Wurmkurdilemma

S

Schmitzkatz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 November 2014
Beiträge
20
Hallo Katzenfreunde

Ich habe vor 3 Wochen schonmal nen post gemacht, als ich meine Kleinen bekommen habe. Sie sind ängstlicher Natur und deshalb bin ich ein wenig im Wurmkurdilemma.

Mittlerweile kann ich sie super streicheln, solange sie in ihrem Bettchen sind und sich wohl fühlen. Von sich aus sind sie noch zu schüchtern, um einen zum kuscheln aufzusuchen.

Das Problem ist, dass sie jetzt 10 Wochen alt sind und noch nicht entwurmt wurden. Ich habe eine Packung Panakur zuhause und würde ihnen gerne mal die Paste verabreichen. Doch bin ich mir fast sicher, dass die Reiss aus nehmen würden als ginge es um Leben und Tod, wenn ich sie dazu "nötigen" würde. Das lassen sie nicht mit sich machen. Was soll ich nun tun? Hinter uns bringen und ihnen das zeugs in den Mund spritzen? wie wirkt sich das auf das aufgebaute vertrauen aus? zum TA möchte ich mitte Dezember gehen, deswegen wäre es sicher gut, wenn sie bis dahin schon mal ne Kur hatten. Falls dan eine Wurmuntersuchung negativ ausfallen würde, könnten sie auch grad geimpft werden.

vielen dank im Voraus!

PS. sie kratzen oft an meinem Fuss und Bein, wenn ich vor dem TV bin. Wie mache ich ihnen begreiflich, dass das nicht geht? jedesmal, wenn ich ihnen nen giftigen Ton zuwerfe und gleichzeitig das Bein ein wenig schüttel, sind sie wieder nen tag oder zwei auf Abstand, bis das vertrauen wieder stärker ist. Und dann wieder das selbe Spiel :confused:

abgesehen davon läuft alles super. Wunderschön zwei Racker im Haus zu haben:)
 
Werbung:
seven

seven

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
2.704
Ort
Ba-Wü
Für eine Wurmkur brauchst du sie nicht unbedingt zu etwas zwingen. Oft geht das auch freiwillig. Ich bringe Wurmtabletten z. B. Immer in einem Stück Leckerlistange unter. Für die Paste gibt es sicher auch gute Möglichkeiten, die unterzujubeln. Bei scheuen Katzen ist es schon besser, keinen Zwang anzuwenden, wenn es nicht nötig ist. :)

Was das Kratzen am Bein betrifft: sie verstehen noch nicht, dass menschliche Haut deutlich empfindlicher ist als das Fell des Kumpels. Es ist also schon richtig, dass du eine Reaktion gibst, damit sie es lernen, aber vielleicht bist du etwas zu heftig. Ich reagiere in solchen Situationen mit einem deutlichen Au und zucke zurück. Sie werden das schon noch begreifen. Vermutlich wollen sie in dieser Situation mit dir spielen.
 
S

Schmitzkatz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 November 2014
Beiträge
20
Für eine Wurmkur brauchst du sie nicht unbedingt zu etwas zwingen. Oft geht das auch freiwillig. Ich bringe Wurmtabletten z. B. Immer in einem Stück Leckerlistange unter. Für die Paste gibt es sicher auch gute Möglichkeiten, die unterzujubeln. Bei scheuen Katzen ist es schon besser, keinen Zwang anzuwenden, wenn es nicht nötig ist. :)

Was das Kratzen am Bein betrifft: sie verstehen noch nicht, dass menschliche Haut deutlich empfindlicher ist als das Fell des Kumpels. Es ist also schon richtig, dass du eine Reaktion gibst, damit sie es lernen, aber vielleicht bist du etwas zu heftig. Ich reagiere in solchen Situationen mit einem deutlichen Au und zucke zurück. Sie werden das schon noch begreifen. Vermutlich wollen sie in dieser Situation mit dir spielen.

Ich habe leider noch keine Methode gefunden. Muss mal noch was überlegen...
Habe einmal ein wenig Essen mit der Paste auf nen Löffel getan und als die eine Katze ein wenig davon gegessen hat, hat sie sich sofort geschüttelt und ist ein wenig rumgehüpft, haha:) war sehr witzig und süss

Ja so mach ich das auch in etwa. Eigentlich bin ich nicht zu heftig, eher im Gegenteil. Erst sage ich nur aua und zuck ein wenig, aber die sind so im Spieltrieb, dass sie das nur als Herausvorderung verstehen:) Zuck dann extra ein wenig stärker.

Danke für deine Antwort!
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 August 2014
Beiträge
992
Meine mussten auch Panacur nehmen. Die sind zwar nicht scheu, aber das Zeug muss echt widerlich schmecken...

Für meine Katze hab ichs in 3 TL Joghurt gerührt, sie hat es quasi inhaliert, vielleicht geht das ja bei Deinen auch? ;)
Oder in Malzpaste, Leberwurst, irgendwas extrem leckeres... und dann nicht nur ein Löffelchen davon sondern etwas mehr, damit es den Geschmack überdeckt. Oder, wenn sie ihre Näpfe gut leer essen, etwas weniger Futter in den Napf und da reinrühren (musst halt sichergehen können, daß das dann alles vertilgt wird).
 
D

Drachenbande

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2012
Beiträge
961
Ort
HF
Huhu!

Besorg Dir Vitaminthe Paste. Die schmeckt so gut, dass die Katzen sie so aufschlecken!
 
S

Schmitzkatz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 November 2014
Beiträge
20
Meine mussten auch Panacur nehmen. Die sind zwar nicht scheu, aber das Zeug muss echt widerlich schmecken...

Für meine Katze hab ichs in 3 TL Joghurt gerührt, sie hat es quasi inhaliert, vielleicht geht das ja bei Deinen auch? ;)
Oder in Malzpaste, Leberwurst, irgendwas extrem leckeres... und dann nicht nur ein Löffelchen davon sondern etwas mehr, damit es den Geschmack überdeckt. Oder, wenn sie ihre Näpfe gut leer essen, etwas weniger Futter in den Napf und da reinrühren (musst halt sichergehen können, daß das dann alles vertilgt wird).

Habe ich mir auch schon überlegt. Das Problem ist, dass sie beide komplett schwarz sind. Kann sie immer noch nnicht gut auseinander halten. Ausser beim spielen - die eine ist viel draufgängerischer:)

Das mit dem Joghurt versuch ich mal! ganz normales Nature Joghurt?
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 August 2014
Beiträge
992
Am besten Bio-Joghurt und zwar nicht stichfestes, bei anderen ist oftmals Lactose zugesetzt und viele Katzen sind lactoseintolerant. :)
Lactosefreien Joghurt würde ich nicht nehmen, da ist bloß Lactase zugesetzt bzw. die Lactose gespalten, d.h. es ist Zucker drin.
Achja, Naturjoghurt, also ohne Früchte oder sowas.

Oder versuch Vitamin- bzw Malzpaste. :)

Edit: Aber versuch erstmal ob sie Joghurt überhaupt mögen, nicht, daß Du die Paste reintust und dann essen die das garnicht. Mein Kater leckt höchstens einmal dran, den interessiert das überhaupt nicht. Milch findet er gruselig.. :rolleyes:
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Ich fass es grad nicht ... das sind 10 Wochen alte Kitten und Du willst die mit dem Gift traktieren?
Diesen Mist vertragen schon erwachsene Katzen nicht gut - deren Darm ist hernach komplett hinüber und Du willst Kitten damit traktieren.

Boah echt ne.

Geh zu einem GESCHEITEN TA und lass Dir was für Kitten geben bzw. lass den Kot untersuchen ob die überhaupt Würmer haben!
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 August 2014
Beiträge
992
Geh zu einem GESCHEITEN TA und lass Dir was für Kitten geben bzw. lass den Kot untersuchen ob die überhaupt Würmer haben!

Huch, das hab ich wohl gekonnt überlesen. Du weißt garnicht, ob sie das brauchen? :eek:
Dann sammel ne Kotprobe ein und lass das testen, dafür musst Du die Kleinchen auch nicht mitnehmen. Einfach 3 Tage lang immer wieder Kot einsammeln, in ein gut verschließbares Glas und in den Kühlschrank und dann zum Tierarzt tragen. Am besten gleich auf Giardien mit testen lassen, sowie auf die üblichen Würmer.

Ich kann hier gerade live und in Farbe sehen (und riechen :massaker:), wie das Zeug den Darm kaputt macht.. wenn die das nicht brauchen dann lass es lieber weg..
 
Die Fellnasen

Die Fellnasen

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
11.259
Ort
nordfriesische Nordseeküste...
  • #10
Besorg die Milbemax beim Tierarzt, die sind so klein, das du die in ein Stück Gelee-Futter stecken kannst oder in eine Leckerliestange.

Haste die Kitten von draussen? (Weil noch nicht entwurmt)

Kotproben abgeben ist in meinen Augen raugeworfenens Geld, denn auch wenn man 3 Tage sammelt heisst das noch lange nicht, das genau in diesen Kotproben auch Würmer/Wurmeier nachzuweisen sind.
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #11
Ach so aber einfach so auf Verdacht mal irgend eine Chemie in die Katzen reinknallen machts besser oder wie?

Manmanman ... ich teste und wenn keine Würmer da sind, dann gibts auch nicht irgend ein zu mindestens 50% sinnloses chemisches Gift.
 
Werbung:
L

lines

Gast
  • #12
Ich würde dir auch Milbemax empfehlen. Lass dich nicht verunsichern. Evtl. frag doch den TA zu dem du in gut zwei Wochen ja ohnehin willst. Denn, auch wenn es einige nicht wahrhaben wollen: so ein bisschen Sinn hat es schon, dass die Masse der Katzen nicht von Usern eines Forums behandelt werden (oder halt auch nicht) sondern vom Tierarzt ;) Da kannst du den Rat vom Tierarzt zum Thema Wurmkur ruhig befolgen.
 
Die Fellnasen

Die Fellnasen

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
11.259
Ort
nordfriesische Nordseeküste...
  • #13
Ach so aber einfach so auf Verdacht mal irgend eine Chemie in die Katzen reinknallen machts besser oder wie?

Manmanman ... ich teste und wenn keine Würmer da sind, dann gibts auch nicht irgend ein zu mindestens 50% sinnloses chemisches Gift.

Wenn die Kleinen von draussen kommen kannste zu 95% davon ausgehen, das die verwurmt sind...man muss ja nicht so lange warten, bis sie die Würmer vorne rauskotzen. Und manchmal muss manKitten auch auch öfter entwurmen.

Aber jeder wie er es meint.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #14
Ich würde dir auch Mibemax empfehlen. Das Pastezeugs ist immer schwierig in Katzen reinzukriegen. Und dann noch über 3 Tage...

Oder wenn du eh zum Tierarzt mußt, laß ihnen eine Spritze geben.

Wenn Kitten verwurmt sind, macht das ganz sicher mehr Schaden als eine Wurmkur.
Ich hatte schon Kitten hier, die nach einer Wurmkur 3 Tage lang lebende Haufen gesch... haben, und ich hatte Kitten hier, die Würmer gekotzt haben.

Und ich versichere dir, _das_ möchtest du nicht life erleben.

Wenn sie Leckerlis nehmen, wo man was reinpacken kann, z.B. diese Stängelchen oder auch Leberwurst, dann nimm Milbemax. Wenn sie nichts nehmen, laß sie beim Tierarztbesuch mit entwurmen.

Aber bitte _nicht_ gleichzeitig zum ersten Mal entwurmen und impfen lassen. Zuerst entwurmen, 1 - 2 Wochen später impfen. Und solltest du wirklich nach der Wurmkur Würmer im Kot finden, 2 Wochen später noch mal entwurmen und erst danach impfen.
 
S

Schmitzkatz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 November 2014
Beiträge
20
  • #15
Also erstmal: Klar haben die Würmer. Was meint Ihr eigentlich wieso frag ich hier?

Ich will sie impfen und durchchecken beim TA. Und ich habe gelesen dafür sollten sie am besten entwurmt sein. Also mach ich das auch.

Ich fass es grad nicht ... das sind 10 Wochen alte Kitten und Du willst die mit dem Gift traktieren?
Diesen Mist vertragen schon erwachsene Katzen nicht gut - deren Darm ist hernach komplett hinüber und Du willst Kitten damit traktieren.

Boah echt ne.

Geh zu einem GESCHEITEN TA und lass Dir was für Kitten geben bzw. lass den Kot untersuchen ob die überhaupt Würmer haben!

Bleib mal locker. Woher soll ich als frischgemachter Katzendaddy wissen, dass das ein eher agressives Medikament ist? Oder woher soll ich wissen, dass Du nicht einfach eine zu überempfindliche Persönlichkeit in Katzenfragen bist?

Sehr temperamentvolle Schreibweise hast Du auf jedenfall...da fragt sich ob man das ernst nehmen soll. Da es um die Gesundheit meiner Kleinen geht, mach ich das vorsichtshalber. Trotzdem lieber tief durchatmen bevor man was schreibt, kleiner Tipp, von Menschen versteh ich ein bisschen mehr als von Katzen ;)

Ich würde dir auch Milbemax empfehlen. Lass dich nicht verunsichern. Evtl. frag doch den TA zu dem du in gut zwei Wochen ja ohnehin willst. Denn, auch wenn es einige nicht wahrhaben wollen: so ein bisschen Sinn hat es schon, dass die Masse der Katzen nicht von Usern eines Forums behandelt werden (oder halt auch nicht) sondern vom Tierarzt ;) Da kannst du den Rat vom Tierarzt zum Thema Wurmkur ruhig befolgen.

DANKE Lines.
Viele in solchen Foren sind meisst zu übervorsichtig - versteht mich nicht falsch. Vorsicht ist gut. Doch meint ihr echt, ein TA weiss nicht was er tut? Hippies...

Mit jeglichem Respekt den ich habe, doch diesen "Chemie"-Quatsch kann ich ebenfalls nicht mehr hören. Dieses Wort, meine Güte...habt ihr schon mal Eure Hände gewaschen? Seife, die mit Wasser reagiert? das ist auch Chemie. Habt ihr schonmal ne Tablette genommen? Auch das ist chemie, oder auch, wenn ihr kocht. Chemie ist überall.

Wenn ein Medikament stark ist und einem Lebewesen ein wenig zusetzt, ist es nicht per se schlecht. Was ist schlechter: Ein starkes Medikament, welches einem zusetzt, oder eine Krankheit nicht behandeln? Think about it...
Und es gibt da noch so was, das nennt sich dosieren.

Ich danke Euch alles fürs Antworten, besonders denen, die nicht gleich Flatternerven haben und dies höflich sachlich tun :) Vielen Dank ebenfalls für den Tipp mit dem Milbemax. Werde dem mal nachgehen!

Also, bleibt geschmeidig und geniesst den Abend, beste Grüsse!
Schmitz.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
  • #16
. Doch meint ihr echt, ein TA weiss nicht was er tut? Hippies...

Ich könnte Dir hier ad hoc Dutzende von Threads verlinken, wo TÄ tatsächlich nicht wussten, was sie taten;). Das hat nichts mit Hippies zu tun, sondern einfach was damit, womit Tierärzte sich im Studium beschäftigen - für Katzen bleibt da so gut wie keine Zeit mehr. Daher sollte man sich als Katzenhalter auch immer selbst schlau machen, so mancher Katze hat das hier schon das Leben gerettet.

Wenn die Kitten tatsächlich Würmer haben, würde ich auch zu Milbemax raten, weil man die einfach leichter in die Katze bekommt.
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #17
Viele in solchen Foren sind meisst zu übervorsichtig - versteht mich nicht falsch. Vorsicht ist gut. Doch meint ihr echt, ein TA weiss nicht was er tut? Hippies...

Ich weiß nicht ob es sinnvoll ist, sich über anderer Leute Schreibweise aufzuregne und dann selbst unverschämt zu werden... *schulter zuck*

Panacur ist übrigens ein sehr veraltetes Medikament, viele Würmer sind da lang schon resistent und bleiben fröhlich weiter in der Katze.. das hat dein TA dir sicher auch gesagt, oder? (Und ja.. ich bin nicht nur übervorsichtiger Hippie, ich hab das sogar gelernt und bis vor sehr kurzer Zeit mein Geld damit verdient...) Milbemax ist heutzutage das Mittel der Wahl und nebenbei netter Weise auch noch meist besser verträglich.

Aber zu der anderen Sache: ich bin an sich auch für Kotuntersuchung vor der Entwurmung, mach ich auch so. Aber nicht bei Babys. Die isnd ungleich immunschwacher und grad vor der doch belastenden Impfung sollten sie absolut "sauber" sein. Bei einer erwchsenen, gesunden Katze ist es dagegen dan auch nicht so wild, wenn ein so geringer Wurmbefall mal unentdeckt bleibt. Aber Babys gehören entwurmt.
 
S

Schmitzkatz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 November 2014
Beiträge
20
  • #18
Ich weiß nicht ob es sinnvoll ist, sich über anderer Leute Schreibweise aufzuregne und dann selbst unverschämt zu werden... *schulter zuck*

Panacur ist übrigens ein sehr veraltetes Medikament, viele Würmer sind da lang schon resistent und bleiben fröhlich weiter in der Katze.. das hat dein TA dir sicher auch gesagt, oder? (Und ja.. ich bin nicht nur übervorsichtiger Hippie, ich hab das sogar gelernt und bis vor sehr kurzer Zeit mein Geld damit verdient...) Milbemax ist heutzutage das Mittel der Wahl und nebenbei netter Weise auch noch meist besser verträglich.

Aber zu der anderen Sache: ich bin an sich auch für Kotuntersuchung vor der Entwurmung, mach ich auch so. Aber nicht bei Babys. Die isnd ungleich immunschwacher und grad vor der doch belastenden Impfung sollten sie absolut "sauber" sein. Bei einer erwchsenen, gesunden Katze ist es dagegen dan auch nicht so wild, wenn ein so geringer Wurmbefall mal unentdeckt bleibt. Aber Babys gehören entwurmt.

Tja Jessue, man erntet was man säht :)
Danke dir für die bessere Erleuterung! So gut wurde ich nicht informiert, was mich ein wenig empört. weiter unten erklär ich wieso...
Krieg ich Milbemax bei jedem Tierarzt? Muss ich das extra verlangen?
Siehste, man kann auch Früchte ernten ;):)

@maiglöckchen
Stimmt, das kann ich mir schon vorstellen. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Die Empfehlung für Panakur kam jedoch vom Tierspital Zürich. Meines Wissens hat dieser nicht unbedingt den schlechtesten Ruf - doch jetzt, nach Jessue's Aussage über die mögliche Immunität, werde ich auf jeden Fall noch weitere Meinungen einholen.
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 August 2014
Beiträge
992
  • #19
Sorry, Dein Eingangspost las sich für mich nach nochmaligem Lesen nicht als hättest Du getestet bzw die bräuchten das sondern eher so nach mal pauschal entwurmen. Bei meinem TA steht auch auf jedem Termin-Zettelchen drauf "bitte Katze vorher entwurmen" oder sowas in der Richtung, aber wenn sie nirgends Würmer herkriegen können muss das ja nicht einfach mal so pauschal sein... finde ich... ich nehme ja auch nicht alle 3 Tage eine Kopfschmerztablette falls ich Kopfschmerzen kriegen könnte. :oops:
Und gerade bei so Kleinen macht das den Körper wahrscheinlich schon ziemlich fertig. Habs ja hier gesehen, die Verdauung ist immernoch nicht wieder in Ordnung. :(
Wenns allerdings notwendig ist dann natürlich, rein damit. Wobei ich persönlich da den TA explizit nach dem schonendsten Mittelchen fragen würde.
Und falls es Panacur sein muss... da scheiden sich wohl die Geister. Ich hab schon oft gelesen, daß die Katzen die Tabletten wieder ausspucken oder so stark speicheln, daß alles wieder rauskommt. Ich hatte die Paste und wenn ich meinen Kater im Nacken hochgehoben und ihm das ins Mäulchen gespritzt habe hat er zwar versucht das mittels Zunge wieder rauszubefördern, war dabei aber nicht erfolgreich. Das verteilt sich ja so schön, im Gegensatz zu einer Tablette. :oops: Und mit der Spritze kriegt mans auch recht weit hinten rein, wenn man seitlich ins Mäulchen spritzt.
(Er war übrigens danach nicht mal 5 Minuten sauer ;) )
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #20
Milbemax bekommt man eigentlich bei jedem TA, das ist sehr gängig, zumindest in Deutschland. Von der Schweiz hab ich keine Ahnung.. garnicht mitbekommen dass du aus der Schweiz kommst.. ^^ Ruf doch einfach mal an, dass du von einer WK in Tablettenform gehört hast und das vllt einfacher ist, weil du die Paste nicht reinbekommst. Besser nicht erklären dass das Medikament doof sei, da reagieren viele dann sehr gereizt drauf.. ^^

Das ist halt ein wesentlich neuerer Wirkstoff als Panacur, das schon recht alt ist und deshalb ordentlcih Zeit für Resitenzen gehabt hat.

Und es schmeckt nciht annähernd so schlimm.. ^^

Natürlich müssen sie genau gewogen werden, wie bei allen Medikamenten. ;)
 

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
2K
Antworten
99
Aufrufe
3K
AlexAlex
Antworten
22
Aufrufe
2K
MagnifiCat
Antworten
11
Aufrufe
289
Frl.Bella
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben