Erstmalige Anwendung von Program und Capstar - was muss ich beachten?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Mika2017

Mika2017

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2017
Beiträge
1.490
Hallo zusammen!
Ich bräuchte einige Tipps bezüglich der erstmaligen Anwendung von Program und eventuell Capstar (das ist noch nicht sicher) und hätte auch einige Fragen dazu.

Ich habe das Program für Katzen bestellt:
Program Suspension 266 mg Ampullen - für Katzen von 4,5 bis 9 kg

Capstar das für kleine Hunde und Katzen.

Letztes Jahr gab ich sehr erfolgreich von April bis September den Spot-On namens Advantage, erfolgreich im Sinne von flohfreiem Kater. Doch bei der Gabe im September roch Mika schon den Braten beim Teilen des Fells zwischen den Schulterblättern und wie ich es gerade auf die Haut drückte, da sprang er weg und kam tatsächlich mit der Hinterpfote zwischen die Schulterblätter - ich habe ihn nicht eingefangen bekommen und ja, er leckte die Pfote dann... zwei Tage lang echt Alptraum und ich schwor, eben kein Spot-On mehr. Obwohl hier noch für 5 Monate Advantage herum liegen - er kommt beim Kratzen dorthin und somit ist es zu gefährlich.

Nun habe ich heute 36 Grad auf dem Balkon und Mika fing schon vor zwei Wochen wieder damit an, sich das Fell vom Unterbauch weg zu lecken. Laut TA eindeutig eine Parasiten-Allergie, denn das Advantage hat am Bauch das Fell wieder wachsen lassen, sprich die allergische Reaktion abgestellt und auch eine zweimalige Cortison-Depo-Spritze half gegen das Lecken am Unterbauch und das Fell wuchs nach.
Bevor sich Mika nun auch wieder die Hinterbeine-Innenseite kahl leckt, dachte ich, dass ich eben mit einem Parasitenschutz schon ab Februar beginne. Schaue ich auf die Außentemperaturen, dann wohl nicht zu Unrecht, denn die Herbstlarven kommen ab 10 Grad und mehr an die Oberfläche und platzieren dort deren Larven... und auch die Flöhe erfreuen sich an 30 Grad in der Sonne.

Das Program soll bei vollem Magen aufgenommen werden, richtig?
Jetzt habe ich die Flüssigversion und befürchte, dass mir Mika das nicht nehmen könnte:

Hat irgendwer einen Tipp, wie man diese Suspension am besten verabreicht?

Ins Lieblingsfutter reinmischen oder in ein Leckerlie wie Bspw. Leberwurst fiele mir da zwar ein, a b e r kann es sein, dass eure Katzen selbst auch das dann nicht frassen?
Also ich kann es mir so gar nicht leisten, da auch nur eines in den Sand zu setzen.
Das mit der Hundeversion, dass das Tabletten sind, das las ich zu spät, bzw. ich erfuhr zu spät, dass man die Hundeversion auch der Katze geben kann. Aber das ist nun zu spät.

Capstar ist doch das, wo einige Katzen erbrechen, oder?

Oder war das Program oder Comfortis?

Capstar habe ich nur zur Vorsicht mal mitbestellt, falls wirklich mal ein Flohbefall ersichtlich sein sollte. Zur Zeit sehe ich keine Flöhe; kein Flohkot, aber Mika kratzt sich dennoch ab und an. Aber da er auch wieder das Fell am Bauch weg leckt, so kann es auch an dieser Allergie liegen, dass er ab und an kratzt. Und Herbstmilbenlarven lieben ihn schon immer, da hat der arme Kerl oft Hals und Pfotenzwischenräume voll mit den Larven :sad: - laut Tierarzt letztes Jahr, der sah das Orangene besser als ich.

Wenn ich jetzt aber doch eine Capstar geben wollen würde:

In welchem zeitlichen Abstand sollte man die Kombination von Capstar und Program geben?
Erst Capstar und dann wie viele Tage danach Program?

Hoffe jemand kann mir etwas die Angst und die Sorgen nehmen, wieder was falsch zu machen - nach dem letzten Spot-On der so daneben ging, bin ich wirklich sehr ängstlich geworden und möchte gerne wissen, was alles hierbei nun zu beachten ist.

Dankeschön! :)
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.257
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Kannst du ihn nehmen und ihm etwas ins Mäulchen geben?
Bei manchen Katzen klappt das gut, zumindest einmal mit dem Überraschungseffekt.:)

Ansonsten würde ich die Suspension morgens geben und vorher mal das Futter über Nacht weg stellen so daß er Kohldampf hat.
Dann die Suspension mischen mit etwas was er liebt.
Ich habe es schon mit Leberwurst gemischt und mit Leckerlies auf einen Teller gegeben oder mit einer kleinen Menge Futter gemischt.

Ich würde es nicht in die komplette Mahlzeit mischen sondern sehen daß es erst gefressen wird und danach das normale Futter.

Wenn du erst das Futter gibst und dann das Program dann ist er satt und nimmt es vielleicht nicht komplett auf.

Probier vielleicht mit einem Teil der Suspension und etwas Leckerem ob es so klappt. Dann ist nicht alles verloren wenn es nicht so gut geht.

Am Ende habe ich immer alles was nicht komplett aufgegessen wurde von dem Gemisch wieder mit ins Futter gegeben und so wurde eigentlich zu 80-100% die Suspension gefressen.

Wie viel wiegt der Kater?
Wenn er weniger als 6 kg wiegt reicht auch am Ende wenn er die seinem körpergewicht entsprechende Menge aufnimmt.

Und Capstar macht kein Erbrechen!

Du solltest erst Program geben und dann einen Tag später Capstar.

Damit die Flöhe die das Capstar überleben wenigstens keine Eier mehr legen können und sich nicht mehr vermehren.

Capstar kann man dann nach einigen Tagen noch mal wiederholen wenn noch lebende Flöhe da sind.

Ich würde das Capstar auf jeden Fall geben.
 
Mika2017

Mika2017

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2017
Beiträge
1.490
Kannst du ihn nehmen und ihm etwas ins Mäulchen geben?
Bei manchen Katzen klappt das gut, zumindest einmal mit dem Überraschungseffekt.:)

Ansonsten würde ich die Suspension morgens geben und vorher mal das Futter über Nacht weg stellen so daß er Kohldampf hat.
Dann die Suspension mischen mit etwas was er liebt.
Ich habe es schon mit Leberwurst gemischt und mit Leckerlies auf einen Teller gegeben oder mit einer kleinen Menge Futter gemischt.

Ich würde es nicht in die komplette Mahlzeit mischen sondern sehen daß es erst gefressen wird und danach das normale Futter.

Wenn du erst das Futter gibst und dann das Program dann ist er satt und nimmt es vielleicht nicht komplett auf.

Probier vielleicht mit einem Teil der Suspension und etwas Leckerem ob es so klappt. Dann ist nicht alles verloren wenn es nicht so gut geht.

Am Ende habe ich immer alles was nicht komplett aufgegessen wurde von dem Gemisch wieder mit ins Futter gegeben und so wurde eigentlich zu 80-100% die Suspension gefressen.

Wie viel wiegt der Kater?
Wenn er weniger als 6 kg wiegt reicht auch am Ende wenn er die seinem körpergewicht entsprechende Menge aufnimmt.

Und Capstar macht kein Erbrechen!

Du solltest erst Program geben und dann einen Tag später Capstar.

Damit die Flöhe die das Capstar überleben wenigstens keine Eier mehr legen können und sich nicht mehr vermehren.

Capstar kann man dann nach einigen Tagen noch mal wiederholen wenn noch lebende Flöhe da sind.

Ich würde das Capstar auf jeden Fall geben.

Ne leider, kann ihm nichts Flüssiges oder Festes in den Mund tun.

Mika wiegt derzeit 5,8 Kilo - dachte mir hierbei auch, dass es nicht so tragisch wäre, wenn ein Bisschen übrig bliebe.
Da Mika nachts draußen ist, hat er m e i s t e n s morgens großen hunger, zumindest in der Winterzeit, da könnte ich Glück haben.
Okay, also erst ca. die halbe Flüssigkeit in ein Bisschen Lieblingsfutter und, wenn er das frisst, dann den Rest auch noch mal in ein Bisschen mehr, aber insgesamt eben nur ca. halb so viel Futter, wie er morgens normal frisst. Falls dann fast alles gefressen wurde, auf jeden Fall noch mal richtig Futter nachlegen, da der Magen ja voll sein soll. Richtig?

Das Capstar erst ein, zwei Tage später, also erst dann, wenn das Program seine Wirkung schon entfaltet hat.

Irgendwann las ich mal, dass die volle Wirkung erst nach Wochen, manchmal erst ab der zweiten Gabe eintritt.
Aber da ich einst SO VIEL über Program, Capstar und Comfortis las - was mich zusammen damals sehr verwirrte - so könnte ich da diese drei Produkte heute etwas verwechseln.

Bei Capstar weiß ich, dass es nur einmalig für paar Stunden wirkt und alles was an Flöhen auf der Katze drauf ist nur betroffen sein wird, sprich so betroffen, dass diese auch sterben sollen -

anders beim Program,
da stirbt ja kein Floh von, sondern wird nur unfruchtbar und d a s auch nur dann, wenn er Blut von der Katze zu sich nimmt.

Deshalb hielt ich letztes Jahr im Frühling das Program für ungeeignet, da Mika laut TA ganz sicher eine Flohspeichelallergie hat - wenn alle Flöhe also Mika erst beißen und Blut zapfen müssen, und dann auchnoch überleben, sprich vielleicht sogar zwei-, dreimal Blutzapfen n u r eben keine befruchteten Eier mehr legen, so wäre das für eine Flohspeichelallergie echt kontraproduktiv.
ABER da ich nun alle Spot-Ons nicht mehr wage zu verwenden, was bliebe mir denn sonst noch übrig?
Nichts?

Immerhin sind dann die Eier unfruchtbar und es kommen keine Flöhe nach - und da Mika ein so fleißiger "Sich Putzer" ist, so werden die wenigen Flöhe auf ihm auch nicht lange überleben, denn ich denke er frisst die alle meistens eh schon weg.

Keine schlüpfenden Eier und somit keine Larven - das ist ja schon mal etwas.
Ich werde jetzt aber nicht googeln gehen, wie lange so ein Floh dann auf ihm weiter leben kann, wenn Mika den nicht selbst killt. Und ich möchte auch nicht wissen, ob die abgesprungenen Flöhe dann nicht lieber an mich gehen :rolleyes:

Aber all das ist n i c h t s gegen das Erlebnis wie es einer Katze ergeht, die sich nen frischen Spot-On ablecken konnte.

Petra?
Glaubst du ich könnte auch eine Spritze in der Apotheke mit Injektionsnadel holen und die Suspension in rohe LEBER-Stückchen hinein spritzen?

Denn rohe Leber, besonders Kalbsleber ist seine Götterspeise.
Am besten ich mache auf jeden Fall etwas rohe Leber in die Gabe mit rein.
 
G

Goldeneye

Forenprofi
Mitglied seit
29 November 2016
Beiträge
1.215
Ort
Am Bodensee
Program soll normalerweise mit einer vollständigen Mahlzeit genommen werden. Du brauchst halt was besonders Leckeres, wo du dir sicher sein kannst dass sie alles frisst.
Gegen das Mittel hatte meine Katze noch nie eine Abneigung, hab sogar eher das Gefühl dass es ihr schmeckt. Hast du Bedenken dass sie es nicht frisst oder warum willst du es irgendwo reinspritzen?

Capstar hab ich nie zusätzlich benutzt, aber halt jeden Monat Program.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mika2017

Mika2017

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2017
Beiträge
1.490
Program soll normalerweise mit einer vollständigen Mahlzeit genommen werden. Du brauchst halt was besonders Leckeres, wo du dir sicher sein kannst dass sie alles frisst.
Gegen das Mittel hatte meine Katze noch nie eine Abneigung, hab sogar eher das Gefühl dass es ihr schmeckt. Hast du Bedenken dass sie es nicht frisst oder warum willst du es irgendwo reinspritzen?

Capstar hab ich nie zusätzlich benutzt, aber halt jeden Monat Program.


Ja richtig, Goldeneye -
meine Angst ist wirklich, dass der Kater die Suspension riecht und dann alles meidet. Diese Bedenken werden natürlich auch noch größer, wenn manche genau deshalb besser das Program für Hunde nehmen, weil die Tablette besser in die Katz gehen sollen als die flüssige Variante.

Es ist halt eben oftmals so,
dass wenn es erst einmal tatsächlich von der Katz abgelehnt wird, dann wird's beim zweiten Versuch nicht einfacher, sondern noch schwerer. Also in meinen Kater ging noch nichts rein, was er das erste mal roch und ablehnte, bzw. der merkt das dann auch wenn ich beim zweiten Versuch mit Leber komme. Deshalb vielleicht gleich rohe Leber verwenden, denn beim ersten Mal ahnt er noch nichts, bzw. ist hoch erfreut und glücklich über die Leber.

Ja, es ist die Sorge, dass er es merkt und nicht dran geht.

Aber die Bestellung kommt erst Montag, also es bleibt noch Zeit etwas furchtloser und optimistischer zu werden.
 
G

Goldeneye

Forenprofi
Mitglied seit
29 November 2016
Beiträge
1.215
Ort
Am Bodensee
Ich glaube du machst dir umsonst Sorgen.

Program ist bei meiner Katze auch das einzigste an Mittelchen was sie anstandslos frisst, sie schleckt sogar noch die Reste aus ihrem Napf und das hat sich bis heute nicht geändert.
Ansonsten riecht sie jede Tablette Meilen gegen den Wind.
 
Mika2017

Mika2017

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2017
Beiträge
1.490
Ich glaube du machst dir umsonst Sorgen.

Program ist bei meiner Katze auch das einzigste an Mittelchen was sie anstandslos frisst, sie schleckt sogar noch die Reste aus ihrem Napf und das hat sich bis heute nicht geändert.
Ansonsten riecht sie jede Tablette Meilen gegen den Wind.

Ich kann nicht abstreiten, dass mich eine solche Aussage nicht doch jetzt einwenig beruhigt, Dankeschön.

Aber meine Angst ist eben auch begründet, da ich ja mit dem Spot-On schon die Erfahrung machte, wenn man etwas Unliebsames alle 4 Wochen geben muss, von Frühlingsbeginn bis in den Spätherbst hinein, dann wird das immer schwerer, wenn es die Katze erstmal gecheckt hat.
Deshalb mache ich mir jetzt so viele Gedanken, dass er es am besten gar nicht erst checkt, dass da was im Futter drin ist.
Mit Leberwurstpaste mache ich mich schon sehr auffällig, denn die bekommt er ja eigentlich nie, zu der griff ich nur, wenn ich zu Beginn die Wurmkurtablette geben wollte. Aber die geht ja mittlerweile ganz einfach in ihn rein - einfach oben drauf, mittig ins TroFu legen, spätestens beim Dritten Versuch ist sie nicht weg gerutscht und in dem Kater, die merkt er gar nicht im TroFu. Aber komme ich mit Fleischwurst und Leberwurst, dann riecht er den Braten schon.

Danke, ich hoffe mein Kater sieht das genauso wie deine Katze! :)
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.572
Ort
An der Ostsee
Also meine Katzen haben nichts gemerkt, ich habe ihnen auch Program einfach unters Futter gemischt =) das sollte gut gehen denke ich. Gib ihm einen tag später capstar, dann ist auch alles was floh ist Tod ;) hat bei mir ganz wunderbar geholfen, nachdem ich meine Beine schon blutig gekratzt hatte ;O
 
Mika2017

Mika2017

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2017
Beiträge
1.490
Also meine Katzen haben nichts gemerkt, ich habe ihnen auch Program einfach unters Futter gemischt =) das sollte gut gehen denke ich. Gib ihm einen tag später capstar, dann ist auch alles was floh ist Tod ;) hat bei mir ganz wunderbar geholfen, nachdem ich meine Beine schon blutig gekratzt hatte ;O

Jaaa, d e i n e Katzen ;)
die gewohnt sind, dass sie mit Dosine nicht den Hampelmann machen sollten :) und die hochwertiges Futter einfach so lange hingestellt bekamen bis es in die Katz auch rein ging :D vor Hunger :p - da nörgelt und mäkelt sicher keine Katz mehr bei dir :muhaha:

Apropos blutig kratzen:
G e n a u das Bild hatte ich vor ca. einem Jahr vor Augen als ich schon mal entscheiden musste, ob nun Program oder Comfortis, oder doch einen Spot-On, sprich Advantage.
Als ich las wie Program WIRKT, sprich alle Flöhe dabei überleben und keiner daran stirbt :eek: sie nur unfruchtbar werden - da hatte ich nicht nur einen verstochenen Kater vor Augen, auch verstochene Beine meinerseits, denn so lange die leben, da haben die ja auch weiter HUNGER!
Ist ja bei zeugungsunfähigen jungen Männern nicht anders, nur weil sie keine Kinder zeugen können, haben sie dennoch weiter Lust auf Sex :D oder trotzdem weiter Hunger... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.257
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #10
Hast du gelesen wie meine beiden Pflegis hier augetitscht sind?
Sie waren Flohmutterschiffe.
Und Mausi hatte auch schlimme allergische Reaktionen auf die Flöhe, sie war übersäht mit Pusteln und die Haut war schlimm.

Na gut, sie haben einmal ein spot on bekommen.
Aber alles andere habe ich hier komplett mit Program und Capstar hin gekriegt.

Probier es aus, ich denke das wird gut gehen.

Und mach dir keine sorgen, das klappt schon alles.

Vielleich kannst du die Leber pürieren? Und dann mischen mit der Suspension?
 
T

Totti

Forenprofi
Mitglied seit
11 November 2017
Beiträge
1.798
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #11
Ja richtig, Goldeneye -
meine Angst ist wirklich, dass der Kater die Suspension riecht und dann alles meidet. Diese Bedenken werden natürlich auch noch größer, wenn manche genau deshalb besser das Program für Hunde nehmen, weil die Tablette besser in die Katz gehen sollen als die flüssige Variante.

Es ist halt eben oftmals so,
dass wenn es erst einmal tatsächlich von der Katz abgelehnt wird, dann wird's beim zweiten Versuch nicht einfacher, sondern noch schwerer. Also in meinen Kater ging noch nichts rein, was er das erste mal roch und ablehnte, bzw. der merkt das dann auch wenn ich beim zweiten Versuch mit Leber komme. Deshalb vielleicht gleich rohe Leber verwenden, denn beim ersten Mal ahnt er noch nichts, bzw. ist hoch erfreut und glücklich über die Leber.

Ja, es ist die Sorge, dass er es merkt und nicht dran geht.

Aber die Bestellung kommt erst Montag, also es bleibt noch Zeit etwas furchtloser und optimistischer zu werden.

Hallo, ich kann nur von meiner Erfahrung mit Program und Capstar sprechen. Program bekam ich so was von problemlos in unsere Katze und unseren Kater rein, dass ich ganz überrascht war.
Ich habe dazu von Rossmann Winston 2x4 Schleckerli mit Leberwurst/Katzengras/Käse/Taurin geholt. Das ist flüssig, weiß und anscheinend sehr lecker. Das habe ich mit Program aus der Ampulle verrührt. Da blieb kein Tropfen übrig, das Tellerchen war total abgeschleckt und sie suchten, ob es noch mehr gibt.
Capstar habe ich in ein Stück Kauröllchen gesteckt. Dann habe ich ein Stück ohne abgebrochen und dann das Stück mit der Tablette gegeben. Ging auch problemlos in meine Katzen rein. Beide habe ich unmittelbar vor der abendlichen Fütterung gegeben.
Nur nach Capstar haben sie sich beim ersten Mal ein paar Minuten gekratzt, weil die Flöhe munter wurden. Aber das war ja so in Ordnung.
Ansosten keine Nebenwirkungen bemerkt.
Ich glaube, du machst dir schon vorher zu viele Gedanken.
 
Werbung:
Mika2017

Mika2017

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2017
Beiträge
1.490
  • #12
Hast du gelesen wie meine beiden Pflegis hier augetitscht sind?
Sie waren Flohmutterschiffe.
Und Mausi hatte auch schlimme allergische Reaktionen auf die Flöhe, sie war übersäht mit Pusteln und die Haut war schlimm.

Na gut, sie haben einmal ein spot on bekommen.
Aber alles andere habe ich hier komplett mit Program und Capstar hin gekriegt.

Probier es aus, ich denke das wird gut gehen.

Und mach dir keine sorgen, das klappt schon alles.

Vielleich kannst du die Leber pürieren? Und dann mischen mit der Suspension?

KLARO hatte ich gelesen wie deine beiden Pflegis bei dir aufgeschlagen sind - ich habe sogar die "hübschen" Fotos gesehen :eek: deshalb bat ich dich ja auch als erste hierbei um Rat und Antworten :)

Tja, der Spot-On von Advantage hat gegen jene Parasiten eben a u c h gewirkt, gegen die Mika ebenfalls allergisch zu sein scheint und er sich deshalb den halben Bauch und die Hinterbeine kahl leckt. Leider konnte die geneue Art der Parasiten noch nicht bestimmt werden. Oftmals vermute ich fast schwer, dass es Staubmilben sein könnten, denn die letzten Monate verwendete ich an vielen Orten wo Mika sich aufhält das FLEE Umgebungsspray, und laut der Bewertungen aller Nutzer, so soll das sogar auch WUNDER bei Milben in Matrazen wirken.
Und Mika hatte sich auch tatsächlich die ganzen wochen n i c h t mehr am Bauch geleckt, obwohl er KEINERLEI Flohschutz seit November mehr hatte.
Doch die drei Flaschen FLEE Umgebungsspray sind leer und ich habe vor 5 Wochen das letzte mal gesprüht - es könnten also wirklich Milben sein, gegen die er auch allergisch ist.
Aber das FLEE Spray ist viel zu teuer, das kann ich mir unmöglich noch einmal leisten, schon das Program und Capstar zahle ich nun in Raten ab.

Somit wäre fraglich,
ob Program gegen diese kahle Stelle am Bauch genauso gut wirkt wie es das Advantage (Spot-On) wirkte. Das ist schwer zu bezweifeln. Denn Milben saugen nicht das Blut der Katze... und das Advantage wirkte auf der Hautoberfläsche wohl gegen so einige Parasiten.

ABER da ich katastrophale ANGST nun vor allen Spot-Ons habe - ihr habt Mika diese zwei Tage nicht gesehen... - so brauche ich, bzw. Mika so oder so auch einen anderen FLOH-Schutz und deshalb nun Program.

An's Pürieren dachte ich auch sofort,
aber Mika frisst nichts Matschiges, er mag kauen und Brocken, deshalb dachte ich ans rein spritzen :D aber das wird praktisch nicht gehen.
Vielleicht püriere ich 1/3 der Leber und mische das Program unter und die anderen 2/3 lasse ich in Brocken und vermische das alles, das pürierete wird schon an den Brocken hängen bleiben oder die Zunge nimmt es mit...

Dankeschön! :)
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.572
Ort
An der Ostsee
  • #13
Jaaa, d e i n e Katzen ;)
die gewohnt sind, dass sie mit Dosine nicht den Hampelmann machen sollten :) und die hochwertiges Futter einfach so lange hingestellt bekamen bis es in die Katz auch rein ging :D vor Hunger :p - da nörgelt und mäkelt sicher keine Katz mehr bei dir :muhaha:

Haha ja da hast du wohl recht ;D wobei du formuliert das so als ob sie sich das ekligste fressen rein quälen müssten ;O ganz so schlimm ists auch nicht ;) mein älterer Kater Unfug jedoch ist auch recht skeptisch bei allem was medis betrifft (capstar in ihn ein zu bekommen war ein Kampf...) aber Program ist ihm tatsächlich nicht aufgefallen und da hatte ich auch echt schiss. Hat ihn nicht gejuckt, vlt nimmt die das ein wenig die Angst =)
Wenn du bedenken wegen blutig kratzen hasst (Gott verdammt juckt das aber auch), dann gib ihm wirklich ne capstar, die wirkt unglaublich schnell. (ist aber auch schwerer in die Katz zu kriegen :dead:)
Lg
 
Mika2017

Mika2017

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2017
Beiträge
1.490
  • #14
Haha ja da hast du wohl recht ;D wobei du formuliert das so als ob sie sich das ekligste fressen rein quälen müssten ;O ganz so schlimm ists auch nicht ;) mein älterer Kater Unfug jedoch ist auch recht skeptisch bei allem was medis betrifft (capstar in ihn ein zu bekommen war ein Kampf...) aber Program ist ihm tatsächlich nicht aufgefallen und da hatte ich auch echt schiss. Hat ihn nicht gejuckt, vlt nimmt die das ein wenig die Angst =)
Wenn du bedenken wegen blutig kratzen hasst (Gott verdammt juckt das aber auch), dann gib ihm wirklich ne capstar, die wirkt unglaublich schnell. (ist aber auch schwerer in die Katz zu kriegen :dead:)
Lg

Also für meinen Kater waren viele der wirklich sehr guten und hochwertigen Futtersorten echt e k e l i g :D zumindest so "ekelig", dass er schon 20 bis 30 cm vor dem Napf abdrehte und klar für sich schon aus der Ferne entschied:

"Bäähhh, da lauf' ich doch erst gar nicht hin!" :grummel:

Wäre ich aber du,
dann würde er mir das heute wohl zufrieden fressen :)

Ne, letztes Jahr als er Flöhe hatte und ich entscheiden musste w a s nun nehmen / geben, da hatte ich das BILD vor Augen...
Zuzeit haben wir k e i n e Flöhe, also Mika nicht - ich nur ab und an im Kopf ;) - aber auf meinem Balkon waren es heute Mittag 35 Grad :eek: und das bedeutet für einen Flohspeichelallergiker wie Mika, dass wir uns um Flohschutz kümmern müssen, bevor seine Oberlippe sich wieder entzündet (Allergie bedingt).

Also so langsam werde ich schon ruhiger und optimistischer :)
 
Mika2017

Mika2017

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2017
Beiträge
1.490
  • #15
Hallo, ich kann nur von meiner Erfahrung mit Program und Capstar sprechen. Program bekam ich so was von problemlos in unsere Katze und unseren Kater rein, dass ich ganz überrascht war.
Ich habe dazu von Rossmann Winston 2x4 Schleckerli mit Leberwurst/Katzengras/Käse/Taurin geholt. Das ist flüssig, weiß und anscheinend sehr lecker. Das habe ich mit Program aus der Ampulle verrührt. Da blieb kein Tropfen übrig, das Tellerchen war total abgeschleckt und sie suchten, ob es noch mehr gibt.
Capstar habe ich in ein Stück Kauröllchen gesteckt. Dann habe ich ein Stück ohne abgebrochen und dann das Stück mit der Tablette gegeben. Ging auch problemlos in meine Katzen rein. Beide habe ich unmittelbar vor der abendlichen Fütterung gegeben.
Nur nach Capstar haben sie sich beim ersten Mal ein paar Minuten gekratzt, weil die Flöhe munter wurden. Aber das war ja so in Ordnung.
Ansosten keine Nebenwirkungen bemerkt.
Ich glaube, du machst dir schon vorher zu viele Gedanken.


Jaaa :)
s o etwas mag ich lesen :D
"Program bekam ich so was von problemlos in unsere Katze und unseren Kater rein" - das macht mir Hoffnung, dass es auch in meinen Kater so einfach rein gehen könnte :)

Um Capstar mache ich mir weniger Sorgen, die Tablette lege ich oben auf das Trockenfutter und die wird mit gefressen - nur Antibiotika-Tabletten die bekomme ich auch im TroFu n i c h t in den Kater, aber ansonsten gingen bisher alle Tabletten über TroFu rein.

Dankeschön für deine Erfahrungen -
ich werde auf jeden Fall berichten, nächste Woche...
 
Mika2017

Mika2017

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2017
Beiträge
1.490
  • #16
Ich hoffe ich darf in "meinem" ;) Thread OT schreiben - d a s muss ich jetzt einfach loswerden.

Heute Nacht hatte ich einen Traum von meinem Kater Mika - er rannte draußen ganz schnell und er atmete so laut, dass man hören konnte, dass er keine Luft bekommt. Ich rannte ihm die ganze Zeit hinter her, und sein Atmen wurde immer lauter und er immer schneller - bis er plötzlich umfiel.
Er röchelte noch drei-, viermal und dann war es ruhig. Er lag auf der Seite und sein Mündchen stand offen, auf der einen Seite kam Schaum heraus - Mika war tot.
Ich habe mehrmals ganz laut "Mika" geschrien - Tränen über Tränen und immer wieder schrie ich seinen Namen.
Zum Glück bin ich dann aufgewacht. Mika stand mit großen Augen und angelegten Ohren an meinem Bett, es war kurz vor 7 Uhr, den hatte ich nämlich um 5 Uhr hoch geholt, gefüttert und mich noch mal hin gelegt - den habe ich vermutlich sogar vom Bett "getreten".

Gegen 11 Uhr sprach mich ein Nachbar vom Haus an, seit wann ich denn so laut den Mika morgens rufen muss und dann so oft hinter einander. Ich erklärte, dass dies ein Traum war.
Ich rufe morgens um 5 Uhr nicht Mika sein Name, ich habe ein Rufzeichen, das ist kurz und knapp, völlig unauffällig, aber Mika reagiert drauf.

Dann kam ich heute irgendwie über zwei, drei Kommentare hier im Forum, in die Rubrik "Abschied" - Regenbogenbrücke, Abschied, etc. so was kann ich nicht lesen, a b e r da stand "Balu" sein Namen ganz oben in der Liste - ich konnte nicht weg klicken, also las ich es.
Tränenüberflutet las ich den kurzen Thread dann fast bis zuende. Ich wusste, das sind nicht meine Themen die ich lesen sollte.

Nun saß ich vorhin hier und schrieb noch etwas in Balu seinem Abschieds-Thread als es an der Wohnungstüre klingelte. Meine Nachbarin von einem Stockwerk unter mir stand völlig aufgelöst da und fragte nach einem Tiernotdienst, da ihr Kater Igor auf dem Boden liegt mit Zuckungen die nicht aufhören, und sie glaubt, dass er gerade stirbt.
Sie haben kein Internet - ich rief sofort die Tiernotdienstnummer von Mannheim an, da kann man auf dem Band abhören, welcher TA Nordienst hat. Dann muss man die angegebene Handynummer anrufen, um Bescheid zu sagen, dass man einen Norfall hat. Die Tierärztin machte sich sofort auf den Weg in die TA-Praxis und sagte, meine Nachbarn könnten sofort losfahren, sie sei schneller als meine Nachbarn in der Praxis.

Ich bin heilfroh, wenn es Mitternacht ist h e u t e - und ich hoffe das war nur heute und nach Mitternacht ist alles wieder normal und ohne... Tränen, Tod und Herzklopfen.
Ich gehe jetzt gleich runter und suche meinen Kater, denn ihn möchte ich jetzt noch n a c h Mitternacht sehen.
Warum träumt man so etwas und die Stunden drauf bekommt man es ständig auch damit zu tun? Komisch - spuki.

Nachtrag: Würde Mika zuckend und krampfend auf dem Boden liegen, ich wäre gar nicht in der Lage das alles koordiniert zu bekommen:
Anrufen, Nummer aufschreiben, wieder anrufen und Adresse aufschreiben, Taxi anrufen...

... wie sollte ich das alles schaffen, wenn ich schon im Traum nur am Rumschreien war!?
 
Zuletzt bearbeitet:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.572
Ort
An der Ostsee
  • #17
Das ist ganz schön creepy Mika :stumm:
Vermutlcih hast du das Spot on Thema in deinem Traum verarbeitet....
Aber gut, dass du so schnell helfen konntest und gut, dass es Mika gut geht!

lg
 
T

Totti

Forenprofi
Mitglied seit
11 November 2017
Beiträge
1.798
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #18
Jaaa :)
s o etwas mag ich lesen :D
"Program bekam ich so was von problemlos in unsere Katze und unseren Kater rein" - das macht mir Hoffnung, dass es auch in meinen Kater so einfach rein gehen könnte :)

Um Capstar mache ich mir weniger Sorgen, die Tablette lege ich oben auf das Trockenfutter und die wird mit gefressen - nur Antibiotika-Tabletten die bekomme ich auch im TroFu n i c h t in den Kater, aber ansonsten gingen bisher alle Tabletten über TroFu rein.

Dankeschön für deine Erfahrungen -
ich werde auf jeden Fall berichten, nächste Woche...

Dann wünsche ich dir viel Glück! Bin schon sehr gespannt.
 
Mika2017

Mika2017

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2017
Beiträge
1.490
  • #19
Das ist ganz schön creepy Mika :stumm:
Vermutlcih hast du das Spot on Thema in deinem Traum verarbeitet....
Aber gut, dass du so schnell helfen konntest und gut, dass es Mika gut geht!

lg

Ja, Mika geht es gut, den habe ich mir um 0:30 Uhr draußen gesucht und alles für gut befunden.
Und auch dem Kater Igor geht es schon wieder gut, laut Tierärztin hatte er einen Schlaganfall. A b e r trotz seinen schon 20 Jahren, hielt die Tierärztin den Kater für viel zu fit, um an Einschläfern zu denken - und vor einer Stunde bekam ich dann einen Blumenstrauß gebracht und die schöne Nachricht, dass Igor wieder ganz normal sei und genüßlich seine Katzenmilch trank und sein Nassfutter frass.
Er bekam heute Nacht eine Infussion und Schmerzmittel gespritzt, sowie Schmerzmittel mit gegeben wurde - ich hatte keine Ahnung, dass nach einem Schlaganfall dann Schmerzen zurück bleiben können. Aber zum Glück gab es anscheinend keine physischen und wohl auch keine neurologischen Schäden, denn motorisch ist alles okay und auch zuhause hat er sich nach der Heimkehr heute Nacht gleich wieder problemlos zurecht gefunden - ist sofort auf die Couch gesprungen, auf seinen Platz.
Unglaublich, Igor ist schon 20 Jahre alt und war letzte Nacht das erste mal in seinem Leben beim Tierarzt wegen einer Erkrankung - Igor kannte Tierarztgänge nur zum Impfen, aber das wurde schon vor über 10 Jahren komplett eingestellt / abgeschafft - deren Tierarzt war einst der gleichen Ansicht wie meiner diese vertritt, dass man ab einem gewissen Alter keine Impfungen mehr braucht. Bei Igor kann ich es nachvollziehen, da Igor immer nur eine Wohnungskatze war. Bei Mika fand ich es etwas seltsam, aber warum sollte ein TA mir Blödsinn erzählen, wenn ich doch schon mit dem Kater im Behandlungsraum stand und damals auch sofort bereit gewesen wäre alle Impfungen zu verabreichen die notwendig sind.

Das kann gut sein,
dass mich das Thema "Flohschutz" unbewusst dann doch noch mal so mitnahm, dass es in solch' einem Traum "endete". Dabei war die Entscheidung vor einem Jahr viel, viel schwieriger und schlimmer für mich, dem Mika das e r s t e Mal in seinem Leben einen giftigen Spot-On zu verabreichen und den gab ich auch noch alle 4 Wochen - d a s hat mich eigentlich sehr viel mehr belastet, alle 4 Wochen auf's Neue! Aber er hatte damals im April eben auch tatsächlich Flöhe! Zudem macht die Flohspeichelallergie einen vorbeugenden Flohschutz auch notwendig. Warum mich jetzt ausgerechnet dieses Program noch mehr belastet haben soll, wo doch die Mehrheit hier f ü r Program und gegen Spot-On ist - d a s finde ich nur etwas komisch.
Außer ich haderte eben doch noch unbewusst mehr mit der Wirkweise von Program, weil diese eben nicht wirklich kompatibel mit einer Flohspeichelallergie (auf den ersten Blick) erscheint. Aber auch diesbezüglich habe ich gedanklich endlose "Blicke" durchdacht und im Endeffekt sind eigentlich unbefruchtete Eier in der Wohnung ein viel größerer Schutz vor Flohbisse als mir eventuell entgangene Eier, die dann zu Flöhen werden. Eigentlich war ich somit gedanklich schon im Reinen, mit diesem Program. Dass dieses Program im Blut von Mika seine Wirkung entfaltet, das hat mich zu anfangs auch belastet und beunruhigt, a b e r dann dachte ich daran w i e SEHR Mika ein Fan von "sich putzen" ist und hierbei war das Spot-On auf der Hautoberfläche eben auch pures Gift beim sich stundenlang und ausgiebig Putzen - auf diesem Weg gelangte auch das Gift vom Spot-On ins Blut, über diese orale Aufnahme, nur eben mit dem Unterschied, dass es dann in Mika seinem Blut wohl nur gegen Mika arbeitet / agiert, sprich gegen seine Gesundheit.
Ja, vielleicht waren all diese Gedanken, der eine oder andere zu viel gedacht ;)

Hauptsache "allen" geht es (wieder) gut - nur Balu's Silbi ist leider nicht mehr dort, wo er so sehr geliebt wurde.
So wie so viele andere Samtpfötchen die alle einst gingen und auch zukünftig noch gehen werden.
Vielleicht war es auch gar nicht das Flohschutzproblem, sondern einfach nur die Angst vor jenem Tag an dem auch ich diese vier Sampfötchen gehen lassen muss - egal wie und wohin, aber eben gehen lassen muss.


Dann wünsche ich dir viel Glück! Bin schon sehr gespannt.

Laut Sendungsverfolgung ist es heute in der Auslieferung. Falls es nicht zu spät kommt, könnte ich danach noch Leber besorgen gehen und dann wird es schon morgen so weit sein... und ich hoffe, dass auch ich dann sagen können werde:
"Ist problemlos im Kater angekommen - er hat alles bis auf den letzten Rest abgeschleckt!" :)
Denn was mir auch noch "etwas" Sorgen bereitete war die Menge der Suspension, da ich annahm, dass Mika derzeit knapp etwas über 6 Kilo auf die Waage bringt. Doch die ausgeliehene Waage meiner Nachbarin zeigte dann gestern auf, dass Mika derzeit tatsächlich 7,6 Kilo hat - d a s beruhigte mich dann dahingehend doch sehr, da ich Angst hatte, dass er über das Frühjahr und den Sommer ZU VIEL Gewicht verlieren wird, so dass ich dann spätestens ab Juli oder August extrem überdosieren werde, mit diesen 266 mg. Doch bei seinen derzeitigen 7,6 Kilo, da wird mir Mika auch im August nicht weit unter 6 Kilo gefallen sein - d a s hat mich also wieder ein Stück weit beruhigen können!
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Totti

Forenprofi
Mitglied seit
11 November 2017
Beiträge
1.798
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #20
Na, ist das Paket gestern noch angekommen? Will ja nicht neugierig sein, nur ein gaaaaanz kleines bisschen ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
0
Aufrufe
4K
NicoCurlySue
NicoCurlySue
Antworten
6
Aufrufe
2K
Fellnase25
F
Antworten
5
Aufrufe
4K
Irmi_
Irmi_
Antworten
44
Aufrufe
10K
Fellnase25
F
Antworten
9
Aufrufe
13K
Findscha
Findscha
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben