seit 2 Tagen stolze Katzenmama und einige Fragen

  • Themenstarter Bella2010
  • Beginndatum
B

Bella2010

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2010
Beiträge
13
Ort
Hamburg
  • #21
Danke

Hallo ihr Lieben.

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten.
Das mit dem anderen streu werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Aber günstige Wohnungen in Hamburg zu finden, das ist leider wirklich schwierig...Aber ich werde suchen=)
Anti-Allergikum möchte mein Mitbewohner nicht nehmen, weil er das ja jeden Tag nehmen müsste, wie er sagt. Nun ja...Gestern Nacht war er leider nicht zu Hause, aber heute Abend werde ich mal mit ihm reden und dann hoffe ich, dass wir eine Lösung finden. Und ich würde die Wohnung auch nicht zu klein finden für 2 Katzen. Ich hoffe, ich kann ihn überreden:D

Vielen Dank nochmal!!=)
 
Werbung:
Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
  • #22
Ich würde trotzdem Mal schauen ob es vielleicht am Streu liegt.

Ich nehme das halbe Jahr täglich Antiallergika und habe keine Nebenwirkungen.
So schlimm finde ich das nun nicht.
 
Zeraphino2010

Zeraphino2010

Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2010
Beiträge
84
Ort
Hamburg
  • #23
Und was kam raus??? Habt ihr schon gesprochen?
Bleibt dein Liebling?
 
U

umpfi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. April 2010
Beiträge
331
  • #24
eine freundin von mir hat 2 katzen auf wenn ich mich recht erinnere 36 m²...
weiß nicht wie groß das katzenreich ohne das zimmer deines mitbewohners wäre aber wenn du an die wände catwalks baust und deine katze einen spielgefährten hat finde ich du solltest das schätzchen behalten :)
es gibt auch noch mehr auswege als abgeben oder anti- allergikum!
vielleicht sagt dir allerpet etwas, ein spray das man auf die katzen zb mit einem feuchten waschlappen auftragen kann damit die allergene unwirksam werden. manche finden es nicht gut die katze zu behandeln damit der mensch nicht unter der allergie leidet aber ich sehe darin kein problem! immerhin befeuchtet man nur ihr fell was völlig unschädlich für sie ist, mit billigfutter z.b. fügt man ihnen bestimmt mehr schaden zu als mit ab und zu befeuchten :aetschbaetsch2:
oder luftreiniger obwohl die, die wirklich auch partikeln in allergengröße herausfiltern recht teuer sind...
man könnte auch mit den katzen "gassi gehen" um ihnen 1x täglich etwas abwechslung von der kleinen wohnung zu bieten. da besteht bloß suchtgefahr auf seiten der katzen^^ nicht dass sie ständig mit dir raus wollen...
hab mich mit dem thema katzen und allergiue sehr intensiv befasst weil ich selber drunter leide, katzen aber einfach bei mir sein müssen :grin:
dein mitbewohner hat vielleicht schon recht, dass durch eine zweite katze die allergiebelastung etwas erhöht wird aber das sollte kein hindernisgrund sein.
da du jetztz weisst, dass er allergisch ist, kannst du bevor du eine zweite katze zu dir nimmst haarproben von ihr nehmen und deinen mitbewohner darauf testen lassen, auf manche katzen reagiert man, auf andere nicht!!!
entweder macht das ein arzt oder manche glauben auch dass man es selber machen kann indem man sich die katzenhaare in die beuge vom ellenbogen klebt. weiß aber nciht so recht was ich davon halten soll^^ ich persönlich nehme immer die nase-ins-fell-steck-und -tief-einatmen-methode ;) entweder komme ich röchelnd und mit tränenden augen wieder aus dem fell oder es ist nichts :rolleyes:
überspitzt gesagt jetzt^^
also gib die kleine nicht gleich wieder weg!
das zimmer deines mitbewohners sollten sie allerdings wirklich erstmal nicht betreten, der körper braucht erholung, nachts sollte man nicht mit dem allergen in kontakt geraten und da sich allergene überall absetzen und laaaaaaange dort bleiben (da hilft selbst das allergiemindernde häufige wischen nichts) ist es besser, wenn der mitbewohner in sienem zimmer richtig aufatmen kann!
seine allergie kann mit der zeit von selber weggehen aber naja sie kann leider such schlimmer werden, man kann es vorher nie wissen:(
tut mir leid, dass es so ein roman geworden bin aber bei dem thema allergie werde ich gleich aufmerksam :oops:
 
B

Bella2010

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2010
Beiträge
13
Ort
Hamburg
  • #25
Vielen Dank,besonders die Umpfi. Ich habe mit meinem Mitbewohner geredet und er will partout keine 2. Katze. Hab auf ihm eingeredet, aber er meinte, dass man sie auch alleine halten könne...Das sehe ich allerdings nicht so. Das hat er dann damit begründet, dass die Wohnung zu klein wäre für 2 Katzen. Oh man,das ist doch alles traurig:-(
 
KamiBanani

KamiBanani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2009
Beiträge
769
Alter
35
Ort
Bramfeld
  • #26
Hallo Bella,

darf ich mal fragen, in welchem Stadtteil du wohnst? :grin:

Meiner ist ein Einzelgänger, er wurde alleine gehalten in der Wohnung und jetzt vergrault er andere Katzen, egal wie nett sie zu ihm ankommen, mit Ausnahme von einer. Er ist Freigänger.

Ich hätte soooooooooooo gerne andere Katzen (zu Kami dazu natürlich :D) aber geht halt nicht.

Prinzipell würde ich deine Coonie nicht rauslassen, wenn dann nur mit Leine, weil die doch schon sehr begehrt sind. Und wenn sie dann z.B. mal kein Halsband um hat, weil sie es z.B. verloren hat, freut sich einer und nimmt sie mit, gehört ja keinem, hat kein kein Halsband um. (Ironie)

Gibt immerhin genug Leute, die eine Katze mitnehmen, weil sie sie toll finden aber kümmern sich nicht um Impfe etc., ergo, sie gehen nicht zum TA und dieser kann dann ja auch keinen Chip ablesen.
 
B

Bella2010

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2010
Beiträge
13
Ort
Hamburg
  • #27
Huhu=)
Ich wohne in West-Eimsbüttel,kurz vor stellingen=)
 

Ähnliche Themen

S
11 12 13
Antworten
244
Aufrufe
21K
sara85
sara85
N
Antworten
48
Aufrufe
16K
doppelpack
doppelpack
F
Antworten
14
Aufrufe
35K
smilo
Shodan
Antworten
9
Aufrufe
2K
janine BK
janine BK
C
Antworten
18
Aufrufe
4K
Katzenwaisen
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben