Vorbereitung besonders im Hinblick auf Sicherheit. Was ist wirklich wichtig?

  • Themenstarter Möhrchen
  • Beginndatum
Möhrchen

Möhrchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2011
Beiträge
773
Hallo,

ich denke schon seit ich in meine erste eigene Wohnung gezogen bin (vor knapp 1,5Jahren) darüber nach, zwei Katzen bei mir einziehen zu lassen und jetzt soll es endlich wirklich passieren, da ich mir mittlerweile sicher bin, dass dieser Wunsch nicht mehr weggehen wird und ich mir relativ sicher bin, die Verantwortung übernehmen zu können auch finanziell.

Ich hab schon viel zum Thema Wohnungskatzen gelesen und mit einigen Katzeneltern gesprochen.
Seit einigen Wochen les ich mich auch schon kreuz und quer durch dieses Forum und da mich die Informationsflut noch nervöser und aufgeregter macht, hab ich mich entschieden, mich anzumelden und einfach mal selber nachzufragen. :)

Besonders beim Thema Sicherheit mach ich mir Sorgen. Nach einer Eingewöhnungszeit muss ich wieder arbeiten und ich mach mir jetzt schon Sorgen, dass dann etwas passieren kann, während die Kätzchen alleine sind.
Was ist da besonders zu beachten?

Balkon mit Netz sichern, sowie alle Fenster, die groß geöffnet werden ebenfalls steht schon auf der Liste. Balkon mit bohren ist kein Problem, aber bei den Fenstern hab ich was gefunden, wo ich gerne eine Meinung zu hätte:
http://www.katzennetz-shop.de/product_info.php?info=p50_Klebemodule.html
Kann sowas halten, sodass ich damit die Netze an den Fenstern anbringen kann?
Als Kippfensterschutz (für die zwei Fenster, die überhaupt gekippt werden) habe ich solch einen Regeler angedacht:
http://www.neckermann.de/Kipp-Regler für Fenster/5100049_b-b-24,de_DE,pd.html
Ist das ausreichend? Wenn ich nicht zu Hause bin, werden Fenster immer ganz geschlossen.

Weitere Dinge über die ich mir Sorgen mache sind Kabel (alle verstecken klappt nicht, reicht Fernhaltespray?), Spülmaschine und Waschmaschine (stehen meistens offen, da es sonst innen zu feucht ist, ist es gefährlich, wenn die Katz reinklettert?) Und generell ich hab doch bestimmt 1000Gefahrenquellen vergessen oder?

Ich bin für jede Art von Tipp unendlich dankbar!!!!
 
A

Werbung

Zu diesen Klebeteilen kann ich nichts sagen, ich würde mich das persönlich aber nicht trauen. Wenn du am Balkon bohren darfst, darfst du das ja vielleicht auch an den Fenstern?

Die Kippfensterdinger sind ok - du musst dann nur darauf achten, dass du den Spalt nicht zu groß werden lässt.

Kabel habe ich hier noch nie gesichert, weil ich noch nie eine Katze hatte, die auf die Idee gekommen ist, daran zu knabbern. Sollten deine das tatsächlich tun, wird Fernhaltespray aber nicht ausreichen, dann müssen schon Kabelkanäle her.

Solange eine Spül-/Waschmaschine nicht läuft und die Katze nicht versehentlich darin eingesperrt wird, sind die mehr oder weniger ungefährlich.
Du solltest halt darauf achten, dass keine Katze drin ist, bevor die Dinger eingeschaltet werden und Vorsorge treffen, dass die Maschinen nicht versehentlich komplett geschlossen werden können (etwas dazwischenklemmen, damit der Verschluss nicht einrasten kann, z.B.).
Was gefährlich werden könnte, ist, wenn in der Spülmaschine ungespültes Geschirr steht und sich die Katzen z.B. an Messern verletzen. Allerdings ist es zumindest bei meiner Spülmaschine so, dass auch keine Katze reinkommt, wenn das Teil einen Spalt offen steht.

Achten solltest du zusätzlich auf scharfe oder spitze Gegenstände, Bänder/Schnüre (kann, wenn sie verschluckt werden, zu einem Darmverschluss führen) und giftige Pflanzen (wenn deine Katzen Pflanzen anknabbern).
Unter anderem, ich habe bestimmt auch noch etwas vergessen ;)
 
schmeiß alle Pflanzen raus, die giftig sein können.
Wenn es Kitten sind, würd ich Steckdosen sichern. Gibt da so Kindersicherungen..hab ich heute nicht mehr aber Kisha hat anfangs einfach alles untersucht.
Alle Kabel mit Alufolie umwickeln, das hilft^^ Hab auch so ne Kabelbeißerin hier.

Putzmittel etc verstecken, ebenso wie alles, was kaputt gehen könnte und an dem dein Herz hängt.

Bei uns auch:Bügeleisen immer weg.Mein Freund bügelt jeden Morgen und hat vor den Katzen das Kabel danach runter hängen lassen bei aufgestellten Bügelbrett..darf er heute nicht mehr^^

Keine Messer, Dosendeckel, Kleinteile etc herumliegen lassen.

Über die Fenstersicherungen kann ich nichts sagen..haben wir nicht, es wird kein Fenster gekippt und lüften tun wir über den gesicherten Balkon.
Und auch ich hab sicher was vergessen^^
Viel ergibt sich auch ausm Beobachten.

Beispielsweise neigt Kina dazu, leere Haribo Packungen zu entführen..also auch sowas nie rum liegen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Können deine Kitten Gabeln oder Stricknadeln oder sowas in die Pfoten nehmen und damit in Steckdosen herumpulen? :D
Nein, ernsthaft: Wie sollen denn Steckdosen gefährlich werden?
 
Zuletzt bearbeitet:
Können deine Kitten Gabeln oder Stricknadeln oder sowas in die Pfoten nehmen und damit in Steckdosen herumpulen? :D
Nein, ernsthaft: Wie sollen denn Steckdosen gefährlich werden?

Kisha hat ihre Krallen damals in die Steckdosen gesteckt und gekratzt und dran gearbeitet..durch die Sicherung war es net mehr interessant.

Auch so ne Verdeckung kann sicher abgearbeitet werden..darauf hab ich es aber nicht ankommen lassen.
 
Danke schon mal für die Tipps.

Zum Thema Pflanzen: Ich hab hier Pfennigbäume, die hab ich nirgends auf einer Liste hab stehen sehen, dass sie gefährlich für Katzen wären. Ansonsten Grünlilien (keiner raucht, keine Kerzen also ok?) so eine Kleesorte, von der ich den genauen Namen nicht kenne, aber Klee dürfte ungefährlich sein oder? Und eine Zamioculcas Palme von der ich gelesen hab, dass sie leicht giftig aber nicht gefährlich wäre, aber auf anderen Seiten auch, dass sie ungiftig oder stark giftig sei. Ich bin verwirrt.

Was für Pflanzen kann ich mir denn anschaffen, dass die Kätzchen was zu knabbern haben und die ungenießbareren in Ruhe lassen?
 
Werbung:
Zyperngras, zum Beispiel. Oder dieses Katzengras (ist meistens Hafer) aus dem Handel. Die Grünlilie werden sie dir mit großer Wahrscheinlichkeit vernichten ;)

Warte erst einmal ab, ob sie an die Pflanzen gehen. Ich hab hier unter anderem auch eine Zamioculcas und etliche Orchideen, aber die interessieren sie nicht.
 
Wenn es bei dir ziehen kann, achte auf Türstopper.

Versuch die Katzen von anfang an von Küchenarbeitsplatten rund um den Herd fernzuhalten, vom Herd sowieso.

Achte auf Spalten und Ritzen am Boden, aber auch oben auf den Möbeln. Grad Kitten, aber auch junge Katzen, schlüpfen an die unmöglichsten Orte.

Laß keine Plastiktüten mit Henkel rumliegen, räum Angeln udn Schnüre nach dem Spielen weg. D.h. ein Behälter, den sie nicht knacken können, wäre dann gut.

Je nach Katzen können sich Kindersicherungen als nützlcih erweisen, für Schubladen, aber auch Türen hinter denen z.B. Mistkübel stehen.

Sollten sie in Versuchung kommen auf Flachbildschirmen zu turnen, wäre es im Interesse deiner Eletkronik günstig, wenn du die irgendwie sichern kannst.

Kratzbäume sollten natürlich stabil stehen.

Solltest du rauchen oder Raucher in der Wohnung haben, nie nie nie Zigaretten/Aschenbecher stehen lassen.

Daß du bei Kerzen doppelt und dreifach aufpassen mußt, ist eh klar.

Bei Jalousien und -schnüre, bestimmten Wäscheständer und Spielseile am KB könnte es gefährlich für die Katzen werden.

Warte erst einmal ab, ob sie an die Pflanzen gehen. Ich hab hier unter anderem auch eine Zamioculcas und etliche Orchideen, aber die interessieren sie nicht.
Das würde ich nicht als allgemeinen Rat geben.
Was wenn sie irgendwann doch mal auf die Idee kommen?
Das ist ungefähr so wie "Balkonischerung brauchen wir nicht, die Brüstung interessiert die nicht".
 
Zuletzt bearbeitet:
Diese Klebedinger am Fenster halte ich für lebensgefährlich. Katzen im Schweinsgalopp haben eine enorme Schubkraft. Außerdem wird das Netz da nur eingehängt, man kann es also auch leicht wieder aushängen.
Mach lieber sowas:
https://www.katzen-forum.net/threads/fenstersicherung-basteln.42966/

Das würde ich nicht als allgemeinen Rat geben.
Was wenn sie irgendwann doch mal auf die Idee kommen?
Das ist ungefähr so wie "Balkonischerung brauchen wir nicht, die Brüstung interessiert die nicht".
Die meisten Pflanzen sind nur dann giftig, wenn sie in größeren Mengen angefressen werden, zb Drachenbäume. Da kann man tatsächlich abwarten und gucken, ob sie ran gehen. Aber bei stärker giftigen Pflanzen wie Orchideen würde ich auch kein Risiko eingehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #10
Also ich hab ja oft ehemalige Wildchen-Kitten als Pflegis im Kinderzimmer meines Sohnes - naja - und wie Kinder halt so sind liegt oft viel rum an Krimskrams und da werden die Ladekabel vom Nintendo DS quer durch den Raum gespannt usw. und hab die Erfahrung gemacht, daß Kätzchen, die die ersten Lebenswochen draußen verbracht haben bereits dort schon gelernt haben, was sie besser nicht fressen sollten. Ich hab bisher noch nie Probleme damit gehabt, daß die Kleinen an die Kabel gegangen sind, so lang man sie nicht durch Bewegung der Kabel provoziert hat....
Es gibt Katzen, die auf Gummi stehen und deshalb Kabel annagen, aber das ist dann aus meiner Erfahrung doch eher die Minderheit, denn die Regel....

Ich denke man kann zwar einiges an Gefahren ausmerzen durch vorherige gute Überlegungen, aber was dann nun speziell DIESE Katzen, die man dann sich ins Haus holt anstellen werden, dann kann man vorher nicht wirklich wissen, da das halt auch sehr Charakterabhängig ist.

Das wichtigste sind halt die schon genannten Sachen, der Rest ergibt sich dann, wenn die Mietzen da sind :smile:
 
  • #11
am besten lernt man eh wenn die kitten erst mal da sind.;)
die üblichen dinge hast du ja schon genannt.

wenn du heizungen hast, die oben so ein enges gitter haben, empfiehlt es sich, eine schutz drüber zu bauen. die katzen können mit den krallen hängen bleiben.

pflanzen haben wir erst mal alle weggeräumt, weil wir uns nicht sicher waren, welche nun giftig sind.
als die zwei schon ne weile da waren bin ich zum dehner und hab mich beraten lassen. ist dann eine palme geworden. war sogar richtig teuer.
naja. was soll ich sagen. überlebt hat sie ungefähr 2 wochen.
meine zwei haben eine ausgeprägte schwäche dafür mitten in die pflanzen reinzuspringen und die erde rauszubuddeln :D
nicht mal katzengras überlebt hier mehr als 2 stunden.

kabel waren zb bei uns nie ein problem.
pauschal kann man also gar nicht sagen, was für deine mäuse gefährlich sein kann.
am besten du sicherst erst mal alles ab, was dir gefährlich erscheint und wenn du dann siehst, was angegangen wird und was nicht kannst du die sicherheitsvorkehrungen ja wieder lockern.

ich fand noch wichtig, im bad die ganzen parfüms und shampoos wegzuräumen.
da wird schnell mal was runtergeschmissen. und dann sind da glasscherben oder eine giftige substanz am boden.
medikamente sollten auch nicht rumliegen. blister knistern nämlich so wunderbar und sind ein beliebtes spielzeug.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
  • #12
Super danke für die vielen Tipps. :) Ich war heute auf der Pflegestelle und es werden wohl doch zumindest etwas ältere Katzen, also etwas weniger Randalepotenzial.

Diese Klebedinger am Fenster halte ich für lebensgefährlich. Katzen im Schweinsgalopp haben eine enorme Schubkraft. Außerdem wird das Netz da nur eingehängt, man kann es also auch leicht wieder aushängen.
Mach lieber sowas:
https://www.katzen-forum.net/threads/fenstersicherung-basteln.42966/

Die Bauanleitung hab ich auch schon gesehen, aber bei mir kann ich so etwas nicht anbringen, weil außen neben den Fenstern keine Mauer und nichts zum befestigen ist, daher bin ich leicht überfordert mit der Frage der Fenstersicherung. Bohren kann ich auch nichts, da die Fenster aus Kunststoff sind und ich zur Miete wohne.
 
  • #13
Das würde ich nicht als allgemeinen Rat geben.
Was wenn sie irgendwann doch mal auf die Idee kommen?
Das ist ungefähr so wie "Balkonischerung brauchen wir nicht, die Brüstung interessiert die nicht".
War auch nicht als allgemeiner Rat gedacht. Die TE hat vorher bereits geschrieben, was sie zu Hause hat und da ist weder eine Dieffenbachie noch eine Amaryllis dabei.

Der Unterschied ist, dass ein Balkonabsturz im Normalfall sofort schwere Schäden nach sich zieht, es bei Zimmerpflanzen aber im Normalfall (u.a. von oben erwähnten Ausnahmen abgesehen) größere Mengen braucht, um Schäden hervorzurufen und Katzen eigentlich nicht die Gewohnheit haben, ganze Palmen auf einmal abzuweiden.

Wenn man Knabberspuren an einer giftigen Pflanze entdeckt, kommt das Ding halt weg.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #14
Die Bauanleitung hab ich auch schon gesehen, aber bei mir kann ich so etwas nicht anbringen, weil außen neben den Fenstern keine Mauer und nichts zum befestigen ist, daher bin ich leicht überfordert mit der Frage der Fenstersicherung. Bohren kann ich auch nichts, da die Fenster aus Kunststoff sind und ich zur Miete wohne.
Da brauchst du doch keine Mauern - die werden einfach ins Fenster eingehängt. Eine Lösung wäre evtl. auch noch sowas: http://ap-heimtierbedarf.npage.de/
 
  • #15
Da brauchst du doch keine Mauern - die werden einfach ins Fenster eingehängt. Eine Lösung wäre evtl. auch noch sowas: http://ap-heimtierbedarf.npage.de/

Echt? Verrückt. Ich habs mir angeguckt und war mir absolut sicher, dass das nur mit den Mauern daneben hält. So würde das a nur durch die Winkel halten und ansonsten vorm Fenster schweben quasi. Da sieht man mal wie unglaublich mein technisches Verständnis ist. :D

Die Variante von dem Link hab ich auch schon angeguckt, aber da braucht man ja die Mauern auf jeden Fall Mauern außen zum Festklemmen, bei mir könnte man Klemmstangen nirgends ansetzen.
 
  • #16
Du scheinst komische Fenster zu haben :D Haben die nicht mal ein Fensterbrett außen? Und echt nur glatte Wand?

Bei Janoschs Bauanleitung ist das tatsächlich egal, aber Teleskopstangen etc. gehen dann natürlich nicht.
 
Werbung:
  • #17
Doch ein Fensterbrett unten gibt es. :D Aber sonst nichts weil das so eine Fensterwand quasi ist, also drei Fenster nebeneinander in einer Länge von 2m und nur das mittlere kann man öffnen. Dazu Altbau also vollkommen merkwürdige Maße, die es auch nirgends fertig zu kaufen gibt. Aber wenn die Bauanleitung auch so und ohne Bohren funktioniert, muss ich mir nur noch jemanden mit Werkzeug und etwas mehr Begabung suchen und das ganze dürfte klappen. :)
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
10
Aufrufe
860
NinaNirgendwo
N
M
Antworten
3
Aufrufe
694
Cats maid
C
Baluna20
Antworten
3
Aufrufe
2K
Baluna20
Baluna20
G
15 16 17
Antworten
326
Aufrufe
18K
Lirumlarum
Lirumlarum
NemoSimba
Antworten
24
Aufrufe
1K
NemoSimba
NemoSimba

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben