Von heute auf morgen von zutraulich zu ängstlich?!

GarfieldsMom

GarfieldsMom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 September 2010
Beiträge
5
Ort
Mannheim
Hallo liebe Katzenfreunde.

Ich wundere mich gerade ein wenig über das Verhalten eines unserer Neuzugänge.

Ich versuche euch die Situation zu erklären, vielleicht hat ja jemand einen Tipp.

Wir haben uns gestern im Tierheim 2 Wohnungskatzen geholt, Primus und Emma. Gestern Abend haben beide hauptsächlich unterm Bett im Schlafzimmer gehockt, was uns etwas verwundert hat, da sie im Tierheim sehr zutraulich waren. Primus kam bei mir unter dem Bett hervor und hat sich auch streicheln lassen, hat meinen Mann aber angefaucht. Dann hat er plötzlich sehr laut gemaunzt, ist ins Bad gegangen und hat dort auf den Boden gemacht.... Durchfall! Danach ist er im halb-Stunden-Takt aufs Katzenklo (!) gerannt und hat dort sein Geschäft (teilweise blutig!!) verrichtet, sich aber immer wieder unters Bett vergraben. Heute Nacht hat er dann nochmal ins Wohnzimmer gekackt, da war sein Stuhlgang aber fester. Er kam heute Nacht aber immer wieder zu uns ins Bett und wollte kuscheln. Heute morgen hat er beide Schüsseln Nassfutter leergefressen und kommt öfter zu uns und ist seltener unter dem Bett. Teilweise ist er fast ein wenig grob beim Kuscheln, er rammt mir regelrecht sein Köpfchen ins Gesicht. Er ist aber heute sehr zutraulich und es scheint alles in Ordnung zu sein.

Emma hat die genau entgegensätzliche Entwicklung durchgemacht. Sie kam gestern Abend immer wieder zu uns ins Wohnzimmer und hat mit uns beiden gekuschelt. Dann, gestern Nacht (in der beide EXTREM aktiv waren, ständig flog irgendwo was runter, wir haben kaum ein Auge zu gemacht), ist sie von Primus mehrfach bestiegen worden. Sie mag das offensichtlich nicht und wehrt sich auch, maunzt dabei etwas unglücklich. Sie war heute Nacht auch mehrfach im Bett und wollte kuscheln. Dann heute Morgen dachten wir erst, sie hätte sich in Luft aufgelöst! Wir haben über eine Viertelstunde gesucht, bis wir sie unter dem Sofa (da ist sehr wenig Platz!) gefunden habe. Sie war nicht dazu bewegen rauszukommen. Ich habe mich sehr gewundert, da sie heute morgen um 5 Uhr, als wieder Mal etwas runtergeflogen war und ich nach den beiden geschaut hatte noch auf dem Sofa lag. Wir haben vermutet, sie hat sich dort vor Primus versteckt (der hat einen ziemlich dicken Kopf und passt daher nicht unters Sofa), da er scheinbar ab 5 Uhr immer wieder versucht hat sie zu besteigen.
Wir haben das Sofa dann abgerückt und halb auseinandergebaut, bis wir sie endlich raushatten. Danach war sie mit Primus eine Weile lang im Schlafzimmer (er hat währenddessen immer wieder versucht sie zu besteigen, mein Mann hat beobachtet, wie sie sich gewehrt hat) und ich habe im Wohnzimmer unter dem Sofa gesaugt, damit sie nicht alles staubig macht. ;)

Ab dem Zeitpunkt wo das Wohnzimmer wieder offen war hockt sie nun wieder unter dem Sofa. Sie will absolut nicht rauskommen. Ich hab schon alles versucht - gut zugeredet, Leckerli... Als ich ihren Schwanz gestreichelt habe (das war das einzige wo ich dran kam) hat sie mich sogar angefaucht und gekratzt. Ich fürchte nun, dass sie auch Probleme mit der Verdauung hat, da sie auch seit sie bei uns ist noch nichts gefressen hat.

Was denkt ihr?
Ist sie krank oder versteckt sie sich nur vor Primus?

Die beiden kommen aus dem gleichen Haushalt, waren dort aber mit mehreren anderen Katzen zusammen. Primus ist erst vor einigen Tagen im Tierheim kastriert worden, das könnte seine Besteigeversuche erklären, oder? Emma ist schon länger kastriert.

Da ich keine Lust habe nächste Nacht wieder nicht zu schlafen, weil die beiden aktiv werden, würde ich sie gerne vom Schlafen abhalten, aber wie soll ich sie beschäftigen, wenn sie da drunter hockt?

Bin gerade etwas ratlos und für jeden Tipp dankbar!

Liebe Grüße
Rosi
 
Werbung:
Chrissy2010

Chrissy2010

Forenprofi
Mitglied seit
11 Januar 2011
Beiträge
1.039
Ort
Hamburg
Ich denke, dass ggf. die neue Umgebung und alles etwas aufregend war und jede Katze geht anders mit diesem "Stress" num - gibt ihnen einfach etwas Zeit....
Um sie zum spielen zu annimieren kannst du dir sonst morgen mal einen LED-Pointer holen und damit dein Glück versuchen.... Vorteil ist daran dass du nicht mit etwas irgendwo drunter fummeln musst, sonst einfach annimieren kannst.....
 
GarfieldsMom

GarfieldsMom

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 September 2010
Beiträge
5
Ort
Mannheim
Danke, das ist eine gute Idee. Irgendwo haben wir sowas glaub ich auch noch.

Ich habe sie vorhin jetzt doch nochmal rausgeholt, weil ich mir Sorgen gemacht habe. Ich wollte wenigstens, dass sie was frisst. Da hatte ich leider noch keinen Erfolg. Dafür gibts mittlerweile RICHTIG Stress zwischen den beiden. Primus beißt sie ständig in den Nacken und besteigt sie. Einmal war ich dazwischen, da hatte ich echt Angst, bei dem Gefauche und Gekratze.

Die Frage ist nun, ob sich das legt, ober ob das immer so bleibt?

Bei Freunden von mir lebt auch ein (Geschwister-)Katzen-Pärchen, beide kastriert, aber bei denen sieht das Besteigen und Wehren viel mehr nach spielen aus. Da sich Emma aber versteckt fürchte ich, dass das bei unseren beiden weniger ein Spiel ist.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
36
Aufrufe
2K
G
2
Antworten
35
Aufrufe
2K
Neol
Antworten
9
Aufrufe
391
MxCorvin
M
Antworten
0
Aufrufe
445
Isi869
I
Antworten
19
Aufrufe
3K
Flohbiss
Flohbiss
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben