Azana, 56*** sucht Hofplatz oder Extrem-Freigang

  • Themenstarter curie
  • Beginndatum
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #21
Morgen ist dann Termin für die Kastra? Na, hoffentlich läßt sie sich in die Box locken. Das habe ich mich eh schon gefragt, wie du das machen willst.

Und der nächst Teil vom Plan ist bereits in Arbeit.
 
Werbung:
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #22
Hihi :D

Leberwurst ganz hinten hin, und zwar schon ein paar Tage vorher, zum immer wieder Üben.

Hat auch immer wieder gut geklappt.

Bis...


...


sie dann wirklich reinmusste heute :stumm:

Echt ZU schlau, die Madame!


Na ja, ich hatte gottseidank 2 Stunden vor TA-Schluss mit dem Locken angefangen - für den Fall, dass ich TH-Helfer dazu rufen müsste.

Ging aber dann mit immer wieder Mäuseangel rein, Azana halb rein UND raus
lassen, dreiviertelrein UND raus, gar nicht rein (weil ZU misstrauisch) und draußen bleiben und irgendwann...


war sie dann drin. Jedenfalls zu vier Fünfteln. Kurzer Schreck weil ich das letzte Fünftel reingeschoben hab und Tür zu. Also beide Hände in Aktion UND in Lederhandschuhen! ;)

Ich glaube, das hat sie so misstrauisch gemacht.

Ja, hab ich dir schon per PN geschrieben, aber vielleicht hilft es ja mal einem anderen, vielleicht beömmelt sich auch jemand einfach nur bei der Vorstellung, wie fest mein Herz geschlagen hat, als ich da so GANZ ENTSPANNT und mit NICHTS BÖSEM IM SINN mit Azana geangelt und Leberwurst in die Box geschmiert habe... :D

Sie tut mir so leid, so lange in der Box! Aber später hab ich mich nicht getraut, sie ist seit halb fünf drin und muss bis morgen warten. Aber nachdem sie einmal drin war, scheint sie sich abgefunden zu haben. Beim TA sah es sogar so aus als ob sie ein Nickerchen macht!!! :eek:

Sie wird mir ja böse sein :(

Und wie um alles in der Welt ich sie nochmal reinkriege weiß ich nicht. WEerde die Box jedenfalls ständig im Zimmer lassen und vielleicht alle Mahlzeiten darin servieren oder so. Damit sie häufiger erlebt, dass sie wieder raus kann.

Eine größere Box mit Platz fürs Klo wäre besser, um sie am Springen zu hindern, aber die passt nicht in mein Auto.

Ihr Zufluchtsort ist ja ganz oben auf dem hohen Schrank, da muss ich mir was einfallen lassen.

Morgen gegen 15:00 hole ich sie ab.

Ich bin so froh, dass du mit mir planst, starfairy! :)
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #23
So, Azana hat ihre Kastra überstanden und dabei gleich auch einen Chip bekommen. Sie erholt sich auf ihrem Zufluchtsort, auf dem hohen Schrank. Das war nicht zu vermeiden, also hab ich ihr wenigstens einen leichten Aufstieg gebastelt.

Anfangs hat sie sich fünf mal übergeben, dazu ist sie immer brav runter gekommen.

Und hat es auf meinem Bett gemacht :rolleyes: , als ob sie mir fünf mal sagen wollte: "HÄTTEST du die Box mal zugelassen, du Dumme!"

Aber egal, wer weiß, wie ich da hätte die Unterlage wechseln sollen, ist schon ok so, vielleicht wär mir sonst langweilig gewesen, wenn ich nichts zu putzen gehabt hätte.

Sie tut mir so leid, weiß natürlich nicht wie ihr geschieht und sie hat sich natürlich verkrochen so weit weg wie es nur geht.

Mit dem Futter hinstellen habe ich bis gerade eben gewartet und dann nur eine kleine Menge hingestellt. Sie hat ja lange nichts gehabt, ich schau gleich nach, ob sie etwas genommen und drin behalten hat.

So eine arme Maus! Hoffentlich schafft sie es, wieder Vertrauen zu mir aufzubauen mit der Zeit... :( :( :(

Gibt es da Erfahrungen von Foris, die so etwas auch schon mal hatten? Meist wird man ja erst kastrieren und dann eingewöhnen/zähmen. Aber Wildlingsmamas, die man erst nach dem Säugen kastrieren lässt sind ja nun auch nicht so selten...

Kann jemand eine ermutigende Story mit Happy End beisteuern?

Das wäre gerade echt lieb!
 
Taskali

Taskali

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2009
Beiträge
11.755
Ort
Nördlich von Berlin
  • #24
Ja, ich kann dich beruhigen - in der Regel schmollen sie 3-4 Tage und dann kann man wieder da weiter machen, wo man aufgehörrt hat. Bei einigen hat es sogar zu einem Entwicklungsschub geführt, da sie froh waren wieder zurück im vertrauten Bereich zu sein und auch das herunterfahren der hormone führt dazu, daß sie ruhiger werden
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #25
Ach Taskali... :pink-heart: :pink-heart: :pink-heart:

(falscher Smily, aber ich hab gerade keinen besseren... irgendwas zwischen *schnief*, Erleichterung, und *dir aus Dankbarkeit um den Hals fall* :)

Ich lese ja still bei dir mit und träume davon, wie deine wundersüße Speedyline so zwischen meine rauchgrauen Russen passen würde - beide richtig schnell und verspielt...

...aber erstens hätte dann zwar meine Dame (lieb und freundlich) eine passende Spielgefährtin, aber mein Kater (jagt gerne, würde aber auch liebend gerne raufen und hat keinen dafür...) nicht.

Ich wollte ja EXTRA zwei Kater, und dann ist einer davon (Vielfach Züchter- UND TA-gecheckt!) eine Sie! :mad:

Bin natürlich nicht auf meine allerliebste Silberdame böse, sondern auf das blöde Menschengespann. Hätten die richtig gelegen, wäre es eben zwei Mädchen geworden, so hab ich extra einen Kater dazu geholt...


Oh Mann, was bin ich abgekommen vom Thema! :eek: Das ist so, weil ich halt so viel zu deinem Katzenmädchen gedacht habe...


Das zweite sind übrigens meine Vermieter, die nicht mehr als zwei Katzen erlauben.

Allerdings haben die meine Pflegestelle mit 5 (!) zusätzlichen Katzen über 3 Monate hinweg auch nicht mitgekriegt, obwohl sie unter mir wohnen!

Na, egal, gehört ja nicht hierher. Aber es freut mich, dass gerade DU mir diese Ermutigung geschrieben hast. :)
 
Amalie

Amalie

Forenprofi
Mitglied seit
9. März 2008
Beiträge
3.275
Ort
München
  • #26
Kann jemand eine ermutigende Story mit Happy End beisteuern?
Ich kenne bei Beispielgeschichten nur Storys mit Happy End darum will ich für dich hier gar keine herauspicken. Echt, gingen alle gut aus und alle Katzen pennten irgendwann im Bett.
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #27
Ich kenne bei Beispielgeschichten nur Storys mit Happy End darum will ich für dich hier gar keine herauspicken. Echt, gingen alle gut aus und alle Katzen pennten irgendwann im Bett.


:) :) :) :) :) :) :) :) :)


Hach, mir geht's nun mächtig viel besser!

Dankeschön euch beiden!

(An meine mit mir was ausmauschelnde starfairy natürlich auch)

Azana hat noch nichts gefressen, aber sie wird schon wissen, was ihr gut tut.
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #28
Hab übrigens Fotos bekommen. Amadeus, Sohn von Azana und sowas von einem süßen Herzensschnuffel fühlt sich in seinem neuen Zuhause wohl:

12060587kh.jpg


12060588bc.jpg


Und ich meine, er wäre in den 10 Tagen die er jetzt weg ist schon wieder ein ganzes Stück gewachsen... :eek:

Das ist echt mein allerliebster Schatz!!!! Bin ich froh, dass er es gut getroffen hat!
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #29
Gott, ist der Kleine knuffig! Und ja, er sieht recht zufrieden aus.
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #30
Nochmal geschafft!:):):):)

Hab Azana noch einmal in die Box locken können (auf Basis generalstabsmäßiger Vorplanung und Vorarbeiten über Tage hinweg :D ) UND sie hat ihre Impfungen gegen Seuche, Schnupfen und Tollwut bekommen.

In die Box rein war durch die Überlistungs-Taktik wieder nur ein kurzer Schreck. Beim TA wäre es allerdings schön gewesen, wenn mich mal jemand ernst genommen hätte, aber NEIN, in der Box festhalten und dann impfen geht auf keinen Fall, erst mal muss sie aus der Box...

...

und dann hat sie den Laden gerockt, kein Stein auf dem anderen gelassen, sämtliche Regale abgeräumt, weil - oh Wunder - sie sich nicht fangen lässt und auch aus dem "todsichersten Griff" immer wieder entkommt.

Zuletzt haben dann drei Leute mit Handschuhen und einem Handtuch Azana auf dem Tisch festgehalten - dann gab es die Impfung.

Das wäre mit meinem Vorschlag mit erheblich weniger Stress und Aufräumarbeiten verbunden gewesen... :rolleyes:

Na ja, aber besser einmal Stress als einmal Tollwut! Oder Seuche oder Schnupfen. Draußen wäre es ein Kampf mit Artgenossen gewesen oder - was Gott verhüten möge - mit einem Hund oder anderen Raubtier.

So hat sie allen gezeigt, was eine Harke ist und die TÄ hat mir versprochen, wenn mich das TH noch EIN MAL damit nervt, ich soll Azana doch endlich zu ihrem Streichelglück zwingen, dann würde sie höchstpersönlich mal ein paar Takte dazu sagen!

@starfairy: Keine Angst, Azana ist überhaupt nicht aggressiv! Sie hat sich auch nicht gegen irgendwen gewandt, nicht geschlagen, nichts von allem, was ich noch aus ihrer Anfangszeit als Löwenmutter kannte.

Sie ist aber ein echtes Naturkind und extrem geschickt im Entkommen, Entwinden, Springen usw.

Soll nicht falsch rüberkommen: Natürlich tat sie mir leid, und ich wünschte, wir hätten es gleich von Anfang an mit Festhalten gemacht.
Aber wenigstens war es dann immerhin nach etwa 5 Minuten vorbei, und IN den fünf Minuten nötigt es einem echt Respekt ab, wie dieses Wesen zurecht kommt - gegen 3 Riesen!

Die Box ist erst mal aus dem Raum, in den nächsten Tagen fange ich dann wieder an, darin zu füttern, denn EIN MAL muss ich sie für den Transport ja noch rein bekommen.

Aller guten Dinge sind drei, hoffe ich, denn...


...TADAAAAAAAAAA Azana wird ein neues Zuhause bekommen! :) :) :)

Bei jemandem, der sie kommen lässt. Kein "Zwangsgestreichel", aber ein Zuhause mit aller Nähe, die sie mag und aller Freiheit, die sie braucht.

Und das Schönste: Es ist eine von uns! :) :) :)

@S.: Dein Auftritt, bitte!!! ;)
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #31
@Admin oder @Mods: Danke, das ging aber blitzeflott mit dem Verschieben zu den Glückskeksen :D
 
Werbung:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #32
Boah, so eine Aktion! Mein Ta hätte sie von sich aus in der Box geimpft. Das macht er auch bei meinen anderen scheuen Katzen.

Uuund, wie es schon zu vermuten ist - Azana kommt zu mir! Vk war ok, das Tierheim hat grünes Licht gegeben, jetzt geht es nur noch um das WANN. :yeah:

Ich bin sooo gespannt auf sie!

Curie, verrate mir doch bitte, auf welchem Foto ist die Farbe am "echtesten"? :D
 
Taskali

Taskali

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2009
Beiträge
11.755
Ort
Nördlich von Berlin
  • #33
ich freu mich so für Azana! Superklasse! :muhaha:
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #34
Curie, verrate mir doch bitte, auf welchem Foto ist die Farbe am "echtesten"? :D

Ups...

DU stellst vielleicht Fragen... :D

Bei den allerersten Bildern im Eingangspost.
Aber beim dritten auch.

Und danach auch!

Also irgendwie auf allen ;-) Kommt eben immer aufs Licht an.

Sie ist noch viel, viel schöner, wenn sie sich so ganz aufmerksam aufrichtet und den Hals reckt :pink-heart:, und so drollig, wenn sie mit dem Tennisball umherkugelt oder nach dem Mäuschen an der ewig langen Angelschnur jagt. :D

Du brauchst nur einen langen Stab. Schnur und Maus bringe ich mit.
Der Stab wird hier noch gebraucht, das ist der letzte Rest von einem DaBird RIP ;)

@Taskali: Ja, das Forum hier ist echt Gold wert! Und in die deutsch-tschechische Pampa wollte ich immer schon mal verreisen :aetschbaetsch1: :D :aetschbaetsch1: :D

Nix für ungut, gell Sternenfee :) Ich freue mich so, so sehr, und DU bist der Grund!
 
romanticscarlett

romanticscarlett

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
1.453
Ort
Mosbach
  • #35
Ich habe diesen Thread jetzt erst gelesen und freue mich total für Azana! Ich habe schon einige Erfahrungen mit scheuen Streunerkatzen gesammelt, aber alle haben sich mit viel Liebe und Geduld an mich gewöhnt. Ich denke, da Azana ja doch offen gegenüber Menschen ist, wird sie auch bald merken, wie toll es ist, ein Zuhause zu haben. Ich drücke auf jeden Fall ganz fest die Daumen.

Ich kann übrigens überhaupt nicht verstehen, dass sie ins TH sollte, um sich so an Menschen zu gewöhnen. Kenne es nur so, dass extrem scheue Katzen oft vom TH auf Pflegestellen kommen, um sich an Menschen zu gewöhnen. Da hätte man sie vielleicht noch mehr verstört.
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #36
Ich kann übrigens überhaupt nicht verstehen, dass sie ins TH sollte, um sich so an Menschen zu gewöhnen. Kenne es nur so, dass extrem scheue Katzen oft vom TH auf Pflegestellen kommen, um sich an Menschen zu gewöhnen. Da hätte man sie vielleicht noch mehr verstört.

Sie haben es mir so erklärt, dass sie in diesen sehr kleinen Katzen (einzel) räumen die scheue Katze "zwangsstreicheln" (ein anderes Wort fällt mir dafür nicht ein). Die ganz scheuen lassen sie sogar absichtlich in einer dieser Boxen, wo auch ein Klo reinpasst, also groß aber trotzdem nur Box, dann zieht einer Handschuhe an und gewöhnt sie ans Streicheln, ob sie will oder nicht.
Und das klappt in geschätzt 90% der Fälle sagen sie. Die Katze lerne, dass Anfassen nichts Schlimmes ist.

Kann ich jetzt nur so wiedergeben, wie es mir erklärt wurde.

Mein Zugang ist ja genau entgegengesetzt, dauert zugegebenermaßen sehr lange, einfach genau so lange, wie die Katze selbst braucht.

Ist im TH nicht zu leisten und die haben eben diese Methode, um schnell "Resultate" zu erzielen, damit die Tiere besser vermittelt werden können.

Ich gebe das hier mal so wertfrei rüber, wie ich kann.

Innerlich geht mir das ja sowas von gegen den Strich - obwohl ich manche Argumente ja nachvollziehen kann. Aber ALLES in mir fühlt genau andersrum.

Kommen lassen. Verlässlich zurückhaltend bleiben. Verlässlich keine Bedrohung darstellen. Im Guten in Erinnerung bleiben.

(So weit es geht, die Box-Tricks hat sie sich bestimmt gemerkt! ;) )

Für Azana wäre das fürchterlich geworden, da bin ich mir sicher.
Ein Hoch auf Starfairy, bei der ich nie weiß, ob ich ihren Vornamen hier nennen darf, deshalb lasse ich es mal bei der schönen Übersetzung "Sternenfee" :)
 
N

Nordsee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2012
Beiträge
183
  • #37
aber bei solchen Methoden weiß man doch nie wie die Katze später mal reagiert wenn sie eben nicht in en engen räumlichkeiten ist sodnern die Möglichkeit hat zu entkommen.

Da brauch man sich nciht wudern wenn vermehrt Katzen zurück kommen...
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #38
Wie schön, dass jemand Azanas Thread noch einmal hervorkramt! :)

@Nordsee: Ich hab mich zuerst erschrocken, dachte, du meinst MEINE Methoden! :eek:

Flora, die andere Wildlingsmama, ist etwa zeitgleich mit Azana gefunden worden (also Anfang JULI), und sitzt seit der Vermittlung ihrer Kinder (mit 8 Wochen) im TH-Miniraum.

Wurde mit der beschriebenen Methode "hingekriegt" :massaker:
"Die lässt sich jetzt anfassen, Wollen Sie mal sehen?"

Durch die Tür durch sehe ich Flora beim Fressen, mit dem Rücken zu uns. Sie sieht uns und faucht, die ganze Katze ein einziger Ausdruck von "Bleib mir vom Leib, bin gestresst, lass mich in Ruhe".

Ich sagte dann, ich hätte genug gesehen, und nein, ich wollte da nun nicht rein um zu sehen, wie toll sie sich anfassen lässt.

"Die faucht zwar, aber die macht nichts".

Na toll.

Vor ein paar Tagen sagte mir eine andere TH-Mitarneiterin, eine Tierheilpraktikerin häötte sich mit Flora beschäftigt, und nach ihrer Ansicht sollte sie einfach nur raus, so schnell wie möglich. Flora sei in dieser Situation extrem gestresst.

Das hab ich erst viel später gehört, aber mein Eindruck war genau so.

Und exakt das wollte ich Azana unbedingt ersparen.

Ich hätte übrigens spätestens morgen hier wieder gepostet, denn dann bringe ich die Süße in ihr neues Zuhause!!! :) :) :)

Drückt mal bitte ganz fest die Daumen, dass es mit dem "In die Box locken" noch einmal klappt. Hab schon fleißig mit ihr geübt und es hat schon mehrfach geklappt.

Gerade in den letzten zwei Tagen konnte ich aber nicht so lange daneben liegen, ich musste Dinge erledigen - und dann konnte sie ohne mein Beisein futtern.

Wollte ich eigentlich vermeiden, damit sie nicht denkt, wenn ich lange genug warte kann ich ohne Gesellschaft in die Box und wieder raus.

Ist aber im berufstätigen Alltag manchmal schwer, weil sie VIEL Geduld hat und SEHR misstrauisch ist.

Ihre vorletzte Nacht bei mir.

Wenn man ihr das nur sagen könnte: "Bald, bald kannst du wieder raus!"

Sie klagt und maunzt, es wird ihr einfach ZUUUUUUUUUUUUUU lange.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #39
Nach einigen Hinbernissen ist es endlich geschafft. Azana ist gestern bei mir eingezogen :)

Allerdings, mehr als einen Schatten habe ich immer noch nicht von ihr gesehen. Aber immerhin hat sie heute nacht das Schlafzimmer inspiziert. Blöd nur, sie hat versucht, auf einen Schrank zu springen und ist dann mit einem Kennel, der dort oben stand, wieder runtergefallen.
Aber einige Zeit danach ist sie wieder rumgelaufen. Und immer wieder ans Fenster. Sie möchte schon gerne raus. Hoffen wir mal, das sie sich schnell eingewöhnt, damit das bald möglich ist.

Ach ja, und curie ist supernett, und wird uns im Sommer auch nochmal besuchen kommen :D

Und jetzt bin ich gespannt, ob ich Azana auch bei Tageslicht mal zu Gesicht kriege.
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #40
Mein Internet war hinüber aber jetzt hat der Netzgott sich entschlossen, mich wieder "rein" zu lassen.

@starfairy: Wenn ich erst erzähle, wie nett DU bist, wie lecker du kochst und wie gemütlich es bei deinen Katzenschnuffels ist, die sich so schön wärmend und schnurrend an Bauch-Beine-Po verteilen, dann kannst du dich vor Besuch bald kaum retten! :D

@all: Dort ist jetzt schon Wintermärchenschneewaldzeit! Ich warte mit meinem nächsten Besuch ja nur deshalb bis zum Sommer, weil ich als Rheinland-Winterweichei von starfairy mit Allrad- und Winterreifenausrüstung übers verschneite Fichtelgebirge geholt worden bin. ;)

Von Azana war während der gesamten 6 Stunden-Tour kein Pieps zu hören, braves Mädchen :)

Nach ein paar Stunden in starfairys Schlafzimmer hat sie in der Nacht etwas gefressen und sich einen Platz unter dem Bett gesucht.

Bin auch gespannt, wann sie sich sehen lässt, das dauert bestimmt. Gemein, dabei ist sie so eine Hübsche!

Ich freue mich schon so, wenn sie endlich wieder mal Katzengesellschaft hat und dann auch raus kann. Bei den Samtpfoten dort ist von Dauerknutschknubbel bis zum "Eine Fremde da? Nixwieweg" alles vertreten, da wird sie schon für sich was finden.

Und gemütlich ist es da drinnen, das fühlt man nicht nur selbst, das strahlt auch aus jeder Katz, die sich zwischen Boden und Decke auf hundertundein schönen Kuschelplätzchen niedergelassen hat.

Draußen gibt es Natur pur, Pferdestall und Scheune und ICH FREU MICH SO FÜR AZANA!!!

Für alle anderen Fellchen dort auch! Ganz besonders, wenn man hört, in welchem Zustand sie vorher waren. Ist echt kaum zu glauben, wenn man sie sieht.

Fotos folgen heute oder morgen.

Danke, Sternenfee!!! :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
110
Aufrufe
16K
C
S
Antworten
30
Aufrufe
3K
CleverCat
CleverCat
Mascha04
Antworten
97
Aufrufe
5K
FeLuMaCo
F
P
7 8 9
Antworten
168
Aufrufe
11K
krissi007
krissi007
J3nny84
Antworten
3
Aufrufe
752
Lady_Rowena
Lady_Rowena

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben