Ungewollt schwanger?

Seemieze

Seemieze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Mai 2007
Beiträge
210
Alter
38
Ort
Meckenbeuren
Hallo!

Wie ich schon in meinem Steckbrief geschrieben habe, haben wir vor 6 Wochen Zuwachs bekommen. Sima eine Perser. Ich habe sie von einem Mann geholt, der angeblich ins Ausland zieht und sie nicht mitnehmen kann. Es war mir klar, dass es nur ein Vorwand war, aber ich hab sie trotzdem bzw. gerade deswegen genommen! Sie sollte bei jemandem leben, der sie auch wirklich will!

Der Herr hat mir den Impfpass mitgegeben, alles ok! Er sagte sie sei vor 3 Jahren kastriert worden! Wollte das von meinem TA überprüfen lassen, er konnte jedoch nichts sagen aufgrund des dichten Fells!

Vor ca. eineinhalb Wochen waren wir mitsamt den Katzen bei unseren Nachbarn drüber. Die haben einen 14 Monate alten BKH-Kater!

Nach ca. 3 Stunden haben wir auf einmal was gehört und als wir nachschauten waren Sima und der nachbarskater gerade voll zu Gange!

Schock! Was nun? Ich schätze sie ist nicht kastriert und ich wurde angelogen!

Was meint ihr?

Nicole
 
Zuletzt bearbeitet:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
..tja, ab zum Tierarzt und dann checken lassen.....da hilft wohl Alles nichts....
aber das ist ja wohl wirklich eine Frechheit - aber ich würde überlegen, ob der TA wirklich soooo gut ist, wenn er Dir nicht mal sagen kann ob Deine Süße kastriert ist oder nicht? hmmmm :confused:
lg Heidi
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
50
Ort
Im Bergischen
Hallo,

da kann man über manche Leute nur staunen!?!

Ich denke, Du wirst sie noch kastrieren können, wenn Du willst, oder wartest ab und kastrierst sie falls sie geworfen hat.

ich möchte Deinen TA auch verteidigen, soweit auch unser sagte, kann man das bei Katzendamen nur an der Narbe erkennen, und je nach Felldichte müsste man den Bauch rasieren, um es genau zu wissen.
Bei Katern ist es einfacher:)
Sollte der Kater nicht gedeckt haben, würde ich aber in jedem fall jetzt sichergehen wollen.

Halt uns mal auf dem Laufenden

Kerstin
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
Oh je, das Selbe hatte ich damals bei unserer Perserin Sally :rolleyes:

Ich drücke die Daumen das Du noch rechtzeitig was unternehmen kannst usw ...
 
Seemieze

Seemieze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Mai 2007
Beiträge
210
Alter
38
Ort
Meckenbeuren
Also der TA hat damals gesagt, man müsste ihr den Bauch rasieren um die narbe sehen zu können!

Da sie eine reine Wohnungskatze ist, warte ich jetzt einfach noch ein bisschen ab! Wenn´s passiert ist, kann ich jetzt auch nix mehr ändern!

Zur Not behalten wir halt einfach welche, auch kein Problem!

Kann ich nur durch Ultraschall feststellen ob sie trächtig ist? Oder gibt es im frühen Stadium noch andere Zeichen?

Ich hab halt ein bisschen Angst um sie, dass falls sie trächtig ist irgendwas schiefgehen könnte!
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
Naja, wenn Du der TA das vorher nicht festgestellt hatte mit der Kastra und Ihr Euch nicht sicher wart , war es natürlich ein grosses Wagnis Sie mit zum potenten Kater mitzunehmen :rolleyes:

SOLLTE Sie nun trächtig sein , werden sich demnächst die Zitzen verfärben usw...
 
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
Hallo,

ich würde ihr diese kleine Stelle am Bauch rasieren lassen und nachschauen, ob da eine Narbe ist. Wenn ja, gut und wenn nein, schnellstmöglich einen Termin zur Kastration machen. Klingt vielleicht herzlos, ist aber für die Katze sicher am wenigsten anstrengend.

Ich glaub nach 3 Wochen siehst du an den Zitzen, die dann rosa und auch dicker werden, ob sie trägt oder nicht. Ultraschall ist auch ne Möglichkeit. Lass Dir alles genau durch den Kopf gehen und entscheide dann was das richtige für Dich und Deine Katze ist. Bei der Geburt kann auch einiges schief gehen... Muss nicht, aber kann ;)
 
Seemieze

Seemieze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Mai 2007
Beiträge
210
Alter
38
Ort
Meckenbeuren
Ich bin wirklich etwas ratlos im Moment! Es ist eine sehr schwere Entscheidung die ich da treffen muss!
Ich rede heute abend nochmal mit dem Tierarzt und dann werde ich mich wohl entscheiden müssen!
Aber ich glaub ich kann sie nicht sterilisieren lassen wenn sie trächtig ist! Sicer ist es für Sima leichter, aber was ist mit den Babies?
 
inselratte

inselratte

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
1.323
Alter
49
Ort
Bodensee
Hallo Nicole!

Weißt du jetzt shon etwas genaueres?
Ist mein Patie trächtig?

Wie geht es dir?
 
Seemieze

Seemieze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Mai 2007
Beiträge
210
Alter
38
Ort
Meckenbeuren
Also so wie es aussieht ist Sima schwanger!

Ihre Zitzen sind seit gestern dunkler geworden und auch etwas grösser. Wir haben sie am letzten Dienstag gewogen: 3110g
Am Dienstag: 3210g
Heute: 3270g

Wenn es stimmt dass sie trächtig ist müssten die Babies in ca. 5 Wochen kommen!

Ich bin sehr zuversichtlich dass alles klappt und dass Sima das schafft!

Zum TA bin ich mit ihr noch nicht gegangen, sie hat ziemliche Angst davor und ich wollte ihr den Stress mit Rasieren und so nicht zumuten. Hätte ja ohnehin nichts geändert, ausser das ich Gewissheit gehäbt hätte.

Da nun aber einiges daraufhin deutet, bin ich ein bisschen auf eure Unterstützung angewiesen!

Was muss ich jetzt besonders beachten? Futter? usw?

Hat irgend jemand Erfahrungen mit einer trächtigen Katze die nicht mehr so ganz jung ist? Sie ist 8 Jahre laut Vorbesitzer, so um die 6 Jahre laut TA!

Ich wäre euch für Unterstützung sehr Dankbar!!!!
 
Morticia

Morticia

Forenprofi
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
1.746
Alter
47
Ort
Essen
Ich persönlich finde deine Perser-Maus zu alt um zum ersten Mal Mutter zu werden, mit 8 Jahren gelten Katzen schon als Senioren und wären in Menschenjahren *rechne* ca. 42 Jahre alt, das wäre auch für eine Menschenfrau eine Risikogeburt.

Persergeburten sind eh mit Vorsicht zu behandeln, da die Babys einen dickeren Kopf haben (was durch den BKH-Kater nicht begünstigt wurde) und bei der Geburt kann es zu Komplkationen kommen.

Ich will nun nicht "den Teufel an die Wand malen", aber aufgrund des Alters könnte es möglich sein, dass sie die Babys evt. gar nicht annimmt oder ihr Gesundheitszustand es nicht ermöglicht die Babys hinaus zu pressen.

Edit: Auch wenn es für den Moment herzlos erscheint, würde ich mit einer Kastration (falls das überhaupt noch möglich ist) den Kindersegen verhindern.
 
Zuletzt bearbeitet:
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
36
Ort
Köln
Ich finde Du solltest aber trotzdem mal zum TA, sie muss doch mal gecheckt werden.
Also Bitte tue es auch.
 
Seemieze

Seemieze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Mai 2007
Beiträge
210
Alter
38
Ort
Meckenbeuren
Klar war ich zum Durchchecken schon beim TA! Es ging ja nur darum, dass ich keinen Ultraschall machen lassen habe! Der TA hat gesagt sie sei kerngesund!

Ich weiß es gibt unterschiedliche Meinungen zur Kastration, aber wir haben uns dagegen entschieden.

Nun möchte ich von euch lieber ein paar Tipps zum speziellen Futter, Pflege, Vorbereitungen usw...
 
inselratte

inselratte

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
1.323
Alter
49
Ort
Bodensee
Schreib doch mal Kleine66 an, ihre Luna hat jetzt den zweiten Wurf hinter sich!
Die kann dir bestimmt ein paar hilfreiche Tips geben!
 
Seemieze

Seemieze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Mai 2007
Beiträge
210
Alter
38
Ort
Meckenbeuren
Morgen!!!

Also meine Sima ist definitiv tragend! Der TA hat es bestätigt. Sie ist jetzt in der 6. Woche.

Ich möchte gerne einen Ultraschall machen lassen, der TA hat mir allerdings geraten noch zu warten und dann gegen Ende der Schwangerschaft gleich ein Röntgenbild zu machen, da man darauf besser sehen kann wie viele es sind!

Schwangerschaft und röntgen? Wie passt denn das zusammen? Der TA meinte er hätte damit noch nie schechte Erfahrungen gemacht!

Was meint ihr? Röntgen oder US?
 
M

Micha

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
521
Alter
43
hmm, ich bin da auch nich so bewandert *grübbel*. Mit Röntgen könnte man vermutlich die Anzahl besser erkennen*?* . Ich denke ich würde schallen lassen und nich Röntgen. Man bekommt ja nich ohne grund nen Schurz an wenn man dabei is und dann ne mama mit Kitten im bauch Röntgen? Ich als Leie hätte da kein gutes gefühl bei.
 
Lotte38

Lotte38

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2007
Beiträge
749
Alter
53
Huhu Seemieze!

Ich bin ja nun auch seit 3 Wochen frischgebackene *Nachwuchsmama* und ich habe bei meiner Katze weder das eine noch das andere machen lassen.Erstens kann man die genaue Anzahl der Kitten sowieso nicht mit 100% iger Sicherheit feststellen, uns zweitens würde ich wohl gerade in deinem Fall der werdenden Mama diesen zusätzlichen Stress ersparen.
Was ich allerdings machen würde, wäre ein ausführliches Gespräch mit deinem TA zu führen, darüber, was du im Fall einer Wehenschwäche und anderer Komplikationen beachten mußt.Hast du eine Klinik in der Nähe, wer ist im Notfall zu erreichen, usw.
Wenn du Fragen zur Geburt, zu den Vorbereitungen usw. hast, stehe ich dir gerne zur Verfügung!
Ich drücke dir und der werdenden Mama ganz feste die Daumen, dass alles glatt über die Bühne geht!:)
 
Seemieze

Seemieze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Mai 2007
Beiträge
210
Alter
38
Ort
Meckenbeuren
Danke Lotte38!


Ich war auch der Meinung, dass Sima der Streß nicht auch noch zugemutet werden sollte! Beim US rasieren und so!
Andererseits hat mir der TA gesagt, dass man ab dem 56. Tag eigentlich schon die genaue Anzahl der Kitten durch röntgen feststellen kann.
Ich dachte für die Geburt wäre es sicherlich irgendwie hilfreich zu wissen ob alle draussen angekommen sind oder?

Was ich bei Komplikationen tun muss oder kann, darüber habe ich mich schon erkundigt und der TA meinte ich kann ihn über Handy Tag und Nacht erreichen.

Zu den Vorbereitungen:

Sie ist jetzt in der 6. Woche und ich habe ihr mehrere Möglichkeiten als Wurfkiste angeboten. Futter habe ich auf Kittengutter umgestellt. Sima bekommt gemischt, Royal Canin, Iams und Selected Gold. Ansonsten gebe ich ihr zusätzlich Milch mit Ei!

Sie hat am 22.05. beim ersten Wiegen 3110g gewogen und mittlerweile wiegt sie knapp 3400g, also nicht arg viel mehr.

Die Zitzen werden dunkler und auch deutlich grösser.

Sima ist sehr faul und schläft fast den ganzen Tag. Sie ist aber auch sehr viel anhänglicher geworden!

Über weitere Ratschläge zur Vorberitung wäre ich Dir sehr dankbar!

Wie war es bei Deiner Süssen mit Zitzen, Gewichtszunahme, andere Auffälligkeiten? Und wie viele Tage hat sie genau getragen? Wie lange dauerte die Geburt usw...

Das sind sehr viele Fragen, ich weiß, aber ich bin einfach ein bissle nervös, ob auch alles glatt läuft!
 
Lotte38

Lotte38

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2007
Beiträge
749
Alter
53
Hallo Nicole!

Glaub mir-ich war nicht weniger nervös als du!!!
Das mit dem Futter ist ok, solange deine Süße vom Kittenfutter und der Milch keinen Durchfall bekommt.

Unter der Geburt kannst du versuchen, ihr ein mit Kondensmilch und etwas Traubenzucker und lauwarmem Wasser verquirltes Eigelb anzubieten.Manche Katzen nehmen das sehr dankbar an.
Wichtig ist, dass die Anzahl der Nachgeburten mit der Anzahl der geborenen Babys übereinstimmt, also bitte mitzählen!
Esmeralda hat bis zum Morgen der Geburt alle von mir angebotenen Wurfkisten verschmäht und sich dann letztendlich einen großen Wäschekorb ausgesucht, den ich dann noch schnell mit handelsüblichen Wickelunterlagen für Menschenbabys ausgelegt habe.Die finde ich sehr praktisch dafür, weil man mehrere übereinander legen kann, weil sie Fruchtwasser aufsaugen, und man sie einfach eine nach der anderen aus der Kiste entfernen kann, wenn sie zu verschmutzt sind.Dann liegen Mama und Kinder wieder trocken, ohne dass du alle umquartieren mußt.Gibts für ganz kleines Geld in jedem Drogeriemarkt im Pampersregal.Bitte keine Frotteetücher oder Ähnliches unterlegen, weil die Babys sich darin mit den Krallen verfangen können.
Laut meiner Rechnung hat Esmeralda 61 Tage getragen, aber ich habe den Kater ja im Haus, also kann es auch sein, dass er sie zu einem früheren Zeitpunkt gedeckt hat.
Du wirst merken, wenn es soweit ist!Deine Katze wird unruhig werden und vielleicht sogar warten, bis du dich vor eine der Wurfkisten setzt.Vorher wird sie schon ein Bißchen Schleim verlieren.
Ich habe Esmeralda eine Woche vorher nachts mitsamt Wurfkiste und Katzentoilette mit ins Schlafzimmer genommen um nichts zu verpassen, falls sie die Babys bekommt.
Wie lange eine Geburt dauert, kann man nicht pauschalisieren, das ist von Katze zu Katze unterschiedlich.Meine hat ca 45 Minuten für mich sichtbar starke Wehen gehabt und ab und an gepresst, bis das erste Baby geboren war.Danach kamen sie im Abstand von 30 bis 60 Minuten.
Bitte lege dir noch Desinfektionsmittel für die Hände und ein nicht zu weiches Frotteehandtuch bereit, falls du mal ein Baby abnabeln und trockenrubbeln mußt.
Was die Gewichtszunahme betrifft, wird sich bei deiner Süßen sicher noch einiges tun!Esmeralda hat das Meiste erst in den letzten 14 Tagen zugenommen und sah dann letztendlich aus, als hätte sie einen Fußball verschluckt:D
So, ich denke, das Gröbste hätten wir!?
Wenn dir dabei wohler ist, können wir aber auch vorher noch miteinander telefonieren.Ich schicke dir meine Nummer `per PN.
 
Seemieze

Seemieze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Mai 2007
Beiträge
210
Alter
38
Ort
Meckenbeuren
Heute ist ca. der 50. Tag, es geht also nicht mehr so lang bis die Babies kommen.

Ich möchte euch heute mal den Papa der Babies vorstellen, Amigo!



Und hier nochmal:





Und mit Sima zusammen!





Und hier nochmal die werdende Mutti:




Zum Vergrössern einfach anklicken!!!
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben