Savannah

  • Themenstarter antra
  • Beginndatum
G

GotoGato

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Dezember 2016
Beiträge
3
  • #2.021
Fragen rund um Savannah Katzen

Danke an Tante für den Hinweis.

Habe den Beitrag nun verschoben:
Fragen rund um Savannah Katzen

So, jetzt passts wieder :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
T

Tante

Forenprofi
Mitglied seit
30. März 2014
Beiträge
1.624
Ort
Heppenheim
  • #2.022
Hallo GotoGato - hier wird dein Text wahrscheinlich etwas untergehen da normalerweise 'eher' Fotos geguckt wird ;)

Ich an deiner Stelle würde in der Rubrik Anfänger ein Neues Thema aufmachen (gibts einen Knopf oben links für) http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/ , da schauen einfach mehr Leute.

(Aber ja, generell immer immer immer mindestens 2 Katzen bitte, gleiches Alter, bei Jungkatzen gleiches Geschlecht)
 
funfex

funfex

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2011
Beiträge
405
  • #2.023
Gau

Hi all,
ist zwar sehr ruhig geworden hier, aber trotzdem setze ich auch hier mal meinen Suchaufruf rein.

Anakin ist weg, seit 10 Tagen.

Er verschwand spurlos aus seinem Revier, auch Fremde aus der Gegend haben ihn nur bis exakt letzten Mittwoch gesehen.
Hat jemand noch Ideen, gibt es noch andere Foren, wo so Katzen vermittelt werden ?

Zielführende Hinweise sind mit Belohnung versehen....

Passt bitte mit auf, wo so jemand angeboten wird....
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hibelig

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Februar 2017
Beiträge
24
  • #2.024
Hi
Katze wider da?
Nach dem ich mich hier durch alle 200 seiten gewühlt habe, hier meine Frage: kennt jemand von euch die zucht chsavannahs?
 
funfex

funfex

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2011
Beiträge
405
  • #2.025
Hi
Katze wider da?
Nach dem ich mich hier durch alle 200 seiten gewühlt habe, hier meine Frage: kennt jemand von euch die zucht chsavannahs?

Nein, er ist nicht wieder da. :-(

chsavannahs kenne ich nicht.
Die Preise sind irgendwie merkwürdig (F4<F5?), aber die Tiere sind sehr schön...
 
H

Hibelig

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Februar 2017
Beiträge
24
  • #2.026
Oh das tut mir leid :(

Jah das mit den Preisen fand ich auch komisch. Ich war jetzt da mal zu Besuch. die machen soweit ich das beurteilen kann, einen ganz guten Eindruck. Das Haus gehört +/- den Katzen und irgend wo zwischendrin haben die noch ihre Betten :p
 
tramper

tramper

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2011
Beiträge
304
  • #2.027
Meine beiden Savannah Ladys suchen immernoch win gutes Plätzchen.
Können auch einzeln abgegeben werden. :/

Für Infos pn an mich
 
J

jaerven

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. November 2017
Beiträge
8
  • #2.028
Hallo,

vor 8 Tagen ist eine 5 Jahre alte Savannah (F5) bei uns eingezogen und ich bin auf der Suche nach Erfahrungen, Tipps und Ideen anderer Halter, da sie sich schon von anderen Katzen, die ich bislang hatte, unterscheidet.

Zum Hintergrund: Die Katze lebte zusammen mit ihrer Schwester bei der ehemaligen Besitzerin in einer 100qm Wohnung mit Freigang tagsüber. Die beiden Katzen kamen allerdings überhaupt nicht miteinander klar, eine (die, die wir jetzt haben) verhielt sich sehr dominant, es gab ständig Streitigkeiten, vor allem die unterlegene Katze markierte überall etc.
Kurz: Die ehemalige Besitzerin wollte die dominante Katze abgeben und wir haben sie aufgenommen (nachdem wir erst einmal nachgelesen haben, was eine Savannah überhaupt ist). Sie wäre sonst ins Tierheim gekommen.

Dennoch sind wir ein bisschen unsicher, ob wir ihr das bieten können, was sie braucht. Hier mal ein paar Fakten:

- wir arbeiten beide und sind unter der Woche ca. 8-10 Stunden pro Tag weg
- sie ist das einzige Tier in der Wohnung (neben einer Vogelspinne, aber die zwei werden sicher keine Spielgefährten)
- die Wohnung ist groß (knapp 170qm) und hat einige Klettermöglichkeiten
- nach ein paar Wochen Eingewöhnung bekommt sie Freigang. In der Umgebung leben andere Katzen, mit denen sie sich dann hoffentlich anfreundet.
- die direkte Umgebung ist m.E. mehr als katzentauglich: Es gibt einen riesigen Garten mit Unterschlupfmöglichkeiten, daran grenzt ein großer Park, hinterm Haus gibt es einen kleinen bewaldeten Hügel. Um zu einer Straße zu kommen, muss sie in jede Richtung erstmal Gärten, Wiesen etc. durchqueren.

Bislang scheint es ihr ganz gut zu gehen. Bereits nach einem Tag kam sie aus ihrem Versteck und ist seitdem extrem anhänglich, will ständig auf den Schoß oder getragen werden, sie kommt nachts auf die Bettdecke und schnurrt ununterbrochen. Sie spielt auch gern, unterscheidet sich da allerdings nicht von anderen Katzen, finde ich. Kratzbaum und Klo hat sie sofort angenommen. Auch sonst hat sie bislang nichts angestellt (von der ein oder anderen geöffneten Schublade abgesehen). Allerdings miaut sie sehr viel und man merkt ihr an, dass sie raus will. Wir haben auch schon kleine Ausflüge in den Garten unternommen, wonach sie für ne Stunde erstmal erschöpft in der Ecke lag.

Eigentlich läuft also alles, wir fragen uns aber trotzdem, ob es auf Dauer für sie okay ist, als einzige Katze im Haushalt, aber eben mit umfangreichem Freigang, zu leben. Von einer zweiten Katzen würden wir aufgrund der Vorgeschichte erstmal Abstand nehmen.

Vielleicht hat der ein oder die andere Lust, etwas über die eigenen Erfahrungen zu berichten.
 
P

potatoiv

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2016
Beiträge
1.544
  • #2.029
Hallo Jaerven!

Ich finde es trotz Vorgeschichte nicht okay, wenn sie alleine gehalten wird- auch wenn sie dort " dominant" war- das heisst nicht, dass sie ewig alleine bleiben sollte! Sie kann in einer anderen Umgebung mit anderem Partner durchaus anderes Verhalten zeigen- ich würde halt darauf achten, dass die zweite Katze auch eine starke Persönlichkeit hat, damit sie dagegen halten kann. Also keine ängstliche Katze nehmen.

Ansonsten wundert es mich, dass du von ungesicherten Freigang sprichst- oder habe ich das falsch verstanden- ich weiss zwar, dass f5 das gesetzlich darf, aber finde es überhaupt nicht gut! Einerseits für die Umwelt dort ( höherer Jagderfolg), die anderen Katzen eventuell auch, aber auch, dass das ja sehr teure Tiere sind, die gerne gestohlen werden.

Alles Gute,
Eva
 
J

jaerven

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. November 2017
Beiträge
8
  • #2.030
Hallo Eva,

danke für deine Einschätzung.

Die zweite Katze ist ja prinzipiell auch eine Option, man muss eben mal sehen, wie sie sich entwickelt. Aber wenn sich das Problem doch wieder einstellt, ist auch keinem geholfen...

Ja, es geht um ungesicherten Freigang. Den hatte sie auch in ihrem bisherigen Zuhause. Das Argument mit dem Einfluss auf die Umwelt sehe ich. Laut ehemaliger Besitzerin hat sie "im Jahr mal 2-3 Vögel gefangen". Ob das stimmt, weiß ich nicht, aber auf Verdacht will ich ihr jetzt nicht den Freigang einschränken. Wenn sie aber anfängt, das halbe Ökosystem hier auseinanderzunehmen, müssen wir das nochmal überdenken ;)

Diebstahl...naja, passieren kann immer was. Und wir wohnen auf einem Gutshof-artigen Gelände, wo jeder jeden kennt. Es gibt hier keine Passanten oder so in direkter Umgebung, dafür muss sie erstmal ein gutes Stück zur Straße zurücklegen.
 
P

potatoiv

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2016
Beiträge
1.544
  • #2.031
Hallo Eva,

danke für deine Einschätzung.

Die zweite Katze ist ja prinzipiell auch eine Option, man muss eben mal sehen, wie sie sich entwickelt. Aber wenn sich das Problem doch wieder einstellt, ist auch keinem geholfen...

Ja, es geht um ungesicherten Freigang. Den hatte sie auch in ihrem bisherigen Zuhause. Das Argument mit dem Einfluss auf die Umwelt sehe ich. Laut ehemaliger Besitzerin hat sie "im Jahr mal 2-3 Vögel gefangen". Ob das stimmt, weiß ich nicht, aber auf Verdacht will ich ihr jetzt nicht den Freigang einschränken. Wenn sie aber anfängt, das halbe Ökosystem hier auseinanderzunehmen, müssen wir das nochmal überdenken ;)

Diebstahl...naja, passieren kann immer was. Und wir wohnen auf einem Gutshof-artigen Gelände, wo jeder jeden kennt. Es gibt hier keine Passanten oder so in direkter Umgebung, dafür muss sie erstmal ein gutes Stück zur Straße zurücklegen.

Hallo!

Das klingt nach guter Freiganggegend! Ihr werdet ja sehen!

Wegen der Zweitkatze- das würde ich wirklich unbedingt machen- wenn du das vorher abklärst, dann haben weder Tierschutz noch seriöser Züchter etwas dagegen, dass du die Katze auch wieder zurückbringen kannst. Nur unseriöse Vermehrer würden das nicht machen.
Vorher würde ich mich aber sehr gut über Zusammenführung von Katzen schlau machen- gibt hier auch einen guten Thread und auch Bücherempfehlungen: denn je besser du dich auskennst, je ruhiger du bist und je besser alles vorbereitet ist und du auch weisst, wie du eine gerade eher dominante Katze auch ein bisschen steuern kannst bzw. auf was du bei einer zweiten achten müsstest, umso sicherer wird das erfolgreich.
Säugetiere brauchen zu 99% einen Artgenossen, um nicht zum verhaltensgestörten Sozialkrüppel zu werden ( hart ausgedrückt)- deine hat wenigstens Freigang- aber einen Kumpel ersetzt das meiner Meinung nach nicht.
Viel Glück und Freude,
Eva
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
23
Aufrufe
5K
Z
Syrchalis
Antworten
41
Aufrufe
10K
Nicht registriert
N
Nightcat
Antworten
43
Aufrufe
3K
Nightcat
Nightcat
F
Antworten
13
Aufrufe
4K
Martina&Günter
M
R
Antworten
14
Aufrufe
18K
Nijos
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben