Umzug-Katze bei Nachbarn gelassen

  • Themenstarter CarlaM
  • Beginndatum
  • Stichworte
    neue bezugsperson traurig umzug
C

CarlaM

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2022
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich hoffe, es kann mir jemanden einen Rat geben.
Ich bin vor ein paar Tagen innerhalb der gleichen Stadt umgezogen. Meinen Kater (8Jahre alt) habe ich bei meinem Nachbarn gelassen, bei dem er seit ein paar Jahren gleichermaßen wohnt wie bei mir. Er ist ein Freigänger und da mein Nachbar und ich beide im Erdgeschoß gewohnt haben, war es für meinen Kater immer praktisch, von einer Wohnung zur anderen zu pendeln. Mal blieb er tagsüber bei mir, ging nachts zu meinem Nachbarn und umgekehrt. Ich denke, wir waren beide gleichermaßen Bezugsperson für ihn. Mein Nachbar kümmert sich wirklich rührend um ihn, die beiden lieben sich sehr 😄

Als der Entschluss feststand, dass ich umziehen werde, habe ich monatelang hin-und her überlegt, was wohl das Beste für meinen Kater sei. Ihn aus der gewohnten Umgebung zu reißen (seinen heißgeliebten Innenhof) oder ihn dort zu lassen um für ihn nichts zu ändern, ausser, dass ich eben weg bin (oder nur zu Besuch komme ab und zu)
Letztendlich habe ich den Entschluss gefasst, ihn ganz bei meinem Nachbarn zu lassen, da er 1. in der Wohnung keinen Freigang hätte (nur eine Dachterrasse) und er so in seiner gewohnten Umgebung bleibt. Er ist ohnehin ein eher ängstlicher Kater ist, der nicht so schnell Vertrauen fasst, und dort kennt er jeden Nachbarn, alle sind lieb zu ihm... In unserer neuen Wohnung wäre er sehr viel alleine. Ich arbeite den ganzen Tag, mein Nachbar hingegen arbeitet von Zuhause.

Jetzt bin ich seit 3 Tagen weg, und es quälen mich entsetzliche Schuldgefühle.. :cry: War es die richtige Entscheidung? Geht es ihm gut oder sucht er mich? Ist er sehr traurig? Letztendlich will ich nur das Beste für IHN. Daher meine Frage: Was ist für eine Katze wichtiger? All seine Bezugspersonen bei sich zu haben oder seine gewohnte Umgebung?
Weiß jemand vielleicht einen Rat?

Ich bedanke mich im Voraus für Eure Mühe mir zu antworten.

Liebe Grüße
Carla
 
  • Like
Reaktionen: Neol
A

Werbung

M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
2.315
Das kommt darauf an.
Hätte ich keine passende Wohnung gefunden, wären meine Kater bei Vermieters geblieben. Mit Freigang, tollem Revier und Mittagsschlaf,mit Mensch auf der Couch.
Mein jetziger Seniorenstift ist Fremden nicht zugetan, Die müssten mit.
 
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
6.447
So blöd es auch für dich ist, weil du ihn wahnsinnig vermisst, denke ich, du hast die richtige Entscheidung für ihn getroffen. ❤ Vor dem Hintergrund, was er dort hat und dem, was du ihm in deinem neuen Heim zur Verfügung stellen könntest, war es meiner Meinung nach so besser für ihn.
 
  • Like
Reaktionen: Fla, Nula, Lionne und 3 weitere
Nula

Nula

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2021
Beiträge
885
Hey
Fühl dich mal ganz lieb in den Arm genommen.
Dir muss es ja grade echt fürchterlich gehen.

Ich denke für deinen Kater war die Entscheidung wirklich die beste.
Er kann sein Leben weiter leben.
Und dein Schmerz wird auch weniger werden.
Du kannst stolz auf dich sein, die wenigsten schaffen es ihre eigenen Wünsche hinter die des Tieres zu stellen.
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: madam, Ernchen, Lionne und 4 weitere
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
281
Hallo,
Es ist wirklich wie die anderen schreiben beachtlich das du ihn, Dir vorziehst. Ich würde an deiner Stelle mal mit deinem netten Nachbarn fragen wie er es wohl einschätzt. Ich denke sie kennen ihn auch schon lange. Und evtl können sie Dich ja beruhigen. Telefonier einfach mal mit Ihnen.
Ich kann dir nicht sagen was dem Kater wichtiger ist. Aber es ist toll das Du an ihn gedacht hast und ihm sein Leben erleichtert hast, dafür hast du meinen vollen Respekt. 🥰

Liebe Grüße und alles Gute
 
  • Like
Reaktionen: Nula, Lionne, JeKiMa und eine weitere Person
Schnoki

Schnoki

Forenprofi
Mitglied seit
16. Januar 2022
Beiträge
1.156
Ort
Niedersachsen
Du hast zum Wohl des Katers entschieden.
Respekt, Respekt, Respekt (y)
 
  • Like
Reaktionen: Nula, Lionne und JeKiMa
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.860
Ort
NRW
Du hast einen Vertrag mit dem Nachbarn gemacht? Wenn er sich auch um Tierarzt etc kümmert ist alles gut
 
C

CarlaM

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2022
Beiträge
2
Ich danke euch wirklich nochmal von ganzen Herzen für eure Anteilnahme und aufbauenden Worte☺️🥺

Es ist so schön zu lesen, dass es so viele Menschen gibt denen, so wie mir, das Wohl der Katze an erster Stelle steht und es hat mich heute aus einem tiefen Loch rausgeholt… DANKE❤️



Das tut mir unendlich gut und bestärkt mich in meiner Ansicht, die richtige Entscheidung für IHN getroffen zu haben.. ich denke ich muss mich einfach erstmal daran gewöhnen, ohne ihn zu sein, fühlt sich ein bisschen an, als hätte ich einen Teil von mir zurückgelassen.. wahrscheinlich sind diese Gefühle aber ganz normal.

Ich weiß, dass er in den besten Händen ist die ich mir für ihn wünschen kann. Ich kenne kaum jemanden, der sich so hingebungsvoll um ihn kümmern würde. Und ich kann ihn auch jederzeit besuchen gehen. Nur denke ich, die beiden sollten sich jetzt erstmal in Ruhe aneinander gewöhnen.. Heute berichtete mir mein Nachbar, dass mein Kater (er heißt übrigens Filou😊) ihm einen toten Vogel gebracht hat. Na wenn das kein Liebesbeweis ist 😄

Was Tierarztbesuche anbelangt haben wir einen ganz klaren Deal: er wird mit ihm zum Arzt gehen, ich beteilige mich mit der Hälfte an den Kosten. Das wollte ich so.

Um ehrlich zu sein hatte ich ein wenig Sorge, dass mir Leute darauf antworten wie „wie kannst du nur deinen Kater zurücklassen…“.😟

Vielleicht brauche ich noch ein paar Wochen oder Monate um mich daran zu gewöhnen ohne ihn zu sein,.. aber mit dem Wissen,dass er glücklich ist geht es mir gleich besser. Auch Dank Eurer lieben Worte.💕
 
  • Like
Reaktionen: BaTaYa, Schnoki, Nula und 2 weitere
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.860
Ort
NRW
Ich danke euch wirklich nochmal von ganzen Herzen für eure Anteilnahme und aufbauenden Worte☺️🥺

Es ist so schön zu lesen, dass es so viele Menschen gibt denen, so wie mir, das Wohl der Katze an erster Stelle steht und es hat mich heute aus einem tiefen Loch rausgeholt… DANKE❤️



Das tut mir unendlich gut und bestärkt mich in meiner Ansicht, die richtige Entscheidung für IHN getroffen zu haben.. ich denke ich muss mich einfach erstmal daran gewöhnen, ohne ihn zu sein, fühlt sich ein bisschen an, als hätte ich einen Teil von mir zurückgelassen.. wahrscheinlich sind diese Gefühle aber ganz normal.

Ich weiß, dass er in den besten Händen ist die ich mir für ihn wünschen kann. Ich kenne kaum jemanden, der sich so hingebungsvoll um ihn kümmern würde. Und ich kann ihn auch jederzeit besuchen gehen. Nur denke ich, die beiden sollten sich jetzt erstmal in Ruhe aneinander gewöhnen.. Heute berichtete mir mein Nachbar, dass mein Kater (er heißt übrigens Filou😊) ihm einen toten Vogel gebracht hat. Na wenn das kein Liebesbeweis ist 😄

Was Tierarztbesuche anbelangt haben wir einen ganz klaren Deal: er wird mit ihm zum Arzt gehen, ich beteilige mich mit der Hälfte an den Kosten. Das wollte ich so.

Um ehrlich zu sein hatte ich ein wenig Sorge, dass mir Leute darauf antworten wie „wie kannst du nur deinen Kater zurücklassen…“.😟

Vielleicht brauche ich noch ein paar Wochen oder Monate um mich daran zu gewöhnen ohne ihn zu sein,.. aber mit dem Wissen,dass er glücklich ist geht es mir gleich besser. Auch Dank Eurer lieben Worte.💕

Ich würde trotzdem noch einen Vertrag mit dem nachbarn machen. Dann hat er einen Nachweis falls mal irgendjemand meint ihn einpacken zu müssen (Was ja leider vorkommen kann)
 
  • Like
Reaktionen: Lionne und Andersland
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
281
  • #10
Ach mir fällt noch ein, wenn Filou gechipt und registriert ist. Dann solltest du den neuen Besitzer zumindest mitangeben. Deine Adresse ändern. Usw. Viel Kraft wünsche ich dir, das du dich daran gewöhnen musst ist ganz normal. Du hast ja auch ein Teil von dir zurück gelassen.
Es ist schön das dein ehemaliger Nachbar dir solche tolle Sachen erzählt. Es scheint Filou ja gut zu gehen. Fühl dich gedrückt. .. es wird schon 🥰
 
  • Like
Reaktionen: Lionne
M

madam

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2021
Beiträge
51
  • #11
Oh, ich kann dich so gut verstehen! Aber ich bin mir auch so sicher, dass du die absolut beste Entscheidung getroffen hast :)
Du kannst ihn ja auch immer noch besuchen!

Wir haben ähnliche Erfahrungen gemacht: Wir haben zwei Katzen aufgenommen, spontan gerettet aus schlechten Verhältnissen, haben sie gepäppelt und haben sie aber weiter an meine Eltern gegeben, wo sie Freigang und ein großes Haus im ländlichen haben. Wir hatten nur unsere 60m2 Wohnung in der Stadt.
Dennoch sind die beiden immer noch irgendwie 'unsere' Katzen, und wir besuchen sie sehr regelmäßig und häufig und dann freuen sie sich auch sehr. Bei uns in der kleinen Stadtwohnung wären sie wirklich nicht glücklich geworden, und meine Eltern sind ja auch sehr lieb, wenn auch nicht ganz so aufmerksam und katzenverrückt wie wir.
Hätten wir eine Wohnung auf dem Land, wo wir ihnen Freigang bieten könnten, hätten wir sie behalten, aber ich glaube wirklich, dass Freigang für die meisten Katzen einfach immer noch optimaler ist als die Wohnungshaltung. Ich selbst würde mir in der Stadt auch keine Katzen holen, wenn ich ihnen keinen Freigang geben könnte, auch wenn ich weiß, dass das auch ok ist, solange man den Katzen genug Unterhaltung bietet.
Ich denke, wenn dein Kater einen liebenvollen Besitzer UND Freigang hat und von dir ab und zu Besuch, dann hat er ein wundervolles Zuhause :)
 
Werbung:
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
14.242
Alter
56
Ort
31... Lehrte
  • #12
Ach mir fällt noch ein, wenn Filou gechipt und registriert ist. Dann solltest du den neuen Besitzer zumindest mitangeben. Deine Adresse ändern. Usw. Viel Kraft wünsche ich dir, das du dich daran gewöhnen musst ist ganz normal. Du hast ja auch ein Teil von dir zurück gelassen.
Es ist schön das dein ehemaliger Nachbar dir solche tolle Sachen erzählt. Es scheint Filou ja gut zu gehen. Fühl dich gedrückt. .. es wird schon 🥰
Und wenn nicht, lass ihn chippen, das ist wichtig. Alles richtig gemacht, würde ich sagen. 👍🏼 Aber ohne Katzen leben würde mir echt schwer fallen.
 
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
Beiträge
6.723
Ort
Vorarlberg
  • #13
In dieser Situation hätte ich den Kater auch zurückgelassen. Er hat eine Bezugsperson, hat sein Revier, kennt die Leute und die Wohnung war ihm nicht fremd. Das war das Beste, was dem Kater passieren konnte. 😊

Es geht ihm gut, das ist die Hauptsache. Wenn es deine Wohnung zulässt, kannst dich ja um 2 Fellnasen umsehen, die es sich dann auf der Dachterrasse gemütlich machen können.😁
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
90
Aufrufe
4K
biveli john
biveli john
M
Antworten
53
Aufrufe
8K
Checkmate
Checkmate
M
Antworten
105
Aufrufe
7K
Rumpelteazer
R
J
Antworten
3
Aufrufe
383
ottilie
ottilie
P
2
Antworten
26
Aufrufe
6K
mautzekatz
mautzekatz

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben