Zahnfleisch entzündet!?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #61
Naja soweit ich weiß kann Herpes und Calici nicht mit bloßen Auge ausgeschlossen werden.
Hast du denn schon eine Verbesserung durch das Gel festgestellt?
Gehst du noch zu einem Zahn-TA?

Hm, er meinte halt dann wäre das ganze Mäulchen anders, also auch Zähne, Zunge, Wangen und so...
Und da gibts hier keine Anzeichen.
Und da das mit dem Zahnfleisch ja schon länger ist, hätten solche Hinweise schon längst auftreten müssen.

Also ein bisschen habe ich schon das Gefühl, dass es hilft.
Ich hoffe allerdings, ich bilde mir das nicht nur ein :oops:
Werde es jetzt also erstmal noch ein paar Tage machen.

Zum Zahn-TA... Muss mir erstmal durch den Kopf gehen lassen, was ich heute so gehört habe.
Werde aber wohl unabhängig davon erstmal bei einem anrufen und etwas mit ihm sprechen. Mal schauen wie der das so sieht. Ich weiß ja, Ferndiagnose ist schlecht, aber erstmal so über die Möglichkeiten und Behandlung sprechen, ob er überhaupt in Frage kommt...
Gar nicht so einfach das ganze Thema.
Werd wohl auch nochmal versuchen, was zu dem Thema Zahnfleisch trimmen rauszufinden.
Kannst ja mal berichten, was dein TA dazu gesagt hat.
 
Werbung:
silvermoonshine

silvermoonshine

Forenprofi
Mitglied seit
2 Januar 2011
Beiträge
1.431
Ort
Bayern
  • #62
Hm, er meinte halt dann wäre das ganze Mäulchen anders, also auch Zähne, Zunge, Wangen und so...
Und da gibts hier keine Anzeichen.
Und da das mit dem Zahnfleisch ja schon länger ist, hätten solche Hinweise schon längst auftreten müssen.

Ich hab hier eine nachgewiesenermaßen (per Abstrich) Calici-positive Katze. Und die hat NUR Zahnfleisch. Nix an Zunge, Wange, sonstwo im Mäulchen... wirklich nur Zahnfleisch. Das in etwa so wie auf Nadala's Fotos. Befund liegt auch schon länger vor.
Ich bin mir zwar nichtmehr sicher ob diese Erkenntniss - ob es eben Calici ist oder nicht - überhaupt viel bringt - bei Herpes kann man ja Lysin geben, aber bei Calici gibt es (meines Wissens) nicht derart spezifisches.
Trotzdem finde ich es erstaunlich, Calici durch in-den-Mund-kucken ausschließen zu können. ;)
 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #63
Ich hab hier eine nachgewiesenermaßen (per Abstrich) Calici-positive Katze. Und die hat NUR Zahnfleisch. Nix an Zunge, Wange, sonstwo im Mäulchen... wirklich nur Zahnfleisch. Das in etwa so wie auf Nadala's Fotos. Befund liegt auch schon länger vor.
Ich bin mir zwar nichtmehr sicher ob diese Erkenntniss - ob es eben Calici ist oder nicht - überhaupt viel bringt - bei Herpes kann man ja Lysin geben, aber bei Calici gibt es (meines Wissens) nicht derart spezifisches.
Trotzdem finde ich es erstaunlich, Calici durch in-den-Mund-kucken ausschließen zu können. ;)

Tja, ich kann ja nur sagen, was der TA meinte.
Ich selber hätte es so ja auch nicht auschließen können.
Und genau mit der Begründung, dass ein positives Ergebnis eh nichts bringt, wurde mir ja von einem Abstrich damals schon abgeraten.
Da man dann ja eh nichts machen könnte...
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #64
Sie meinte mit einem Abstrich könnte man Herpes oder Calici nachweisen (würde je 33€ kosten), aber selbst wenn der TEst negativ wäre, würde das noch lange nicht heißen, dass es nicht vorliegt. Nur ein positiver Test wäre wirklich aussagekräftig. In manchen Phasen bekommt man den Nachweis der Viren halt nicht.

Hat sie recht.

So, und selbst wenn es Calici ist, haben sie nichts zum behandeln da meinte sie.
Richtig helfen würde nur eine Gewebeentnahme, das geht aber nur unter Narkose :rolleyes:

Hat sie auch Recht. Wenn allerdings z.B. Herpes positiv getestet würde könnte man mit L-Lysin-Gaben versuchen die ZFE in den Griff zu bekommen.
Lässt du garnicht testen kann man das auch nicht rausfinden.

Bei Oskar hatte ich mehr als einmal so einen Abstrich machen lassen, eben wegen der nicht 100%igen Aussagekraft.
Auch wenn immer ein negatives Ergebnis bei dem Test raus kam: ich würde es wieder so machen.


Aber sind Röntgen nicht auch schädlich, wenn unnütz?
Ist ja dann das gleiche Argument wie bei dem Gel...

Ich dachte Röntgen und Narkose sollte man möglichst vermeiden, genauso wie Cortison?!
Ich mein wenn alles andere Ausgeschlossen und versucht ist, dann ja...

Natürlich vermeidet man Röntgen und Narkosen wenn es irgend möglich ist.
Gerade aber bei diesen Zahngeschichten ist Röntgen der Zähne wichtig und sinnvoll.
Die Narkose beim Röntgen der Zähne kann sehr kurz gehalten werden.



Hallo!


EDIT: hier mal ein Bild.

8924150sdl.jpg

Sieht richtig übel aus; das Tier hat mit Sicherheit Schmerzen.

Ist das ein aktuelles Foto?
Mir kommt dieser Stumpf hinter den Fangzähnen gerade etwas seltsam vor.

Gute Adressen bezüglich Tierzähnen findest du hier: www.tierzahnaerzte.de

Lass unbedingt röntgen.

Mir auch. Ich würde auf jeden Fall auf FORL kontrollieren lassen - also Röntgen.

FORL könnte es dann schon eher sein. Also er meinte wenn es etwas ist, dann das.

Wir sollen weiterhin das Gel geben. Das hilft zur Mundhygiene, reguliert den ph-Wert und hält auch so vor Bakterien sauber.
Auch dass wir ab und zu Rohes geben, hat ihm gefallen. Sollen wir so weiter machen.

Jetzt spontan würde er an den Zähnen nichts machen, sondern weiter salbe drauf. Der Fall sei wirklich nicht schlimm, und ans zähne ziehen ist da lange nicht zu denken.

Dieser TA denkt wenn eher an FORL, schlägt aber vor weiterhin Gel zu geben, nicht zu röntgen und denkt dann nicht daran das die Zähne entfernt werden müssen ( wenn es FORL ist):

Sechs - Setzen.:(


Habt ihr davon schon was gehört? Was haltet ihr davon?

Nein noch nichts und ich halte auch nichts. Ein sehr kurioser Vorschlag, wenn bereits FORL in Betracht gezogen wird. Unglaublich.
 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #65
Ok, danke für deine ausführliche Meinung.
Ich kann ja erstmal nur sagen, was mir mein TA gesagt hat.

Aber hast schon recht, ich würde dieses Zahnfleisch trimmen wohl auch nicht machen lassen, wenn davor nicht geröngt wurde.

Ach mann, das ist so komplex und jeder sagt was anderes.
Total doof :(
 
nadala

nadala

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2010
Beiträge
1.189
Ort
Nürnberg
  • #66
Wie lange sollst du denn noch warten ob es mit dem Gel besser wird?

Ich würde an deiner Stelle nochmal einen Spezialisten befragen, denn das von deinem TA hört sich nicht so Kompetent an...
 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #67
ich weiß nicht mal ob er überhaupt davon ausgeht, dass es besser wird.
er fand das ja so nicht so schlimm.

er würde einfach das gel weiter geben und sonst gar nichts machen, wenn es sich nicht verschlechtert.
 
nadala

nadala

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2010
Beiträge
1.189
Ort
Nürnberg
  • #68
Naja ok das musst du wissen. Wenn du damit leben kannst das deine Katze Schmerzen hat ist es deine Sache!
Scheinbar willst du ja nichts unternehmen.
 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #69
Ich hab doch grade nur geschrieben, was er gesagt hat.

und nicht, dass ich nichts mehr machen werde? :confused:
Aber wenn du in mir einen schlechten menschen sehen willst, dann mach das halt :rolleyes:

wäre trotzdem schön, wenn du mir noch berichten würdest, was dein TA zum Thema Zahnfleisch trimmen gesagt hat.

EDIT: irgendwie demotiviert mich dein Fall auch irgendwie grade...
Du hast alles testen alles, alles mögliche probiert, und der Katze geht es trotzdem nicht besser.
Du hast ihr mit den ganzen Behandlungen Stress und Belastungen angetan, die Schmerzen sind nach wie vor die gleichen und einige Hundert Euro sind weg.
Ja gut, geld ist nebensächlich wenns um die Katze geht. Aber irgendwie motiviert mich das ganze halt nicht.
Ich weiß, das heißt ja nicht, dass es bei mir das selbe wäre.
Wollte halt nur mal meine Gedanken schreiben... :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #70
Hier zum Vergleich das Bild links vor der Salbe und rechts ein Bild von jetzt eben

8924150sdl.jpg
8935939syi.jpg
 
NorskSkogkatt

NorskSkogkatt

Benutzer
Mitglied seit
12 September 2011
Beiträge
95
  • #71
Nun ja, auch wenn es bei Nadala keine Veränderung gibt, kann ich sagen, meine beiden kranken Katzen sind jetzt Beschwerdefrei, zumindest am Zahnfleisch.

Auch wenn es nicht schön ist und ein sehr invasiver Eingriff, wenn alle Therapie nichts nützt, dann bleibt die Option das die Zähne rauskommen. Bei Simon und Kiba hat es geholfen, keinerlei Entzündungen mehr. Ich poste jetzt ein Bild von Simon als er bei mir ankam, das ist wirklich gar nicht schön.



und eins von Anfang 2011 - 1 Monat nach der letzten OP - vorne die Wunde ist noch nicht verheilt, die Entfernung der Caninis hinterlässt tiefe Löcher:



Simon war wirklich sehr krank. Der Kater war ein Schatten seiner selbst. Heute ist er ein wundervolles gesundes Tier.
 
Werbung:
NorskSkogkatt

NorskSkogkatt

Benutzer
Mitglied seit
12 September 2011
Beiträge
95
  • #72
Hier ein Bild von Simon vom August 2009:


Und hier von August 2011:

 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #73
Hey, ich danke dir für deine Erfahrungswerte.
Was hast du denn alles probiert, bevor es ans Zähne ziehen ging?

Ich mein, bei ihm sah das ja schon recht schlimm aus als du ihn bekommen hast.
Da konntest du sicher nicht mehr viel retten.
Und wie hieß bei ihm nochmal die Diagnose? ODer war nichts bekannt?

Aber was würdest du denn in meinem Fall tun, Bilder sind ja oben!?
Falls du dich in meine Lage versetzt kannst, wäre ich dir dankbar für eine Meinung. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
NorskSkogkatt

NorskSkogkatt

Benutzer
Mitglied seit
12 September 2011
Beiträge
95
  • #74
Ich schreib dir gleich mal runter was wir alles gemacht haben, aber ich muss das im Kopf nochmal sortieren, war doch sehr viel.
Gib mir ein bissl Zeit.
 
nadala

nadala

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2010
Beiträge
1.189
Ort
Nürnberg
  • #75
Nein ich seh in die keinen schlechten Menschen und halte sich auch auf dem laufenden, aber du musst was unternehmen. Solche Entzündungen sind ja auch nicht gut für die Organe.

Übrigens habe ich nicht mehrere hundert Euro gezahlt, grob überschlagen sind es 230. Dabei war abstrich am Auge, Blutuntersuchung, Röntgen ausführliche Beratung und einige Medikamente.

Klar ist mein fall nicht aufbauend aber das kann bei die ganz anders sein.

Lass den kleinen vernünftig untersuchen er hat doch Schmerzen.
 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #76
Also Abstrich am Auge fällt ja hier schonmal weg, da hat er nichts.
Hast du einen abstrich aus dem Mund schon machen lassen? ODer kommt das am Do?

Blutuntersuchung? Hat die was ergeben? Ich dachte das bringt in Bezug aufs Zahnfleisch gar nichts? Also zumindest kann es doch kein Calici, Herpes oder so erkennen!?

Röntgen finde ich eventuell auch sinnvoll, um FORL auszuschließen oder zu erkennen. Das könnte viel ersparen.
Muss aber erstmal mit einem Profi in der Beziehung sprechen.

Aber du weißt ja auch noch nicht, was deine Katze nun hat, oder?
Ach man ist das blöd... :(
 
NorskSkogkatt

NorskSkogkatt

Benutzer
Mitglied seit
12 September 2011
Beiträge
95
  • #77
Ich schreibe es jetzt mal Stichpunktartig runter was bei Simon alles gemacht wurde. Es war ein langer Weg:

- Röntgenbild
- großes Blutbild (hatte ich vergessen)
- Diganose mittels Biopsie vom ZF
- zur Akutbehandlung Antibiotika (Convenia)
- Diagnose Herpes
- Unterstützung mit L-Lysin
- Kur mit Zylexis (hat mich die TÄ zu überredet)
- im Zuge der Kastration (er war mit über einem Jahr noch nicht kastriert), wegschneiden der Wucherungen am Zahnfleisch mittels Laser
- Behandlung mit klassicher Homöopathie
- dazwischen gab es immer wieder Cortison, da die Entzündung sehr schlimm war und natürlich immer Schmerzmittel.
- Kontakt mit der Zahn-TÄ per E-Mail
- Untersuchungstermin und OP-Termin
- Entferung aller Zähne (außer Caninis)
- nach ca. 12 Monaten mussten dann doch die großen Eckzähne auch raus, da hier immer wieder kleine Entzündungen entstanden sind

Seitdem keine Entzündungen des Zahnfleischs mehr. L-Lysin gebe ich 1 - 2 mal im Jahr als Kur und ansonsten benötigt er keine Medikamete mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #78
ok, danke dir.
Also lag bei dir eine Diagnose vor...
Aber es hat leider trotzdem nichts richtig geholfen außer Zähne raus.
Man das ist schade.

Das mit den Wucherungen entfernen mit dem Laser ist bestimmt das gleiche was mein TA meinte.
Denn er sprach von trimmen mithilfe eines Lasermessers, oder irgendwie so.
(hat das so um die 100€ gekostet, kann das sein? dann wärs sicher das gleiche)

achja, das ist alles so komplex.
ich glaube ich würd wohl mit röntgen anfangen...
 
NorskSkogkatt

NorskSkogkatt

Benutzer
Mitglied seit
12 September 2011
Beiträge
95
  • #79
Hm, ich kann gar nicht mehr sagen was das "Lasern" gekostet hat. Simon ist mittlerweile mehrfach vergoldet ;)

Also, ich würde auch mit einem Röntgenbild anfangen, aber ein Dentalröntgenbild und dann weitersehen. Versuch einen Spezialisten zu finden, das macht dir das weitere vorgehen leichter.

Bei Simon und auch bei Kiba war leider nichts mehr zu ändern aber für die Katzen ist das echt kein großes Problem. Kiba frisst sogar Rohfleisch gewolft und in Stückchen.
 
nadala

nadala

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2010
Beiträge
1.189
Ort
Nürnberg
  • #80
Hab's schonmsl geschrieben durch ein Blutbild kannst du die F-Krankheiten ausschließen, und ein BB ist immer sinnvoll!

Bei uns gibts noch keine Diagnose, aber einige Dinge kann ich schon ausschließen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
3K
Catzchen
C
Antworten
4
Aufrufe
4K
MäuschenK.
MäuschenK.
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben