Unser Familienzuwachs wirkt so teilnahmslos

N

Nicht registriert

Gast
  • #21
Nein nein, bluten tut es nicht. Es tut ihr auch nicht weh, wenn man beim Kuscheln darüber streicht. Und von der Größe? So groß wie eine 20-Cent-Münze vielleicht im Durchmesser... oder etwas kleiner...

Na ja, ich werde jetzt erst mal abwarten.

Diese Verdickung sollte sicher untersucht werden, aber sie wird auch nicht in den letzten Tagen gewachsen sein.

Warte mal einige Tage, beobachte es und bei den tollen Fortschritten sieht es nächste Woche ohnehin schon anders zwischen Euch aus :)
 
Werbung:
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
  • #22
Ich freu mich mit Euch über die tollen Fortschritte von Minou. Besser gehts ja fast nicht.:D
 
Minou80

Minou80

Benutzer
Mitglied seit
20 August 2012
Beiträge
35
  • #23
Ja, danke :) Heute Nacht hat sie auf meinem Bett geschlafen. Jedes Mal, wenn ich mich umgedreht habe kam ein fragendes "Mhrrr?" - hörte sich an, wie: "Bist Du jetzt wach und wird jetzt endlich weiter gestreichelt?" :D

Dem Mann wurde gestern Abend aber wieder mit Misstrauen begegnet. Als er ihr etwas zu nahe kam ist sie sofort vom Bett gesprungen und hat ihn aus sicherer Entfernung beobachtet. Hinterher kam sie dann aber trotzdem wieder zu mir auf's Bett :p

Da sie die Nacht im Schlafzimmer verbracht hat, waren meine auf der Treppe deponierten Leckerlis natürlich uninteressant :rolleyes: Heute Morgen habe ich sie versucht mit Kuscheln auf die Treppe zu locken, aber leider noch keine Chance - auf der obersten Stufe bleibt sie wie angewurzelt stehen und guckt ängstlich nach unten.

Den TA werde ich frühestens nächste Woche kommen lassen - eher übernächste.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #24
Das ist schon toll....und wird noch viel besser :):)

Hast Du mal "Dreamies" gegeben? Oder mal etwas (Fingerspitze) Sahneleberwurst oder Sahnequark ausprobiert?

Trockenfutter von Royal Canin (z.B. für Kitten oder das Exigent oder das Outdoor) wird von vielen Katzen gerne genommen.

Wenn Du DAS Leckerlie gefunden hast, soll Dein Mann abends einige Stücke im Schlafzimmer geben, aber nur er und nur DAS Leckerlie. Das kann langsam die Bindung zur Deinem Mann festigen, da er der tolle Typ mit dem tollen Leckerlie ist ;)

Ansonsten läuft es doch schon wirklich gut :)
 
Minou80

Minou80

Benutzer
Mitglied seit
20 August 2012
Beiträge
35
  • #25
Sie mag gerne die Knuspertaschen von Whyskas. Der Mann gibt ihr auch oft mal über den Tag welche, aber danach will sie trotzdem nix mehr von ihm wissen :oops:

Ich werde mal Deinen Rat befolgen und er soll ihr abends im Bett welche geben :)

Bei meinem Pferd hat das gut geklappt - da ist er der Mann, der immer die leckeren Bananen (dafür lässt sie alles andere stehen) mitbringt und ich bin plötzlich Nebensache :p Vielleicht klappt's tatsächlich auch bei der Katze :rolleyes:
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #26
Sie mag gerne die Knuspertaschen von Whyskas. Der Mann gibt ihr auch oft mal über den Tag welche, aber danach will sie trotzdem nix mehr von ihm wissen :oops:

Manche Frauen wollen halt vom Mann erobert werden :zufrieden:


Minou spürt, daß Dein Mann es gut meint, aber es gibt in der Tat Katzen, die mehr "Frauen-Katzen" und andere eben mehr "Männer-Katzen" sind.

Minou hat ja mit Gefährtin bei einer Frau gewohnt, vielleicht hat sie deshalb schlichtweg mehr Bezug zu Frauen.

Dein Mann soll sich mal ruhig mit Knuspertaschen bewaffnen....er wird das Herz von Minou erobern....;)
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8 Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #27
Moin moin,

ich hab nun nicht alles gelesen...aber ne Frage...

Den TA werde ich frühestens nächste Woche kommen lassen - eher übernächste
Warum soll der TA zu euch kommen? Warum bringt ihr das Tier nicht in die Praxis?

auf der obersten Stufe bleibt sie wie angewurzelt stehen und guckt ängstlich nach unten
Kann es vielleicht sein, dass ihr die Treppe an sich Angst / Probleme macht?
Hund haben doch auch oft Probleme damit Treppen steigen. Nicht, weil sie es körperlich nicht könnten, mehr, weil sie "diesen seltsam geformten" Boden nicht kennen und ihm misstrauen.

Könnte das auch bei euch der Fall sein? Was für eine Treppe ist es? Eine rundum geschlossene oder eine, bei der man zwischen den Stufen durchsehen kann?
 
augenstern

augenstern

Forenprofi
Mitglied seit
3 August 2010
Beiträge
1.410
Ort
BaWü
  • #28
Der Kater meiner Schwiegereltern in Spe hat auch "Angst" vor Treppen. Sie sind rutschig und er geht sie einfach ungern (sowohl offene als auch geschlossene). Dem wurde mit diesen Treppenteppichen Abhilfe geschaffen - nun läuft er die Treppen als hätte er nie etwas anderes getan.
 
Minou80

Minou80

Benutzer
Mitglied seit
20 August 2012
Beiträge
35
  • #29
Ich hatte überlegt den TA kommen zu lassen, weil sie es schon im TH nicht gut fand in den Transportkorb zu müssen. Die Autofahrt fand sie auch schlimm und hat ununterbrochen gemaunzt. Ich wollte ihr in der Eingewöhnungsphase diesen Stress nicht schon wieder antun, daher habe ich überlegt, ob es vielleicht besser ist, wenn der TA kommt :confused:

Die Treppe ist von beiden Seiten mit Wänden begrenzt und es sind geschlossene Stufen, aber aus Holz (also eher glatt). Ich habe auch schon überlegt, ob die Treppe das Problem ist. Aber wir hatten sie ja am Anfang schon mal unten und da war sie sehr aufgeregt, hat nur miaut und wollte wieder rauf. Nach oben ist sie die Treppe auch problemlos gelaufen, daher denke ich, dass es eher nicht die Treppe sondern eben die Räume im EG sind, die sie verunsichern.
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
  • #30
Nach oben ist sie die Treppe auch problemlos gelaufen, daher denke ich, dass es eher nicht die Treppe sondern eben die Räume im EG sind, die sie verunsichern.

Ich würde ihr einfach Zeit lassen. Je mehr die Bindung zu Euch wächst, umsomehr wird Minou den Wunsch haben, bei Euch zu sein.
Leckerchen auf die Treppe legen ist auf jeden Fall eine ganz tolle Sache, denn so wird jeder Schritt sofort belohnt.
Vielleicht wären lautere Stimmen und interessante Geräusche von unten noch eine Möglichkeit, um Minous Neugierde zu wecken.
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8 Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #31
Ich hatte überlegt den TA kommen zu lassen, weil sie es schon im TH nicht gut fand in den Transportkorb zu müssen. Die Autofahrt fand sie auch schlimm und hat ununterbrochen gemaunzt. Ich wollte ihr in der Eingewöhnungsphase diesen Stress nicht schon wieder antun, daher habe ich überlegt, ob es vielleicht besser ist, wenn der TA kommt :confused:
Davon würde ich abraten.
Selbst wenn sie beim Transport Stress hat, solange dieser nicht lebendgefährlich wird, würde ich sie in die Praxis bringen.

Warum?

Ist eigentlich ganz einfach:
Sie soll Vertrauen in euch und ihr Heim aufbauen. Damit tut sie sich schwer. Wenn nun noch der böse Onkel kommt, der sie festhält und an ihr rummanipulliert, weil er sie untersuchen soll, UND DAS AUCH NOCH IN DER UMGEBUNG, DIE SIE EH NOCH NICHT SO GANZ VERTRAUENSVOLL FINDET, hat sie es, wenn der Doc wieder weg ist, zig mal schwerer sich in ihrem Zu Hause sicher zu fühlen.

Wenn ihr nicht gerade einen Raum - wie einen Keller oder einen Speicher - habt, in dem man die Untersuchung machen könnte, der aber sonst niemals von der Katze betreten werden soll, also nicht zum Revier gehört, solltet ihr sie besser in die Praxis bringen.

Dein Grundgedanke ist nachvollziehbar und menschlich. Bei Katzen kann der aber nach hinten los gehen.

Deshalb sollten man Katzen nach Möglichkeit immer wo anders als in ihrem Revier untersuchen lassen - in der TAPraxis.

Ich habe auch schon überlegt, ob die Treppe das Problem ist. Aber wir hatten sie ja am Anfang schon mal unten und da war sie sehr aufgeregt, hat nur miaut und wollte wieder rauf. Nach oben ist sie die Treppe auch problemlos gelaufen, daher denke ich, dass es eher nicht die Treppe sondern eben die Räume im EG sind, die sie verunsichern
Treppe rauf ist aber was ganz anderes als Treppe runter laufen. Schon die Perspektive kann von oben nach unten beängstigend sein. Leg Dich doch mal auf den Bauch. Einmal mit Gesicht von unten nach oben an die Treppe, einmal von oben nach unten an die Treppe. Ist schon ´n deutlicher Unterschied, oder? ;)
Der glatte Untergrund kann zusätzlich verunsichernd sein. Was rutschfestes drauf montieren finde ich als erste Maßnahme ne sehr gute Idee.
 
Werbung:
Minou80

Minou80

Benutzer
Mitglied seit
20 August 2012
Beiträge
35
  • #32
Vielleicht wären lautere Stimmen und interessante Geräusche von unten noch eine Möglichkeit, um Minous Neugierde zu wecken.

Ja, das mache ich auch schon. Die Nachbarn müssen denken ich führe Selbstgespräche :p Wenn ich im EG bin rede ich die ganze Zeit über mit unserer Miez, sage ihren Namen und erzähle ihr was ich gerade mache :) Vorgestern waren mein Freund und ich in der Küche und haben uns unterhalten. Plötzlich kam von oben "miau?!". Ich hin und nachgeguckt, liegt sie auf der obersten Stufe und guckt, ob nicht mal einer kommt :)
 
Minou80

Minou80

Benutzer
Mitglied seit
20 August 2012
Beiträge
35
  • #33
@ Anja

Ja, die selbe Befürchtung hatte ich auch schon, habe das weiter unten auch geschrieben:

Habe heute schon überlegt den TA nach Hause zu bestellen, weiß aber nicht, ob das eine gute Idee ist. Zu Hause soll ja ihr Zufluchtsort sein und wenn da dann plötzlich ein wildfremder Mensch kommt, der an ihr rumgrabbelt - ob das gut ist :confused:

Werde daher erst mal abwarten und wenn sie sich gut genug eingewöhnt hat fahre ich mit ihr in die Praxis.

Das Treppe rauf was anderes als runter ist, das stimmt schon. Vielleicht versuche ich es mal mit so Sisalteppich zum Draufkleben, der ist ja relativ griffig. Dennoch: Da sie auch unten so unsicher rumgelaufen ist und ganz eindeutig schnell wieder rauf wollte denke ich, dass es auch mit den fremden Räumen im EG zu tun hat - das Problem mit der Treppe kommt dann vielleicht noch hinzu.
 
Minou80

Minou80

Benutzer
Mitglied seit
20 August 2012
Beiträge
35
  • #34
Was im EG hinzu kommt: Im Flur (Raum direkt unter der Treppe) und Küche (angrenzend) haben wir Fliesen. Oben haben wir überall (außer im Bad) Holzdielen. Vielleicht mag sie keine Fliesen :confused: (TH ist ja auch gefliest :() Oben ins Bad geht sie zwar, aber wahrscheinlich auch nur, weil dort ihre Toilette steht. Und da geht sie eben auch NUR hin, um ihr Geschäft zu verrichten.
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8 Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #35
@ Anja

Ja, die selbe Befürchtung hatte ich auch schon, habe das weiter unten auch geschrieben:

Das hatte ich nicht gesehen

Werde daher erst mal abwarten und wenn sie sich gut genug eingewöhnt hat fahre ich mit ihr in die Praxis.

Das Treppe rauf was anderes als runter ist, das stimmt schon. Vielleicht versuche ich es mal mit so Sisalteppich zum Draufkleben, der ist ja relativ griffig. Dennoch: Da sie auch unten so unsicher rumgelaufen ist und ganz eindeutig schnell wieder rauf wollte denke ich, dass es auch mit den fremden Räumen im EG zu tun hat - das Problem mit der Treppe kommt dann vielleicht noch hinzu

Sisal würde ich wohl nicht nehmen. Da besteht ggf. die "Gefahr", dass sie während des treppensteigens hängen bleibt.
Vor lauter Anspannung wegen der Treppe und den ungewohnten Bewegungen werden die Krallen ein bisschen ausgefahren und evtl. weniger unter Kontrolle sein.
Außerdem sollte die Treppe sich materialtechnisch schon von den von Dir angebotenen Kratzmöglichkeiten unterscheiden, damit es nicht zu Verwirrung kommt.

Und, mach Dir doch einfach mal den Spaß und leg Dich vor die Treppe auf den Boden und schau Dir die unterschiedlichen Perspektiven mal an.
Ist einerseits lustig und andererseits kann es sehr lehrreich / aufschlussreich sein ;)
............
 
Minou80

Minou80

Benutzer
Mitglied seit
20 August 2012
Beiträge
35
  • #36
Stimmt, wenn sie dann künftig immer an den Stufen kratzt könnte das schwierig werden :p

Vielleicht gibt es diese Stufen zum Aufkleben ja auch aus normalem Teppich zu kaufen. Werde mich mal im Baumarkt informieren.

Meint Ihr, es gibt Katzen die keine Fliesen mögen? Habt Ihr sowas schon mal erlebt?
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8 Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #37
Meint Ihr, es gibt Katzen die keine Fliesen mögen? Habt Ihr sowas schon mal erlebt?

Erlebt hab ich´s noch nicht, vorstellen kann ichs mir aber durchaus.

Fliesen sind glatt, reflektieren ggf. Licht, Geruch (Pfotenpheromone) lässt sich nicht so schön an ihnen anbringen, schnelleres Laufen kann in schmerzhaften Eingrätschungen enden...

IKEA hat doch Unmengen verschiedene Badvorleger und kleine und große Läufer, runde Teppiche und so´n Zeug für kleines Geld.

Ich hab zu Hause auch Fliesen - weil Fußbodenheizung - und mehrere von diesen ovalen Badvorlegern für 1€ das Stück rumliegen.

Die sind bei meinen sehr beliebt um drüber zu laufen, drauf zu liegen, drunter zu gucken und Beute zu erfummeln.

Leg doch versuchsweise einfach mal mehrere von diesen Dingern auf die Fliesenböden und schau was passiert.
 
Minou80

Minou80

Benutzer
Mitglied seit
20 August 2012
Beiträge
35
  • #38
Der aktuelle Stand:

Unsere Mieze ist gestern Abend das erste Mal die Treppe runtergekommen :) Oben fühlte sie sich wohl doch etwas alleine und unten hat sie dann auch noch das verlockende Klappern der Futterschale gehört :rolleyes:

Heute Morgen kam sie auch auf Rufen und Klappern mit der Futterdose angerannt. Sie ist der Küche gegenüber zwar noch etwas misstrauisch (was ein Wunder bei all den komischen Geräuschen, die Kühlschränke und Spülmaschinen so machen können), aber sie ist auch neugierig und inspiziert das eine oder andere. Trotzdem geht es natürlich nach erfolgter Erkundung wieder in das sichere OG :)
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
5.720
Ort
Köln-Bonn
  • #39
Das entwickelt sich ja prima :)! Arbeite mit ganz viel Lob und Streicheleinheiten, wenn sie nach unten kommt, anfangs auch gern Leckerchengabe - so lernt sie, dass es sich lohnt.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #40
Heute Morgen kam sie auch auf Rufen und Klappern mit der Futterdose angerannt. Sie ist der Küche gegenüber zwar noch etwas misstrauisch (was ein Wunder bei all den komischen Geräuschen, die Kühlschränke und Spülmaschinen so machen können), aber sie ist auch neugierig und inspiziert das eine oder andere. Trotzdem geht es natürlich nach erfolgter Erkundung wieder in das sichere OG :)

Sehr schön :)

Jedes positive Ereignis im Erdgeschoß, ob nun Leckerlie, Spielzeug oder Zuneigung, wird Eure Bindung stärken und irgendwann wird Minou selbstverständlich ins Erdgeschoß gehen und bei Euch sein.

Sie hat m.E. keine Angst vor Treppen, Bodenbelag oder Menschen. Für sie ist das alles sehr groß, sehr weitläufig und noch "angsteinflössend". Aber das wird sich bald erledigen, denn sie sucht den Kontakt zu Euch und wird mit jedem Tag immer mutiger.

Ich freue mich für Euch!!!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
763
krissi007
Antworten
6
Aufrufe
854
Antworten
11
Aufrufe
2K
balulutiti
Antworten
2
Aufrufe
776
GarfieldsMom
Antworten
13
Aufrufe
2K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben