Schwanz eingeklemmt

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2014
Beiträge
76
Hallo ihr Lieben,

mir ist heute Morgen echt das Herz stehen geblieben - ich habe unserem Merlin (11. Monate) den Schwanz eingeklemmt an der Tür. :( Ich war sofort hinterher und dann habe ich das ganze Blut gesehen. Ich bin sofort mit ihm zum TA, dieser hat ihm Antibiotika gespritzt + Schmerzmittel.

Bis Mittwoch sollen wir ihn beobachten und dann nochmal zur Kontrolle in die Praxis.

Hat jemand damit Erfahrung? Kann da noch was passieren - ich meine das sich das entzündet und das was vom Schwanz abgenommen werden muss? :(

Habe solche Angst und so ein schlechtes gewissen. :(

Achja. Er ist eine reine Wohnungskatze, falls das eine Rolle spielt.
 
Werbung:
D

DaisyPuppe

Gast
Wurde nicht geröngt? :confused:
Was war das für ein AB??
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2014
Beiträge
76
Nein, die Ärztin hatte den Schwanz abgetastet und sich den angeguckt (ein paar Haare weg geschnitten) aber nichts auffälliges festgestellt. Er bewegt diesen ja auch ganz normal, auch bei Berührung bleibt er ruhig.

Nur fakt ist, er hat extrem viel Blut verloren - das muss ja irgendwo her kommen :/. Er spielt normal, ärgert uns und seine Schwester - wie sonst auch.

Nur hat sie ja nicht einfach so Antibiotika gegeben - denke ich mir mal. Und auch weil sie meinte wegen beobachten. Irritiert mich ein wenig :/
 
D

DaisyPuppe

Gast
Wo Blut ist muss auch eine Wunde sein. Das AB versteh ich nicht so ganz, aber bitte.
Dass der Schwanz abgenommen werden muss, glaube ich kaum. Wo hat es denn geblutet? Dass der Kater keine Schmerzreaktion zeigt, kann ich mir überhaupt nicht vorstellen :confused:
 
N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2014
Beiträge
76
Der Schwanz ist direkt mittig eingeklemmt worden. Die ersten "Schreckminuten" hatte er den Schwanz nur hängen - aber als dieser denn auch vorbei war, wurde er wieder ganz normal "gewedelt", trotz des ganzen Blutes.

Da es ca. ne Stunde gedauert hatte bis der TA geöffnet hatte habe ich versucht mir den Schwanz anzugucken - er hat mich absolut nicht ran gelassen - geknurrt und gefaucht und mich vollgeblutet.

Als wir dann beim TA waren absolut gar keine Reaktion auf die Berührung, nichtmal bei den Spritzen gezuckt.

Wie gesagt, er hat Schmerzmittel und Antibiotika bekommen und eine Wunde konnte man erkennen, aber laut TA nicht gebrochen. :confused:
 
D

DaisyPuppe

Gast
Solange das Schmerzmittel wirkt, wird man dazu nichts sagen können.
Kleines Beispiel: Wir hatten Besuch mit Kleinkindern. Eins der Kinder hat meine Lilly am Schwanz gezogen, den sie nachher auch ganz komisch gehalten hat. Wir sind zum TA - ein Knorpel war verschoben - das hat man am Röntgenbild ganz deutlich gesehen. Die Süsse hat einen festen Verband drum rum gekriegt und kurze Zeit später war der Spuck vorbei.
Ich würde - wenn es meine Katze wäre - nach so einem Vorfall, auf einem Röntgenbild bestehen.
 
N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2014
Beiträge
76
Habe gerade mit meinem Freund gesprochen - der ist extra von der Arbeit nach Hause gekommen damit der kleine nicht alleine ist.

Er tobt schon die ganze Zeit mit seiner Schwester und springt wieder überall rauf. Ob das Schmerzmittel noch wirkt weiss ich nicht, waren um ca. 08:30 Uhr da.

Oder ist es ein Zeichen dafür - das nochmal alles gut gegangen ist? Der kleine war mit seinen 11 Monaten schon viel zu oft beim TA. :/
 
D

DaisyPuppe

Gast
Habe gerade mit meinem Freund gesprochen - der ist extra von der Arbeit nach Hause gekommen damit der kleine nicht alleine ist.

Er tobt schon die ganze Zeit mit seiner Schwester und springt wieder überall rauf. Ob das Schmerzmittel noch wirkt weiss ich nicht, waren um ca. 08:30 Uhr da.

Oder ist es ein Zeichen dafür - das nochmal alles gut gegangen ist? Der kleine war mit seinen 11 Monaten schon viel zu oft beim TA. :/

Also meine Meinung zu dem Thema ist - man untersucht erst gründlich - und bei solchen Verletzungen gehört ein Röntgenbild nunmal dazu - und gibt dann Schmerzmittel. Mit dem Schmerzmittel wird er den Schwanz natürlich nicht schonen - das ist klar. Unsere Maus ist auch ganz normal rumgelaufen, das hat ja nichts mit dem Schwanz zu tun - bei ihr hat man es nur an der Haltung des Schwanzes gesehen.
Ich kann dir jetzt nicht per Ferndiagnose versprechen, dass alles gut gegangen ist. Schau mal wie er sich morgen verhält und ob er eine Schmerzreaktion bei Berührung zeigt. Das AB versteh ich trotzdem nicht.
 
N

Nairomyi

Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2014
Beiträge
76
Ja das mache ich, ich beobachte ihn heute Abend nochmal ganz genau und gucke mal, wie er auf Berührungen am Schwanz reagiert.

Warum sie uns AB gegeben hat weiss ich auch nicht, könnte mir nur denken weil es ja eine kleine Wunde ist - und meine kleinen sind nicht geimpft, da es reine Hauskatzen sind. (War der Rat von meinem TA mit der "Nichtimpfung".

Ich hoffe - dass wir nochmal mit dem Schrecken davon gekommen sind....
 
D

DaisyPuppe

Gast
  • #10
Deine Katzen gehören auf jeden Fall grundimmunisiert! Die Erreger für Katzenschnupfen und Katzenseuche kannst du an den Schuhen in die Wohnung tragen!
 

Ähnliche Themen

Lillifee die Katze
Antworten
4
Aufrufe
8K
Famiras Püppi
Famiras Püppi
R
Antworten
7
Aufrufe
14K
tigerlili
tigerlili
BeaK
Antworten
16
Aufrufe
6K
franzike
F
C
Antworten
11
Aufrufe
13K
Königscobra
Königscobra

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben