Zusammenführung für Klebekatzen und Distanzsucher...

M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.028
  • #541
In welchen Raum kommt Stevie zu Beginn?
In Fionas Esszimmer, da das einfach der geeignetste Raum für ein Séparé ist. Hat zwei Eingänge, sodass ich den zum Flur mit unserer ja nicht beweglichen Gittertür verschließen kann und einen Zugang zu einem unserer Balkone (was sich bei der Dauer der Separation als Gold wert erwiesen hat).

Fiona kommt dann mal für die allererste Zeit ins Wohnzimmer. Mit Glück nur den ersten Tag, damit Stevie sich mal zurecht finden kann. So, wie sich das anhört, sind die zwei wirklich die idealen Kandidaten für eine schnelle Zusammenführung. So. Dann kommt Fiona zu Stevie.

Stevie kommt direkt bei Ankunft ins Esszimmer, damit ich ihn eben nicht mehr umquartieren muss.

Also wäre das Szenario: Stevie und Fiona wohnen gemeinsam im Esszimmer. Wobei ich Fiona weiter unter Aufsicht rauslassen würde, damit sie und die Fussel keine Rückschritte machen. So weit steht der Plan und ich bin positiv gestimmt, dass er sich so umsetzen lassen wird.

Aber wie dann weiter?
 
Werbung:
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.028
  • #542
Hmmm... *grübel
Wobei Nora nicht das Problem sein wird. Sie würde ja auch Fiona einfach Fiona sein lassen, wenn denn Fiona Nora Nora sein ließe. Nora und Stevie dürfte man nach der Episode "Gittertür" nebeneinander her leben lassen können, ohne groß eingreifen zu müssen.

Fehlt noch Toby. Toby rennt ja qua Unsicherheit immer noch - weniger inzwischen, aber er ist ja von der sehr langsamen Truppe - auf Fiona zu. Daraus entstehen keine Kämpfe, aber eine erschrockene Fiona. Helft mir mal: Haben wir Hoffnung, dass Toby sich benimmt, wenn Stevie souveräner damit umgeht als Fiona? Denn genau das ist der Problempunkt: Bei Fiona kann ich eingreifen. Fiona kann ich zurück in ihr Séparé bringen, wenn Toby einen unruhigen Tag hat. Und es ist sehr tagesformabhängig bei ihm. Bei Stevie kann ich so nicht vorgehen. Da hab ich im Zweifel ein Scheuchen in einer Ecke sitzen, das ich da nicht weg bekomme. Was mach ich dann? Toby separieren? Doof, der brüllt dann Stunden durch vor Stress.

So. Was übersehe ich? Ich werde ja nicht die Erste sein, der eine langsame Zusammenführung mit Scheuchen ins Haus steht.
 
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
3.553
Ort
S-H
  • #543
Ich würd dir total gerne helfen, aber da bin ich echt raus 😕
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.028
  • #544
Ich würd dir total gerne helfen, aber da bin ich echt raus 😕
Damn ;)

Irgendwie müssen wir die ganze Sache mit der Katzenhaltung auch echt auf dem Level superschwer spielen. Ich hab da n Händchen für die komplizierten Fälle, ich sag euch das!😼
 
ElfiMomo

ElfiMomo

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2020
Beiträge
2.784
  • #545
Ich glaube, du kannst dir im Vorfeld soooo viele Gedanken um mögliche Szenarien machen, wie du willst. Du ahnst, was kommt: et kütt wie et kütt!

Du wirst die die ersten Tage anschauen müssen was passiert und vermutlich immer kurzfristig reagieren. Da stehen hier viele sicher mit Rat und Tat zur Seite.

Bei Fiona kam auch alles anders. Passiert diesmal vermutlich auch. Nur viiiieeellllllll positiver. Natürlich!
 
Paddelinchen

Paddelinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. April 2017
Beiträge
996
  • #546
Puh, ich hab hier zwar zwei Scheuchen sitzen und die mussten auch erstmal ihr Leben hinter der Gittertür verbringen aber…. Wir haben keine Räume getauscht.
Unser Vorteil war eben, das bekannt war, das beide Seiten sozial sind. (Durch Pasha habe ich erstmal gelernt wie richtig soziale Katzen sind)

Ich würde ihn tatsächlich ankommen lassen uns schnellstens mit Fiona vergesellschaften. Und dann sehen wie sich ihr verhalten und das gesamte Gefüge an der Gittertür gestaltet.

Pläne werden eh nie so umgesetzt wie man es denkt. 🤷🏻‍♀️
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.028
  • #547
Bei Fiona kam auch alles anders. Passiert diesmal vermutlich auch. Nur viiiieeellllllll positiver. Natürlich!

Pflanz mir nicht die Idee in den Kopf, dass Fiona sich hier wie eine revierbesessene, kampfwillige Zicke benehmen wird. Bitte!

Dann zieht nämlich jemand aus. Ich. :glubschauge:
 
ElfiMomo

ElfiMomo

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2020
Beiträge
2.784
  • #548
Pflanz mir nicht die Idee in den Kopf, dass Fiona sich hier wie eine revierbesessene, kampfwillige Zicke benehmen wird. Bitte!

Dann zieht nämlich jemand aus. Ich. :glubschauge:
NEIN! DAS war auf keinen Fall damit gemeint!
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.028
  • #549
Ich würde ihn tatsächlich ankommen lassen uns schnellstens mit Fiona vergesellschaften. Und dann sehen wie sich ihr verhalten und das gesamte Gefüge an der Gittertür gestaltet.

Dazu muss ja aber der Stevieboy an die Tür kommen.:wow:
 
Mellie89

Mellie89

Forenprofi
Mitglied seit
2. Dezember 2020
Beiträge
1.136
  • #550
Mit Null Zusafü-Erfahrung würde ich ganz fahrlässig sagen: Mach dir die Gedanken, wenns so weit ist. Die nächsten Schritte sind durchdacht, was daraus wird, kann keiner vorhersehen. Schau dir das ganze an und entscheide dann nach Gefühl, wie du von da aus wieder weitermachst. Die Situation bei euch daheim könnt ihr am besten einschätzen und ihr seid so tief in dem Thema drin, dass ich euch zutraue, passende Entscheidungen im richtigen Moment zu treffen.
 
Mellie89

Mellie89

Forenprofi
Mitglied seit
2. Dezember 2020
Beiträge
1.136
  • #551
Werbung:
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.028
  • #552
Mit Null Zusafü-Erfahrung würde ich ganz fahrlässig sagen: Mach dir die Gedanken, wenns so weit ist. Die nächsten Schritte sind durchdacht, was daraus wird, kann keiner vorhersehen. Schau dir das ganze an und entscheide dann nach Gefühl, wie du von da aus wieder weitermachst. Die Situation bei euch daheim könnt ihr am besten einschätzen und ihr seid so tief in dem Thema drin, dass ich euch zutraue, passende Entscheidungen im richtigen Moment zu treffen.

Hehe. Hehehehehehe.
Darf ich vorstellen: Frau Motzfussel, ihres Zeichens Weltmeisterin im Sorgen machen!
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.370
Ort
Berlin
  • #553
Ich finde ja schon mal super, dass er wirklich sehr sozial scheint. Zuletzt gesehen die Tage bei der Fundkatze.
Fiona wird vor Begeisterung über einen zugänglichen Kumpel aus dem (Irren)Häuschen sein. Und Stevie eine Stütze in ihr haben.
Ich traue ihm zu, dass er Tobi schnell eine Ansage machen wird, die der auch versteht - sobald Stevie sich etwas sicher fühlt.
Wobei ihm Fiona ja helfen wird.
Ich bin immernoch guter Dinge.
 
Paddelinchen

Paddelinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. April 2017
Beiträge
996
  • #554
Dazu muss ja aber der Stevieboy an die Tür kommen.:wow:

Klar, und wenn du nicht direkt daneben stehst wird er das auch sicher machen.

Pasha hat die ersten drei Tage in! Der Couch gelebt. Hätte ich ihn nicht selber dorthin sprinten sehen - ich hätte nicht geglaubt das er da ist 😂 ich hab ganz frech das Futter in 50 cm Abstand zur Tür hingestellt - verhungert ist der nicht 😉

Und es ist ja auch spannend zu sehen wie Fiona sich verhält wenn sie nicht mehr so allein ist.
 
Mellie89

Mellie89

Forenprofi
Mitglied seit
2. Dezember 2020
Beiträge
1.136
  • #555
Hehe. Hehehehehehe.
Darf ich vorstellen: Frau Motzfussel, ihres Zeichens Weltmeisterin im Sorgen machen!
Ich weiß, ich weiß... Aber den gleichen Rat würdest du doch hundert Pro auch geben, wenn der Faden von jemand anders wäre! Bin auch nicht der Typ "Gedanken machen, wenns soweit ist" und kann dich total verstehen! Um dich überzeugen, dass das nirgendwo hin führt, hast du ja uns 😃
 
N

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2020
Beiträge
1.578
  • #556
Planbar ist wirklich nichts.
Raumtausch würde ich bei einem Scheuchen vermeiden.

Als Grundriss...
Wenn die Zusammenführung mit Fiona und Stevie geklappt hat, würde ich erst Toby, je nach Verhalten an der Gittertüre, mit Stevie im Esszimmer bekannt machen. Wenn das klappt, dann Nora mit dazu nehmen.
Aber wirklich entscheiden würde ich das erst, wenn es soweit ist.

Wie immer, die Katzen bestimmen das Tempo und das weitere Vorgehen.

Vlt. überraschen sie Dich ja alle positiv. Ich wünsche es euch so sehr.
 
Verosch

Verosch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2020
Beiträge
615
Ort
Nordschwarzwald
  • #557
Dann oute ich mich mal als stille Mitleserin :cool:
Finde deinen Schreibstil unheimlich toll, ich leide praktisch direkt mit :sleep:
Außerdem bin ich ja ein großer Fan von Tiskali und ihrer Arbeit… Sie tauscht ja bei ihren Scheuchen auch immer die Zimmer…. Funktionieren muss es also auch irgendwie… ich vermute mit den Handtuch, führt dann aber gerne auch erstmal zur Verunsicherung von allen. ok, ich merke so richtig weiterhelfen tut das auch nicht :unsure:
aber was ich überlege: wenn Stevie im Esszimmer bleibt, bis er mit den Fusseln an der Gittertür vergesellschaftet ist, sollte das doch die wenigsten Probleme geben?
Ich drücke auf jeden Fall ganz doll die Daumen!!
 
SarahGam

SarahGam

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2010
Beiträge
428
  • #558
Also, vor allem wird es bestimmt erst einmal total spannend, wie Stevie überhaupt reagiert. Wie scheu er tatsächlich ist. Scheuchen ist ja auch nur ein Sammelbegriff, der ja nicht viel darüber aussagt, wie er sich dann tatsächlich in den Situationen bei Euch verhalten wird.

Und Du hast ja spätestens nach den ganzen Geschichten im letzten Jahr viel Erfahrung, wie Du Deine Katzen lesen musst. Das schaffst Du mit einer so katzenkompartiblen Katze jetzt locker!😉💪

Aber weil man ja gerne Pläne macht, um sie dann doch wieder umzustoßen😉😉, hier meine Gedanken dazu:

Da Stevie ja Angst vor Menschen hat, wirst Du ihn in der ersten Zeit wahrscheinlich sowieso kaum zu Gesicht bekommen. Wenn Du in sein Zimmr gehst, ist er weg. Also halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass er Dir aus dem Zimmer entkommt. Und ich würde auch schauen, dass er da erst einmal nicht rausgeht, denn es wird dann bestimmt schwierig, ihn zurück zu bekommen.

Ich würde darauf vertrauen, dass Stevie in der Nacht zur Gittertür kommt und sich mit den anderen bekannt macht, also mit Tobi und Nora. Fiona würde ich wahrscheinlich auch sehr schnell zu ihm lassen.

Vielleicht kann man Tobi und Nora dann auch bald in Stevies Zimmer lassen. Wenn Du mit drinnen bist oder an der Tür Wache hälst, können Tobi und Nora sich erst mal alles anschauen. Stevie wird sich mit einem Menschen in seinem Zimmer wahrscheinlich nicht bewegen. Und dann könntest Du ja mal sehen, wie Deine Großen reagieren.....
 
Daannem

Daannem

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2020
Beiträge
1.504
Ort
Stuttgart
  • #559
Mensch es gibt ja Nachwuchs bei euch!

Na da bin ich mal gespannt.
Ich setz mich jetzt auch mal dazu, das klingt ja spannender als bei uns.

Simba und Tamo konnte ich auch keinen Meter anfassen zu Beginn. Wenn der kleine aber so sozial ist, wird der Ansagen schon verstehen. War zumindest hier so, die Jungs waren nie das Problem 😬

Ich drück euch auf jeden Fall alle Daumen 👍🏻🍀
 
rassekatze

rassekatze

Forenprofi
Mitglied seit
1. Mai 2010
Beiträge
3.236
Ort
oberboihingen
  • #560
Ganz Ruhig ;) Das schafft ihr spielend(y)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
129
Aufrufe
6K
Froschn
Froschn
M
Antworten
10
Aufrufe
417
N
Zartfuehlend
Antworten
4
Aufrufe
423
Lilykin
Lilykin
T
Antworten
9
Aufrufe
456
Thora1978
Thora1978

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben