Savannah

  • Themenstarter antra
  • Beginndatum
Almasi

Almasi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2013
Beiträge
444
  • #1.981
Bei unseren Savannahs halten Kratzbäume ganz gut, da sie ihre aktiven Phasen im Außengehege verbringen können, doch zur Jungenaufzucht leben sie ja ausschließlich im Haus. Da habe ich die besten Erfahrungen mit den einzelnen Wandbrettern mit Liegekörbchen gemacht, die halten sogar unsere F1 aus. Zum Kratzen hat mein Mann eine super Idee gehabt, er hat Fußabtreter mit Gummirand an die Wand geschraubt, die gibt es nicht nur in verschiedenen Mustern und Farben, sie halten auch. Ansonsten kann ich nur empfehlen - Naturstämme selber umwickeln.

Ich wünsche euch Allen frohe Weihnachten!
 
Werbung:
S

SilkeE

Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
40
  • #1.982
so haben wir es auch, wir haben allerdings Teppichrollen umwickelt und die Liegeflächen sind an der Wand befestigt
 
0

007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2012
Beiträge
26
Ort
Frankreich
  • #1.983
http://www.kratzbaeume.de/

Wir haben Kratzbaum von Kirstins - super stabil (auch für 4 Savannahs) aber auch super teuer :rolleyes: Hat sich noch kein einzges Faden gelöst - auch wenn eine F1 darauf Krallen schärft
 
W

Wicket

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. September 2010
Beiträge
14
Ort
Friedberg (Hessen)
  • #1.984
Hallo,

wir spielen derzeit mit dem Gedanken uns auch eine Savannah zuzulegen. Die Rasse hat uns schon immer sehr fasziniert.
Aktuell haben wir 3 Perserkatzen. Nun ist unser 15-jähriger Kater leider an einem Plattenepithelkarzinom erkrankt und wird wohl leider nicht mehr lange unter uns weilen. Da macht man sich halt schon Gedanken wie es danach weiter geht. Es soll auf jeden Fall wieder eine dritte Katze einziehen. Unsere Perser sind wirklich liebe Schmusebärchen die ich nicht missen möchte, aber sie sind halt doch eher ruhig und gemütlich. Wir möchten nun aber gerne eine Katze mit der man sich noch viel mehr beschäftigen kann und die auch gefordert werden will.
Gibt es denn hier schon Erfahrungswerte inwiefern ein Zusammenleben von Savannahs mit Persern unproblematisch ist? Es ist natürlich klar, dass hauptsächlich wir den Spieltrieb der Savannah befriedigen müssen. Aber fordern Savannahs andere Katzen mit Nachdruck auch mal zu gröberem Spiel heraus oder respektieren sie es wenn die andere Katze darauf gerade keine Lust hat?

Viele Grüße,

Yvonne und Ralf
 
Josylie

Josylie

Benutzer
Mitglied seit
23. November 2014
Beiträge
87
  • #1.985
Hallo Yvonne und Ralf,

also wir haben eine Savannah und eine EKH und ich kann dir sagen, du kannst die Zwei absolut nicht miteinander vergleichen. Obwohl unser EKH-Kater ein richtiger Rabauke ist, wenn man ihn mit so manch anderen Katzen vergleicht aber mit der Savannah kann er absolut nicht mithalten.
Unsere Savannah ist super lieb, anhänglich und verschmust aber eben viel aktiver als der EKH. Wenn unsere Savannah richtig aufdreht wird es ihm schnell zuviel.
Ich würde jetzt unsere Savannah nicht mit sehr ruhigen Katzen vergesellschaften, obwohl sie wirklich eine herzensgute ist aber wie gesagt im Spiel kann ihr keiner das Wasser reichen.
 
W

Wicket

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. September 2010
Beiträge
14
Ort
Friedberg (Hessen)
  • #1.986
Hallo

Danke für die Antwort, das wollten wir natürlich nicht hören :-(
Auf einigen Seiten steht ja das andere Rassen kein Problem darstellen, sogar das sie zb. das ruhige Wesen einer Perser mögen.......

Wir haben letzte Woche auch mal zwei Züchter angeschrieben, zwecks Infos, bzw auch gleich nach deren Meinung gefragt.

Es gibt ja noch mehr zu beachten, wie sind zb. die Bestimmungen in Hessen, falls man sich für eine F4 entscheidet, kann man dem Tier mit der Unterkunft gerecht werden, bzw. ist die Wohnung geeignet und und und.

Wir sind halt noch in der Informationsphase.

LG,
Yvonne und Ralf
 
Josylie

Josylie

Benutzer
Mitglied seit
23. November 2014
Beiträge
87
  • #1.987
Ich bin mir sicher, dass Savannahs durchaus mit Persern klarkommen aber ob die eher ruhigen Perser das muntere Verhalten der Savannahs so toll finden, kann ich dir nicht sagen.
Wie schon geschrieben unser EKH ist manchmal schon etwas genervt, darum sind wir schon am überlegen noch eine Savannah zu holen als gleichwertigen Spielgefährten.

Das ist gut das ihr euch schon im Vorfeld gründlich informiert, sicherlich schreiben hier auch bald noch die "alten Hasen" der Savannah-Halter.
 
W

Wicket

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. September 2010
Beiträge
14
Ort
Friedberg (Hessen)
  • #1.988
Gerne würden wir uns ja bevor wir uns festlegen Savannahs live anschauen. Gibt es hier jemanden nähe Friedberg in Hessen jemanden der uns seine mal zeigen würde?

LG
Ralf und Yvonne
 
W

Wicket

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. September 2010
Beiträge
14
Ort
Friedberg (Hessen)
  • #1.989
Immerhin konnten wir schon einige Infos zur Haltung zusammentragen, in Hessen bis F4 Meldepflichtig, das war uns schon klar.
Bundesweit müssen F1-F4 über ein Gehege verfügen, damit käme natürlich nur ab F5 in Frage.
Dachte erst hier irgendwo gelesen zu haben das die Teilweise ohne Gehege gehalten werden, war aber wohl ein Fehler meinerseits oder es handelte sich um F5.

LG,
Yvonne
 
S

SilkeE

Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
40
  • #1.990
entweder F5 oder illegale Haltung.

F1-F4 sind auch in Niedersachsen meldepflichtig
 
W

Wicket

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. September 2010
Beiträge
14
Ort
Friedberg (Hessen)
  • #1.991
Hallo

Aber ist eine "Illegale" Haltung nicht zu Riskant ?

Ich weiss ja nicht wie das genau abläuft bei meldepflichtigen Tieren, gibt der Züchter die Daten nicht weiter an Behörde XY ?
Das würde doch Sinn machen um sowas zu Vermeiden.
Oder wie sieht es bei einer Kontrolle bei einem Züchter aus, ich könnte mir vorstellen das er Spätestens da belegen muss wohin die Kitten gingen.

Alles weitere wäre dann doch über eine Kontrollmeldung durch die Behörden auch Bundeslandübergreifend ohne grossen Aufwand herauszubekommen.

LG,
Yvonne
 
Werbung:
Josylie

Josylie

Benutzer
Mitglied seit
23. November 2014
Beiträge
87
  • #1.992
Das ist eine gute Frage, wie das dann abläuft, ob der Züchter der Behörde melden muss wohin die Tiere verkauft wurden?

Erkundige dich doch einfach bei deiner zuständigen Behörde, wie streng die bei euch sind.
Hättest du denn die Möglichkeit ein Aussengehege zu bauen?

Bei uns war das leider nicht so einfach. Unsere Untere Naturschutzbehörde gab uns das OK und waren auch sehr engagiert und freundlich. Aber der Sachbearbeiter vom Ordnungsamt war alles andere als freundlich als ich ihm von unseren Vorhaben erzählte.
Er meinte wir könnten doch nicht einfach ein Wildtier in der Stadt halten.
Das ist natürlich völliger Blödsinn, er kannte nicht mal Savannahs und ich erklärte ihm einiges. Aber er war absolut nicht begeistert und sagte die Menschen werden immer verrückter und wollen immer außergewöhnlichere Tiere domestizieren. Wenn ich ihn als unfreundlich bezeichne, dass wäre maßlos untertrieben.
Er sagte wir sollen alle behördlichen Auflagen erfüllen, dass Tier holen und dann melden. Dann wird der Amtstierarzt vorbeikommen und begutachten ob das Tier für eine Haltung in der Stadt geeignet ist ohne eine Gefahr für Nachbarn und Umwelt darzustellen und das Gehege überprüfen.
Ich fragte ihn, was wäre wenn der Amtstierarzt irgendetwas nicht für richtig befinden sollte? Er sagte total kühl:"Na dann wird das Tier beschlagnahmt."

Das reichte mir, wir holten uns eine F5 und sind super glücklich.

Ich wollte einfach kein Risiko eingehen, wenn da solche Vollidioten sitzen, die nicht mal wissen was eine Savannah ist. Die googlen und lesen Serval und schon sehen sie rot.

Ich würde sagen erkundige dich einfach mal und dann kannst du entscheiden. Vielleicht ist das bei euch nicht so problematisch.
 
W

Wicket

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. September 2010
Beiträge
14
Ort
Friedberg (Hessen)
  • #1.993
Fakt ist ja nunmal das F1-F4 ein Gehege benötigen, wir haben zwar einen grossen Garten, aber mit Gehege Kombinieren wird da schwierig.

Eine F5 wäre da sicher die bessere Option, allerdings rückt der Traum einer Savannah nach den ersten Kontakten zu Züchtern eher in die Ferne.
Die Kombination mit Persern wird nicht als Optimal angesehen, zumal unsere kleine ja auch eine Miniausgabe ist, die grosse hat 5,5 Kg und ist da schon Robuster.
Empfohlen wird zumindest eine Aktivere Katze dazuzunehmen, kann auch eine Hauskatze sein, das ist aber auch keine Garantie das die dann nicht die Perser nerven.

Bei uns läuft alles sehr Rund und Hamonisch, wir wollen natürlich nicht das sich die Perser dann eingeschüchtert zurückziehen.

LG,
Yvonne
 
Josylie

Josylie

Benutzer
Mitglied seit
23. November 2014
Beiträge
87
  • #1.994
Wie schon gesagt, wir haben eine F5 und sind absolut glücklich. Aber sie ist auf jeden Fall aktiver als eine normale Hauskatze. Unser Kater kommt damit zwar klar aber hat auch schnell genug, denn die Ausdauer und den enormen Spiel- und Jagttrieb hat er einfach nicht.
Wenn unser Kater nicht mehr will, dann werden auch gern die Hunde für ausgedehnte Raufereien in Beschlag genommen. Unsere Hunde stört das nicht und sind sofort mit dabei.
Also wenn eure evtl. zukünftige Savannah, den Charakter von unserer hat, dann werden eure Perser mit ihr mit Sicherheit nicht glücklich.

Ich würde da jetzt auch in erster Linie an eure Perser denken, denn so ruhig wird es dann wohl nicht mehr sein. Savannahs sind zwar ganz toll aber das Umfeld muss auch passen.
 
Zuletzt bearbeitet:
opti

opti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2012
Beiträge
707
  • #1.995
Ich finde ja Geparden auch gaaaanz süß.
 
W

Wicket

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. September 2010
Beiträge
14
Ort
Friedberg (Hessen)
  • #1.996
Wie gesagt, die Wohnung wäre Perfekt, da könnten sie fast 4 Meter hoch Klettern und hätten auch lange Laufstrecken am Stück, gerne wird auch die Lichtleiste erobert und von oben Beobachtet.
Das bekommen die Perser aber nicht hin:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/51/5323051/1438_3762636232323834.jpg

Unser Urlaubsgast allerdings schon, selbst da sieht man schon den Unterschied:

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/51/5323051/1438_6636643330373766.jpg

So gerne wir würden, aber das Wohl der Tiere steht darüber, wir sind auch sehr froh hier Ehrliche Antworten zu bekommen.

Es gibt ja auch andere Rassen die sicher besser zu den Persern passen, wir machen uns ja auch unsere Gedanken.

LG,
Yvonne
 
S

SilkeE

Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
40
  • #1.997
ich halte eine andere Katze für zwingend notwendig und bei Eurer Konstellation würde ich eher F5 oder F6 nehmen. Ausserdem würde ich keine aktivere Katze sondern eine Savannah dazunehmen. Selbst dann wäre ich aber vorsichtig ob das Euren Persern nicht zuviel wird
 
W

Wicket

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. September 2010
Beiträge
14
Ort
Friedberg (Hessen)
  • #1.998
Wie gesagt haben wir uns dagegen entschieden, weil wir ihr sicher nicht gerecht werden können, bzw. unsere derzeitigen Katzen nicht passen.

Wir haben uns auch in Tierheimen nach einem Kater umgeschaut, leider hat es nicht "Klick" gemacht, dann kamen auch noch Norweger in Frage.......

Bei einer weiteren Besichtigung heute hat es dann Klick gemacht und unsere Entscheidung ist gefallen.

Vielen Dank für die Ehrlichen Antworten hier, die uns doch sehr geholfen haben bei unserer Entscheidung.
Wir werden eure tollen Tiere weiterhin Bewundern, aber Aktuell ist das für uns
keine Option. Vielleicht irgendwann mal wenn die Umstände besser passen.

LG,
Yvonne
 
M

Milchbart

Gast
  • #1.999
Wie gesagt haben wir uns dagegen entschieden, weil wir ihr sicher nicht gerecht werden können, bzw. unsere derzeitigen Katzen nicht passen.

Wir haben uns auch in Tierheimen nach einem Kater umgeschaut, leider hat es nicht "Klick" gemacht, dann kamen auch noch Norweger in Frage.......

Bei einer weiteren Besichtigung heute hat es dann Klick gemacht und unsere Entscheidung ist gefallen.

Vielen Dank für die Ehrlichen Antworten hier, die uns doch sehr geholfen haben bei unserer Entscheidung.
Wir werden eure tollen Tiere weiterhin Bewundern, aber Aktuell ist das für uns
keine Option. Vielleicht irgendwann mal wenn die Umstände besser passen.

LG,
Yvonne

Auch wenn du dich schon korrekterweise dagegen entschieden hast, hier noch einmal meine Meinung dazu, ich habe selbst früher Perser gezüchtet. Ein Perser verhält sich zur Savannah ungefähr, wie ein Dackel zum Windhund. Die Savannah würde es vermutlich nicht stören, aber angemessenen Spielkameraden sind das definitiv nicht, schon gar nicht, wenn die Perser bereits ältere Semester sind.

Ich würde noch nicht einmal behaupten, sie würden sich grundsätzlich nicht vertragen, das hängt immer individuell von den Tieren ab, nur spielen können sie kaum zusammen. Die Savannah würde die Perser gnadenlos überfordern.
Ein Perser wird es nie auf den Wohnzimmerschrank schaffen, jedenfalls nicht, wenn er kein Treppchen hat. Will der Perser flüchten, hat ihn der Savannah, mit 2 Sprüngen gepackt, will der Perser den Savannah fangen, ist der mit einem Sprung weg. Wie soll das funktionieren? Beim Raufen geht der Perser garantiert in 5 Sekunden ko.

Ich habe ja eine bunte, gemischte Truppe. Bemerkenswerterweise mag unser Savannah den uralten Cooni, der kaum noch laufen kann, am liebsten, aber sie spielen nicht, sondern hocken nur zusammen auf dem Fensterbrett oder Ähnliches.
Gespielt wird höchstens mit den blutjungen Norwegern, die sind ähnlich bewegungsfreudig und haben auch genug Power, eine wilde Jagd durchzuhalten.

Du hattest Norweger ja bereits erwähnt. Die sind immer noch recht agil, aber eben doch leichter zu vergesellschaften. Unsere beiden Trolle kamen als Kitten zu uns und wurden sogar, von einer Ragdoll, adoptiert. Raggis sind ähnlich müde wie Perser und die Power der Trolle steht dann irgendwo zwischen Schmusekatz und Wildfang. Wenn ihr Perser gewohnt seid, wird ein Troll für euch schon eine wilde Hummel sein.
 
Calabrone

Calabrone

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2011
Beiträge
6.050
Ort
München-Waldtrudering
  • #2.000
Wenn ihr Perser gewohnt seid, wird ein Troll für euch schon eine wilde Hummel sein.

Im Norweger Beitrag habe ich schon geschrieben, dass es nicht so eine gute Idee ist einen Norweger zu den Persern zu tun. Aber so lange das bewusst ist, dass es schwierig werden kann und man bereit ist dann mit einem weiteren Norweger gegenzusteuern geht es vielleicht. Ich hätte es als Züchter allerdings nicht unterstützt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
23
Aufrufe
5K
Z
Syrchalis
Antworten
41
Aufrufe
10K
Nicht registriert
N
Nightcat
Antworten
43
Aufrufe
3K
Nightcat
Nightcat
F
Antworten
13
Aufrufe
4K
Martina&Günter
M
R
Antworten
14
Aufrufe
18K
Nijos
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben