umzug auch sofort krank geworden (verschnupft, kamen auch schon mit Ohrmilben an), was sich jetzt leider durch ihr ganzes Leben zieht (kränklich). Auch das mit der Kastration des Muttertiers würde ich versuchen durchzusetzen, da aber nicht auf Versprechungen eingehen, denn die werden nicht eingehalten (wie bei mir auch. Die Katze musste jetzt nochmal werfen und ist immer noch nicht kastriert). Fährst du die kleinen zur Impfung? Oder wie habt ihr das jetzt vereinbart? Wenn du sie selbst hinbringst würde ich anbieten die Katze auch gleich mitzunehmen zur Kastration, falls der Vermehrer das nicht will, soll er dir eine schriftliche Bestätigung vom Tierarzt geben. Erst dann würde ich die Kitten abholen.
 
oneironautin93

oneironautin93

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2020
Beiträge
843
  • #40
Wir wohnen im 1.und 2. Stock (Haus in Haus- Wohnung) und ich hatte vor unten im Bad ein Eckkatzenklo und auch oben im Bad eines zu deponieren. Reicht das? Oder sollten beide Klos in der Eingewöhnungsphase unten stehen?

Bei mehrstöckigem Haus/Wohnung würde ich auf jeder Ebene mindestens 2 Klos aufstellen. Am Anfang könnten Kitten auch noch mehr brauchen, ich habe beide als sie klein waren auch immer wieder aufs Klo gesetzt, um sie daran zu erinnern :) Klos sollten offen sein (keine Haubenklos) und groß genug dass sie sich bequem drehen können, Streu sollte eher fein sein (ideal auch ohne Duft) und viele Katzen mögen die Einfüllhöhe eher hoch, also höher als 8cm. Bei Kitten ist es besser wenn sie nicht-klumpendes Streu haben, da sie dazu neigen das Streu auch mal zu probieren. Aber wenn sie Klumpstreu schon gewöhnt sind und nicht zum Streu/Gegenstände fressen neigen würde ich erst mal das gewohnte Streu benutzen.

Im Wohnzimmer werden wir einen nahezu deckenhohen Kratzbaum aufstellen - diesen müssen wir noch kaufen. Online ist das finde ich schwierig. Tipps worauf wir achten sollen? Hatte die Marke "Nature Paradise" im Blick, aber hier sind die Meinungen online auch sehr unterscheidlich.

Ist zwar ein Online-Shop, hat aber sehr gute und trotzdem verhältnismäßig günstige Kratzbäume: Petfun. Hier im Forum gibt es auch einen Thread zum Hersteller, mit Bildern usw. - ich habe den Wandkratzbaum Mika, der ist hier sehr beliebt, auf die anderen Kratzbäume/Tonnen wollen sie schon gar nicht mehr gehen seit ich den gekauft habe :D Vorallem die Mikrofaser-Bettchen sind heiß begehrt, habe die sogar einzeln nachgekauft. Ein guter Kratzbaum sollte komplett aus Holz sein, die Stämme dick und keine tausende kleine Ebenen haben, wie das bei billigen Kratzbäumen oft der Fall ist. Die Katzen müssen sich ordentlich strecken können, damit die Sisalstämme überhaupt interessant sind und genutzt werden.

Unsere Couch wollten wir mit einem anbringbaren Sisalschutz an den Seiten ausstatten. Ist das eine gute Idee? Oder geben wir die Couch dann nur als generelles Kraztobjekt frei?

Würde ich eher nicht machen...lieber Kratzmöglichkeiten in direkter Nähe hinstellen. Katzen haben da übrigens unterschiedliche Vorlieben bezüglich Anbringung (vertikal VS horizontal) und Material (Sisal, Pappe, Teppich, Naturstamm,...). Ich würde unterschiedliche Kratzgelegenheiten kaufen und dann mal beobachten was sie am liebsten mögen. Auch der Ort ist wichtig, am besten ist es die Kratzmöglichkeiten auf den vielgenutzten Wegen zu platzieren. Bei mir also z.B. im Flur (wenn sie raus und reinkommen wird dort erst mal ausgiebig gekratzt), am Sofa vorbei in der Nähe der Schlafplätze (zum strecken nach dem Nickerchen) usw.

In der Küche werde ich ein Deckchen mit 2 Näpfen (hier gerne Tipps welche ihr gut findet) in einer Ecke aufstellen. Der Wassernapf kommt ins Wohnzimmer. (oder sollte ich tatsächlich eher so einen Katzenbrunnen nehmen?).
Futtertechnisch wollte ich auf Trockenfutter verzichten und den beiden getreidefreies Nassfuter anbieten. Da sie aktuell noch Beides bekommen, wie gestalte ich hier am Besten die Umgewöhnung?

Näpfe sollten flach und breit sein, sodass die Schnurrhaare nicht an den Rand kommen. Manche Katzen empfinden das als sehr unangenehm. Auch sollten die Näpfe alle aus Keramik, Glas oder Edelstahl sein. Plastik führt zu Mikrokratzern im Material, da setzen sich dann Bakterien fest und es kann zu Kinnakne kommen. Wasser sollte immer getrennt vom Futter stehen, am besten in einem anderen Raum. Mehrere Näpfe aufstellen wo sie entlanggehen, dann werden sie ans trinken erinnert. Wasserbrunnen sind nicht unbedingt nötig, animieren aber nochmal mehr zum trinken weil das Wasser sich bewegt (interessanter) und dadurch auch besser schmeckt. Es gibt übrigens auch getreidefreie Leckerli, gefriertetrocknetes Fleisch wie z.B. Cosma Snackies sind lecker und gesund.

Wie schaut es mit den Namen aus? Wir tun uns sehr schwer 2 Namen zu finden, die auf unterschiedliche Vokale enden. Ist das wirklich so wichtig? Und könnten auch beide Namen auf i enden?

Das ist nicht wichtig...klar, wenn der Name ewig lang und kompliziert wird kann es ein bisschen schwierig werden, aber eigentlich lernen die echt schnell. Meine heißen Fiona und Lina und da gibt es auch keine Verwechselungen, die wissen genau wer gemeint ist.

Mein Sohn sammelt aktuell schon Pappkartons und bastelt Spielzeug. Was braucht es denn wirklich zum Spielen. Ist ja wie bei Babys- was ich in den Tierhandlung bekomme, ist nicht immer alles sinnvoll.

Ich würde verschiedene "Beutetiere" als Spielzeug kaufen und dann schauen, was sie am liebsten mögen. Da haben Katzen auch ihre Präferenzen. Also z.B. Bodentier (Maus, Schlange), Flugtier (Vogel, Insekt), Bällchen mit und ohne Geräusch, Kicker zum abreagieren. Da kann ich den Online-Shop Profeline empfehlen, die haben tolles eher hochwertiges Spielzeug, das nicht sofort kaputt geht. Das reicht für den Anfang. Am besten rotiert ihr dann das Spielzeug durch damit es interessant bleibt, Katzen wird nämlich schnell langweilig. Und Spielangeln nach dem spielen bitte wegräumen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
604
Anentome
A
2
Antworten
36
Aufrufe
2K
Louisella
Louisella
Antworten
94
Aufrufe
5K
Misuzu
Misuzu
Antworten
6
Aufrufe
542
PonyPrincess
PonyPrincess
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben