Rjt

  • Themenstarter ursi_h
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
U

ursi_h

Benutzer
Mitglied seit
6. August 2014
Beiträge
90
Hallo an Alle :)

Ich habe mich gerade neu in diesem Forum angemeldet. Ich lese nun schon einige Zeit mit und finde eure Beiträge wirklich interessant.
Vielleicht kennen mich schon einige von euch aus einem anderen Katzenforum.
Ich habe 5 Katzen. Mein ältestes Mäuschen - Gini - ist 13 Jahre alt. Bei ihr wurde im März 2014 eine SDÜ festgestellt. Seither haben wir einiges probiert.
Sie hat bisher jedoch immer allergisch reagiert.
Vidalta - essen verweigert, total lethargisch
Thiamazol-Salbe - offene Stellen
Momentan wird sie mit Thiamazol-Tabletten versorgt. Nur 1/8 Tabl/Tag - das sollten 2,5 mg sein. Ihr Wert liegt bei 10,4. Lt Tierarzt benötigt sie etwa 1/2 Tab.
Leider hat sie wieder offene Stellen am Kopf. Wir haben Cortison bekommen, wollen dies aber nicht einsetzen. Wir haben den Juckreiz mit Globuli gut im Griff. Nur die Dosis erhöhen trau ich mich nicht.
Bereits im April hab ich mit der Klinik in Wien Kontakt aufgenommen und Gini kommt für eine Rjt in Frage. Ich trau meiner Katze auch zu, dass sie das alles gut hinbekommt - wer wenn nicht meine Gini :)
Momentan ist sie in guter Verfassung, frisst gut, erbricht nicht, trinkt viel und hält ihr Gewicht bei 4,6 kg.
Mir ist nur nicht ganz klar wie es nach der Entlassung aus der Klinik weitergeht. In Wien bleiben die Katzen ja nur etwa für eine Woche. Ich sollte sie ja von den anderen Katzen und auch von mir "absondern". Wie habt ihr das gemacht ? und für wie lange ? Gini schläft am liebsten bei mir im Bett und auch in meinem Kasten. Sie wird nicht einsehen wenn das nicht möglich ist. Wie habt ihr das mit dem Streu gemacht bez. Entsorgung? Wenn es einen Plan in meinem Kopf gibt wie das funktoniert mach ichs.
LG aus Graz
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ich sollte nach der RJT meinen Dicken eigentlich nur maximal zwei Stunden am Tag berühren und knuddeln. Gehalten habe ich mich nicht dran, denn er wollte auch auf meinem Kopfkissen schlafen und aufgrund der hinter ihm liegenden Strapaze wollte ich ihm das auch nicht verwehren. Du musst es also selbst wissen, welches Risiko Du eingehen willst.

Laut der Klinik in Gießen ist aber die Strahlenbelastung nicht höher als auf einem Transatlantikflug. Ein Manager, der einmal in der Woche nach NY jettet, lebt deutlich gefährlicher.

Zu meinen anderen Katzen hatte Dickie wenig Körperkontakt, das war kein Problem. Du könntest die anderen ggf. ja über Nacht separieren.

Das Gorleben-Endlager im Katzenklo durfte ich ganz normal im Hausmüll entsorgen. Es kann natürlich aber sein, dass Österreich andere Vorschriften hat.
 
chacaranda

chacaranda

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2013
Beiträge
1.641
Hallo ushi h
wir kennen uns;)
ich finde deinen entscheid gut:yeah:
und das gini gut beisamnen ist..finde ich gut für die rjt.

ich habe mich schlussendlich auch dazu durchgerungen meine sira in die rjt in bern zu bringen..es war hart..aber gut
hier
http://www.katzen-forum.net/stoffwechselerkrankungen/178792-der-countdown-laeuft-rjt.html
wenn du das lesen willst..
ich habe meine sira schon 4wochen zuhause und seither brauche ich kein licht mehr:aetschbaetsch1:nein scherz...aber ich konnte die auflagen gar nicht einhalten..bei uns in der schweiz hätte ich sie nur 15minuten zwei wochen lang streicheln ..kuscheln können..ein ding der unmöglichkeit.
er erklärte mir aber auch das ein geschäftsmann der auf amerika fliegt..die gleiche dosis abbekommt..

ich habe an mir keine veränderung gespürt und sira lag die ganze nacht bei mir im bett.

wann bringst du gini?
 
U

ursi_h

Benutzer
Mitglied seit
6. August 2014
Beiträge
90
Hallo Maiglöckchen:) Ich glaub wir kennen uns auch. Wenn ich richtig liege ist dein Merlin eine Sie.
Hallo Chacaranda:) Ich habs schon gelesen - find ich super :) den Beitrag - danke dafür :) ich hab noch nachträglich mitgelitten
Hmmm - ok ihr 2 habt euch jetzt nicht so an die Vorgaben gehalten. Eure Katzen waren allerdings viel länger in der Klinik. Hab nochmals genau nachgelesen - 5 Tage sind es nur in Wien. Einerseits zwar gut, a b e r ...
Meine Schilddrüse ist ja auch net so ganz ok, viell. ruf ich mal meinen Internisten an. Einen Langstreckenflug hab i heuer auch no im Plan.
Alles Gute für euch.
LG
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hallo Maiglöckchen:) Ich glaub wir kennen uns auch. Wenn ich richtig liege ist dein Merlin eine Sie.
Hallo Chacaranda:) Ich habs schon gelesen - find ich super :) den Beitrag - danke dafür :) ich hab noch nachträglich mitgelitten
Hmmm - ok ihr 2 habt euch jetzt nicht so an die Vorgaben gehalten. Eure Katzen waren allerdings viel länger in der Klinik. Hab nochmals genau nachgelesen - 5 Tage sind es nur in Wien. Einerseits zwar gut, a b e r ...
Meine Schilddrüse ist ja auch net so ganz ok, viell. ruf ich mal meinen Internisten an. Einen Langstreckenflug hab i heuer auch no im Plan.
Alles Gute für euch.
LG

Nö, Merlin ist ein echter Kerl:D Und klär mich mal auf, woher wir uns kennen. Mein Gedächtnis gleicht einem Sieb.

Die RJT hat ja bislang nur Dickie hinter sich. Mit Merlin will ich im September nach Gent, weil er dort auch nur vier Nächte bleiben muss. Schaun wir mal, wie dann die Vorschriften aussehen.

Du könntest da auch mal die Userin Diddly anschreiben, die war mit ihren Katzen in Gent, welche Verhaltensregeln sie mit auf den Weg bekommen hat.
 
diddly

diddly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2013
Beiträge
355
Ort
Duisburg
Hallo, bei mir waren schon 2 Katzen zur RJT einmal in Gießen und einmal in Belgien. Wir haben auch 5 Katzen, trennen sollte ich sie nicht von den Anderen nur mit kuscheln sollten wir uns auf 2 Stunden begrenzen.
Hat allerdings nicht lange angehalten. Der eine Kater schläft immer bei uns im Bett und ich habe ihn auch gelassen.
Die Beiden geht es Super und für mich war es die beste Entscheidung.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Na, da ist sie ja schon, die Marion:)

Dann winke ich mal nach Duisburg rüber. Schön, dass es Deinen RJT'lern nach wie vor so gut geht.
 
U

ursi_h

Benutzer
Mitglied seit
6. August 2014
Beiträge
90
@maiglöckchen: dann kennen wir uns doch nicht + es war im anderen forum - katze, die merlin heisst mit sdü, behandelt mit thiamazol-salbe + barf
@diddly: danke! das macht mir mut :) gibts eure geschichte auch irgendwo zum nachlesen ?
ist es den katzen gleich nach der behandlung gut gegangen ? sind sie ganz gesund ? meine gini war ja noch nie richtig eingestellt dh wir wissen nicht obs verdeckte krankheiten gibt
lg
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
@maiglöckchen: dann kennen wir uns doch nicht + es war im anderen forum - katze, die merlin heisst mit sdü, behandelt mit thiamazol-salbe + barf
@diddly: danke! das macht mir mut :) gibts eure geschichte auch irgendwo zum nachlesen ?
ist es den katzen gleich nach der behandlung gut gegangen ? sind sie ganz gesund ? meine gini war ja noch nie richtig eingestellt dh wir wissen nicht obs verdeckte krankheiten gibt
lg

In diesem Thread hier kannst Du einiges über unsere RJT-Patienten und unsere Erfahrungen mit der RJT lesen:

http://www.katzen-forum.net/search.php?searchid=18992688&pp=25

Ganz wichtig ist es, vor der RJT die Nieren gründlich zu checken. Eine Urinuntersuchung auf spezifisches Gewicht und Protein-Kreatinin-Quotient kann sinnvoll sein, ebenfalls ein Nierenultraschall.

Am besten lässt Du Dich von den RJT-Ärzten in Wien beraten, welche Untersuchungen vor der Therapie empfehlenswert sind.

Der andere SDÜ-Merlin mit Salbe und barf, ist das zufällig der Kater von Kisu?
 
chacaranda

chacaranda

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2013
Beiträge
1.641
  • #10
@maiglöckchen: dann kennen wir uns doch nicht + es war im anderen forum - katze, die merlin heisst mit sdü, behandelt mit thiamazol-salbe + barf
@diddly: danke! das macht mir mut :) gibts eure geschichte auch irgendwo zum nachlesen ?
ist es den katzen gleich nach der behandlung gut gegangen ? sind sie ganz gesund ? meine gini war ja noch nie richtig eingestellt dh wir wissen nicht obs verdeckte krankheiten gibt
lg

Meine sira war auch nie richtig eingestellt. Erst dachte ich das und dies zum verhängnis wird. Da die klinik darauf besteht das sie schon mal drei wochen im referenzwert liegen um zu sehen ob es keine versteckte nierenproblematik gibt. Sie haben eine ausnahme gemacht...da es nicht möglich war sira einzustellen.
Sira war von anfang an als ich sie holte gut drauf..ausser einwenig verängstigt von der quarantäne..
Wenn die quarantäne nicht gewesen wäre...wär dies mein erster weg gewesen.

glg
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #11
Andrea, aber den Urin hast Du doch vor der RJT auch untersuchen lassen, oder?
 
Werbung:
chacaranda

chacaranda

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2013
Beiträge
1.641
  • #12
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #13
Ja den urin durfte ich frisch ab presse bringen ohne zu punktieren..die klinik hat dies so akzeptiert:yeah:

Ja klar, ob da irgendwelche Bakterien im Urin sind, ist ja völlig latte. Wichtig sind nur die nierenspezifischen Werte und dafür muss der Urin nicht steril sein.
 
diddly

diddly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2013
Beiträge
355
Ort
Duisburg
  • #14
Silvia, Danke und viele Grüße zurück.
Unserer Nelly, die in Gießen war, ging es bei Abholung Super. So als wenn nie etwas gewesen war. Sie hat die 10 Tage gut weggesteckt.
Unser Seppi war in Gent (5 Tage) auch da bei Abholung alles Super.
Beide sind raus aus ihrer Transportbox und fröhlich durch den Garten spaziert.
Sicher muss mal vor RJT alles medizinische abklären, bevor man sich dafür entscheidet.
Ein bereits leider verstorbener Kater litt auch an einer Schilddrüsenüberfunktion,
dieser wurde 3 Jahre mit carbimazol behandelt, es war ein auf und ab der Werte und im Nachhinein betrachtet, ärgere ich mich sehr, keine RJT gemacht zu haben.
Wir hätten ihm viel ersparen können.
 
U

ursi_h

Benutzer
Mitglied seit
6. August 2014
Beiträge
90
  • #15
Hallo :)
@Maiglöckchen: nein Kisu hat die nicht geheissen
@Chacaranda: Urintest - danach hat bisher auch noch keiner gefragt - muss ich gleich auf die Frageliste setzten - danke !
@Diddly: ich werde immer sicherer, dass das der richtige Weg ist :)

Hmmm - ich hab jetzt noch keinen Termin bekommen - wenn sich bis morgen keiner meldet werd ich mal anrufen. Keine Ahnung ob an einer Uni-Klinik in den Sommermonaten viel los ist. Ich fahr Anfang Oktober auf Urlaub. Würdet ihr versuchen das vorher noch hinzubekommen? Meine Rechnung - Termin Ende August - September dann beobachten - nach 3 Wochen ist ja schon die erste Kontrolle. Wenn ich so schnell keinen Termin bekomm muss ich eh auf Ende Oktober verschieben. Will ich aber weder der Gini noch der Betreuung - sprich meiner Mama - antun. Naja - sie täts schon hinbekommen ;-)
Oder versuch ich 3 Wochen mit Hilfe von Cortison zumindest auf 1/4 Tabl. zu dosieren und dann ein Blutbild machen lassen um zu sehen wohin der Weg geht. Bahhhhhhhhhhhhhhhhhhh ... was einem so alles durch den Kopf geht :-(
Da kommt ma vom 100sten ins 1000fache :-(

LG
 
chacaranda

chacaranda

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2013
Beiträge
1.641
  • #16
Den urin wollten sie wegen der niere. Sie betonten auch das dieser wert verfälscht sein könnten..da sira noch nie medikamentös im referenzwert vom t4 lag...sie betonten auch das nach der rjt eine jetzt versteckte nierenproblematik auftauchen könnte..

bei mir ging es dann ziemlich schnell mit dem termin...sogar schneller als ich dachte...ich schlug dann zu...dies war für mich gut...so hatte ich keine zeit mehr für zum lange studieren....soll ich oder soll ich nicht...

ich würde es so schnell als möglich machen..jetzt geht es ihr noch gut..das ist schon ein grosser vorteil

glg
 
Zuletzt bearbeitet:
U

ursi_h

Benutzer
Mitglied seit
6. August 2014
Beiträge
90
  • #17
ahhhhhhhhhhhhhhhhhhh ... ich hab einen termin am 12.8. - sprich nächsten dienstag ... biin ich nervös ...
werd mir gleich mal eine to-do-liste machen

lg
 
chacaranda

chacaranda

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2013
Beiträge
1.641
  • #18
ahhhhhhhhhhhhhhhhhhh ... ich hab einen termin am 12.8. - sprich nächsten dienstag ... biin ich nervös ...
werd mir gleich mal eine to-do-liste machen

lg


Woow..das ging jetzt aber auch ratzfatz:yeah:

ojaa das glaub ich dir gern..ich war auch nervös..ab heute musst du ein tshirt anziehen..das du nicht mehr brauchst..damit es zünftig nach dir stinkt:eek: ich hab es sogar noch unter den achseln gerieben...igitt...

mit dir fiebernde grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:
U

ursi_h

Benutzer
Mitglied seit
6. August 2014
Beiträge
90
  • #19
@andrea:) ein t-shirt bekommt sie auf alle fälle mit - sie steht auch auf getragene stinkesocken ;-) aber das überleg ich eher noch ;-)

... ja .... geht für mich fast ein bissl zu schnell .... es gibt auch noch am 1.9. einen termin - aber auf was sollen wir warten ? die stellen am kopf dürfen nicht zu entzündet sein -sind sie meiner meinung nach nicht -soll ich am mo noch von meinem ta anschaun lassen + wenn der sein ok gibt...
welche fragen hab ich noch an euch ? wir haben eine fahrt von ca 2 h - meine gini ist noch nie so lange auto gefahren + singt mir sonst immer was vor - hab gelesen ihr gebt zyklene - darf sie das auch wenn sie nüchtern sein soll ?
habt ihr die katzen die ganze fahrt in dem ja rel. kl. katzenkorb ? was wenn die katze mal pipi muss ? obwohl gini kann den ganzen tag im kasten sitzen ohne zu müssen ;-) aber dann ist sie ja auch nicht im stress
übrigens liegt sie gerade ganz entspannt am balkon & sonnt sich - sollte ich vielleicht auch machen :)
lg
 
chacaranda

chacaranda

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2013
Beiträge
1.641
  • #20
Ja das geht jetzt schnell..aber ich finde es gut..dann kommt man auf keine dummen gedanken mehr...zumindestens nicht auf zuviele:aetschbaetsch1:

Meine überlegung war auch diese...auf was warten..es ist allein die hoffnung auf ein wunder...das uns warten lassen will....und lieber jetzt..wenn sie noch einigermassen in einer guten verfassung ist..wie wenn es ihr nicht mehr gut geht...und das risiko eingehen...dass sie dann nicht mal mehr aufgenommen wird...in drei wochen kann viel passieren.


glg
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
20
Aufrufe
9K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
KarenLeipzig
Antworten
11
Aufrufe
826
F
D
Antworten
3
Aufrufe
584
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben