Yoris Schnupfen geht nicht weg

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
Mein Yori hat ist seit Monaten Schnupfen mit ordentlich Schleim und es geht einfach nicht weg.:(

Ein Bakterienprofil (vom Nasensekret) hatte eine mäßige Belastung mit einem Bakterienstamm ergeben, dass für Schnupfen verantwortlich sein kann. Yoris AB-Resistenzen wurden auch ermittelt und als erstes hat er dann ein AB als Tabletten bekommen. Die hat er gut genommen und es wurde auch besser, ging aber nicht weg. Daher dann nochmal eine AB-Spritze mit einem anderen AB, wieder zurzzeitige Verbesserung, aber nicht weg.
Parallel hat er Schleimlöser bekommen.

Seine Lunge wurde geröntgt. Nach der langen Infektionsphase sind ganz kleine Pünktchen zu sehen gewesen, aber laut TÄ nicht genug, als dass die Lunge der Ausgangspunkt sein könnte.

Der Schleim aus der Nase ist nicht klar, sondern gelblich verfärbt und zäh.

Jetzt bekommt er mal wieder seit Wochen Schleimlöser (diesmal Bisolvon), Propolispulver übers Futter und 1-2x täglich gehts zum Inhalieren (Salbei und Meersalz). Damit ist es jetzt besser, aber er rotzt leider noch immer.
Über Weihnachten wa rich nicht hier und mein Mitbewohner hat die Katzen versorgt, aber kein Propolis gegeben bzw. Yori nicht inhalieren lassen. Diese 3 Tage auszusetzen hat ihn wieder stark zurückgeworfen, was ich nicht gedach thätte. Aktuell schaffe ich es also nur die Symptome abzuschwächen, Heilung nicht in Sicht.

Zwischendurch war auch der Sehnerv betroffen. Sein linkes Auge war von einem Augenblick auf das andere nur noch ein Schlitz, reagierte noch auf Licht, weitete sich aber nicht mehr. Im Laufe einiger Tage hat sich das wieder normalisiert. Laut TÄ passierte das durch die Entzündung udn Schwellung, was sich auf den Sehnerv ausgewirkt hat.

Jetzt im Januar werde ich nochmal Schleim ins Labor schicken und untersuchen lassen. Vielleicht hat sich da inzwischen was geändert.

Das mit dem Auge macht mir auch Sorgen. Vllt lass ich da auch seinen Kopf durchleuchten/röntgen. Nicht, dass da was Schlimmes im Argen liegt.

Ansonsten hat er eine aktuelle Impfung und ist negativ auf FIV/Felv getestet.

Gibt es hier noch andere "Schnupfenopfer" und was kann ich noch tun?
Ich möchte, dass dieses blöde Gerotze weggeht. Yori tut mir so leid.
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Kannst Du mal schildern, wie Du das mit den Dampfbädern machst?

Wurde Yori während der akuten Schnupfenphase geimpft und wenn ja, mit welchen Impfungen? Gabs dazu auch noch Entwurmer?



Zugvogel
 
Zuletzt bearbeitet:
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
Ich koche 1,5l Wasser, geb das mit Salbei (aus dem Reformhaus) und Meersalz (von Alnatura ohne Jod) in einen Topf. Yori läuft freiwillig in die Transportbox, wenn er mich mit dem Topf von der Küche in mein Zimmer laufen sieht. Dann mach ich das Türchen zu, stell den Topf davor und bedecke Topf und Transportbox mit einem großen Handtuch. Yori liegt dann brav da drin und der Dampf zieht halt durch das Handtuch zu ihm. Da lass ich ihn dann so 45 min. drin, dann wird alles wieder abgebaut und ich mach das Türchen auf. Meist bleibt es aber noch drin liegen und wil gar nicht raus.

Das hatte ich vor 3 Jahren bei Taki auch gemacht, als er nach seiner Ankunft aus Spanien schlimm verschnupft war. Bei Taki hatten auch 2 ABs nicht gewirkt und mit dem Inhalieren plus Propolis und Bisolvon ging heilte es bei Taki aber ganz aus.
Taki und Yori kommen übrigens vom gleichen Verein aus Spanien.

Bei den ersten Malen wollten Yori und Taki nicht gerne in die Box und haben auch etwas randaliert und gejammert, aber das wurde schnell besser und jetzt läuft das ganz entspannt ab. Wie gesagt Yori geht freiwillig in die Box, so wie Taki dann auch vor 3 Jahren. Ich denke, dass sie auch merken, dass sie dann besser atmen können.
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
Das FAQ hatte ich vor Längerem mal überflogen. Hab ich was wichtiges vergessen?

AB weiß ich nicht aus dem Kopf. Ich such mal schnell die Rechnungen raus.
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
Du kannst Frau Freitag auch mal direkt per PN ansprechen. Sie hat wirklich unglaublich viel Ahnung und kann Dir wohl am besten weiterhelfen.
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
Wenn ich das richtig sehe, war es Nicilan (hab hier einen ganzen Stapel Rechnungen aus dem letzten Jahr mit Zahnsanierungen, Arthrose, Schnupfen bei 3 Katzen - und scheinbar wurde einmal Nicilan falsch verbucht, weil ich 2 Abrechnungen vom gleichen Tag für Rikku habe, keine für Yori, ist ja aber auch egal, die beiden haben auf jeden Fall die Tabletten bekommen. Kimi bekam, weil er ein kleiner Angstkater ist und ich nicht wusse, wie das bei ihm mit Tabletten ist, eine AB-Spritze).

Kimi und Rikku waren auch angeschlagen, Rikku zwischenzeitlich so stark wie Yori, Kimi nur etwas. Die anderen beiden sind wieder topfit, nur bei Yori bessert es sich nicht.

Laut Laborbericht wurde Ende Juli ein mäßiger Befall mit pasteurella multocida nachgewiesen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich koche 1,5l Wasser, geb das mit Salbei (aus dem Reformhaus) und Meersalz (von Alnatura ohne Jod) in einen Topf. Yori läuft freiwillig in die Transportbox, wenn er mich mit dem Topf von der Küche in mein Zimmer laufen sieht. Dann mach ich das Türchen zu, stell den Topf davor und bedecke Topf und Transportbox mit einem großen Handtuch. Yori liegt dann brav da drin und der Dampf zieht halt durch das Handtuch zu ihm. Da lass ich ihn dann so 45 min. drin, dann wird alles wieder abgebaut und ich mach das Türchen auf. Meist bleibt es aber noch drin liegen und wil gar nicht raus.

Das hatte ich vor 3 Jahren bei Taki auch gemacht, als er nach seiner Ankunft aus Spanien schlimm verschnupft war. Bei Taki hatten auch 2 ABs nicht gewirkt und mit dem Inhalieren plus Propolis und Bisolvon ging heilte es bei Taki aber ganz aus.
Taki und Yori kommen übrigens vom gleichen Verein aus Spanien.

Bei den ersten Malen wollten Yori und Taki nicht gerne in die Box und haben auch etwas randaliert und gejammert, aber das wurde schnell besser und jetzt läuft das ganz entspannt ab. Wie gesagt Yori geht freiwillig in die Box, so wie Taki dann auch vor 3 Jahren. Ich denke, dass sie auch merken, dass sie dann besser atmen können.

Wie oft machst Du diese Behandlung täglich?

Ich dehne die einzelnen Sitzungen nicht länger als 10 Minuten, aber dafür mach ich je nach Heftigkeit von Husten und Schnupfen bis zu 5 mal täglich die Prozedur.

Vielleicht kannst Du zu dem Sud noch ein paar Tropfen Calendulaessenz beifügen, ist hochantibakteriell und heilungsfördernd.



Zugvogel
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
Yori kommt 1-2x am Tag in die Box.

Ich lasse ihn so lange da drin, weil er sich (inzwischen) wohl dabei fühlt und ja auch wenn die Tür wieder auf ist als gar nicht gleich wieder rauskommt.

Also wäre häufiger und dafür kürzer besser? Schadet es ihm, wenn er so lange da drin bleibt/bleiben will?

Gibts die Tropfen in der Apotheke oder Drogerien?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Die Tropfen gibts in Apotheken, ich nehme die von Weleda. Auf 1 l Flüssigkeit so etwa 6 Tropfen, das reicht.

Ich habe das Gefühl, daß häufigere Dampfbäder intensiver wirken, vielleicht weil der Dampf dann noch 'geschwängerter' mit den heilenden Stoffen ist? Kanns nicht sagen...

Bisher haben diese Dampfbäder noch keinem geschadet, im Gegenteil, sämtliche Schnupfen und Verschleimungen wurden sichtlich besser bis ganz zum Verschwinden.
Kannst den Kater ja trotzdem noch in der Box drinlassen, wenn er sich darin wohl und geborgen fühlt. ;)



Zugvogel
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
  • #11
Ich habe die Calendulaessenz besorgt und gebe die nun zusätzlich ins Dampfbad.

Und ich werde Yori mindestens 3x täglich bedampfen. Mal sehen, ob das was hilft.
 
Werbung:
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8 September 2009
Beiträge
3.872
  • #12
leute, calendulaessenz alleine hilft doch nicht bei einer infektion, einer bakterieninfektion, auf die alles hindeutet (--> gelber schleim).

bitte um infos:
was war das ergebnis des antibiogramms?
welches ab wurde gegeben, wie lange und in welcher dosierung?
wie sind jetzt genau die symptome?
sind die augen betroffen?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Hallo Frau Freitag,

ich hab kürzlich in einer Zeitschrift gelesen, daß die Einteilung 'wässriger Schnupfen = Viren, 'verschleimter Schnupfen = bakteriell' nicht haltbar ist, es gibt bei beiden Infektionsarten sowohl als auch.


Nein, es war keine Regenbogenpostille, sondern eher seriös, wenn auch nicht so ganz.


Und auch wenn Du es nicht wahrhaben willst, Dampfbäder mit Salbei, Thymian und Calendula helfen mitunter wesentlich besser und vor allem nachhaltiger als Dein ganzes Apothekenarsenal, das Du fein säuberlich aufgelistet hast. Dabei ist wahrscheinlich auch zu bedenken, daß Dein FAQ nicht mehr so ganz neu ist, daß es speziell bei Bakterien derweil noch wesentlich mehr Resistenzen gibt, als von Dir geschildert.




Zugvogel
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lena06

Gast
  • #14
Ich würde es nicht für sehr zielführend finden, wenn jetzt hier eine Diskussion zwischen Alternativ und Schulmedizin los geht.
Hier geht es um Yori und dessen Gesundheit.

Es ist wichtig alles Tierärztlich abzuklären und die Medikamente darauf abzustimmen, wir können davon ausgehen, dass bunteriro das auch tut.
Beide Erfahrungswerte, die von Fr. Freitag und sicherlich auch die von Eva können hier helfen und ZUSAMMEN wirken.
Was man sich da immer so bekämpfen muss, ist mir schleierhaft :rolleyes:

Ich jedenfall hoffe, dass Yori ganz bald wieder gesund wird!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #15
Es ist wichtig alles Tierärztlich abzuklären und die Medikamente darauf abzustimmen, wir können davon ausgehen, dass bunteriro das auch tut.


Ich jedenfall hoffe, dass Yori ganz bald wieder gesund wird!

Das ist eben die Crux, daß Medikamentengabe meistens tierärztlich nicht genau indiziert wird/ist, da wird kein Abstrich gemacht, da wird auch in Viruserkrankungen lustig und ohne Bedenken irgendein AB gegeben. :mad:


Zitat Eingangspost:

Ein Bakterienprofil (vom Nasensekret) hatte eine mäßige Belastung mit einem Bakterienstamm ergeben, dass für Schnupfen verantwortlich sein kann. Yoris AB-Resistenzen wurden auch ermittelt und als erstes hat er dann ein AB als Tabletten bekommen. Die hat er gut genommen und es wurde auch besser, ging aber nicht weg. Daher dann nochmal eine AB-Spritze mit einem anderen AB, wieder zurzzeitige Verbesserung, aber nicht weg.
Parallel hat er Schleimlöser bekommen.

Das sieht so aus, als sei es tierärztlich geklärt - und doch hats letztendlich nicht geholfen. Tz tz :oops:


Hoffentlich ist Yori AB-resistent, nur die Bakterien sollten es noch nicht sein
smile.gif




Zugvogel
 
Zuletzt bearbeitet:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #16
leute, calendulaessenz alleine hilft doch nicht bei einer infektion, einer bakterieninfektion, auf die alles hindeutet (--> gelber schleim).

bitte um infos:
was war das ergebnis des antibiogramms?
welches ab wurde gegeben, wie lange und in welcher dosierung?
wie sind jetzt genau die symptome?
sind die augen betroffen?

Auf welche Viren und Bakterien wurde untersucht?
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
  • #17
Laut Labor wurd eein mäßiger Befall mit pasteurella multocida nachgewiesen.

Behandelt wurde mit AB-Tabletten. Wenn ich im Rechnungsberg (und verwechselten Katzen auf den Rechnungen, da steht einmal Rikku, wo e ssicher Yori war) war es Nicilan. Es waren 12 Tage, weiß aber nichtmehr sicher ob 2x oder 3x täglich.
Das hatte etwas geholfen, aber danach wurde es wieder so schlimm wie vorher.

Rikku und Kimi waren ebenfalls verschnupft (Rikku haptsächlich Kopf/Nase, Kimi mit Halsentzündung). Rikku bekam ebenfalls die Tabletten, Kimi eine Spritze (ist ein Schisser und ich wusste nicht, ob er die Tabletten schluckt). Beide wurden wieder gesund mti der Behandlung.

Weil es bei Kimi gut funktioniert hat, bekam Yori auch eine Spritze (find ich die Rechnung nicht wegen Dosierung, ich such enoch weiter).
Wieder wurde es etwas besser, aber kam wieder zurück.

Verklebt, suppend oder vorfallende Nickhaut war nicht bei den Augen (bei keinem der 3), allerdings hatte Yori jetzt schon 2 mal unterschiedlich große Pupillen. Die linke Pupille hat sich nicht mehr ganz geöffnet/war immer schmaler als das andere.

Es wurde noch bei Rikku ein Abstrich auf Chlamydien gemacht bei ihrer großen Zahnsanierung (da waren schon sie, Kimi und Yori verschnupft, aber noch nicht so schlimm wie Yori jetzt). Dieser Test war negativ.

Dann wurd enoch Yoris Lunge geröntgt. Es waren ein paar kleine Pünktchen zu sehen, aber laut TÄ ist die Lunge nicht der Ursprung und die Punkte kommen daher, weil Yori schon so lange verschnupft war.

Aktuell:
Augen wieder fast gleich.
Kein Husten, kein Röcheln.
gelber, zähflüssiger Schleim (zieht richtige Fäden) aus der Nase, hauptsächlich rechtes Nasenloch.
Es müffelt auch ganz schön aus dem Mäulchen. Zähne sehen eigentlich gut aus. Zahnfleisch die wenigen hellen Stellen auch (ist ein ganz schwarzer Kater und das Zahnfleisch ist auch fast völlig dunkel).
Ansonsten ist er gut drauf, hat Appetit, spielt mit den anderen.

Der Spaß geht jetzt seit über 4 Monaten und der Schatz tut mir so leid.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #18
Laut Labor wurd eein mäßiger Befall mit pasteurella multocida nachgewiesen.

Sagt jetzt aber noch nicht aus auf welche Bakterien alle testet wurde.


Verklebt, suppend oder vorfallende Nickhaut war nicht bei den Augen (bei keinem der 3), allerdings hatte Yori jetzt schon 2 mal unterschiedlich große Pupillen. Die linke Pupille hat sich nicht mehr ganz geöffnet/war immer schmaler als das andere.

Das klingt deutlich nach Beteilung vom Mittelohr. Auch wenn die Pupillen aktuell wieder gleich aussehen: ich würde den Kopf röntgen lassen, um auf Mittelohrentzündung zu prüfen.

Liegt eine Mittelohrentzündung vor, kannst du noch so viel inhalieren: der Mist rutscht von oben immer wieder nach.

gelber, zähflüssiger Schleim (zieht richtige Fäden) aus der Nase, hauptsächlich rechtes Nasenloch.

Würde den Schleim nochmals untersuchen lassen.
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
  • #19
Hier habe ich den Laborbericht mit dem Nasenschleim eingescannt: Link

Nochmal Schleim einschicken und Köpfle durchchecken steht auch auf dem Programm.
Jetzt im Januar werde ich nochmal Schleim ins Labor schicken und untersuchen lassen. Vielleicht hat sich da inzwischen was geändert.

Das mit dem Auge macht mir auch Sorgen. Vllt lass ich da auch seinen Kopf durchleuchten/röntgen. Nicht, dass da was Schlimmes im Argen liegt.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #20
Hier habe ich den Laborbericht mit dem Nasenschleim eingescannt: Link

Aus dem Laborbericht kann man aber auch nicht erkennen auf welche Bakterien hin nun wirklich untersucht wurde.:confused:

Nochmal Schleim einschicken und Köpfle durchchecken steht auch auf dem Programm.

Sehr gut.Hatte ich überlesen.:oops:

Mir ging es halt insbesondere um diese Pupillengeschichte und das dies ein Hinweis auf Otitis media sein kann.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben