12 Tage altes Kätzchen hat nur "sehr" harten Kot

  • Themenstarter Kilroy
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

Kilroy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. September 2021
Beiträge
3
Moin,
Wir haben ein Kot-Problem bei einer ca. 12 Tage altes Katzenbaby.
Wir haben die kleine jetzt seit 5 Tagen und sie bekommt Aufzuchtmilch von Royal Canin, sie wird um die 3 Stunden gefüttert und trinkt auch gut. Sie wird jedesmal vor und nach dem Füttern ca 10 Minuten massiert. Es kommt aber seit Tagen ein sehr harter Stuhlgang und für mein Gefühl zu wenig, zwischen 1-2cm am Tag.
Die Tierärztin meinte wir sollten ihr ein paar Tropfen Lactulose geben. Eine Bekannte, welche öfter eine Pflegemama für Kitten ist, sagte um Gottes willen keine Lactulose, das würde der kleinen eher schaden und die Wahrscheinlichkeit der Austrocknung sehr hoch. Ich sollte lieber Paraffinöl nehmen. Dieses habe ich jetzt seit Vorgestern ein paar Mal verabreicht, einzigst was ich feststelle ist das der Kot etwas besser raus kommt, ABER der Kot wird nicht mehr.
Soll ich doch Lactulose nehmen?

LG
Theo
 
Werbung:
Pinku

Pinku

Forenprofi
Mitglied seit
4. Mai 2020
Beiträge
1.117
Ort
NRW
Ich kann dir leider nicht helfen, aber @bohemian muse hat sicher einen Tipp?
 
  • Like
Reaktionen: Kilroy
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.192
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Hallo. Ich hoffe es melden sich noch erfahrene User.
Was ich aber dringenst raten möchte, dem Zwerg kein Paraffinöl zu geben. Kommt das Zeug durch Verschlucken in die Lunge, gibt es eine Lungenentzündung, oder schlimmeres.
 
  • Like
Reaktionen: Kilroy und bohemian muse
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.534
Ort
Oberbayern
Paraffinöl sollte man tatsächlich auf gar keinen Fall anwenden. Bitte verwendet das in Zukunft nicht mehr!

Royal Canin ist als Milch ganz in Ordnung, führt aber öfter zu leichten Verstopfungen. Ihr könntet vorab versuchen, die Milch ein wenig flüssiger anzurühren.
Falls das nicht hilft würde ich es entweder mit Lactulose versuchen oder auf eine andere Aufzuchtmilch (KMR oder Farmfood) wechseln.

Fühlt sich der Bauch denn weiterhin hart an nachdem sie Kot abgesetzt hat?
 
  • Like
Reaktionen: Kilroy und Polayuki
K

Kilroy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. September 2021
Beiträge
3
Paraffinöl sollte man tatsächlich auf gar keinen Fall anwenden. Bitte verwendet das in Zukunft nicht mehr!

Royal Canin ist als Milch ganz in Ordnung, führt aber öfter zu leichten Verstopfungen. Ihr könntet vorab versuchen, die Milch ein wenig flüssiger anzurühren.
Falls das nicht hilft würde ich es entweder mit Lactulose versuchen oder auf eine andere Aufzuchtmilch (KMR oder Farmfood) wechseln.

Fühlt sich der Bauch denn weiterhin hart an nachdem sie Kot abgesetzt hat?
Der Bauch fühlt sich immer etwas hart an, sie trinkt ja auch viel, bei jedem Füttern ca. 5-7ml.
Welche Erfahrungen hast du denn mit Lactulose gemacht (und wieviel 1-2 Tropfen)?
Wenn man es nur einmal macht ist die Gefahr des austrocknen dann groß?
 
S

stuart little

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2010
Beiträge
7
Der Bauch fühlt sich immer etwas hart an, sie trinkt ja auch viel, bei jedem Füttern ca. 5-7ml.
Welche Erfahrungen hast du denn mit Lactulose gemacht (und wieviel 1-2 Tropfen)?
Wenn man es nur einmal macht ist die Gefahr des austrocknen dann groß?
Hallo Theo,

bei meinen Flaschies habe ich vor jeder Fütterung 0,1 - 0,2 ml Sab Simplex gegeben. Dadurch war der Kot perfekt zum ausmassieren. Habe ich die Royal Canin Aufzuchtsmilch gegeben. Sab Simplex bekommt man in der Apotheke.
 
  • Like
Reaktionen: Kilroy
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.534
Ort
Oberbayern
Der Bauch fühlt sich immer etwas hart an, sie trinkt ja auch viel, bei jedem Füttern ca. 5-7ml.
Welche Erfahrungen hast du denn mit Lactulose gemacht (und wieviel 1-2 Tropfen)?
Wenn man es nur einmal macht ist die Gefahr des austrocknen dann groß?

Ich kann ehrlich gesagt den Zusammenhang zwischen Lactulose und Austrocknung, den du hier erwähnst, grundsätzlich überhaupt nicht nachvollziehen. Soll sich das darauf beziehen, dass bei einer Überdosierung Durchfall auftritt und das Kitten dehydriert?

Lactulose wird (im Gegensatz zu Paraffinöl!) in der Veterinärmedizin standardmäßig bei Verstopfungen eingesetzt und auch von sehr vielen Pflegestellen bei Handaufzuchten verwendet.
Ich würde mit 1-2 Topfen täglich anfangen und die Dosis je nach Bedarf anpassen.

Wie bereits gesagt, gibt es aber auch Alternativen dazu: Die Milch erstmal dünner anrühren und/oder auf ein anderes Produkt umsteigen.
 
  • Like
Reaktionen: Kilroy
K

Kilroy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. September 2021
Beiträge
3
Ja, habe wegen dem Durchfall etwas Angst vor einer Dehydrierung.
Habe aber auch Angst, dass sich zu viel Kot im Körper staut.
Werde es mit einem Tropfen Lactulose probieren.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.534
Ort
Oberbayern
  • #10
Ja, habe wegen dem Durchfall etwas Angst vor einer Dehydrierung.
Habe aber auch Angst, dass sich zu viel Kot im Körper staut.
Werde es mit einem Tropfen Lactulose probieren.

Wenn Lactulose in der richtigen Dosierung verabreicht wird, verursacht es keinen Durchfall. Falls du dennoch Bedenken haben solltest, würde ich dir empfehlen noch eine tierärztliche Zweitmeinung einzuholen.
 
  • Like
Reaktionen: Kilroy
C

coinean

Forenprofi
Mitglied seit
12. April 2007
Beiträge
5.581
Ort
BaWü
  • #11
Ich habe immer Milchzucker (ganz vorsichtig dosiert) genommen.
Das hat gut funktioniert und hat keine schädlichen Inhaltsstoffe.
 
  • Like
Reaktionen: Kilroy
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
9
Aufrufe
4K
Salandria
S
Steffi86k
Antworten
7
Aufrufe
17K
NicknameLess
NicknameLess
M
Antworten
3
Aufrufe
1K
steinhoefel
steinhoefel
M
Antworten
6
Aufrufe
5K
Zugvogel
Z
T
Antworten
24
Aufrufe
865
Taisiia
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben