Fragen zu dem Verhalten unserer neuen Mitbewohner

F

frauschroeder

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 Juni 2011
Beiträge
1
Hallo und guten Tag!
Als unsere liebe Katze, die wir als ganz junges Kätzchen zu uns nahmen, mit fast 21 Jahren starb (sie fehlt uns sehr), hatten wir uns ganz fest vorgenommen die nächsten Jahre mehr Zeit für uns zu haben, d.h. keine Katze zu uns zu nehmen. Aber wie so oft kommt alles anders. Ich habe ein Tierheim in der Nähe aufgesucht, nur mal so! Da unsere liebe Katze schwarz war, schaute ich also auch nach einer schwarzen Katze. Mir fielen zwei Katzen auf , die sehr scheu waren. Ich erkundigte mich bei einer Mitarbeiterin nach diesen Tieren. Eine Katze ist sechs Jahre alt und seit vier Jahren im Tierheim, die andere Katze ist fünf Jahre alt und ist seit zwei Jahren dort. Um die Tiere an mich zu gewöhnen, fuhr ich sechs Wochen , fünfmal in der Woche in dieses Tierheim und setzte mich jeweils für etwa eine Stunde zu diesen Tieren. Eine der Katzen wurde nach kurzer Zeit etwas zutraulich, während es bei der jüngeren Katze doch fast fünf Wochen dauerte, bis sie sich in meine Nähe traute. Diese Katzen sollten es nun sein, auch wenn ich so meine Bedenken hatte. Seit fast einer Woche sind sie nun bei uns. Das erste, was sie nach verlassen der Transportkörbe machten, war hinter dem Sofa zu verschwinden. Dort halten sie sich den ganzen Tag auf. Diese "Fluchtburg" verlassen sie erst wenn wir zu Bett gehen. Wir lassen dann die Tür zum Wohnzimmer auf und nach kurzer Zeit, wenn alles ruhig ist, trauen sie sich hinter dem Sofa hervor und erkunden das ganze Haus. Sie fressen gut und sind absolut sauber, aber wir sehen sie nur wenn wir mal ganz vorsichtig hinter das Sofa schauen.
Meine Frage ist nun, ist das normal , was kann man machen, wahrscheinlich dauert es eine ganze Zeit, bis sie zutraulicher werden. Über evtl. Tipps und Ratschläge würden wir uns freuen.
Vielen Dank, Claus Rasch
 
Werbung:
Jack Ass

Jack Ass

Forenprofi
Mitglied seit
21 Juli 2009
Beiträge
1.345
Alter
54
Ort
Düsseldorf
hallo Claus, herzlich willkommen bei uns!
Das, womit Du Dich eindecken solltest, ist Geduld. Reichlich.
Nach einer Woche haben die beiden noch nicht begriffen, daß sie jetzt ein Zuhause haben, wo ihnen niemand etwas böses will.
Was Du tun kannst: setz Dich in ihre Nähe und lies ihnen etwas vor. Blinzel sie an, wenn Dich von irgendwo unter dem Sofa zwei bis vier Leuchtpünktchen argwöhnisch betrachten, vermeide aber "starrenden" Augenkontakt.
Lege ihnen Leckerlispuren in Deine Nähe und werde zur Salzsäule, wenn sie sich da herantrauen. Aber rede dabei mit ihnen.
Schön, daß Du zwei Angsthasen Vertrauen vermitteln willst!
 
B

BCD

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2010
Beiträge
1.139
Wenn die beiden sooo lange nur das TH kannten, ist diese neue Umgebung erstmal komplett "gruselig".
Ich würde sagen, das was du im TH gemacht hast (zu den Tieren setzen) führe weiter. :)
Ein super guter Weg, setz dich hin und erzähl mit ruhiger Stimme den Beiden etwas.
Vielleicht immer mal wieder mit einem Federwedel vor dem Sofa rumwedeln. Der Spieldrang kann manches mal auch Oberhand gewinnen.
Ein wenig mit LEckerlies locken soll auch oft geholfen haben. :)
Wichtig ist, die Beiden müssen sich weiter an dich, an den Menschen der da so rumläuft, gewöhnen. Das dauert schonmal so seine Zeit.
Geduld! Es lohnt sich! :)
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Das ist toll, dass Ihr zwei scheuen Seelen ein Zuhause gibt.
Ich glaube, Ihr macht schon alles richtig. Gebt ihnen Zeit, sie werden sich noch trauen und umso weniger Druck ausgeübt wird, umso schneller geht es.
Redet mit den Zweien, damit ihnen eure Stimmen vertraut werden.
Zwischendurch darf man Katzen auch mit Leckerli bestechen ;)

Es wird schon, da bin ich mir ganz sicher :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
893
Mini09
Mini09
2
Antworten
25
Aufrufe
5K
Master of Desaster99
M
Antworten
2
Aufrufe
896
Anjali89
A
Antworten
18
Aufrufe
3K
Kernkraft
Kernkraft
Antworten
5
Aufrufe
783
FloRiann
F
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben