Zahnfleisch entzündet!?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #81
Ach mann, das ist so komplex und jeder sagt was anderes.
Total doof :(

Klar, weil es halt verschiedene Ursachen gibt und sich viele TÄe leider nicht mit der ganzen Thematik auskennen.

EDIT: irgendwie demotiviert mich dein Fall auch irgendwie grade...
Du hast alles testen alles, alles mögliche probiert, und der Katze geht es trotzdem nicht besser.
Du hast ihr mit den ganzen Behandlungen Stress und Belastungen angetan, die Schmerzen sind nach wie vor die gleichen und einige Hundert Euro sind weg.
Ja gut, geld ist nebensächlich wenns um die Katze geht. Aber irgendwie motiviert mich das ganze halt nicht.
Ich weiß, das heißt ja nicht, dass es bei mir das selbe wäre.
Wollte halt nur mal meine Gedanken schreiben... :(

Kann ich verstehen. Grundsätzlich sollte man die Zähne erhalten, wenn die Möglichkeit dazu besteht. Auch wenn Katzen ohne Zähne, meist betrifft es ja "nur" die Backenzähne, zurecht kommen: Zahn-OPs sind nun wirklich nicht so dolle.
Trotzdem immer noch besser, als jahrelange Behandlungen die keinen Erfolg bringen.
Deshalb die diagnostischen Möglichkeiten ausschöpfen.

Also, ich würde auch mit einem Röntgenbild anfangen, aber ein Dentalröntgenbild und dann weitersehen. Versuch einen Spezialisten zu finden, das macht dir das weitere vorgehen leichter.

Genau; manchmal kann FORL schon durch die Sondierung der Zähne im Bereich dieser Zahnfleischwucherungen erkannt werden, aber längst nicht immer.

Zusätzlich noch Abstriche in Erwägung ziehen. Sollte es sich um Herpes handeln, kann man das Zähneentfernen vielleicht vermeiden.

Für keine versuchte Behandlung gibt es eine Garantie; leider auch nicht für die manchmal empfohlene Interferontherapie.

Auf den Bildern sieht das Zahnfleisch etwas besser, weniger gerötet aus. Allerdings würde ich mir davon trotzdem auf Dauer nicht zuviel versprechen.
 
Werbung:
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #82
Ich danke euch allen nochmal für eure offene Meinung und Unterstützung.
Werde das wohl alles nochmal in ruhe durchgehen mit meinem freund, wo wir am besten anfangen.

Danke euch.
Die Salbe gibts aber trotzdem erstmal weiter, vielleicht hilft sie ja noch ein bisschen.
 
nadala

nadala

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2010
Beiträge
1.189
Ort
Nürnberg
  • #83
Er gehts dem kleinen? Wird das Zahnfleisch besser?
 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #84
Leider noch nicht wirklich hab ich so das gefühl.
Vielleicht mach ich die tage nochmal ein Foto, man kann das sonst ja gar nicht richtig vergleichen...
aber danke der nachfrage ;)

und wie wars heute bei dir beim TA?
 
nadala

nadala

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2010
Beiträge
1.189
Ort
Nürnberg
  • #85
Hat sich bei euch zwischenzeitlich eine besserung ergeben?
 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #86
Ich habe das Gefühl, dass die Entzündung an sich besser geworden ist, aber der kleine "Eckzahn", also diese Spitze, die sieht noch unverändert rot aus.

Obwohl der Tierarzt meinte, diese Ecke wäre normal.
Hat ja mein anderer Kater auch an der Stelle...

Vielleicht, weil da einfach schon so ein Wulst ist, und da schwillt das nicht von selber ab?!
 
nadala

nadala

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2010
Beiträge
1.189
Ort
Nürnberg
  • #87
Hm das hört sich aber noch nicht so gut an.

Ich würde trotzdem nochmal zu einem Spezialisten gehen
 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #88
So, da nun immernoch keine deutliche Besserung durch das Gel eingetreten ist, gehts morgen in die Tierklinik.

Dort wird er geröngt, um wenigstens FORL auszuschließen oder zu diagnostizieren.

Dazu ein paar Fragen:
1. Die TA-Helferin am Telefon hat gesagt, er würde dazu eine leichte Narkose bekommen. Ist das denn nötig? Oder sollte ich ihn darauf nochmal ansprechen!?

2. Sollte FORL diagnostiziert werden, sollte er die Zähne gleich raus machen? Oder warten? Und je nach Grad der Schädigung noch drinnen lassen???

3. Darf er davor was essen? Egal, ob nun mit oder ohne Narkose?
Am Telefon hat sie zumindest nichts gesagt...

Danke euch schonmal ;)
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #89
1. Die TA-Helferin am Telefon hat gesagt, er würde dazu eine leichte Narkose bekommen. Ist das denn nötig? Oder sollte ich ihn darauf nochmal ansprechen!?

Ja, ist notwendig.Keine Katze hält beim Zähneröntgen freiwillig still.

2. Sollte FORL diagnostiziert werden, sollte er die Zähne gleich raus machen? Oder warten? Und je nach Grad der Schädigung noch drinnen lassen???

Wäre schon sinnvoll; sollte aber schon vorher besprochen werden. Wenn es um einen Zahn geht ist das einfacher - geht es um mehrere Zähne braucht das schon ein wenig Zeit.Auf jeden Fall sollten grundsätzlich alle von FORL betroffene Zähne entfernt werden.

3. Darf er davor was essen? Egal, ob nun mit oder ohne Narkose?
Am Telefon hat sie zumindest nichts gesagt...

Danke euch schonmal ;)

Nein - ich würde ihn nüchtern lassen, selbst wenn nur eine leichte Narkose gemacht werden soll.
 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #90
Danke dir Bea!

Ja, am Telefon hatte sie mir auch gesagt, sie würde dann anrufen und mit mir besprechen, was raus kam und ob sie noch was machen müssten.
Aber irgendwie hab ich angst, dass ich dann vorschnell entscheide.
Aber wenn es FORL ist, müssen sie ja sowieso raus... :(

Und ok, dann werde ich ihn wohl morgen nicht mehr füttern.
Der arme tut mir jetzt schon leid.


Ist irgendwie ein Zwiespalt.
Wenn es FORL ist, müssen die Zähne raus und das fänd ich grad nich so toll.
Und wenn es kein FORL ist, ist es wohl Calici oder Herpes und da kann man ja nich viel gegen machen.
Aber wär schon schön, wenn seine Schmerzen mal weg wären.
Also doch hoffen, dass es FORL ist und die Schmerzen dann weg sind?
Blöde Situation... :dead:
 
Ragdoll88

Ragdoll88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 August 2011
Beiträge
468
  • #91
Hallo...


muss sagen es gibt echt wahnsinnige unterschiede der Ta der eine "guckt nur" die andere gehen da viel fachbezogener dran...

jemanden aus diesem fachbereich rauszusuchen kann ich nur empfehlen ein allgemeinmediziner kann natürlich auch gute ahnung haben aber ein bereichsarzt beschäftigt sich mit dem thema auschließlich bin froh diesen weg gegangen zu haben...


glg
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #92
ok. ich danke dir für deine Einschätzung.

Ich weiß bloß noch nicht, ob ich das bei FORL morgen gleich machen lassen würde.
Ich bin mir so unsicher... :(

Und vor allem: gleich alle? auch wenn noch nicht alle betroffen sind???
 
Zuletzt bearbeitet:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #93
Ich weiß bloß noch nicht, ob ich das bei FORL morgen gleich machen lassen würde.
Ich bin mir so unsicher... :(

Worauf willst du warten? Zähne mit FORL gehören entfernt. FORL schreitet immer weiter fort und bedeutet Schmerzen für die Katze. Ohne Zähne kann eine Katze sehr gut leben und dann Schmerzfrei.

Ob man nun gleich alle (Backen-) Zähne entfernt, also auch noch nicht Befallenene, dazu gibt es unterschiedliche Ansichten. Wenn FORL vorhanden ist, ist es sehr wahrscheinlich das alle Backenzähne so nach und nach betroffen sein werden.
 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #94
Weil das hier bei mir in der Tierklinik ist, und nicht bei einem Zahn-Tierarzt.
Das wäre mein einziges Bedenken.

Und du meinst, die Reißzähne und die Minizähne ganz vorne können drinnen bleiben? Das kam für mich jetzt alles so spontan, da will ich halt nix falsch machen. Hab heute angerufen und gleich Termin für morgen bekommen... Daher bin ich so unsicher.

Müsste ich denn noch etwas beachten, wenn das morgen gemacht wird?
Weil hab ja hier zu Hause nichts "vorbereitet"!?
 
nadala

nadala

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2010
Beiträge
1.189
Ort
Nürnberg
  • #95
Also Leo hat beim Röntgen keine Narkose bekommen, dass hat auch ohne geklappt:
Ich kann mir nicht vorstellen das morgen gleich Zähne entfernt werden, denn das dauert ja auch einige stunden und kann nicht mal so schnell dazwischen geschoben werden.
 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #96
das hat mich ja auch bissl gewundert.
Naja, mal schaun. die wollten mich ja anrufen, sobald sie mehr wissen.
bin trotzdem bissl aufgeregt.

gehts deinem leo eigentlich wieder besser?
Wie ich gelesen habe, hat er es ja eigentlich gut überstanden...
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #97
Ich kann mir nicht vorstellen das morgen gleich Zähne entfernt werden, denn das dauert ja auch einige stunden und kann nicht mal so schnell dazwischen geschoben werden.

Kommt darauf an wieviele Zähne entfernt werden müssen. Bei 2 oder 3 Zähnen dauert das nicht so lange.

Naja, mal schaun. die wollten mich ja anrufen, sobald sie mehr wissen.
bin trotzdem bissl aufgeregt.

Bleibst du nicht dabei? Wenn nur geröngt wird könntest du ihn doch gleich wieder mitnehmen.:confused:
 
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10 September 2010
Beiträge
1.299
  • #98
Oh Mann....da hast du dich ja verrückt machen lassen...

FORL mit 9 Monaten? Eher unwahrscheinlich. Bei FORL sind auch eigentlich nicht die kompletten Zahnfleischleisten gerötet sondern nur kleine Punkte. Aber die können auch verdeckt sein durch die ZFE, die anderweitig ausgelöst wurde. Wenn er Schnupfen hatte, so wie du im Eingangspost geschrieben hast, dann ist es sehr wahrscheinlich, daß er Herpes oder Calici hat. Herpes verursacht aber in der Regel nicht solche ZFE´s, dafür ist eher Calici zuständig. Ob er nun Träger ist oder nicht....Calici muß nicht der Auslöser für die ZFE sein. Daher würde ein Test wirklich nicht all zu viel bringen, da man Calici nicht wirklich behandeln kann.

Wenn er tatsächlich FORL haben sollte, dann kommen nur die betroffenen Zähne raus. Das ist ähnlich wie bei Karies. Karies schreitet auch immer weiter fort beim Menschen, aber dennoch werden nur betroffene Zähne behandelt. Wenn jetzt z.B. auf einer Seite die komplette Leiste bis auf einen einzigen Zahn betroffen wäre, dann würde die komplette Leiste rausgenommen werden. Einen einzelnen Zahn in the middle of nowhere lässt man nicht stehen. Der verschiebt sich oder kippt und kann so zu bösen Entzündungen des Zahnhalteapparates führen.
Aber eigentlich (ich sage 'eigentlich'!) ist eine FORL erst in höherem Alter (so mit 5 Jahren) so weit fortgeschritten, daß wirklich mehrere Zähne betroffen sind.
Wieviele Zähne jetzt rauskommen, entscheidet der Zahnspezialist und niemand hier im Forum.

Ich möchte auch nochmal betonen, daß dies keine typische Maine Coon Erkrankung ist. Ich habe Maine Coons aus verschiedenen Linien und keine einzige hat jemals solche Zahnfleischprobleme gehabt. Die weitläufige Meinung hierzu ist sicherlich nur entstanden, weil die MC eben weit verbreitet ist und mehr MC´s auf dem Behandlungstisch beim TA sitzen als z.B. Russisch Blau Katzen. Gleiche Geschichte wie mit HCM.

Ich hätte erstmal abgewartet, bis der Zahnwechsel vollends abgeschlossen ist (damit ist er mit 9 Monaten nämlich noch nicht durch) und ein AB gegeben um die Keimzahl erstmal zu minimieren.
Wenn du jetzt zum Spezialisten gehst, wird er den Kater wohl ohnehin nicht gleich behandeln. Das wird in der Regel nur unter Antibiose gemacht (eine Woche vorher und eine Woche danach), sonst ist das Infektionsrisiko bei der OP zu groß.
 
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10 September 2010
Beiträge
1.299
  • #99
Hallo!
Mein einer MC-Kater Linux hat schon länger gerötetes Zahnfleisch.
Wir haben schon eine längere TA-Geschichte hinter uns...
Erst hatte er Husten und Schnupfen, dann Giardien und wir sind immernoch am Darmaufbau...

Ahh......er hatte ja doch Giardien.....
Da hatte ich ja Recht mit meiner Vermutung. Hast dich ja leider nicht mehr zurückgemeldet....
 
nadala

nadala

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2010
Beiträge
1.189
Ort
Nürnberg
  • #100
Ja Leo ist wieder absolut fit und die Entzündung ist weg an den Zähnen die draußen sind. An den anderen ist es deutlich besser.

Ist er denn nun schon in der Klinik? Könntest du nicht warten? Das dauert doch nicht lange. Lass bitte erst ordentlich untersuchen bevor er behandelt wird.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

pünktchen
Antworten
5
Aufrufe
3K
Catzchen
C
L
Antworten
4
Aufrufe
4K
MäuschenK.
MäuschenK.
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben