Katze Nasentropfen geben

  • Themenstarter Mariina
  • Beginndatum
  • Stichworte
    medis geben nasentropfen niesen schnupfen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Mariina

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Dezember 2014
Beiträge
1
Ort
Wien
Hallo an alle!
Das hier ist mein erster Beitrag, also, sollte ich irgendwas "falsch" machen-bitte etwas Nachsicht haben. :)

Meine Maine Coon Katze, Zoey, hat seit einigen Tagen Schnupfen. Angefangen hat es mit leichtem niesen, aber mittlerweile höre ich sie doch sehr oft niesen.

Dadurch, dass ich vorigen Dienstag bereits wegen etwas anderem bei unserer Tierärztin war (sie wurde kastriert und die Nähte musste gezogen werden), wollte ich Zoey diesen Weg ersparen und bin nun gestern ohne sie zur TÄ gefahren und habe mir etwas Homöopathisches und Nasentropfen für sie abgeholt.
Leider funktioniert das mit den Nasentropfen bei ihr überhaupt nicht-die landen überall nur nicht auf ihrem Näschen :D

Hat hier jemand einen guten Tipp, wie ich ihr die am besten geben kann? :)
 
Werbung:
M

Music-Mau

Gast
Früher konnte man Tiacil Augentropfen in die Nase der Katze geben, um sie frei zu machen.
Nur, das wird nicht mehr hergestellt, anstelle von dem Tiacil kann man Ciloxan Augentropfen nehmen.
 
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7 Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
Hallo Mariina,

ehrlichgesagt kann ich mir nicht vorstellen, wie man Nasentropfen in die Nase einer Katze bekommt. Oben drauf träufeln kann ja eigentlich auch nicht Sinn und Zweck der Sache sein.

Auch ich würde direkt mit ihr zu einem Tierarzt gehen. Und auch wohl eher zu einem, der nicht auf so komische Ideen kommt.

Was ich allerdings schon gelesen habe hier ist, dass man die Katze zur Unterstützung inhalieren lassen kann. Katze in Katzentragekorb, ein Schälchen warmes Wasser vor den Korb stellen mit z.Bsp. Kamillentee drin und dann ein Handtuch über alles drüber. Aber das kann auch nur als Ergänzung zur medizinischen Behandlung des Schnupfens gemacht werden, denke ich.
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
Inhalieren ist gut, Thymian ist z.B. geeignet vielleicht hast Du den sogar welchen da? Oder Salbei.

Wir haben uns Thymianöl in der Apotheke besorgt und einige Tröpfchen in einen Verdampfer.
Der hat das ganze Haus vollgedampft.
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8 September 2009
Beiträge
3.872
Was ich allerdings schon gelesen habe hier ist, dass man die Katze zur Unterstützung inhalieren lassen kann. Katze in Katzentragekorb, ein Schälchen warmes Wasser vor den Korb stellen mit z.Bsp. Kamillentee drin und dann ein Handtuch über alles drüber. Aber das kann auch nur als Ergänzung zur medizinischen Behandlung des Schnupfens gemacht werden, denke ich.

bitte KEINE KAMILLE - nicht inhalieren, nicht in die augen.
kamille kann austrocknen und somit reizen.

thymian, salbei und/oder kapuzinerkresse sind eine gute option.
 
W

Wattebausch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 März 2010
Beiträge
937
Früher konnte man Tiacil Augentropfen in die Nase der Katze geben, um sie frei zu machen.
Nur, das wird nicht mehr hergestellt, anstelle von dem Tiacil kann man Ciloxan Augentropfen nehmen.

unser kater bekommt/bekam gent-ophtal, ebenfalls augentropfen, in die nase. zuerst in der tierklinik, dann bei uns.
das hat solange geklappt, wie er einigermaßen schwach war. jetzt nicht mehr.
er strampelt zu sehr.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
3K
nikita
Antworten
35
Aufrufe
1K
Linnet
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben