Was hatten eure Katzen mit sehr hohem Fieber (41,3°C)?

  • Themenstarter bea1982
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.078
  • #41
Ach Mensch, das gibts doch nicht.

Es tut mir auch sehr sehr leid.
 
Werbung:
NalaMogli

NalaMogli

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2010
Beiträge
4.600
Alter
33
Ort
Kettig
  • #42
Ach man, das darf doch nicht wahr sein.
AUch mir tut es sehr leid!

Wie gehts ihr denn heute?
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #43
Ich möchte es nicht glauben :(
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #44
Ach scheiße... A/G auch so bescheiden. Das tut mir so leid....
Ich hasse diese Krankheit.
 
C

Cat on the moon

Gast
  • #45
Oh nein, Bea, das tut mir so unendlich leid :( :( :( :(
 
bea1982

bea1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2010
Beiträge
943
Ort
687**, BW
  • #46
Komme gerade wieder vom TA - da Amy von gestern abend bis heute 11 Uhr in ihrem Körbchen geschlafen hat, dachte mir also schon, dass sie wieder Fieber hat. Hatte beim TA dann wieder 40,3°C. Da sie ansonsten körperlich noch recht gut aussieht, bisher "nur" 100g abgenommen hat, weiterhin weder Nickhautvorfall, struppiges Fell, herausstehende Hüftknochen, Umfangsvermehrung am Bauch, eingeschränkte Atmung, blasse Schleimhäute, sondern "nur" Fieber hat und dementsprechend zeitweise weniger frisst haben wir uns entschlossen, weiterhin auf eine bakterielle Geschichte zu behandeln - auch wenn die Wahrscheinlichkeit, dass es eine FIP ist aufgrund vieler "Indizien" relativ hoch ist.

Das einzige, was mich noch ein wenig davon abhält die FIP als Diagnose anzunehmen ist die Tatsache, dass das eitrige Punktat nicht DAS typische Punktat ist und dass Amy immernoch so gesund aussieht...

Amy bekommt nun 2 neue AB's: Metronidazol und Duphamox. Dazu finde ich auch diese Seite hier relativ interessant: http://www.laboklin.de/pages/html/de/VetInfo/aktuell/lab_akt_0901.htm

Die TÄin ist überzeugt davon, dass es eine FIP ist - allerdings meinte sie auf meine Nachfrage, dass sie noch nie bei einer an FIP erkrankten Katze eitriges Punktat gesehen hat...

Ich hoffe immernoch...

Amy hat vorhin Vetalgin bekommen, jetzt geht's ihr gerade wieder richtig gut! :)
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
53
Ort
NRW
  • #47
Ich drücke hier auch ganz fest für Euch die Daumen!

Diese verdammte Krankheit. :( Aber trotzdem: Alles, was vom üblichen FIP Erscheinungsbild abweicht, ist ein Hoffnungsschimmer!
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #48
Ich bete für euch mit!
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.078
  • #49
Ich hoffe mit euch.
 
Maya the cat

Maya the cat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Januar 2009
Beiträge
12.929
Ort
BaWü
  • #50
Die Hoffnung stirbt zuletzt. Also drücke ich superfest die Daumen für Amy!!!
 
iwb

iwb

Forenprofi
Mitglied seit
12. Mai 2010
Beiträge
1.176
Ort
NRW
  • #51
Auch ich hoffe mit euch und drücke Amy ganz fest die Daumen.
 
Werbung:
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
  • #52
Alles alles liebe!
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #53
Ach Mensch Bea,

ich les das jetzt erst:eek::(.
Nicht schon wieder FIP!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hier sind alle Daumen und Pfoten gedrückt für die Kleine.
 
bea1982

bea1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2010
Beiträge
943
Ort
687**, BW
  • #54
Danke für's Daumendrücken!

Amy's Erguss wird gerade nochmal punktiert um es zu Laboklin oder evtl. auch nach Gießen zu schicken...

Habe gerade diese Dissertation http://edoc.ub.uni-muenchen.de/14734/1/Fischer_Yvonne.pdf von 2012 gefunden, dabei geht des um den Nachweis von Coronaviren im Punktat mittels PCR - eben das, worauf Amy positiv getestet wurde...

"5.2.2.7. Polymerase-Kettenreaktion im Erguss ...
Fünf von 40 Katzen (13 %) mit positiver PCR litten an anderen Erkrankungen. Ein negatives Ergebnis schließt also eine FIP nicht aus und auch bei einem positiven Ergebnis muss eine Katze nicht an FIP erkrankt sein..."

Dann hoffe ich mal, dass Amy zu den 13% gehört...
 
NalaMogli

NalaMogli

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2010
Beiträge
4.600
Alter
33
Ort
Kettig
  • #55
Ich drücke euch die Daumen, wie gehts ihr denn?
 
bea1982

bea1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2010
Beiträge
943
Ort
687**, BW
  • #56
Ganz gut soweit, sie frisst mäßig, hat heute kein Fieber und will ständig raus.

Hab gerade nochmal mit der TÄin telefoniert, der Erguss wäre wohl deutlich größer geworden... :(
 
NalaMogli

NalaMogli

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2010
Beiträge
4.600
Alter
33
Ort
Kettig
  • #57
Und? was macht die kleine Maus?
 
bea1982

bea1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2010
Beiträge
943
Ort
687**, BW
  • #58
Hallo!

Bisher unverändert, sie frisst mäßig (hat dementsprechend auch etwas abgenommen), schläft viel und hat eine leicht erhöhte Atemfrequenz. Heute hatte sie 39,2°C, war aber wenn sie wach war dann auch recht fit, saß viel am Fenster und schaute raus, hat ordentlich mit mir geschmust und auch etwas gespielt und wirkte soweit recht zufrieden und beschwerdefrei. Als ich vorhin die Futterdose aufgemacht habe kam sie richtig freudig angerannt und hat sich eine kleine Menge "reingehauen". Sie wirkt sehr hungrig, ist dann aber auch schon bald fertig...

Es ist schon ein merkwürdiges Gefühl sie zu streicheln und mit ihr zu schmusen und dabei im Hinterkopf zu haben, dass ich sie wahrscheinlich schon in ein paar Tagen einschläfern muss... Sie ist so "perfekt" und es ist noch so viel Leben in ihr... Und gleichzeitig breiten sich vermutlich diese todbringen Viren immer mehr in ihr aus und machen sie kaputt... Ich kann das Gefühl schwer beschreiben... :(

Ich habe gestern das Punktat nach Gießen geschickt, das Ergebnis sollte nach 1 Tag da sein. Ich hoffe wir bekommen es morgen. Sollten FCoV in den Makrophagen nachgewiesen werden ist es 100% beweisend für FIP - sollten keine nachgewiesen werden, beträgt die Sicherheit allerdings nur etwa 60%; 40% der Ergebnisse sind falsch-negativ...

Ach ja, die Rivalta-Probe gestern war positiv. Das Punktat hatte eine wässrige Konsistenz und war hellrot gefärbt - ob es eigentlich klar oder weißlich wäre und sich durch die Gefäßverletzungen beim Punktieren rötlich verfärbt hat ist unklar. Es bestand laut TÄin überwiegend aus Fibrin und Makrophagen. Gibt es überhaupt noch eine Differentialdiagnose, auf die die ganzen Symptome und Werte zutreffen??? Ich bezweifle es inzwischen... Sie konnten nur knapp 1,5 ml entnehmen.

Die Bakteriologie des Punktats war komplett negativ - es wurden zwar beim Nachweis der Anaerobier eine sehr geringe Menge "Staphylocuccus intermedius" "angezüchtet", allerdings gehen die TÄe eher davon aus, dass dieser durch eine Kontamination entstanden ist. Wäre ja auch zu schön gewesen... :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
bea1982

bea1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2010
Beiträge
943
Ort
687**, BW
  • #59
Habe eben gerade mit dem Arzt in Gießen telefoniert. Das Ergebnis gestern war nicht eindeutig, allerdings hatten Teile einen leichten Farbschleier - was für eine FIP spricht. :sad:

Sie machen heute noch einen Lauf, in der Hoffnung, dass dieser eindeutiger ausfällt.
 
senoritarossi

senoritarossi

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2011
Beiträge
1.280
Ort
Zwischen den Meeren
  • #60
Liebe Bea,

ich habe gerade Deinen Thread, den Du unter Deiner Signatur verlinkt hast, gelesen und es treibt mir die Tränen in die Augen. Es ist unfassbar, was Du alles durchmachen musstest. Und nun Amy :(. Es tut mir so unendlich leid, was Dir da widerfährt :(
 
Werbung:

Ähnliche Themen

D
Antworten
10
Aufrufe
8K
Fellmull
Fellmull
bea1982
Antworten
165
Aufrufe
41K
bea1982
bea1982
S
Antworten
3
Aufrufe
3K
Skion
S
C
Antworten
10
Aufrufe
12K
Birgitt
Birgitt

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben