Schnupfen meines Katerchens geht einfach nicht weg :(

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
R

Ryo-Mina

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 August 2010
Beiträge
26
Hallo Leute,


ich hoffe ihr könnt mir nochmal helfen.
Ich hatte vor ca. 2 Wochen schon einen Beitrag geschrieben, dort ging es um mein krankes Katerchen.

Der Kater ist ca. 11-12 Wochen alt, ich hab ihn, seid er 10 Wochen alt ist.
Am Anfang gings ihm sehr schlecht. Er hatte starken Schnupfen, könnte kaum einatmen, weil die Atemwege so zu waren, hatte starken Durchfall und hatte sich andauernd übergeben, sodass ich mit dem Kleinen noch in der Tierklinik war.
Danach bin ich dann wieder zu meinem normalen Tierarzt mit ihm gegangen und bin eben seit den 2 Wochen jeden 2. Tag dort.

Durchfall und Erbrechen waren schnell wieder weg.
Am Anfang hat er Antibiotikum und irgendein Mittel gegen viele Arten von Erkältungen. Mehrmals. Nachdem das nicht geholfen hat bekommt er nun seit den letzten 3 Tierarztbesuchen lebende Antikörper gegen Katzenschnupfen.

Es war dann soweit gut, dass er sehr fit war und gespielt und gut gefressen hat aber eben noch geniest und hatte ein schmieriges Auge.

Seit gestern ist es nun statt besser noch schlimmer geworden. Nun ist auchnoch das andere Auge so schmierig, er niest noch mehr.
Und seit heute verweigert er plötzlich das Futter und liegt nurnoch rum und schläft.
War heute auch wieder beim Tierarzt, er hatte wieder seine lebenden Antikörper bekommen und eine andere Augensalbe.

Ich hab ihm heute noch Saleitee-Auslese zum inhalieren besorgt.
Das inhalieren lässt er einfach über sich ergehen, am Anfang hatte er immer miaut.
Und wenn ich ihn auf den Arm nehme ist er nur am schreien.

Ich bin völlig verzweifelt und weiß nicht mehr weiter.
Ich verstehe nicht warum es nach der langen Zeit nicht besser wird sondern eher noch schlechter.
Bitte sagt mir wie ich ihm am Besten helfen kann...

Ich hoffe ihr könnt mir (und natürlich dem Kleinen) helfen...


LG
 
Werbung:
R

Ryo-Mina

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 August 2010
Beiträge
26
Hallo,


also die Mittel, die der Tierarzt gespritzt hat kenne ich nicht mit Namen, er hat immer nur erklärt für was die sind.

Die Augensalbe die ich hier habe heißt Gent-Ophtal Augensalbe.

Schmerzmittel bekommt er nicht.

Kot sieht normal aus, aber ich hab zur Not ein Mittel gegen Durchfall hier, irgendein weißes Pulver, das hatte ich am Anfang bekommen.

Fieber misst der Tierarzt immer, war vorhin 38,7.

Ein Abstrich wurde nicht genommen.

Entwurmt wird er zur Zeit noch mit Panacur.
3 Tage, jetzt ein paar Tage Pause und dann nochmal 3 Tage.

Hab ebend nochmal mit dem Tierarzt telefoniert.
Er hat mittlerweile ein bisschen gefressen und viel geschlafen.

Der Tierarzt meinte ich soll morgen nochmal kommen falls es schlimmer wird, ansonsten Montag oder Dienstag, je nachdem wie er sich macht...


LG
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ganz unabhängig von dem Leid, das Dein Katerchen nun plagt, ein Tip: Laß Dir immer und jedesmal genau aufschreiben, welche Mittel in die Miez reinkommen, das ist außerordentlich wichtig!

Wie ist das Befinden jetzt? Warum wird eine dermaßen intensive Wurmbehandlung gemacht, wurden Giardien nachgewiesen???


Zugvogel
 
R

Ryo-Mina

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 August 2010
Beiträge
26
Ja ihr habt recht, ich werd mir die Medikamente ab dem nächsten Tierarztbesuch mal aufschreiben.

Ist schon blöd, nicht zu wissen, was der Kleine eigentlich bekommen hat.
Mir ist es immer etwas unangenehm danach zu fragen, nicht dass der Tierarzt denkt, ich zweifle an seiner Behandlung.

Also Ashitaka gehts heute Abend schon ein bisschen besser. Er hat inzwischen beide Augen wieder auf und kneift sie nicht die ganze Zeit zu.
Vorhin hat er von sich aus den halben Futternapf geleert.
Wasser trinkt er normal.
Mal schauen, wies sich entwickelt.

Ich hatte schonmal das Gefühl, dass es ihm besser geht und dann wurde es doch wieder schlimmer.

Auf einen Abstrich werde ich den Tierarzt mal ansprechen beim nächsten Besuch, den soll er zur Sicherheit mal lieber machen.

Es wurde bei dem kleinen nichts nachgewiesen, aber wahrscheinlich hat er es vorsorglich gemacht, da der Kater aus nicht so guten Haltungsbedingungen zu uns kam und schon krank war. Er meinte nur Panacur ist gut, es entwurmt und hilft auch gleichzeitig gegen Giardien.

Soll ich die Behandlung mit Panacur erstmal nicht weiter fortsetzen? Er hat bisher erst 3 mal bekommen.


Noch kurz zu meiner anderen Katze.
Ich hab hier noch so eine Kleine. Die ist aber gesund.
Hab sie heute trotzdem mit zum Tierarzt genommen, damit sie sich nicht noch ansteckt bei Ashitaka, immerhin spielen die Beiden schon seit ein paar Tagen miteinander.
Sie hat eine Impfung bekommen gegen Katzenschnupfen.

Sie ist lt. Vorbesitzer schon mit Tabletten aus der Apotheke entwurmt, ich soll ihr aber auch nochmal Panacur geben.
Würdet ihr das machen oder erstmal lassen?

Weil wenn der Kater wieder gesund ist soll ich nochmal komplett alle Katzen und den Hund entwurmen, da man das immer gleichzeitig machen soll.

Wird das nicht etwas viel?


LG
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
618
mickymouse1
Antworten
65
Aufrufe
15K
Antworten
105
Aufrufe
11K
Antworten
31
Aufrufe
10K
Feuermelderchen
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben