Zusammenführung für Klebekatzen und Distanzsucher...

Alberta

Alberta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2015
Beiträge
717
  • #561
Schweißerhandschuhe würde ich mir noch zulegen. Du wirst schnell merken, ob Stevie beim einfangen beißen wird oder sich nur versucht rauszuwinden, dann reicht auch ein Tuch oder eine Decke. Aber Sicherheit geht vor.

Raumparfum à la Feliway Optimum für die Katzen wirst Du sicher schon haben?

Alles Gute für Eure Komplettierung der Familie :)

Edit: Vor der Zusammenführung würde ich ein Sammelkotprobe von Stevie auf Giardien testen lassen.
 
Werbung:
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
2.284
Ort
Quito, Ecuador
  • #562
@Motzfussel
Du hast meinen grössten Respekt und sämtliche Däumchen und Pfötchen sind hier gedrückt.
Und, ich bin der festen Überzeugung, dass nach dem ganzen Hick Hack jetzt mit Stevie ein Happy End kommt.

Das spür ich im Urin....
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.028
  • #563
Mensch, ihr seid ja fleißig! Danke euch! Echt!
Ich bin EH son Sorgenmensch. Und die letzten Monate haben das Nervenkostüm ganz schön angefressen...

Schweißerhandschuhe würde ich mir noch zulege
Ja, hab ich auch schon überlegt. Muss eh noch in den Baumarkt für ne Klo-Kiste.
Das wird er schon, wenn er so ein kontaktfreudiges Blindchen ist *daumendrück* irgendwann obsiegt der Wille nach Kontakt über die Angst vorm Menschen!
Ganz blind ist er vermutlich nicht. Man sagt, man weiß es nicht genau, aber wir kennen ja das im Spiel gegen Tischbeine laufen oder nach unten Tasten auf dem Kratzbaum von den Blindchen.
Das ist unmissverständlich und würde er sowas machen, wäre das wohl aufgefallen. Wir werden es spätestens wissen, wenn er hier ist. Ich denke, eine ganz blinde Katze erkenne ich inzwischen sicher.
Fiona wird vor Begeisterung über einen zugänglichen Kumpel aus dem (Irren)Häuschen sein. Und Stevie eine Stütze in ihr haben.
Ooohja. Das ist echt das, was mich im Moment enorm tröstet. Die Vorstellung, dass Fiona endlich Katze sein darf. Sie tat mir so Leid gestern, als sie soooo aufmerksam und wuselige wurde, als sie Nora rennen hörte.
Ich wünsche mir so so so dass diese Idee von zwei spielenden Katzen, die ich da im Kopf habe, bald wahr wird. Die arme kleine Wuselmaus...

Pasha hat die ersten drei Tage in! Der Couch gelebt. Hätte ich ihn nicht selber dorthin sprinten sehen - ich hätte nicht geglaubt das er da ist 😂 ich hab ganz frech das Futter in 50 cm Abstand zur Tür hingestellt - verhungert ist der nicht 😉
Ach herrje, IN der Couch?!:eek:
Ich wär reif für die Klapse!

Ich weiß, ich weiß... Aber den gleichen Rat würdest du doch hundert Pro auch geben, wenn der Faden von jemand anders wäre! Bin auch nicht der Typ "Gedanken machen, wenns soweit ist" und kann dich total verstehen! Um dich überzeugen, dass das nirgendwo hin führt, hast du ja uns 😃
Klar würde ich😂
Und dafür, dass ihr mir den Kopf gerade rückt, bin ich enorm dankbar!


Wenn die Zusammenführung mit Fiona und Stevie geklappt hat, würde ich erst Toby, je nach Verhalten an der Gittertüre, mit Stevie im Esszimmer bekannt machen. Wenn das klappt, dann Nora mit dazu nehmen.
Ich tendiere eher zu Nora? Man mag es sich ja kaum vorstellen bei unserem aktuellen Problem, aber sie ist eigentlich die entspanntere. Solange keiner was von ihr will. Toby, nervös, wie er ist, reicht eine unvorhergesehene Bewegung zum durchdrehen...


Scheuchen ist ja auch nur ein Sammelbegriff, der ja nicht viel darüber aussagt, wie er sich dann tatsächlich in den Situationen bei Euch verhalten wird.

Er bewegt sich frei in der Wohnung, lässt sich seit kurzem beim Fressen vorsichtig streicheln. Das wars.

Und Du hast ja spätestens nach den ganzen Geschichten im letzten Jahr viel Erfahrung, wie Du Deine Katzen lesen musst. Das schaffst Du mit einer so katzenkompartiblen Katze jetzt locker!😉💪
Ich habe heute schon andernorts gesagt, wir haben dann echt in einem guten Jahr alles mitgenommen, was der Katzencrashkurs 1 so beinhalten kann. Von Trennungsangst über Futterumstellung, diverseste Krankheiten, Zusammenführungen und nun auch noch Scheuchen. Wasn Tempo, ey.


Vielleicht kann man Tobi und Nora dann auch bald in Stevies Zimmer lassen. Wenn Du mit drinnen bist oder an der Tür Wache hälst, können Tobi und Nora sich erst mal alles anschauen. Stevie wird sich mit einem Menschen in seinem Zimmer wahrscheinlich nicht bewegen. Und dann könntest Du ja mal sehen, wie Deine Großen reagieren.....
Heh. Noby zu Stevie zu lassen statt anders herum... Klar. Hallo Brett, darf ich vorstellen: Kopf😂

Simba und Tamo konnte ich auch keinen Meter anfassen zu Beginn. Wenn der kleine aber so sozial ist, wird der Ansagen schon verstehen. War zumindest hier so, die Jungs waren nie das Problem 😬
Ne, Stevie wird auch kein Problem werden. Ich weiß nur nicht, was ich bzgl. Toby denken soll. Seine Ansagen sind nämlich in dem Sinne keine. Jedenfalls keine klaren, souveränen. Es ist vielmehr so, dass er nervös das fremde Katzentier betrachtet und irgendwann, wenn es ihm zu viel wird oder Katzentier eine für ihn gruselige Bewegung macht, pest er drauf los. Das ist pure Unsicherheit. Der "Kontrahent" kann also eigentlich gar keine Rücksicht auf ihn nehmen in dem Sinne, dass er sich denken könnte "den lass ich mal in Ruhe". Der Kontrahent muss nur neugierig durch den Raum flitzen. Das kann Toby an einem schlechten Tag zu unktrollierbar sein.


Ganz Ruhig ;) Das schafft ihr spielend(y)

Na du hast ja ein Vertrauen in uns. Ich zweifle manchmal am Verstand aller Anwesenden. Zwei wie vier Beine.

Raumparfum à la Feliway Optimum für die Katzen wirst Du sicher schon haben?

Hatten wir. Drei Stück gleichzeitig. Hat 0,gar nix gebracht.

Edit: Vor der Zusammenführung würde ich ein Sammelkotprobe von Stevie auf Giardien testen lassen.
Hmm... Der lebt seit einem Jahr auf der PS, in einer großen Gruppe. Hätte da nicht irgendjemand mal auffällig werden müssen, wenn Giardien im Umlauf wären?
Ich kann sie halt echt nicht lange separieren, die WHG hat nur drei Zimmer. Zumindest Fiona muss zügig zu ihm. Sonst halte ich vier Katzen einzeln und zu zweit in drei Zimmern, das geht nicht lange. (Klar, Balkone, Flur, Küche, Bad - wir haben zum Glück gerade durch die sehr beliebten und Katzenmöbel-versehenen Balkone echt noch viel Ausweichraum für ne 3-Zimmer-Whg. Wenn alle überall hin können, sind vier Katzen OK. Aber fürs Separieren ist das echt nicht optimal )
 
Alberta

Alberta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2015
Beiträge
717
  • #564
PS sagt, sie hatte letzte Woche für ein paar Tage ne Findelkatze (hatte ein Zuhause, war vermisst). Katze in die Gruppe, kein Brummen, kein Fauchen, los geht das wilde Spiel.
Der lebt seit einem Jahr auf der PS, in einer großen Gruppe. Hätte da nicht irgendjemand mal auffällig werden müssen, wenn Giardien im Umlauf wären?
Offensichtlich ist es ja nicht seit einem Jahr dieselbe Gruppe, da kann ein Neuzugang schon mal was eintragen.
Es gibt auch symptomlose Giardienbefallene.

Vor einer Zusammenführung mit den Zotteln würde ich da jedenfalls den Kot testen lassen und vielleicht Fiona schon mal zu ihm lassen.
Das ist auch nur meine Meinung, ich hatte hier mal den großen Giardienfilm, den möchte ich hier nie mehr sehen ;)
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.028
  • #565
Das ist auch nur meine Meinung, ich hatte hier mal den großen Giardienfilm, den möchte ich hier nie mehr sehen ;)

Ne, ich kann da auch bestens drauf verzichten, bei Parasiten werde ich komisch. Flöhe sind auch son Ding, pfui Deibel. Alles, was zu klein oder zu schnell ist, um es sicher im Auge haben zu können, treibt mich in den Wahnsinn. Das unsichtbare Grauen, sozusagen.
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.028
  • #566
In dem Zusammenhang fällt mir aber ein: Ich hatte vorhin noch überlegt, ob ich alle in einem Aufwasch entwurmen sollte. Auch das ist bei Stevie n Jahr her, bei Fiona rund 10 Monate (aber die hatte auf der PS nen Garten) und bei den Fussels so 15 Monate. Der Neuzugang hatte Flöhe im Gepäck (die eliminiert wurden, bevor sie zu den anderen durfte). Aber Flöhe bringen Würmer. Und ob so ne entlaufene Katze auch direkt ne Wurmkur bekommen hat in der Kürze der Zeit? :unsure:

Wurmkur it is, denke ich. Morgen mal den TA fragen. Milbemax kann ich notfalls selbst bestellen, oder? Viele geben ja nix für Tiere raus, die sie nicht kennen. Und TA mit Stevie muss noch was warten.
 
N

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2020
Beiträge
1.578
  • #567
Ich tendiere eher zu Nora?

Wenn Dir Dein Gefühl Nora sagt, dann mach es. Du hast ein sehr gutes Gefühl für Deine Katzen und kannst sie gut lesen.

Ach übrigens, Sammy wurde mir auch als Scheuchen vermittelt, das angeblich keinen Bezug zu Menschen hat. Nach einer Woche hat er beschlossen, jetzt bin ich ein Schoßkater. Also alles Positive ist möglich.
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.028
  • #568
Ach übrigens, Sammy wurde mir auch als Scheuchen vermittelt, das angeblich keinen Bezug zu Menschen hat. Nach einer Woche hat er beschlossen, jetzt bin ich ein Schoßkater.

Verrückt! :wow:

Ja, das mit dem Bauchgefühl nehme ich dieses Mal definitiv ernster. Ich neige dazu, es zu übergehen, wenn Menschen, von denen ich meine, sie wissen es besser (und bei Fiona war das kein Kunststück, so ohne Zusammenführungserfahrung) was Anderes sagen. Hinterher ärgere ich mich jedes. einzelne. Mal. Weil ich durchaus weiß, dass ich nicht doof bin und auf meinen Kopf und Bauch Verlass ist. Aber das vergesse ich immer, wenn ich unsicher werde.
 
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
3.553
Ort
S-H
  • #569
Ja, das mit dem Bauchgefühl nehme ich dieses Mal definitiv ernster
Sehr gute Idee!
Ich lass mich auch schnell durch meine eigenen Gedanken und die Meinungen anderer verunsichern. Einfach nach dem Bauch handeln, das klappt schon 😘
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.732
Ort
am Bodensee
  • #570
Ich würde Stevies PS einfach mal fragen. Ich kenne weder sie noch den Verein, aber inzwischen echt viele Pflegestellen mit Gruppenhaltung, die bei jeder Katze einen Giardien-Test machen. Eben weil es auch symptomlose Infektionen gibt. Genauso wird üblicherweise jede Katze, die in die Gruppe kommt, vorher entwurmt. Das ist ja auch kein Aufwand und muss sowieso vor der ersten Impfung gemacht werden.
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.028
  • #571
Du hast meinen grössten Respekt und sämtliche Däumchen und Pfötchen sind hier gedrückt.

Ach du, hättest du mir im April 2020 gesagt, dass ich am Ende vier (VIER!) Katzen adoptieren würde, ich hätte dich schallend ausgelacht. Das war nie geplant und ja... Jetzt isses halt aber so, weil es einfach nicht anders geht. Manchmal kommt man in Situationen, in denen der logischste nächste Schritt der ist, den man nie dachte zu gehen.

One Cat just leads to another...
 
Werbung:
T

TheodoraAnna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2020
Beiträge
448
  • #572
Na, ich hoffe es kann bei den 4 bleiben!
 
Froschn

Froschn

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2020
Beiträge
3.898
  • #573
Adoptiert Katzen, haben sie gesagt. Die sind pflegeleicht, haben sie gesagt. Die haben feine Sinne, haben sie gesagt... Leute, ihr nehmt euch offenbar nichtmal zur Kenntnis, wenn ihr mit den Köpfen aufeinander liegt!
Urmel liegt auch gerne auf der Decke auf dem Kater...
Rambo liegt gerne unter der Decke in meinem Arm. Ohne Kater bitte. Grummelt dann.
Urmel ist das wurscht...
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.028
  • #574
Na, ich hoffe es kann bei den 4 bleiben!
Ehm... Dürfte ich mal vorsichtig fragen, ob du zufällig die Befürchtung hegst, es hier mit einem Katzenmessi zu tun zu haben?

Die Anmerkung hast du nun schon öfter angebracht und ich beginne mich zu wundern.

Ich mag - galgenhumorig, denn den brauchen wir nach den letzten Monaten dringend - darüber scherzen, dass ich einfach so lange Katzen auf das Problem werfe, bis es gelöst ist. Aber ich denke, wer meinen Humor etwas mitverfolgt, dem dürfte auch klar sein, dass er eben das ist: Galgenhumor. Nicht ernst gemeint.

Ich wollte keine vier Katzen. Aber ich will auch keine einsame Fiona und eine gestalkte Nora. Und ich will und werde Fiona nicht dahin geben, wo sie herkommt. Dafür kam sie mit zu vielen sichtbaren Baustellen. Das ist bekannt, dazu stehe ich, also muss ich das Problem lösen.
Und sollte es nun auch mit Stevie partout nicht funktionieren, dann zieht ganz sicher keine fünfte Katze ein. Wären die Umstände anders, würde ich das Risiko vierte Katze auch eher nicht eingehen, sondern eher die Zusammenführung für gescheitert erklären und Fiona zurückbringen. Nicht gerne, wir mögen die kleine Maus sehr. Aber dann könnte ich das guten Gewissens tun, weil ich wüsste, dass es so das Beste für alle ist. Ist es aber in unserem Fall eben nicht.

Aber ich will ganz ehrlich wirklich keine Warnungen bzgl "hoffentlich nicht noch mehr Katzen" mehr lesen. Unsere Katzen sind bestens versorgt. Besser als in wahrscheinlich 80% aller Katzenhaushalte. Einmal nen Witz bezüglich 5. Katze gerissen? Geschenkt. Langsam beschleicht mich aber das Gefühl, du meinst das nicht scherzhaft. Und da bin ich echt raus, ich reiße mir nicht umsonst seit einem Jahr den Arsch für die plüschigen Gesellen auf.
 
Daannem

Daannem

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2020
Beiträge
1.504
Ort
Stuttgart
  • #575
Ich finds wirklich toll, dass ihr euch zu der 4. Katze entschlossen habt und ich kann deine Beweggründe super verstehen.
Wir hatten die Entscheidung bei uns selbst ja auch und 4 ist, finde ich, echt ne Hausnummer und auf keinen Fall würde ich persönlich je auch nur in Erwägung ziehen Nummer 5 zu holen. Meiner Meinung nach kann man bei dir aber auch ganz gut rauslesen, das gerade Sprüche wie Katzen auf das Problem werfen halt auch Galgenhumor sind.
Ich drück euch so so sehr die Daumen, dass Stevie das Bindemittel für eure Gruppe ist und die Strapazen für euch alle ein Ende haben.
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.028
  • #576
und auf keinen Fall würde ich persönlich je auch nur in Erwägung ziehen Nummer 5 zu holen.

Hier dasselbe.
2 waren der Plan. Für UNS. Wir fanden zwei eine gute, überschaubare Menge Katzen.
3 gingen locker, also OK, wenn Toby raufen will, soll er wen zum Raufen haben.
4 sind nun notwendig und sie passen rein, ohne sich auf den Sack zu gehen. Genug Ausweichraum für 4 (aber auch nur für 4) vorhanden. Also tun wir eben, was wir tun müssen.
5? Niemals! Das überschreitet die Grenzen des hier Sinnvollen.

Und das einzuschätzen, traue man mir bitteschön zu.

Wäre es nach uns und nur nach uns gegangen, hätten wir zwei. Aber es geht halt nicht nur nach den Zweibeinern.
 
Daannem

Daannem

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2020
Beiträge
1.504
Ort
Stuttgart
  • #577
Hier dasselbe.
2 waren der Plan. Für UNS. Wir fanden zwei eine gute, überschaubare Menge Katzen.
3 gingen locker, also OK, wenn Toby raufen will, soll er wen zum Raufen haben.
4 sind nun notwendig und sie passen rein, ohne sich auf den Sack zu gehen. Genug Ausweichraum für 4 (aber auch nur für 4) vorhanden. Also tun wir eben, was wir tun müssen.
5? Niemals! Das überschreitet die Grenzen des hier Sinnvollen.

Und das einzuschätzen, traue man mir bitteschön zu.

Wäre es nach uns und nur nach uns gegangen, hätten wir zwei. Aber es geht halt nicht nur nach den Zweibeinern.
Ja das kenn ich, wenn es nach uns gegangen wäre, wären es auch nur 2.
Milo ist seiner Schwester dann so dermaßen auf die Nerven gegangen, dass wir uns für Nummer 3 entschieden haben und da der so dicke mit seinem Bruder ist und wir keinen anderen Kater wollten sind es halt 4.
Wie du sagst, sie passen rein, wir bekommen sie gut versorgt, es ist jetzt in Ordnung so. Aber 5? Nee danke, ich hät hier gern auch noch Platz und wenigstens ein klein bisschen leben abseits der Katzen 😅
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.028
  • #578
Wie du sagst, sie passen rein, wir bekommen sie gut versorgt, es ist jetzt in Ordnung so. Aber 5? Nee danke, ich hät hier gern auch noch Platz und wenigstens ein klein bisschen leben abseits der Katzen 😅

Oh frag nicht 😂
Ich habe hier bereits die Wohnung auf "tote Ecken" analysiert, in die noch Katzenklos oder Futterplätze passen. Die Stelle zwischen Couchseite und Wand... da würde doch son Ikea Hol reinpassen... Usw.😂
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.370
Ort
Berlin
  • #579
Du kennst es von uns ebenfalls. Wir wollten zwei. Man findet zwar immer 12400 Katzen toll und wollte alle gern haben. Wie man es eben so dahin sagt, wenn man in sich reinhört und niedliche Katzen-Bilder sieht... aber das sind ja mehr Hirngespinnste. Und Niedlichkeitsfaktor. Keine ernsthaften Gedanken.
Zwei sind toll und genug. Nun geht es aber nicht nur um uns, sondern auch um die Jungs, und da waren zwei eben dann nicht mehr genug, so "musste" Tari her. Wie bei Euch.
Wir lieben ihn und geben ihn sicher nicht mehr her. Aber von uns aus wären es nicht 3 geworden 🤷🏻‍♀️
Du weißt es, aber: I feel you.

Und ich täte mich auch mehr als schwer bei dem Gedanken, dass Fiona dahin zurück müsste, wo sie herkam. Ich würde auch alle Hebel in Bewegung setzen, um das zu vermeiden.
Den Platz habt Ihr noch und darum gibt's noch die Chance mit Stevie.
Wenn's nicht funzt, ist uns allen (denke ich) klar, dass das auch nicht Katze Nummer 5 oder Nummer 14 lösen kann und auch nicht in Euren Köpfen spukt.

Ich wünsch Dir sehr, dass Dein Nervenkostüm bald mal auf Kur fahren kann 😁 Es hat's nötig.
 
Paddelinchen

Paddelinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. April 2017
Beiträge
996
  • #580
Dem kann ich mich total anschließen.

Wir hatten lange immer zwei und als die Situation nicht passte sollte es eine Ausgleichs-Nr. 3 werden. Nun sind's Nr. 3 und Nr. 4 geworden weil Bonny und Pasha einfach zusammen gehören 😍
Dann warens mal wieder drei und die aktuelle Nr. 4 gab es tatsächlich extra auf Wunsch des Hausherren. (Er wollte was zum kuscheln)
Eine Nr. 5 kommt nicht in Frage.... und der Rest wird die Zeit ergeben.

Ich hoffe für euch (und glaube auch daran) das Stevie schnell eine positive Veränderung in der Gruppe und vor allem bei Fiona bewirkt. 🍀 Und das ihr dann auch mal wieder entspannt durchatmen könnt und glücklich auf der Couch hockt und eure Truppe sich um euch rum stapelt 😊
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
129
Aufrufe
6K
Froschn
Froschn
M
Antworten
10
Aufrufe
417
N
Zartfuehlend
Antworten
4
Aufrufe
423
Lilykin
Lilykin
T
Antworten
9
Aufrufe
456
Thora1978
Thora1978

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben