Stammbaum , Riex, Inzucht? Rückverpaarung in 3. GENERATION. HAT DA WER AHNUNG VON?

W

Wiinii-Poo

Benutzer
Mitglied seit
12 April 2021
Beiträge
52
Hallo erstmal,
Ich züchte seit jetzt mehr als 5 Jahren mit einer BKH blue (Riex). Bei dem Aktuellen Wurf, hab ich fest gestellt, das beim Vater im Stammbaum in 3. Generation anscheinend Inzucht, bzw eine Rückverpaarung war. Habt ihr da ein bisschen Ahnung von? Fals ja, die 3 Kater werden logischerweise ausziehen müssen & haben auch schon ein tolles Zuhause gefunden. Ist es schlimm? Was für eine Konstellation war denn das Überhaupt? Tante / Neffe? kann mich da mal wer Äufklären? Kann es Auswirkungen haben? Alle sind gesund und Munter, keine Mutation oder sonstige Fehler. Die 4. Bleibt bei uns zur weiteren Zucht. Bei ihr wurden Proben genommen. Es ist alles okay. Keine Genetischen Veränderung oder sonst irgendwas. GOTT SEI DANK. Wie erkläre ich denen das? Die Besitzerin des Katers hat mir vor der Deckung leider den Stammbaum nicht gezeigt, bzw nur hier ist er und wieder weggeräumt. Ich weiß.. war mein Fehler.

Leider kann ich das Foto nicht anhängen, da es nicht hochgeladen werden kann. Bitte schreibt mir privat, dann schick ich es.
 
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.809
Ort
Oberbayern
Wie kommt man auf die Idee zwei Katzen zu verpaaren, ohne sich vorher den Stammbaum des Katers angesehen zu haben? Von einer "Zucht" kann man hier ja wohl kaum sprechen, da offensichtlich absolut planlos Katze auf Katze gesetzt wird.

Bist du eingetragenes Mitglied in einem Zuchtvereine? Dann würde ich dir empfehlen, dich mit deiner Frage dorthin zu wenden.

Bist du kein Mitglied in einem Zuchtverein und vermittelst deine Kitten ohne Stammbaum? Dann lass deine Katze bitte so bald wie möglich kastrieren und hör auf sinnlos Katzen zu vermehren.
 
Sancojalou

Sancojalou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Januar 2021
Beiträge
654
Hallo erstmal,
Ich züchte seit jetzt mehr als 5 Jahren mit einer BKH blue (Riex). Bei dem Aktuellen Wurf, hab ich fest gestellt, das beim Vater im Stammbaum in 3. Generation anscheinend Inzucht, bzw eine Rückverpaarung war. Habt ihr da ein bisschen Ahnung von? Fals ja, die 3 Kater werden logischerweise ausziehen müssen & haben auch schon ein tolles Zuhause gefunden. Ist es schlimm? Was für eine Konstellation war denn das Überhaupt? Tante / Neffe? kann mich da mal wer Äufklären? Kann es Auswirkungen haben? Alle sind gesund und Munter, keine Mutation oder sonstige Fehler. Die 4. Bleibt bei uns zur weiteren Zucht. Bei ihr wurden Proben genommen. Es ist alles okay. Keine Genetischen Veränderung oder sonst irgendwas. GOTT SEI DANK. Wie erkläre ich denen das? Die Besitzerin des Katers hat mir vor der Deckung leider den Stammbaum nicht gezeigt, bzw nur hier ist er und wieder weggeräumt. Ich weiß.. war mein Fehler.

Leider kann ich das Foto nicht anhängen, da es nicht hochgeladen werden kann. Bitte schreibt mir privat, dann schick ich es.

Ich verstehe deine Aufregung und Fragen nicht. Als Züchter müsste dir doch bekannt sein, dass es Rückverpaarungen gibt, was auch immer der andere Züchter damit erreichen wollte.
Weshalb hat deine BKH einen Experimentalstammbaum?
Hast du mehrere Zuchtkatzen oder nur die eine, mit der du seit 5 Jahren züchtest?
 
W

Wiinii-Poo

Benutzer
Mitglied seit
12 April 2021
Beiträge
52
Okee, Danke. ich wollte kein Klugscheißen hier, sondern eine Antwort. Fals mir wirklich wer eine ernsthafte Antwort geben will bitte PN.

JA ich bin im Verein, nur der kann mir auch nicht wirklich anworten.

Die Besitzerin des Katers hat mich blockiert

& meine Tierärztin weiß auch keinen Rat bzw kennt sich mit Stammbäume nicht aus.
 
W

Wiinii-Poo

Benutzer
Mitglied seit
12 April 2021
Beiträge
52
Ich verstehe deine Aufregung und Fragen nicht. Als Züchter müsste dir doch bekannt sein, dass es Rückverpaarungen gibt, was auch immer der andere Züchter damit erreichen wollte.
Weshalb hat deine BKH einen Experimentalstammbaum?
Hast du mehrere Zuchtkatzen oder nur die eine, mit der du seit 5 Jahren züchtest?
Mehrere. Sie war die erste die wir hatten aber ohne Stammbaum. Sie wurde im Verein als Novizin, also Riex, mit aufgenommen, damit wenigstens die Kitten einen bekommen. Unsere anderen beiden haben jeweils einen Vollstammbaum.

Warum die Aufregung? Da definitiv Fragen von den zukünftigen Besitzern kommen werden und ich ihnen auch RICHTIGE Antworten geben möchte. Ich habe von Rückverpaarung keine Ahnung, & will es definitiv auch nicht machen. Die Besitzerin des Katers hat mich ziemlich unter Druck gesetzt in dem Moment. Sie meinte ja hier hat Stammbaum, hat ihn mir aber wieder weggenommen. Ich bin ca 200km gefahren & sie meinte Katze bleibt jetzt da oder nicht? In einen Akzent, was man kaum verstanden hat. Schreib mir mal eine PN dan schick ich dir den Stammbaum
 
W

Wiinii-Poo

Benutzer
Mitglied seit
12 April 2021
Beiträge
52
Schon getan ;)
 
O

October

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Januar 2012
Beiträge
987
  • #10
Hi,

dann solltest du den Züchter der Großeltern und Ur-Großeltern und Ur-Ur-Großeltern des Deckkaters anschreiben und höflich nachfragen.

Das kann ein Ups! Wurf gewesen sein, wo aus versehen der falsche Kater gedeckt hat, eine geplante Rückverpaarung um genetische Probleme aufzuspüren, eine geplante Verpaarung um ein gewünschtes Merkmal zu verfestigen - oder schlicht eine schlechte Cattery, bei der eben nicht darauf geachtet wurde.

Die Stammbaumforschung und Nachfragen werden wir dir nicht abnehmen können.

Da aber alle Kitten gesund sind und keines in die Zucht geht ist es nicht so "schlimm", vorausgesetzt, du lernst dazu und beschäftigst dich in Zukunft wirklich ausführlich mit den Stammbäume der Katzen, die du verpaarst.


October
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.809
Ort
Oberbayern
  • #11
Da aber alle Kitten gesund sind und keines in die Zucht geht ist es nicht so "schlimm", vorausgesetzt, du lernst dazu und beschäftigst dich in Zukunft wirklich ausführlich mit den Stammbäume der Katzen, die du verpaarst.

Die TE hat in ihrem Beitrag geschrieben, dass sie mit einem der Kitten aus dem Wurf weiter züchten möchte.
 
Werbung:
W

Wiinii-Poo

Benutzer
Mitglied seit
12 April 2021
Beiträge
52
  • #12
Wem was erklären? Ich habe das leider nicht

Hi,

dann solltest du den Züchter der Großeltern und Ur-Großeltern und Ur-Ur-Großeltern des Deckkaters anschreiben und höflich nachfragen.

Das kann ein Ups! Wurf gewesen sein, wo aus versehen der falsche Kater gedeckt hat, eine geplante Rückverpaarung um genetische Probleme aufzuspüren, eine geplante Verpaarung um ein gewünschtes Merkmal zu verfestigen - oder schlicht eine schlechte Cattery, bei der eben nicht darauf geachtet wurde.

Die Stammbaumforschung und Nachfragen werden wir dir nicht abnehmen können.

Da aber alle Kitten gesund sind und keines in die Zucht geht ist es nicht so "schlimm", vorausgesetzt, du lernst dazu und beschäftigst dich in Zukunft wirklich ausführlich mit den Stammbäume der Katzen, die du verpaarst.


October
Endlich eine nützliche Antwort. Danke
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
6.337
Ort
Steiermark
  • #13
dann solltest du den Züchter der Großeltern und Ur-Großeltern und Ur-Ur-Großeltern des Deckkaters anschreiben und höflich nachfragen.
Das wird wahrscheinlich nicht möglich sein, da die TE den Stammbaum des Katers nur kurzfristig gesehen hat.
Und Nachforschungen abgeblockt werden.
 
W

Wiinii-Poo

Benutzer
Mitglied seit
12 April 2021
Beiträge
52
  • #14
Ich würde ja gerne das Bild hochladen, nur Leider stht dann immer Bild zu Groß für Server da.
 
O

October

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Januar 2012
Beiträge
987
  • #15
Mehrere. Sie war die erste die wir hatten aber ohne Stammbaum. Sie wurde im Verein als Novizin, also Riex, mit aufgenommen, damit wenigstens die Kitten einen bekommen. Unsere anderen beiden haben jeweils einen Vollstammbaum.

Du solltest dir überlegen, ob dieser Verein wirklich der richtige für euch ist. Da ich nur einen Verein kenne, der solchen Unsinn treibt, vermute ich mal, das du da bei einem bestimmten Verein bist, der keinen guten Ruf hat.

Sie hätte als BKH eigentlich nicht als RIEX aufgenommen werden dürfen.

October
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.293
  • #17
In einen Akzent, was man kaum verstanden hat.

Na, dann ist doch wohl alles klar. ;)
Warum bist du dann nicht unverrichteter Dinge wieder weggefahren? Bevor man Leben in die Welt setzt, (für das man momentan reißenden Absatz findet und horrende Summen einstreichen kann), sollte man lieber dreimal nachdenken und auch für eventuelle zeitliche und finanzielle Einbußen offen sein.

Die TE hat in ihrem Beitrag geschrieben, dass sie mit einem der Kitten aus dem Wurf weiter züchten möchte.
Danke, darauf wollte ich gerade zurück kommen, denn wenn mit dem Kätzchen weitergezüchtet werden soll, liegt wohl doch einiges im Argen. Das schnelle Geld?
 
W

Wiinii-Poo

Benutzer
Mitglied seit
12 April 2021
Beiträge
52
  • #18
Wieso sinnlos? Man spült ja Geld in die Kassa, also macht es für den Vermehrer Sinn.
Also wenn du das so siehst, ohne meine Cattery zu kennen...

Danke wirklich.

Meine Tante ist meine Tierärztin und hier wird sich wirklich um alles noch so erdenkliche gekümmert. Nur eben von Rückverpaarung hab ich keine Ahnung. Es ost ja auch einfach zu urteilen, ohne jemanden zu kennen.
 
W

Wiinii-Poo

Benutzer
Mitglied seit
12 April 2021
Beiträge
52
  • #20
Sie müsste den Stammbaum vorliegen haben, wie sollen denn ihre Kitten ansonsten einen erhalten?
Ich habe jetzt den Stammbaum der Kleinen. Da stehts ja drin. Die Besitzerin des Katers war im selben Verein, daher braucht mann kein Foto des Stammbaums, sondern nur die Zuchtbuchnummer. Ich war nur etwas irritiert, als die Stammbäume der Kleinen kamen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
46
Aufrufe
2K
Mr.Miez
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben