Wasser, Schleim, Brei - - immer noch Durchfall, was mache ich falsch?

  • Themenstarter mel23
  • Beginndatum
  • Stichworte
    durchfall futter hilfe kitten nahrung stress tierarzt umstellung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

Nicht registriert

Gast
  • #21
Bei so kleinen Katzen würde ich nicht herumexperimentieren, sondern zum TA gehen.

Und wenn's denn unbedingt Heilerde sein muss, dann nicht die "normale" aus dem Drogeriemarkt, sondern wenigstens die "magenfeine" aus der Apotheke.

Die normale Heilerde ist für ein kleines Kätzchen - und auch für Menschen - zur Einnahme viel zu grob. Damit macht man Umschläge, Wickel etc. - ich war übrigens Krankenpflegerin. Probiere einmal, normale Heilerde zu trinken; da glaubst Du, Du hast den halben Strand von Jesolo im Mund.

Ich wundere mich immer wieder über die Ratschläge mancher, die glauben, über alles Bescheid zu wissen. Ich warte auf den Tag, an dem einmal irgendwas in die Hose geht.
 
Werbung:
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
3.450
Ort
S-H
  • #22
Wie gesagt, wenn ich das Gefühl habe, dass es der Großen schlecht/er geht oder sich der Kot nicht bessert, nehm ich sie beim nächsten Termin (in glaub..5 Tagen) wieder mit zur TA
Katzen sind sehr gut im Verstecken von Schmerzen oder anderen Unannehmlichkeiten. Nur, weil du nicht merkst oder siehst, dass es deinen Katzen schlecht geht, heißt es nicht, dass sie sich nicht doch unwohl fühlen.

Und jetzt noch 5 Tage rumeiern find ich ehrlich gesagt echt scheiße.
Vll ist es wg dem Stress oder dem ständigen Futterwechsel, mag ja angehen. Aber ich finde es unverantwortlich, dass das nicht einfach mit einer Kotuntersuchung mal abgecheckt wird um sicher zu sein.
Du benötigst für die Untersuchung Kot von 3 Tagen. Das heißt, du wartest jetzt noch 5 Tage ab, sammelst dann 3 Tage und wartest dann noch 1-2 Tage auf das Ergebnis. Das bedeutet auch, dass deine Katzen mindestens 5 Tage länger als nötig mit dem Durchfall leben müssen, wenn es doch eben nicht an dem Futter liegt. Und das findest du OK?
 
M

mel23

Benutzer
Mitglied seit
15. September 2021
Beiträge
43
  • #23
Futterumstellungen sollten bei gesunden Katzen nicht zu dauerhaftem Durchfall führen. Unverträglichkeiten gegen bestimmten Protein-Sorten sind zudem bei so jungen Katzen extrem selten und unwahrscheinlich.

Die Tatsache, dass der Kot mit Schleim durchsetzt ist, ist ein Anzeichen dafür, dass der Darm bereits stark angegriffen ist. Schleimiger Durchfall ist übrigens ein sehr typisches Symptome eines Giardien-Befalls.

Der Allgemeinzustand der beiden mag augenscheinlich gut sein, aber dauerhafter Durchfall ist bei Katzen grundsätzlich immer ein Symptom, das sehr ernst zu nehmen ist. Je länger dieser Zustand anhält, desto schwieriger wird häufig die Behandlung und desto schwerwiegender sind auch etwaige Folgeprobleme (z.B. eine Dysbiose).
Ok danke für die Aufklärung. Ich werde meine TA am Montag anrufen (morgen schaffe ich es nicht) und sie darauf ansprechen und fragen, ob nicht ein Giardien-Test sinnvoll wäre (ist ja immer heikel, als Laie einem TA etwas vorzuschlagen...).
Wie teuer ist denn sowas ca.?
 
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
1.382
  • #24
Nebenbei gesagt: Bei einem Befall von zum Beispiel Giardien kann der Kot eine zeitlang auch mal wieder gut aussehen und dann kehrt das Durchfall-Spektakel wieder zurück. Alles schon da gewesen 😅
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #25
Ok danke für die Aufklärung. Ich werde meine TA am Montag anrufen (morgen schaffe ich es nicht) und sie darauf ansprechen und fragen, ob nicht ein Giardien-Test sinnvoll wäre (ist ja immer heikel, als Laie einem TA etwas vorzuschlagen...).
Wie teuer ist denn sowas ca.?
Du bist die Kundschaft, die bezahlt. Und wer bezahlt, bestimmt, was gemacht wird. Lass auf jeden Fall ein großes Kotprofil machen.

Bei meinem TA kostet das € 150,-- (inklusive Antibiogramm). Ich bin aus Österreich.
 
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
3.450
Ort
S-H
  • #26
Ok danke für die Aufklärung. Ich werde meine TA am Montag anrufen (morgen schaffe ich es nicht) und sie darauf ansprechen und fragen, ob nicht ein Giardien-Test sinnvoll wäre (ist ja immer heikel, als Laie einem TA etwas vorzuschlagen...).
Wie teuer ist denn sowas ca.?
Nicht am Montag fragen, ob das sinnvoll ist. Übers Wochenende Kot in einem sauberen Marmeladenglas oä sammeln, am Montag auf den Tresen stellen und sagen "Mach mal!" oder selbst ins Labor schicken.
 
M

mel23

Benutzer
Mitglied seit
15. September 2021
Beiträge
43
  • #27
Futterumstellungen sollten bei gesunden Katzen nicht zu dauerhaftem Durchfall führen.
Die Große hat jetzt seit ca. 1 Woche und wie gesagt seit 2 Tagen wieder breiig und auch mal eine Wurstform erkennbar. Bei der Kleinen waren es nur 2,3 Tage nach der Umstellung, dann war es wieder ok.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.015
Ort
Oberbayern
  • #28
Ok danke für die Aufklärung. Ich werde meine TA am Montag anrufen (morgen schaffe ich es nicht) und sie darauf ansprechen und fragen, ob nicht ein Giardien-Test sinnvoll wäre (ist ja immer heikel, als Laie einem TA etwas vorzuschlagen...).
Wie teuer ist denn sowas ca.?

Ein komplettes Kotprofil, mit allen wichtigen Punkten, die ich oben ausgeführt habe, liegt je nach Labor und Tierarzt bei +-250€.

Ein Standard-Profil (inklusive Endoparasiten, Giardien, Kryptosporidien und bakteriologischer Untersuchung) kostet über Idexx beispielsweise rund 140€, um dir hier auch nochmal einen groben Anhaltspunkt zu geben.

Wenn du nur Giardien im Labor testen lassen willst bist du inklusive Versand und Bearbeitung durch die Praxis bei etwa 50€. Ein Schnelltest ist noch günstiger (20-30€) aber auch deutlich weniger zuverlässig.

Alternativ kannst du auch selbst Proben einsenden (z.B. in die Parasitologie der Universität Gießen). Das ist die günstige Methode wenn man ausschließlich auf Giardien oder andere Parasiten testen lassen möchte, aber hinsichtlich der Zuverlässigkeit mit anderen Laboren auf dem gleichen Level.

Antworten auf häufig von TierbesitzerInnen gestellte Fragen vor / bei / nach Einsendung von Untersuchungsproben

Leistungskatalog & Preisliste
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.015
Ort
Oberbayern
  • #29
Die Große hat jetzt seit ca. 1 Woche und wie gesagt seit 2 Tagen wieder breiig und auch mal eine Wurstform erkennbar. Bei der Kleinen waren es nur 2,3 Tage nach der Umstellung, dann war es wieder ok.

Kannst du den zeitlichen Ablauf vielleicht nochmal etwas genauer schildern?

Zu welchem Datum sind die Katzen jeweils eingezogen?
Wie alt waren sie zu diesem Zeitpunkt?
An welchem Tag, bei welcher Katze und in welcher Form sind Probleme aufgetreten und wie lange bestehen diese schon?
Falls du dich erinnern kann auch gerne nochmal mit Angaben zum Zeitpunkt des Futterwechsels und der Marken.
 
M

mel23

Benutzer
Mitglied seit
15. September 2021
Beiträge
43
  • #30
Ein komplettes Kotprofil, mit allen wichtigen Punkten, die ich oben ausgeführt habe, liegt je nach Labor und Tierarzt bei +-250€.

Ein Standard-Profil (inklusive Endoparasiten, Giardien, Kryptosporidien und bakteriologischer Untersuchung) kostet über Idexx beispielsweise rund 140€, um dir hier auch nochmal einen groben Anhaltspunkt zu geben.

Wenn du nur Giardien im Labor testen lassen willst bist du inklusive Versand und Bearbeitung durch die Praxis bei etwa 50€. Ein Schnelltest ist noch günstiger (20-30€) aber auch deutlich weniger zuverlässig.

Alternativ kannst du auch selbst Proben einsenden (z.B. in die Parasitologie der Universität Gießen). Das ist die günstige Methode wenn man ausschließlich auf Giardien oder andere Parasiten testen lassen möchte, aber hinsichtlich der Zuverlässigkeit mit anderen Laboren auf dem gleichen Level.

Antworten auf häufig von TierbesitzerInnen gestellte Fragen vor / bei / nach Einsendung von Untersuchungsproben

Leistungskatalog & Preisliste
Danke das hört sich gut an, erstmal Giardien testen.
Wie ist das eigentlich, wenn bestimmte Bakterien im Übermaß da sind, reguliert sich das von alleine, wenn die "guten" Bakterien ihre Arbeit tun?

Und...mir noch gerade eingefallen...Bozitas aus Schweden hatte ich auch zwischendurch mal getestet, weil da viel Soße drin ist, das mag die Große. Hab ich aber nach 1,2 Tagen gelassen, war nicht sehr beliebt.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.015
Ort
Oberbayern
  • #31
Danke das hört sich gut an, erstmal Giardien testen.
Wie ist das eigentlich, wenn bestimmte Bakterien im Übermaß da sind, reguliert sich das von alleine, wenn die "guten" Bakterien ihre Arbeit tun?

Und...mir noch gerade eingefallen...Bozitas aus Schweden hatte ich auch zwischendurch mal getestet, weil da viel Soße drin ist, das mag die Große. Hab ich aber nach 1,2 Tagen gelassen, war nicht sehr beliebt.

Das kommt darauf an, wie stark die Darmflora angegriffen ist und um welche Bakterien es sich handelt. In manchen Fällen reguliert es sich von selbst, oft ist aber auch eine medikamentöse Behandlung und/oder ein langwieriger Darmaufbau notwendig.

Bozita verursacht bei manchen Katzen matschigen Kot. Gleiches gilt für Animonda Carny. Davon würde ich erstmal abraten.

Wie in meinem ersten Beitrag geschrieben wäre aktuell Schonkost am besten oder alternativ dazu ein leichtverdauliches Mono-Protein Futter wie z.B. MjamMjam Huhn.
 
Werbung:
M

mel23

Benutzer
Mitglied seit
15. September 2021
Beiträge
43
  • #32
Bozita verursacht bei manchen Katzen matschigen Kot. Gleiches gilt für Animonda Carny. Davon würde ich erstmal abraten.


Oh...wo du es gerade sagst....Carny hatte ich auch zwischendurch.. Asche auf mein Haupt...

"..leichtverdauliches Mono-Protein Futter..." Kann ich denn jetzt schon wieder umstellen ? Die TA sagte, ich soll jetzt bei dem bleiben, was ich zuletzt gefüttert hab? Allerdings wäre das Premiere mit Huhn&Pute&Kaninchen, also 3 Fleischsorten. Leider gibt es von Premiere keine Monos? Hab nirgends welches gesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.015
Ort
Oberbayern
  • #33
Oh...wo du es gerade sagst....Carny hatte ich auch zwischendurch.. Asche auf mein Haupt...

"..leichtverdauliches Mono-Protein Futter..." Kann ich denn jetzt schon wieder umstellen ? Die TA sagte, ich soll jetzt bei dem bleiben, was ich zuletzt gefüttert hab? Allerdings wäre das Premiere mit Huhn&Pute&Kaninchen, also 3 Fleischsorten.

Was fütterst du denn im Moment? Hauptsächlich Trockenfutter, oder?
 
M

mel23

Benutzer
Mitglied seit
15. September 2021
Beiträge
43
  • #34
Nein, es steht immer Nafu (gemischt: Premiere Huhn&Pute&Kaninchen plus DM Huhn mit Soße) zur Verfügung, was die Kleine auch gut und gerne frisst aber die Große nicht so. Die Große frisst fast nur Trofu (Mera Kitten), wobei sie aber die letzten 2 Tage auch öfter wieder mal am Nafu "kostet".
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.015
Ort
Oberbayern
  • #35
Nein, es steht immer Nafu (gemischt: Premiere Hun&Pute&Kaninchen plus DM Huhn mit Soße) zur Verfügung, was die Kleine auch gut und gerne frisst aber die Große nicht so. Die Große frisst fast nur Trofu (Mera Kitten), wobei sie aber die letzten 2 Tage auch öfter mal am Nafu "kostet".

Wenn du das Futter aktuell nicht wechseln willst, stell bitte wenigstens das Trockenfutter weg. Warum Trockenfutter grundsätzlich ungesund ist, habe ich auf der letzten Seite ja schon ausführlich erklärt.
In eurem Fall ist aber vor allem auch ein Problem, weil es die Symptome verschleiert und der Kot durch die mangelnde Flüssigkeitszufuhr oftmals fester wirkt als er eigentlich wäre und junge Katzen mit Durchfall schnell dehydrieren können.
 
M

mel23

Benutzer
Mitglied seit
15. September 2021
Beiträge
43
  • #36
Ok das mach ich, hab eben gerade schon nur ganz wenig Trofu auf den Teller gemacht. Ganz abrupt absetzen werd ich es aber nicht, gerade wegen der Darmproblematik z.Zt. Mache aber immer weniger drauf..
P.S. Meine TA meinte, sie ist Fan von Trofu, wegen der Zahnreinigung und Zahnfleischdurchblutung. Bin jetzt völlig verwirrt, denn eigentlich hatte ich zu Trofu auch negative Sachen wie Austrocknung gelesen. Jeder sagt was anderes..
 
Zuletzt bearbeitet:
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
3.450
Ort
S-H
  • #37
TroFu für Katzen kannst du mit Keksen oder Chips für Menschen vergleichen. Das ist einfach ungesund und nur als Leckerlie in Ordnung.

Nur ganz kurz eins von vielen Argumenten:
Katzen kauen gar nicht genug auf den Brocken herum, als dass es wirklich die Zähne reinigen könnte, selbst wenn es wollte. Die Brocken sind meist auch einfach viel zu klein um genug Kontakt zu den Zähnen zu haben um da in irgendeiner Form was zu reinigen, sollte es kurz geknackt werden.
 
G

Gismoxyz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2020
Beiträge
122
  • #38
Du hast ja schon viele Tipps bekommen. Ich würde dir auch gerne raten, ein großes Kotprofil erstellen zu lassen. Du schreibst, die Große frisst fast nur Trockenfutter, hat aber dennoch hauptsächlich weichen Kot. Das finde ich bedenklich, da ja das Trockenfutter Wasser entzieht und dann oft festeren Kot hervorbringt (der dann Krankheitssymptome verschleiert). Wenn aber trotz viel Trockenfutter der Kot so auffällig ist, ist da was nicht in Ordnung.
Ich kann verstehen, dass du auch in andere Richtungen überlegst und es kann natürlich auch Durchfall durch Stress oder Unverträglichkeit entstehen. Diese "Diagnosen" sind aber auch nicht so leicht und dazu gehört im ersten Schritt der Ausschluss von Erkrankungen.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #39
Ok das mach ich, hab eben gerade schon nur ganz wenig Trofu auf den Teller gemacht. Ganz abrupt absetzen werd ich es aber nicht, gerade wegen der Darmproblematik z.Zt. Mache aber immer weniger drauf..
P.S. Meine TA meinte, sie ist Fan von Trofu, wegen der Zahnreinigung und Zahnfleischdurchblutung. Bin jetzt völlig verwirrt, denn eigentlich hatte ich zu Trofu auch negative Sachen wie Austrocknung gelesen. Jeder sagt was anderes..
TF ganz weglassen! Und - Deine TÄ redet Unsinn - mit Verlaub 🥴

Obwohl Du nicht auf unsere Ratschläge reagierst - außer auf bohemian muse - von mir noch einmal. Nicht anstehen lassen, nicht experimentieren, nicht selbst herumdoktern. Das sollten Dir Deine Katzen wert sein.

Und damit ist meine Mission erfüllt; ich hab selbst ein krankes Tier zu Hause.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
12
Aufrufe
19K
L
S
Antworten
3
Aufrufe
2K
S
S
Antworten
2
Aufrufe
207
Stefanie Hanke
S
Nickelodeon
Antworten
13
Aufrufe
21K
blümchen04
B
Vic
Antworten
4
Aufrufe
2K
Vic

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben