Würdet Ihr oder würdet Ihr nicht operieren?

  • Themenstarter Chris1402
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Chris1402

Chris1402

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2015
Beiträge
222
Ort
2100 Korneuburg
Mein Kater Winnie ist 13 Jahre alt... Leider hat er im Bauchraum einige Tumore.
Im Februar haben wir ihm ein Fibrosarkom am Nacken entfernen lassen. (Hierzu gibt es bereits ein erstelltes Thema.) Die OP verlief gut, die Narbe war ca. 8 cm lang... Die Biopsie ergab, dass es sich um einen bösartigen Tumor handelte, der großflächig entfernt wurde. Es dauerte, bis Winnie sich von der OP erholt hatte....

Vor ein paar Monaten habe ich einen kleinen, kirschkerngrossen Knubbel an der Seite beim Schultergelenk entdeckt. Mittlerweile ist der kleine Knubbel gewachsen und hat ca. 4 cm Durchmesser. Weiter oben ist ein weiterer kleiner, kirschkerngrosser Knubbel...
Wir wollen Winnie die Tortur einer weiteren OP nicht mehr antun. Er ist schmerzfrei und geniesst das Leben; manchmal stört ihn der Knubbel und er versucht ihn zu kratzen. Die Tierärztin meint, es wäre unsere Entscheidung, aber wir müssten wieder mit einer ca. 10 cm grossen Narbe rechnen. Sie meinte, das Ding würde sich gut entfernen lassen, aber an einer anderen Stelle ziemlich sicher wieder nachwachsen.
Wir lassen ihm Tarantelgift gegen das Tumorwachstum spritzen.

Und jetzt ganz wertfrei meine Frage an Euch: Würdet Ihr Eure Katze operieren lassen? Wenn Ihr wissen, dass er weitere 3 kleine Tumore im Bauchraum hat. Wir haben ihn sehr lieb und wollen das Beste für ihn!
 
Werbung:
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
2.071
Hallo,
es ist doch gar nicht klar ob die jetzt vorhandenen Knubbel auch tatsächlich bösartige Tumore sind? Es gibt gutartige Tumore (Tumor heisst einfach nur Zubildung) die nicht unbedingt entfernt werden müssen bzw. man hat mit der Entfernung auch die Möglichkeit zu schauen ob eine Bösartigkeit vorliegt. Auch wenn "Tumore" relativ schnell wachsen muss nichts Böses der Grund sein. Zum Glück hatten wir hier noch nie ein Fibrosarkom, ich würde vermutlich nach einer Feinnadelbiopsie fragen oder einen Knubbel entnehmen lassen um Gewissheit zu haben. Und wird einer entnommen, das Tier ist schon in Narkose, könnte man evtl. alle entfernen.
Aber dies ist meine Einstellung, da solltest du dich evtl. nach Erfahrungen nochmal z.B. in Giesssen erkundigen welche Erfahrungen es gibt.
VG
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.101
13 ist ja nicht so das Alter. Ich würde mir bei Unsicherheit eine zweite Meinung an guter Stelle einholen und dann weiter sehen.
 
Chris1402

Chris1402

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2015
Beiträge
222
Ort
2100 Korneuburg
Update. Vor einer Woche war unsere TÄ da und hat den Tumor untersucht, weil dieser begonnen hat, zu nässen...
Sie meint, man könnte ihn immer noch gut operieren und gleich einen kleineren, der oberhalb liegt, mit entfernen. Er ist an der Seite und es ist genug Haut da.
Da es sehr absehbar wäre, wenn wir nichts machen würden - ein Tumor verheilt angeblich nicht mehr - haben wir uns entschlossen, Winnie noch einmal operieren zu lassen. Morgen um 8 Uhr bringe ich ihn in die Ordination. Ich möchte bei ihm sein, bis er eingeschlafen ist. Ich hab grosse Angst, dass er die Narkose nicht mehr schafft. Mein Mann ist leider morgen beruflich weg und kommt erst spät abends wieder. Ich fürchte mich davor, dass er nach der OP leidet.... Ich hoffe sehr, dass es ein gutes Omen ist, dass sein Bruder genau vor 2 Jahren am 8.10. von uns gegangen ist!! Denkt an uns und haltet die Daumen! Wir sind noch nicht bereit, ihn gehen zu lassen!
 
Loewis

Loewis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
868
Drücken alle bei uns zur Verfügung stehenden Daumen für euch!
 
Minibär

Minibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2010
Beiträge
210
Vielleicht ist es gut, dass durch das Nässen des Tumors nun doch die Entscheidung für eine OP gefallen ist.
Ich drücke die Daumen, dass Winnie die Narkose und die OP gut übersteht und dass die beiden Tumore gut entfernt werden können. Alles Gute für deinen Winnie. 🍀
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
5.592
Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass alles gut geht. Das ist eine soo schwierige Entscheidung, ich stecke da auch mittendrin. Alles, alles Gute fur Euch. 🙏 🍀
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.514
Alter
56
Ort
31... Lehrte
Alles, alles Gute für Euch, von ganzem Herzen! Ich habe in der kommenden Woche unser Pflegi in der Klinik und weiß genau, was Ihr durchmacht…. 🍀🍀🍀🍀
 
O

Odenwälderin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2013
Beiträge
828
Alles Gute.
 
Chris1402

Chris1402

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2015
Beiträge
222
Ort
2100 Korneuburg
  • #10
Danke für Euer Mitgefühl!
Winnie wird gerade operiert. Ich wollte bis zum Wirken der Narkose dabeibleiben, durfte aber nicht. Ich hoffe sehr, dass ich ihn nochmal nach Hause bekomme. Den Blick, den er mir beim Gehen nachgeworfen hat, vergesse ich sonst nie. Er war soooooo ängstlich.
Die TÄ ruft mich nach der OP an.... Das Wochenende gehört nur Winnie. Wir haben alle Termine abgesagt, um für ihn dasein zu können.

Ich stelle mir nur immer die Frage, ob wir das für ihn oder für uns machen .....
 
Loewis

Loewis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
868
  • #11
Im Zweifel für euch alle! Ihr seideine Familie, eine Einheit, ein dickes großes Herz, das zu Teilen in mehreren Brüsten schlägt! Daumen drück, Daumen drück, Daumen drück! 🍀🍀🍀
 
  • Like
Reaktionen: cakehole und Chris1402
Werbung:
cakehole

cakehole

Forenprofi
Mitglied seit
20. Dezember 2020
Beiträge
2.999
Ort
NRW
  • #12
Noch mehr gedrückt Daumen und Pfoten für Winnie! 🐾🍀🐾🍀🐾🍀🐾
 
  • Like
Reaktionen: Loewis und Chris1402
Chris1402

Chris1402

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2015
Beiträge
222
Ort
2100 Korneuburg
  • #13
Hab eben den Anruf erhalten. Winnie ist soweit stabil. Der grosse und der kleine Tumor wurden entfernt. Er hat eine Dreiecksnarbe... (der grosse war angeblich "riesig")
Am Nachmittag darf ich ihn holen. Ich werde ihn dann ins Schlafzimmer legen.... Dort kann ich die Türe schliessen und die anderen 2 Katzen können ihn nicht stören.
Ich hoffe, dass er nicht zu sehr leidet und dass wir ihm noch Zeit verschafft haben. Er bekommt wieder einen Body angezogen (den hat er schon damals im Februar gehasst !!), dass er nicht an der Narbe kratzt..
Danke für Eure Wünsche und Gedanken! So sehr man in diesen Situationen leidet, so sehr bereichern die Fellnasen unser Leben.
 
  • Love
  • Like
Reaktionen: Razielle, Minibär, Ayleen und eine weitere Person
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
3.189
  • #14
Auf, auf in die schnelle Besserung 🤞💪
 
  • Like
Reaktionen: Chris1402
Minibär

Minibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2010
Beiträge
210
  • #15
Gut, dass er die OP überstanden hat, jetzt geht es hoffentlich auch schnell wieder bergauf. Meine Daumen sind für Winnie gedrückt. 🍀
 
Loewis

Loewis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
868
  • #16
Unsere besten Wünsche begleiten euch!! 🍀🍀🍀
 
Chris1402

Chris1402

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2015
Beiträge
222
Ort
2100 Korneuburg
  • #18
Winnie ist seit gestern nachmittag zuhause. Er hat gestern sogar noch 1,5 Säckchen Nassfutter gierig verspeist. Die TÄ meinte, er darf alles fressen - Hauptsache er frisst.
Heute geht es ihm nicht so gut. Er schläft fast den ganzen Tag. Die Narbe ist sehr gross und hat die Form eines Y. Genau hab ich sie jedoch noch nicht gesehen, weil er einen Body drüber hat, dass diese geschützt ist. Ich hab mir heute noch Astronautennahrung und Schmerzmittel aus der Ordi für ihn geholt. Den Brei hat er brav geschleckt.
Ich hoffe, dass es ihm bald besser geht!
Ich hätte am liebsten, dass die TÄ ein paar Tage bei uns einziehen würde 🤨 ich bin so unsicher, was normal nach so einem Eingriff ist und was bedenklich. Mein Mann meint, ich übertreibe, und die Heilung braucht seine Zeit.
Wir werden ihm heute noch eine Schmerztablette unter den Brei mischen. Vielleicht/Hoffentlich sieht es morgen besser aus!
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.325
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #19
gute besserung!

aber es ist ein gutes zeichen, wenn der kleine patient futtert! und schlaf tut ihm auch gut, er muss sich halt erholen. wenn das so geht, dürften sich die schmerzen auch in grenzen halten.
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
7.043
  • #20
ich bin so unsicher, was normal nach so einem Eingriff ist und was bedenklich

Ich kenne das Gefühl und würde gerne etwas beruhigen, wenn ich kann:

Toby hatte im Frühjahr ne Bauch-Biopsie. Ca. 7cm Schnitt, da sie gleich vier Organe beprobt haben. Er war die ersten ca. 3 Tage ein Bild des Jammers. Nicht offensichtlich instabil (also keine Symptome, die einem den Panikschweiß auf die Stirn treiben). Aber: Keinen Millimeter hat er sich bewegt, gefressen die ersten 24h so gut wie gar nicht, am Morgen nach der OP gingen ein paar Krümel TroFu. Mein mitteilsamer unruhiger Geist lag ausgeknipst auf seiner Decke. Mit der habe ich ihn dann auch zwischen Wohn- und Schlafzimmer hin und her transportiert, damit ich ihn nicht heben muss, denn alleine sein kann er nicht. Am zweiten Tag hat er ein paar wackelige Gehversuche gemacht. Am dritten kam dann so langsam wieder etwas Leben in den Kater.
Ich weiß noch, wie ich mich gefühlt habe. Er tat mir so Leid und ich war so unsicher, ob das alles so normal ist, kannte ich doch nur leichtere, weniger invasive OPs und danach immer quietschfidele Katzen.
Mein TA dazu (es hat mich in dem Moment nicht wirklich beruhigt, aber ich verstehe, was er sagen wollte): "Das ist normal. Ein Mensch läge nach so einem Eingriff erstmal auf Intensiv."

Lass ihn sich erholen. Er muss gerade erstmal wieder seine Kräfte sammeln. Und fühl dich mal gedrückt.
 
  • Like
Reaktionen: cakehole und NicoCurlySue
Werbung:

Ähnliche Themen

Chris1402
2 3
Antworten
56
Aufrufe
4K
Max Hase
M
Lua
4 5 6
Antworten
119
Aufrufe
5K
minna e
minna e
M
Antworten
5
Aufrufe
3K
Mäusemutti4
M
H
Antworten
43
Aufrufe
16K
Jessi78
J
T
Antworten
6
Aufrufe
1K
Tobimama
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben