Tabletten gegen Flöhe und so - Credelio oder Capstar oder ...?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.221
Bisher habe ich entweder Comfortis oder Capstar + Program gegeben. Ab und an mal Spot-on beim Tierarzt, jedoch war ich nie begeistert von diesen Spot-ons, da meine Katzen a) sehr eng miteinander sind und b) Felisa nur beim TA dieses in den Nacken bekommen kann, ich schaffe das bei ihr nicht. Darum fand ich die Tabletten immer gut.

Nun habe ich ganz frisch Credelio Tabletten bekommen gegne Flöhe und Zecken. Bisher kannte ich Credelio immer nur als Spot-on. Kennt jemand von euch diese Tabletten und ob das wirklich gut wirkt?
 
Werbung:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.444
Ort
An der Ostsee
wirkt credelio denn wie capstar oder wie capstar und program zusammen? Also sofort und vorbeugend oder nur sofort? würde mich interessieren :)
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.221
wirkt credelio denn wie capstar oder wie capstar und program zusammen? Also sofort und vorbeugend oder nur sofort? würde mich interessieren :)

Es heisst ja. Jeden Monat erneuern und es wird keine Flöhe und Zecken auf dem Tier geben - das verspricht der Beipackzettel und der TA. Ich kann halt mit den ganzen Inhaltsstoffen von den verschiedenen Produkten nicht so viel anfangen... darum meine Frage hier, ob jemand Erfahrung hat und so..
 
J

Jag

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Oktober 2019
Beiträge
486
Das Medikament wirkt wie die anderen "Verdächtigen" auch...…. keine Vorbeugung!

"Um dem Wirkstoff ausgesetzt zu werden, müssen sich Flöhe und Zecken an der Haut angeheftet und mit der Nahrungsaufnahme aus dem Blut des Tieres begonnen haben."

Ob Lotilaner gesünder ist, hab ich nicht nachgelesen. Kann ich mir aber nicht wirklich vorstellen.... :rolleyes:
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2012
Beiträge
1.549
Ich scheue die Erfahrungen bisher, weil
- das Spot on schon genug systemische Wirkungen auf den Organismus haben kann, aber wenigstens noch einen Teil wie ein Repellent wirkt, also Parasiten auf der Haut tötet, ohne dass sie erst beißen müssen.
- alle Tabletten eine Depotwirkung von 4 Wochen bzw. 3 Monaten haben. Solange ist die Substanz also im Körper. Wenn das Tier nun warum auch immer andere Medikamente benötigt, sind Wechselwirkungen noch nicht überschaubar.
- Substanzreste unverstoffwechselt über den Körper ausgeschieden werden und somit auch andere Insekten töten, Ausmaß noch unbekannt.

Spot ons sind natürlich auch Chemie, und das nicht zu knapp. Aber ihre Wirkungen und Nebenwirkungen sind besser bekannt, so dass ich ohne Not (Resistenzen oder Unverträglichkeiten) nicht wechseln werde.
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
6.313
Ort
Steiermark
Was wird da jeden Monat erneuert?
Ich gebe nur bei nachgewiesenem Befall
und nicht vorbeugend.
Die Zecken hol ich mir mit der Zange, gut ich habe jetzt Zeit.
Wo ich früher gelebt habe gab es keine Zecken, da es zu kalt war.
Mit der Erderwärmung wird auch das sich ändern.
Wurmkuren mach ich auch nicht vorsorglich.:)
 
J

Jag

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Oktober 2019
Beiträge
486
Bei dem o,. g. Produkt wird jeden Monat ne Pille eingeworfen.....

Wir praktizieren hier auch die mechanische "Old School" Variante. Zecken sind hier rel. viele. Flöhe sind kaum ein Problem. :p
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.221
Nunja, generell ist alles irgendwie mit Nebenwirkungen. Aber was kann man sonst geben, wenn Spot-on nicht geht? Hier gibt es Flöhe und Zecken & Co. und somit auch Würmer und ich muss entwurmen und eben entflohen. Zecken kann ich leider selber nicht entfernen, zumindest bei Felisa nicht. Bei dem Kater ginge das. Aber nunja, da der Kater derjenige ist, der auch ab und an mit ins Bett hüpft, möchte ich keine Zecken an dem Tier haben, denn ich will auch keine Zecken haben.

Da ich selber nur Tabletten (oder Suspension übers Futter) bei den Tieren anwenden kann, muss eben etwas passendes dazu her.


Ich verstehe das mit den Lolitanern noch nicht so ganz. Mit diesen Tabletten habe ich also giftige Katzen? Sozusagen Pestizide auf vier Pfoten?

https://www.ema.europa.eu/en/documents/overview/credelio-epar-medicine-overview_de.pdf

Und jetzt lese ich diesen Text und stelle fest, dass ich vor einer Weile schon mal Credelio gegeben habe und dazu genau die gleichen Fragen wie jetzt hatte. Anscheinend habe ich das komplett ausgeblendet, weil ich zwischenzeitlich andere Mittel gegeben habe. Oh man, wie kann man nur so vergesslich sein. Jetzt weiss ich, warum mir der Name so bekannt vorkam....
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jag

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Oktober 2019
Beiträge
486
  • #10
Ja, da muss man wohl zwischen Pest und Cholera wählen.....

Super gesund ist das alles nicht. Weder für die Katze bzw. die Umwelt, noch für den Halter. Muss man dann halt für sich individuell entscheiden.

Bei den "Innovation" ist es eben so, dass die Nebenwirkungen im Zweifel erst nach Monaten und Jahren ans Licht kommen. DDT, Fipronil und Co. war in der Landwirtschaft auch alles erst mal ganz unbedenklich...………. :oops:
 
pingu04

pingu04

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Juli 2018
Beiträge
378
Ort
Bodensee
  • #11
Ich hänge mich hier mal dran - ich überlege auch, was wir unseren Mädchen dieses Jahr geben sollen.
Wir können ihnen Zecken nicht entfernen, das lassen sie nicht zu.

Aber von Bravecto hat Leni vergangenes Jahr kreisrunden Haarausfall an der Stelle bekommen, an der ich ihr es aufgetragen habe :eek: Und beide wollten sich an der Stelle lecken bzw. haben versucht, es sich gegenseitig abzulecken.
 
Werbung:
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2012
Beiträge
1.549
  • #12
Ich entferne Zecken mit den Fingern. Kraulen, ranpirschen, ziehen.
Geht inzwischen auch einhändig, also meistens. Übung und so.
Und ganz wilde Katzen betreue ich derzeit nicht.

Flohmittel gibt es für die Mäusefänger dreimal im Jahr vor der Wurmkur.
Die anderen (Oldies) werden gekämmt und nur bei Bedarf behandelt.

Sowohl auf Frontline Combo als auch auf Profender ist mir jeweils ein anderer älterer Kater drei bis vier Tage mit neurologischen Ausfällen rumgelaufen. Also eben nicht gelaufen sondern umgefallen.
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
6.313
Ort
Steiermark
  • #13
Bei mir war die uralt Katze bei Fipronilgabe 3 Tage apathisch.
Ich hab es dem Tierarzt gemeldet.
Gab es nicht einen Skandal bei Hühnern in der Lebensmittelindustrie
Fipronil betreffend?
Vielleicht war es nur in Österreich, ich kann mich nur dunkel erinnern.;)
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.221
  • #14
Bei mir war die uralt Katze bei Fipronilgabe 3 Tage apathisch.
Ich hab es dem Tierarzt gemeldet.
Gab es nicht einen Skandal bei Hühnern in der Lebensmittelindustrie
Fipronil betreffend?
Vielleicht war es nur in Österreich, ich kann mich nur dunkel erinnern.;)

In welcher Tablette ist Friponil?
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.221
  • #15
Ich hänge mich hier mal dran - ich überlege auch, was wir unseren Mädchen dieses Jahr geben sollen.
Wir können ihnen Zecken nicht entfernen, das lassen sie nicht zu.

Aber von Bravecto hat Leni vergangenes Jahr kreisrunden Haarausfall an der Stelle bekommen, an der ich ihr es aufgetragen habe :eek: Und beide wollten sich an der Stelle lecken bzw. haben versucht, es sich gegenseitig abzulecken.

Credelio haben beide gut eingenommen. Kater habe ich die so direkt ins Maul geben können und Felisa wie jede andere Tablette in Futter versteckt unter gemogelt.

Kratzen tun sie sich nicht mehr. Scheint also zu wirken.
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
6.313
Ort
Steiermark
  • #17
Danke Celistine,
harmlos sind diese Medikamente nicht.:)
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.221
  • #19
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
6.313
Ort
Steiermark
  • #20
Und wenn du mit dem Wirkstoff in Berührung
kommst bitte Händewaschen.
Sagt eh schon alles.:)
 

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
2K
AnnaAn
Antworten
5
Aufrufe
4K
Irmi_
Antworten
83
Aufrufe
15K
Mika2017
Antworten
30
Aufrufe
33K
glücksprinzip
Antworten
0
Aufrufe
2K
pfotenhieb
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben