älterer Kater wird immer dünner-keiner weiß warum :-(

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
825
  • #161
Naja erstmal muss ich besser darauf achten was in etwa er nun zu sich nimmt! Und um genau zu sein frisst er ja schon mehr als vorher! Das rohe oder gekochte Hähnchen diese Woche war ja bis heute jedenfalls spannend genug um es zu fressen und mit dem Royal Canin TroFu ist es ja auch schon mehr als vorher! Also frisst er ja schon mehr als bis vor gut einer Woche!
Ich überlege nur ob ich das TroFu erhöhen darf (also so um 5-10g zusätzlich) denn TroFu könnte er den ganzen Tag fressen (deshalb war früher ja immer der Napf leer mit 1-2 Hände voll TroFu! )
 
Werbung:
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2013
Beiträge
5.253
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #162
Ganz ehrlich, Lionne....wenn er TroFu mag, und sonst fast nichts frisst, dann gib ihm das.
Ich mache es, zermörsere Trockenfutter etwas, bewahre das im Marmeladengläschen auf, und streue das übers NaFu. Das TroFu riecht stark, und kranke oder ältere Katzen riechen schlecht, kommen oft nicht so auf den Geschmack....
 
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
825
  • #163
Übers Futter streue ich es auch,allerdings nicht so klein gemörsert,ist aber eine gute Idee das doch nochmal so zu machen.
Bekommt Muggel denn beides Royal Canin Gastro Intestinal? Ich überlege ja immer noch das Nassfutter davon mal zu kaufen, vielleicht würde ihm das wenigstens schmecken. Bisher habe ich das Gefühl das er nur mag was er nicht verträgt-das ist doch zum Mäuse melken!!!

Sagt mal,kann er Huhn evtl nicht vertragen wenn er Pute aber verträgt? Für mich war das bisher immer das selbe-Geflügel halt-aber ich habe das Gefühl das er das Kattovit sensitiv,dass ja nur aus Huhn besteht, nicht so gut verträgt, jedenfalls hatte ich letzte Woche mit Animonda Integra meiner Meinung nach die besseren Häufchen gefunden und das war Pute und Reis.
Begeistern tut ihn das natürlich weniger noch als das Kattovit...

Muggili, du gibst doch noch irgendwas dazu was zum aufpäppeln ist wenn ich mich richtig erinnere.Wie heißt das denn? Ich bin mir zwar nicht sicher ob es wirklich was bringt, aber wenn es nicht schaden kann würde ich es testen wollen, schließlich frisst er offensichtlich auch zu wenig!
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2013
Beiträge
5.253
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #164
Lionne, ich habe das NaFu, Beutel von RC Gastro Intestinal da, sowie das TrFu. Beides wird sehr gern gefressen.
Ich habe es im Inet bestellt, man bekommt es ab 12 Beuteln.
Gerne schicke ich dir aber in einem Brief mal einen Beutel zu!

Absolut Perfekt für den Darmaufbau ist die Pro Kolin Paste ! Google das mal, es ist eine provisorische Sache, Stuhl wird perfekt, Darm beruhigt sich wieder. Es ist für Hunde, aber ich bekam es von TA.
Auch das bekommst du im Inet, meldpet oder ähnlich Tierapotheken.
Zum Päppeln ist die Calopetpaste gut, aber sie kostet 7.- und die mag nicht jede Katze.
 
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
825
  • #165
Danke das ist ein nettes Angebot! Ich hab jetzt noch ein paar Sorten sensitiv Futter gekauft und werde Dienstag mal bei der Tierärztin anfragen ob sie davon auch eine Probe für mich hätte, schließlich will sie ja eigentlich auch das ich ihm das gebe, aber eigentlich sollte ich erstmal abwarten was Dienstag bei den Untersuchungen rauskommt.
Trotzdem werde ich mir so oder so irgendwas einfallen lassen müssen...er futtert kaum bis gar nichts vom Nassfutter, heute hat er gerade mal 25g Trockenfutter und 30g Fleisch gefressen...so kommt er auf keinen grünen Zweig, aber alle drei Sorten sensitiv Nassfutter die hier zeitgleich rumstehen interessieren ihn nicht :(

Die beiden Sorten zum Aufpäppeln werde ich mal googlen,danke!
 
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
825
  • #166
Oh je...morgen um 9Uhr ist der Tierarzt Termin...ich hab so ne Angst davor, die Nacht werde ich dann bei meinen Eltern bleiben.
Ab wann sollte ich mit den Rescue Tropfen beginnen(beim Kater meine ich, ich selbst hätte da schon längst mit anfangen müssen! ) ?
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2013
Beiträge
5.253
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #167
Lionne, bist du schon wieder da? Wie ist es denn gelaufen?
 
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
825
  • #168
Ja jetzt endlich!
Ich bin noch ärmer als erwartet aber kaum schlauer leider.
Und obwohl das meiner Meinung nach nicht großartig angesprochen wurde habe ich hier 7 Werte die nicht ok sind aber scheinbar nix aussagen...
Vielleicht kann jemand damit etwas anfangen:

PLT : 594 10^3/mm3 Referenzbereich 6,5-15
MCH : 17,2 pg Referenzbereich 13-17
RDW : 16,6% Referenzbereich 17-22
LYM# : 0,9 10^3/mm3 Referenzbereich 1-4
TP: 8g/dl Referenzbereich 5,7-7,8
GPT: 118U/l Referenzbereich 22-84

Protein im Urin:
rotes x mittig im oberen Bereich: 100mg/dL Referenzbereich -15
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2013
Beiträge
5.253
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #169
Ich bin da kein Experte, habe aber mal Einiges zum PLT herausgefunden.
Es sind die Thrombozyten. Anscheinend ist der Wert sehr anfällig, soll heißen, er geht schon bei Aufregung etc schnell sehr hoch.
So wurde mir das auch mal beim TA gesagt.

Und, was ist jetzt, was für Schlüsse hat der TA daraus gezogen, was wird gemacht?
 
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
825
  • #170
Ich hoffe jemand kennt sich mit den Werten noch aus und schreibt was dazu!

Was gemacht werden soll weiß sie auch nicht,alle Untersuchungen ergaben grenzwertige Ergebnisse...es gibt nichts Eindeutiges und er ist völlig fertig :-(
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2013
Beiträge
5.253
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #171
Du wirst bei google einiges zur Deutung vom BB Katze finden. Nimm doch mal deine Unterlagen und versuche Wert für Wert damit abzuklappern.

Und was meint denn nur der TA?
 
Werbung:
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
825
  • #172
Wie gesagt, sie meint auch das es nichts eindeutiges gibt also weiß sie es auch nicht. Ich habe Donnerstag Termin bei meiner eigentlichen Ärztin und ich hoffe sie kann mir mehr sagen.
Angefangen zu Googles habe ich natürlich sofort aber ich werde da nicht schlau draus...
 
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
825
  • #173
Das macht mich alles wahnsinnig! Ich überlege die ganze Zeit was ich nun mit den Infos machen soll aber weiß es nun wirklich nicht!
Ich weiß das ein Urinwert schlecht ist und er hat einen Blasenstein wo ich überlegen sollte ob ich den raus operieren lassen will-raten kann sie da nichts.
Die Leber sieht etwas hell aus, was alles und nichts bedeuten kann, bei der Lunge ist es genauso möglich das etwas ist aber nicht sicher, ein Wirbel hat eine Verknöcherung was auch nur Verschleiß sein könnte, und die Darmwand könnte evtl entzündet sein...
Und vielleicht könnte er eine Allergie haben weshalb er sich die Ohren kratzt...
So das ist das was ich erfahren habe und womit ich doch irgendwie völlig überfordert bin!
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2013
Beiträge
5.253
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #174
Dann kann man nur noch auf den Donnerstag hoffen!
 
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
825
  • #175
Ja das tue ich auch!
Die Blutwerte habe ich nochmal versucht zu googlen aber ich bin da irgendwie zu doof zu ich finde davon nichts, sind alles immer andere Zusammenhänge die mir nicht helfen...
 
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
825
  • #176
So, jetzt gab es telefonisch gerade die letzte Besprechung der Untersuchungsergebnisse.

Also,
es wurde ein Blasenstein gefunden der wohl zum Glück so groß ist,dass der nicht in die Harnröhre rutschen kann. Kristalle sind im Urin allerdings nicht gefunden worden weshalb man schwer Rückschlüsse ziehen kann welche Art Stein es ist. Gleich operieren halten sie allerdings beide für nicht nötig,da die eigentliche Problematik weshalb er ja auf den Kopf gestellt wurde nicht damit im Zusammenhang stehen kann und der Stein evtl auch schon lange dort drin sein könnte. Ich soll ihn natürlich beobachten und wenn dann allerdings Probleme auftauchen muss er operiert werden.
Der Urin wurde auch auf Bakterien untersucht aber da ist zum Glück auch alles ok.

Die erhöhten Werte hatte ich ja hier schon reingeschrieben, allerdings sehen es beide Ärztinnen als unproblematisch an und sind eigentlich sogar sehr begeistert wie gut das alles ausschaut.
Bei Idexx habe ich Schilddrüsenwerte und B12 bestimmen lassen und auch da ist alles ok.
Mittlerweile gehen 3 Ärzte davon aus,dass keine Schilddrüsenüberfunktion vorliegt.

Es wurde ja festgestellt das die Leber etwas heller dargestellt wird und die Lunge leicht...da weiß ich den Ausdruck nicht mehr...aber altersentsprechend ist das ok solange da keine Probleme sind(sonst,wenn er Probleme hätte,könnte es wohl auf Asthma hindeuten aber so wie es jetzt ist,ist es einfach wie es ist).

Was ja auch festgestellt wurde ist die etwas verdickte Darmwand. Die Ärztin die die Untersuchungen gemacht hatte meinte,dass wenn er jünger wäre,man eine Probe der Darmwand nehmen würde um zu gucken warum die so verändert ist,aber in diesem Alter eher nicht.

Alle vermuten nun tatsächlich eine Futtermittelunverträglichkeit und da hat jede etwas anderes empfohlen (Royal Canin oder Hills/Futter von Vet - Concept/Barfen bis man schlauer ist).

Bei meiner Tierärztin hatte ich dann Donnerstag ein Gespräch und sie gab weitere Tabletten für die Ansiedlung guter Darmbakterien mit und ein homöopathisches Gemisch mit einem Mittel für die Leber (vorsichtshalber) und einem Mittel gegen die mögliche Entzündung (die andere Ärztin sagte ja auch, dass eine verdickte Darmwand durch Entzündungen entstehen könnte, meine Ärztin meinte es könnte theoretisch auch durch frühere Entzündungen sein das die Wand sich verdickt hat. Die Ärztin die untersucht hatte meinte wir könnten es testen mit Cortison,dem schloss sich meine Ärztin an um was 'greifbareres' zu kriegen,aber ich wollte dann doch lieber mit etwas Homöopathischem anfangen,schließlich hatte sie damals die wiederkehrende Blasenentzündung meiner Katze auch homöopathisch super behandelt bekommen,nachdem unsere Ärztin bei der ich vorher war nur mehrfach Antibiotika gegeben hatte!). Davon bekommt er jetzt täglich eine Pipette und wir unterhalten uns nach einer Woche dann nochmal.

Tja so ganz den Plan wie es weitergeht habe ich noch nicht,bin derzeit eher am beobachten was jetzt die Medikamente verändern und gebe diverse verschiedene Sorten sensitiv Nassfutter in der Hoffnung das er davon vielleicht eines mag-aber sieht nicht so aus, er mag was er nicht soll und was er fressen soll findet er doof bisher, aber die letzten paar Dosen teste ich noch. Unsere Ärztin die Vet-Concept empfohlen hatte meinte auch, dass es zwar nicht so ideal wäre Trockenfutter zu geben,aber um erstmal rauszubekommen ob es am Futter liegt,könne er auch mal 1-2Wochen nur das eine spezielle Trockenfutter fressen,denn das mag er ja nun mal.Aber das möchte ich eigentlich doch nicht unbedingt so testen,auch wenn es den Kater sehr glücklich machen würde, aber ich hab dann Sorge das er danach erst recht kein Nassfutter mehr anrührt.
Seltsamer Weise war trotz des ganzen Futter-Chaos letzte Woche drei Tage perfekte Würstchen im Klo von ihm. Ich überlege also,was war zuerst da, Huhn oder Ei? Bzw in diesem Fall Darmentzündung oder Unverträglichkeit? Eine Entzündung kann eine Unverträglichkeit hervorrufen aber eine Unverträglichkeit kann auch eine Entzündung verursachen...und wenn die möglichen Unverträglichkeiten Folge der Entzündung und der nicht vorhandenen guten Darmbakterien sind, dann hoffe ich jetzt ganz ganz ganz doll, das wenn die Entzündung behandelt ist und die Darmbakterien wieder wohnen wo sie sollen,das dann alles wieder gut wird ohne das wir eine Ausschluss Diät machen müssen! Das wäre großartig!!! Dann bekommt er Futter wie gehabt und 20% Fleisch ohne das ich mir über Zusätze Gedanken machen muss! Wäre wirklich toll wenn es so klappt!!!
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2013
Beiträge
5.253
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #177
Lionne, das, was heute von den TÄ geklärt wurde, hört sich für mich sehr schlüssig an.

Ich persönlich würde mich dafür interessieren, welche Mittel genau du zum Darmaufbau bekommen hast.
 
F

Fiz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2010
Beiträge
900
  • #178
Lionne, das, was heute von den TÄ geklärt wurde, hört sich für mich sehr schlüssig an.

Ich persönlich würde mich dafür interessieren, welche Mittel genau du zum Darmaufbau bekommen hast.

Dem kann ich mich voll und ganz anschliessen :)

Und auch ich möchte wissen welches Mittel du bekommen hast :D
 
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
825
  • #179
Schön das ihr das Ganze auch schlüssig findet,ich ging endlich auch mal mit einem zufrieden Gefühl da raus,weshalb langsam wirklich wieder etwas Ruhe einkehrt,die wir alle brauchen!

Zum Thema Darmaufbau habe ich viel gelesen aber bei ihm geht es ja primär um diese Darmbakterien,jedenfalls hatte ich von diesen Tabletten noch nie etwas gehört,wollte das jetzt aber nicht hinterfragen,weil ich einfach mal versuchen möchte ein ganz bißchen Vertrauen zu zeigen.
Die Tabletten heißen: feline vet diafer akut-zur Unterstützung bei akuten Resorptionsstörungen des Darms
Das sind Kautabletten und andere Kautabletten mit dieser Geschmacksrichtung hatte er mal der Katze weggefressen(er hatte sich durch die Tüte durchgebissen bis er die endlich hatte!)...in die Katze bekomme ich von dieser Firma durch den Geschmack keine Tablette,nicht mal in Thunfisch aufgelöst ging das damals...ich glaube die Katzen lieben oder hassen die Geschmacksrichtung,hier jedenfalls habe ich beide Extreme!
 
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
825
  • #180
wieviel rohes Fleisch wenn er auch Trockenfutter bekommt?

Guten Morgen ihr Lieben,

ich hab da seit Tagen eine Frage und ich hab auch mit verschiedenen Schlagwörtern versucht was zu finden,aber das passt alles nicht so.

Mein Kater bekommt ja nach wie vor alles durcheinander wovon er wenigstens ein bisschen frisst. Nun hatten wir ja angefangen ihm zusätzlich Rind oder Huhn von uns täglich abzugeben (wir essen es nicht täglich aber er bekommt dann z.b. ein Stück Rinder Gulasch das wir eingefroren haben).
Er findet das auch ganz toll und ich behaupte es bekommt ihm auch.
Allerdings möchte ich ja nicht supplementieren und weiß ja, dass ihr hier davon ausgeht das man dann 20% der Tagesration roh füttern darf ohne das es sich negativ auswirkt.

Nun frisst der Kater insgesamt ja wenig aber da er Trockenfutter immer noch bevorzugt frisst,gibt es ca. 20-30g Trockenfutter. Vom Nassfutter kann ich nur schätzen,dass es durchschnittlich etwa 130g sein dürften.
Dazu bekam er die letzte Zeit pauschal täglich 2 Würfel Gulasch.

Jetzt wollte ich aber mal wissen, wie ich richtig rechnen muss um die 20% einzuhalten!
Muss ich die 130g Nassfutter+30g Trockenfutter rechnen? Also 160g und dazu 40g Rohes?
Meine Logik nervt mich, ob ich das überhaupt so rechnen sollte,
denn wenn ich davon ausgehe,das er laut Verpackung, vom Trockenfutter nur ca. 1/4 der Menge als Tagesration benötigt, wie vom Nassfutter,dann enthalten beim Trockenfutter doch 20g genauso viel Nährstoffe wie 80g Nassfutter und ich müsste dann damit doch meine 20% berechnen,oder?

Ich hoffe ihr versteht was ich hier überhaupt versuche zu erklären,ist ja schon für mich selbst gerade beim erneuten lesen kompliziert nachzuvollziehen was ich da geschrieben habe...


Danke schon mal und schönes Wochenende!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

pizzicato
Antworten
99
Aufrufe
13K
pizzicato
pizzicato
Peanut186
Antworten
53
Aufrufe
3K
Max Hase
M
*stella*
Antworten
31
Aufrufe
5K
anjaII
Mr. Ozelot
Antworten
5
Aufrufe
7K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
A
Antworten
6
Aufrufe
7K
Maiglöckchen
Maiglöckchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben