Wieviel Futter für Kitten?

  • Themenstarter Kewa71
  • Beginndatum
Kewa71

Kewa71

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2007
Beiträge
1.892
Ort
bei Frankfurt/Main
Gleich vorweg: Ich weiß, daß Kitten so viel fressen dürfen/sollen wie sie mögen.

Mir macht Sorgen, daß meine Kleine (gut 3 Monate, seit gut 1 Woche bei mir) nicht viel fressen MAG! Ich habe bis jetzt gegeben Bozita (Tetra), OptiCat (Goldbrasse + Makrele), Shah und *würgs* Gourmet Gold (die kleinen Döschen).

Sie futtert ziemlich wenig find ich wobei ich keine wirkliche Ahnung habe, wie viel in so ein Kätzchen rein geht. ;) Heute früh z.B. hab ich ihr ca. 2 Kuchengabeln voll Mix aus Gourmet und OptiCat gegeben. Das hat sie alles gefressen, wollte aber nicht mehr. Ich habe die ersten Tage versucht, ihr das Futter einfach stehen zu lassen aber wenn's mal angetrocknet ist will sie's nicht mehr. (scharrt dann um den Napf wie im Kaklo, wenn sie ihr K*** verscharrt!!)

Leckerchen kriegt sie recht wenig. Trofu möchte ich nicht dauerhaft anbieten gerade WEIL sie so sehr drauf steht. Möchte ja keinen Junkie aus ihr machen. :rolleyes:

Zwischendurch hat sie mal ein paar Streifen rohes Rindfleisch bekommen - fand sie EXTREM lecker und gestern gab's ETWAS Thunfisch (natürlich nicht den mit ÖL!). Achja und bei Gelegenheit mal ungefähr ein halbes Eigelb.

Also Prinzesschen wird ziemlich verwöhnt aber vielleicht auch zuviel? Nach dem Motto: Wenn ich mein Nafu nicht fresse gibt's was besseres?? Muß ich strenger sein? Oder mir Sorgen machen?

Finde auch, daß sie recht wenig toben will. Tagsüber schläft sie meistens und auch abends mag sie lieber kuscheln als spielen :(

Evtl. etwas Kittenmilch ins Wasser mischen (sie trinkt IMHO ganz gut)??
 
Werbung:
C

Catzchen

Gast
Wo hat sie denn vorher gelebt? Kann es damit zu tun haben?
Und was wiegt sie? Bzw. nimmt sie regelmäßig zu?

Ich würde mit ihr, gerade weil sie neu ist, mal zum TA gehen und durchchecken lassen.
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.098
Alter
39
Ort
Lebach im Saarland
Hallo,

warst Du schonmal mit ihr beim TA?
Nimmt sie denn zu oder ab? Oder hält sie ihr Gewicht wenigstens?

Vielleicht ist es ihr aber auch gerade sehr heiß und mag lieber wenig machen. Bei uns ist das so. Aber wir haben keine Kitten. Würde jetzt rein vom Gefühl her sagen: Trotz des schwülen Wetters ist das ein ungewöhnliches Verhalten für so einen Jungspund.

Es melden sich bestimmt gleich noch andere auf Deinen Thread...
 
Kewa71

Kewa71

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2007
Beiträge
1.892
Ort
bei Frankfurt/Main
Wo hat sie denn vorher gelebt? Kann es damit zu tun haben?
Und was wiegt sie? Bzw. nimmt sie regelmäßig zu?

Ich würde mit ihr, gerade weil sie neu ist, mal zum TA gehen und durchchecken lassen.

Sie kommt von einer Pflegestelle wo Bauernhofkitten aufgenommen und mit 3 Monaten vermittelt werden. Da gab's auch Nafu aber ich denke eher nicht immer hochwertiges da ja auch von Spenden abhängig. Edie hat erste Grundimmunisierung und ist entwurmt.

Beim TA war ich am Montag weil sie geniest hat. TA meinte, sei eine leichte Erkältung mit bißchen Bindehautentzündung. Hat eine Spritze bekommen und Dienstag war's wieder gut. Die Ohren hat TA auch nochmal sauber gemacht weil noch Milbenreste drin.

Soll ich über's WE mal wiegen bevor ich in Panik gerate?? :confused:
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.098
Alter
39
Ort
Lebach im Saarland
Was mir so einfällt:

- Mieze täglich wiegen
- Eine ordentliche Futterumstellung machen, vielleicht schmeckt ihr das hochwertige Futter nicht, weil sie ja auch noch das Bäh-Futter kennt und die naturbelassenen Sorten ihren Geschmacksknospen (noch) nicht zusagen.
- Wenn Du den Eindruck hast, es geht ihr gesundheitlich/körperlich gut, dann animiere sie zum Spielen
- Fehlt ihr vielleicht ein Kumpel? Sie kennt ja andere Katzen und fühlt sich vielleicht einsam?

Um ganz ehrlich zu sein: Ich würde nochmals zum TA, ggf. zu einem 2. gehen, der einen Grundcheck macht.

Als wir unseren Boy aus dem TH holten, haben wir ihn auch zum TA gebracht: mal durchchecken. Das Ergebnis hat mir nicht gefallen: Schnupfen (hat überhaupt nicht gestimmt!) u. a. Wir sind ebenfalls zu einem 2. TA gefahren.

Nach dem, was ich lese, scheint es mir nicht so ganz normal zu sein, wie sich Deine Mieze verhält. Allerdings kann man das aus der Ferne schlecht beurteilen. Und schließlich ist sie ja auch erst 1 Woche bei Dir, wenn ich das richtig gelesen habe...

Edit: Vielleicht mag die Kleine ja aber auch gebarft werden??
 
Kewa71

Kewa71

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2007
Beiträge
1.892
Ort
bei Frankfurt/Main
Danke für eure Antworten. Wahrscheinlich bin ich als neue Katzenmutti auch einfach überempfindlich... :oops:

Ich werde Edie mal heute und über's Wochende wiegen und schauen, ob sie zulegt :) Zum Glück ist sie seeeehr zutraulich und wird es sich sicher gefallen lassen, in die Waagschale gesetzt zu werden.

Och ich denke Barfen würd ihr schon gefallen aber ganz ehrlich ist mir das zu kompliziert mit dem Supplementieren etc. Dann kauf ich ihr lieber hochwertiges Nafu... *duck*
 
T

tiha

Gast
Die Spritze war wahrscheinlich ein AB, das kann schon mal dazu führen, dass der Hunger weg bleibt, aber nicht anhaltend.

Schau mal hier, das ist ein Rezept von Raupenmama. Versuch's doch einfach mal:

1-2 Würfel Rindergullasch in ein Schraubglas (Z.B. Hipp-oder marmeladen-Gläschen)
soweit mit Wasser befüllen, dass das Fleisch gerade eben bedeckt ist udbn fest verschrauben
das ganze im Wasserbad 90-120 minuten köcheln lassen und den Sud noch lauwarm anbieten...
macht müde Katzen munter und regt den Appetit an


oder ggf. auch Hipp Gläschen mit Fleischzubereitung...
 
T

Tigga

Gast
Danke für eure Antworten. Wahrscheinlich bin ich als neue Katzenmutti auch einfach überempfindlich... :oops:


Ich glaub, das is ganz normal :D geht mir genauso... Bin aber auch noch ganz "frisch" gebacken und mach mir jeden Tag irgendwelche neuen Gedanken :oops::oops:

Hm, also über Futter hab ich schon viel gelesen, allerdings auch noch nich so viel Probleme gehabt, weil meine Tigga da sehr unkompliziert ist... am liebsten würde sie zwar immer MEIN Fressen fressen:D
Füttere entweder Animonda Kitten oder Adult, Schmusy (Fleisch oder Fisch - Meerestiere liebt sie sehr) und ich hab jetzt mal das Almo Nature bestellt... mal schauen. Also meine is jetz auch bald 3 Monate alt und wiegt so um die 1,5 kilo und fressen tut sie meist mindestens 200 gr.... aber, da ist wohl jede katze anders ;) ich stell ihr einfach zu festen Zeiten das Futter hin und sie leert dann ohne zu meckern den Napf :) Hast du auch geregelte Zeiten oder fütterst Du immer wenn sie "Hunger hat" ?

Und das mit dem Toben: Bei der Wärme schläft Tigga auch den ganzen lieben langen Tag und getobt wird dann nachts wenns kühler is:D:eek::mad:
 
Kewa71

Kewa71

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2007
Beiträge
1.892
Ort
bei Frankfurt/Main
Also die erste Wiegung gestern ergab 1050 gr. Keine Ahnung ob das für eine EKH mit 13 Wochen viel oder wenig ist. Jedenfalls hat sie ihren Appetit wieder gefunden. Heute hat sie schon knapp 100 gr Animonda carny und den Rest von der Lidl Fischdose verspeist. Trofu hatte ich ihr mal angeboten aber nach 5 oder 6 Stückchen wollte sie nicht mehr. Gute Katze! :D Ich poste gleich noch mal ein paar Bilder in der Galerie...
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.098
Alter
39
Ort
Lebach im Saarland
  • #10
Brav!! :D

Bin gespannt auf die Fotos!
 
Annika

Annika

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
235
  • #11
Könnte mir mal grad jemand sagen, was nen durchschnittlicher EKH kater mit 10, 12, 14 Wochen so wiegen sollte?
Ich mach mir zwar keine Sorgen um den Futterstand der beiden, aber es interessiert mich einfach mal. Ich hatte ein bisschen rumgesucht, aber keine anständige Auskunft darüber gefunden..
 
Werbung:
Andrea75

Andrea75

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. März 2008
Beiträge
333
  • #12
Also Rocky wog damals mit 14 Wochen 1900 gr, er war eine Hauskatze.
Deamo mit 14 Wochen 2200 gr, Dinari 2100 gr. Sind aber Ragdolls.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben