Perser

Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.702
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #2.001
mach mal, es wird ihm gut tun!

Und fütterst du nur Trockenfutter?
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2013
Beiträge
5.252
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #2.002
Zur Kastration/Serilisation:

wenn du die Tiere beim TA vorstellst, daß den Kater untersuchen, ob die Kastra richtig gemacht wurde.
Aus leidlicher Erfahrung mit einem 3-Jährigen Spätkastrierten, kann ich berichten, daß es da eventuell Probleme geben könnte, denn das Revierverhalten hat sich da schon ausgeprägt. Ich drücke die Daumen.

Scheren: Ich nehme an, Jede hier im Perser Thema kennt zusammengefilzte Unterwolle, die richtige Hautfalten zieht! Das selber zu Scheren?? große Verletzungsgefahr. Zudem könnte die Stellen auch Nässen.
meine Hauptsorge: wenn das Scheren der erste Eindruck von dem neuem Dosi sein wird, dann hast du es vergeigt, laß es den TA machen, auch mein Tipp.

Zeigst du uns mal Bilder?
 
Jasi_87

Jasi_87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Februar 2014
Beiträge
252
  • #2.003
Liebe Moni,

Ich habe meinen TA schon zu einem ähnlichen Fall befragt. Er würde die beiden Kater separieren bis er einen ersten Blutcheck und die ersten Impfungen gemacht hat. Ich weiß nicht ob ich das für zu übertrieben halten soll.

Unser Rascha ist ja Freigänger und Petra sagte schon zu mir dass ich da ja auch nicht weiß was die anderen Katzen haben mit denen er spielt, sich rauft.

Ich werde nochmal mit dem Rest der Familie hinfahren, ihn unter die Lupe nehmen und wenn's passt ihn aufnehmen und mich dann gleich nochmal mit meinem TA anfreunden.


Lieber / Liebe Mäuseprinz,

mit einer Schermaschine würde ich mich auch nicht unbedingt selbst an unseren Kater ran trauen. Ich würde auch nochmal Rücksprache mit einem TA halten. Wir mussten bisher noch keinen unserer Perser scheren lassen und haben die Fellpflege ganz gut im Griff. Allerdings lassen wir ihnen immer ne kleine Intimfrisur beim TA verpassen. So kann sich hinten nur schlecht Kot verfangen und wenn es mal zu Durchfall kommen sollte, ist es leichter zu reinigen. Die Mädels bei meinem TA kennen sich da richtig gut aus. Unser TA verlangt dafür nichtmal was, er wünscht sich einfach ne kleine Spende für seine Mitarbeiterinnen und den Tierschutz.

Lange Rede, kurzer Sinn, ich denke um das Scheren evtl sogar unter Narkose wirst du nicht rum kommen. Ich würde auf jeden Fall erstmal beim TA deines Vertrauens nachfragen. Die haben vllt auch bessere Erfahrung und man muss ihn vllt nicht komplett scheren. Evtl reicht ne schicke Kurzhaarfrisur :). Aber unbedingt schauen lassen, so Knötchen sind alles andere als angenehm.
 
Werbung:
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2013
Beiträge
5.252
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #2.004
Jasi...Intimfrisur, hihi, ja die haben "wir" hier auch!

Ich finde das Separieren der neuen Katze auch extrem. Ich gehe ja auch nicht in Quarantäne, wenn ich in SO Asien...war.
Kennst du dich mit Zusammenführungen aus? ich nicht.


Wie ist den dein Eindruck? Wie gibt sich die Katze?
 
Jasi_87

Jasi_87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Februar 2014
Beiträge
252
  • #2.005
So ne Intimfrisur ist echt klasse und ich hab das Gefühl, dass mir die Kater ganz dankbar sind :). Amadeus hatte so übers Jahr verteilt 3-4 mal leichten Durchfall. Wenn ich's nicht rechtzeitig bemerkt habe, hat er die Spur dann durchs gesamte Haus gezogen. Daraufhin haben wir mit der Intimfrisur angefangen. So war die Spur nicht so schlimm und man konnte ihn besser sauber machen.

Bei Rascha hatten wir es anfangs nicht vor; kein Durchfall, keine Probleme. Bis zu dem Tag, an dem sich ein Kotstückchen so sehr im Fell, direkt neben dem Popöchen vergangen hat, dass er halb verrückt wurde und mich aber nicht ran gelassen hat. Nachdem ich mit meinem Latein und sämtlichen Tricks am Ende war da ran zu kommen und wir beide nervlich am Ende waren, sind wir dann zum TA. Seither trägt er auch Intimfrisur und es ist wieder Friede eingekehrt :). Da hinten sind einfach so viel Haare dass es definitiv ne Erleichterung ist.


Ich wohne hier mit 3 Generationen unter einem Dach, verteilt auf über 200 qm. Somit könnte man es sicher bewerkstelligen dass man die beiden anfangs komplett separiert aber ich steh da generell skeptisch gegenüber.

Zu Zusammenführungen habe ich hier im Forum schon sehr viel gelesen und gerade so Tips wie mit ner Gittertür finde ich klasse. Dem stehe ich grundsätzlich ganz positiv gegenüber. Vorallem ist auch immer jemand daheim der ein Auge auf die gesamte Situation haben kann.

Nur den Kater kann ich noch nicht so recht einschätzen. Ich war bisher auch nur kurz dort. Beim zweiten mal würde ich mir etwas mehr Zeit wünschen und noch ein zweites Familienmitglied mitnehmen. Mir kam der Kater tatsächlich recht aktiv vor. Unser Rascha spielt zwar auch sehr gerne, allerdings hat er dann auch mal wieder ganz gerne seine Ruhe. Angeblich wäre das bei dem anderen Kater auch so aber mir kommt's eher so vor, als würden sie ihn um jeden Preis los haben wollen und als wäre irgendwas im Busch. Ich kann nicht genau sagen wieso, ist einfach so ein Gefühl. Ich will jetzt auch nix übers Knie brechen. Fakt ist, Rascha soll einen Katzenkumpel bekommen aber Fakt ist auch, dass ich einfach n gutes Gefühl haben muss dass es passt.

Im Tierheim war ich ja jetzt schon zwei mal nicht schnell genug...
 
Habbie

Habbie

Forenprofi
Mitglied seit
7 Januar 2009
Beiträge
2.282
Ort
BaWü
  • #2.006
Also ich finde separieren ist grundsätzlich eine gute Idee, auch wegen Krankheiten die so manche Katze mitbringt. Minni und Wuschel haben damals gleich Giardien mitgebracht, die dann wegen des Umzugsstress ausgebrochen sind. Die beiden waren meine ersten Katzen, also hat sich keine angesteckt.

Bei Chilli wollte ich eigentlich separieren, auch weil ich dachte, dass die Zusammenführung mit Wuschel sehr schwierig wird. Pustekuchen. Die beiden waren so neugierig aufeinander, dass ich dann doch kurzerhand die Tür aufgemacht hab. Geruchskontrolle am Hintern, kurzes Fauchen und ein bisschen Misstrauen waren die Folge. 3 Tage später war dann aber alles gut.

Zum Scheren: Ich habe hier ja auch eine Schermaschine, allerdings eine recht kleine die nicht so scharf ist. Meine erste TÄ hatte da schon ein ganz anderes Kaliber, aber mit sowas trau ich mich nicht an meine Katzen ran. Wuschel hält normalerweise auch komplett still. Ich benutze das Teil aber hauptsächlich um ihr das Fell in der Bauchgegend zu kürzen, weil sie sich damit meiner Meinung nach auch nicht so wohl fühlt.
Jetzt zum Fellwechsel muss ich damit schon den ein oder anderen Knoten entfernen, weil ich auch mit dem Bürsten nicht mehr hinterherkomme :rolleyes: Sie lässt sich zwar bürsten, aber notwendig wärs eigentlich zweimal am Tag und das ist ihr dann zuviel. Dazu kommt bei ihr noch, dass es extrem launenabhängig ist wie viel sie akzeptiert. Mittags ist das kein Problem, morgens und abends ist nach ein paar Minuten Schluss. Ganz toll natürlich, wenn ich arbeiten bin :rolleyes:
An Chilli würde ich mich mit der Schermaschine glaube ich nicht rantrauen. Bisher gabs da noch keinen Anlass zu, aber sie ist auch so zappelig und beißt gerne mal. Das wäre mir dann doch zu gefährlich.
 
Jasi_87

Jasi_87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Februar 2014
Beiträge
252
  • #2.007
Also ich finde separieren ist grundsätzlich eine gute Idee, auch wegen Krankheiten die so manche Katze mitbringt. Minni und Wuschel haben damals gleich Giardien mitgebracht, die dann wegen des Umzugsstress ausgebrochen sind. Die beiden waren meine ersten Katzen, also hat sich keine angesteckt.

Bei Chilli wollte ich eigentlich separieren, auch weil ich dachte, dass die Zusammenführung mit Wuschel sehr schwierig wird. Pustekuchen. Die beiden waren so neugierig aufeinander, dass ich dann doch kurzerhand die Tür aufgemacht hab. Geruchskontrolle am Hintern, kurzes Fauchen und ein bisschen Misstrauen waren die Folge. 3 Tage später war dann aber alles gut.

Zum Scheren: Ich habe hier ja auch eine Schermaschine, allerdings eine recht kleine die nicht so scharf ist. Meine erste TÄ hatte da schon ein ganz anderes Kaliber, aber mit sowas trau ich mich nicht an meine Katzen ran. Wuschel hält normalerweise auch komplett still. Ich benutze das Teil aber hauptsächlich um ihr das Fell in der Bauchgegend zu kürzen, weil sie sich damit meiner Meinung nach auch nicht so wohl fühlt.
Jetzt zum Fellwechsel muss ich damit schon den ein oder anderen Knoten entfernen, weil ich auch mit dem Bürsten nicht mehr hinterherkomme :rolleyes: Sie lässt sich zwar bürsten, aber notwendig wärs eigentlich zweimal am Tag und das ist ihr dann zuviel. Dazu kommt bei ihr noch, dass es extrem launenabhängig ist wie viel sie akzeptiert. Mittags ist das kein Problem, morgens und abends ist nach ein paar Minuten Schluss. Ganz toll natürlich, wenn ich arbeiten bin :rolleyes:
An Chilli würde ich mich mit der Schermaschine glaube ich nicht rantrauen. Bisher gabs da noch keinen Anlass zu, aber sie ist auch so zappelig und beißt gerne mal. Das wäre mir dann doch zu gefährlich.
Ich bearbeite meinen Rascha mit Kamm, Bürste etc immer dann wenn er noch halb verschlafen ist ;). Man eignet sich da so seine Tricks an. An kleine Knötchen gehe ich ganz vorsichtig mit ner stumpfen Nagelschere.

Hat jemand von euch einen Furminator? Da stehe ich immer davor und weiß nicht ob anschaffen oder nicht...
 
Habbie

Habbie

Forenprofi
Mitglied seit
7 Januar 2009
Beiträge
2.282
Ort
BaWü
  • #2.008
Ja halb verschlafen ist sie eben meist mittags. Morgens und abends ist sie dann zu fit und meckert gerne. Für kleine Knötchen benutze ich dann die Verbandsschere, die ist auch stumpf :)

Furminator habe ich auch hier und das Teil hat sich absolut gelohnt. Grade jetzt zum Fellwechsel bekomme ich damit eine ganze Menge Fell aus der Katze raus. Es gab damals in Deutschland nur den für Kurzhaarkatzen, aber der ist vollkommen ausreichend.
 
Jasi_87

Jasi_87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Februar 2014
Beiträge
252
  • #2.009
Dann werde ich das nächste Mal am Regal mit dem Furminator Halt machen :)
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.363
Alter
36
Ort
Jena
  • #2.010
So viele Neue und soviele Fragen, erstmal Herzlich Willkommen an alle :)

Da will ich mal versuchen ein paar Fragen zu beantworten.

@Mäuseprinz,

keine Angst vorm scheren, das machen TÄ in Narkose. Das war bei unserem Franz auch nötig, der war beim Vorbesitzer ganz verfilzt und im TH wurde es nicht besser. Sah dann so aus :oops:







War aber kein Problem. Heute haben wir sein Fell gut im Griff, da wir jeden Tag kämmen. Gut geholfen hat auch die zusätzliche Gabe von Taurin, hochwertiges Nassfutter und Bierhefetabletten.


@Mine1982,

erstmal, dein Katerchen ist kein Maine Coon und die Eltern sind, wenn ein Kurzhaarkitten fällt, nicht reinrassig. Trotzdem ist er ein ganz Süßer.
Allerdings bekomme ich Bauchschmerzen bei deinem Vorhaben :( Ist deine Nachbarin eine Züchterin, die die Kitten mit Papieren abgibt? Die Untersuchungen wie HCM und PKD macht? Wenn nicht, ist sie eine Vermehrerin und das sollte man nicht unterstützen.
Prinzipiell kann ich mir vom Temperament Perser und Maine Coon ganz gut vorstellen, ich hätte nur bei der typischen Größe und dem Gewicht der Coonies Angst ums Perserchen :oops: Aber dein Kater sieht nicht so groß aus, oder?
Wie alt ist der Kater denn? Zu empfehlen wäre als Partner mit gleichem Geschlecht und im gleichem Alter.


@Jasi87,

Separation würde ich in eurem Fall auch machen, schon allein um Krankheit / Ansteckung auszuschließen. Ist der Kater denn schon kastriert?


@Habbie und Muggili
Zu den Farben schreib ich nachher nochmal was (shaded und shell) ;)
Erstmal muss ich noch Muggel und Wuschel anschmachten :pink-heart:
 
Jasi_87

Jasi_87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Februar 2014
Beiträge
252
  • #2.011
Wie lange würdet ihr dann den neuen in "Quarantäne" stecken?
Kastriert ist der Kater, allerdings nicht geimpft. Der Tierarzt meinte dass das bei Hauskatzen nicht nötig ist. Aber da scheiden sich die Geister. Mein TA impft bei Hauskatzen zumindest gegen Seuche/Schnupfen.

Allerdings gibt es schon wieder ein neues Problem. Ich habe eben nochmal angerufen um einen Termin auszumachen um den Kater nochmal anzuschauen und n paar Sachen zu fragen. Beim letzten mal hatten sie ja nicht sehr lange Zeit. Am Telefon kam jetzt das Thema Freigang zur Sprache.

Sie möchten uns den Kater nicht geben wenn er bei uns Freigang bekommt. Sie möchten ihn als reinen Wohnungskater abgeben. Rascha ist aber nunmal glücklicher Freigänger. Wir wohnen hier sehr ruhig und haben uns bewusst dafür entschieden. Auch Amadeus war sein Leben lang Freigänger...
 
Werbung:
Mäuseprinz

Mäuseprinz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 März 2014
Beiträge
232
Ort
bei meinen Katzen
  • #2.012
Hallo

danke erstmal für eure Antworten.
In der Nacht waren sie ruhig,haben getrunken und das KaKlo benutzt.
Der weiße Snow (??? was haltet ihr von dem Namen?)hat mir heute morgen sogar ne Leckerlistange aus der Hand genommen.
Melody ist noch nicht so entspannt,hat sich aber so postiert,daß sie mich beobachten kann,wenn ich in der Küche bin.
Morgen rufe ich erstmal in Berlin an,wegen der Impferei.
Dann mache ich gleich einen Termin bei meiner TÄin.
Sie sollen ja Freigänger werden,wozu habe ich denn sonst 4000qm.
Da ist schon wichtig:Kastration
Tollwutimpfung
Kennzeichnung
Da ich eine Mikrochip gesteuerte Katzenklappe habe,müßen sie eh gechipt werden.
 
Jasi_87

Jasi_87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Februar 2014
Beiträge
252
  • #2.013
Snow ist ein schöner Name. Hast du ein Bild von den beiden? Vllt fallen uns dann noch ein paar Namen ein :)


Hallo

danke erstmal für eure Antworten.
In der Nacht waren sie ruhig,haben getrunken und das KaKlo benutzt.
Der weiße Snow (??? was haltet ihr von dem Namen?)hat mir heute morgen sogar ne Leckerlistange aus der Hand genommen.
Melody ist noch nicht so entspannt,hat sich aber so postiert,daß sie mich beobachten kann,wenn ich in der Küche bin.
Morgen rufe ich erstmal in Berlin an,wegen der Impferei.
Dann mache ich gleich einen Termin bei meiner TÄin.
Sie sollen ja Freigänger werden,wozu habe ich denn sonst 4000qm.
Da ist schon wichtig:Kastration
Tollwutimpfung
Kennzeichnung
Da ich eine Mikrochip gesteuerte Katzenklappe habe,müßen sie eh gechipt werden.
 
janicka

janicka

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2010
Beiträge
1.637
Ort
Regensburg
  • #2.015
Der Garten ist wunderschön:yeah:
 
Mäuseprinz

Mäuseprinz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 März 2014
Beiträge
232
Ort
bei meinen Katzen
  • #2.016
Hier mal ein paar Bilder von den Anderen

Melody
2014-03-17 13.08.36.jpg

Luzifer(Luci)
2013-06-28 17.19.33.jpg

Fleck
Fleck.jpg

PanTau(Mäuseprinz)
2014-03-17 13.07.56.jpg

Meine Herzenskatze Lillifee(Lilly oder Motte)die seit dem 18.12.2013 vermisst wird,
und die immer in meinem Herzen ihren Platz haben wird
2013-06-28 17.22.37.jpg


Von Snow konnte ich noch keine Bilder machen.Werden aber nachgereicht.
Habe heute morgen mit der TÄin in Berlin gesprochen.
Impfung?Fehlanzeige.
Die Katze kennt sie gar nicht und Snow war nur zur Kastration 1x da.Ab und zu brachte er mal Welpen zum impfen,wahrscheinlich kurz vor der Abgabe.
Meine TÄin hat gesagt,sowas wie Snow hat sie noch nie gesehen.
Ich mußte ihn gleich dalassen.Seine Haut ist völlig wund,die Haare wie Beton.
Er wiegt 3,5 kg(Ihr erinnert euch :er ist ein Perserkater und wird im Juni 3 J.).Und die Hälfte ist davon noch Haar.
Und Melody ist noch dünner.
 
Jasi_87

Jasi_87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Februar 2014
Beiträge
252
  • #2.017
Hier mal ein paar Bilder von den Anderen

Melody
Anhang anzeigen 56640

Luzifer(Luci)
Anhang anzeigen 56641

Fleck
Anhang anzeigen 56642

PanTau(Mäuseprinz)
Anhang anzeigen 56643

Meine Herzenskatze Lillifee(Lilly oder Motte)die seit dem 18.12.2013 vermisst wird,
und die immer in meinem Herzen ihren Platz haben wird
Anhang anzeigen 56644


Von Snow konnte ich noch keine Bilder machen.Werden aber nachgereicht.
Habe heute morgen mit der TÄin in Berlin gesprochen.
Impfung?Fehlanzeige.
Die Katze kennt sie gar nicht und Snow war nur zur Kastration 1x da.Ab und zu brachte er mal Welpen zum impfen,wahrscheinlich kurz vor der Abgabe.
Meine TÄin hat gesagt,sowas wie Snow hat sie noch nie gesehen.
Ich mußte ihn gleich dalassen.Seine Haut ist völlig wund,die Haare wie Beton.
Er wiegt 3,5 kg(Ihr erinnert euch :er ist ein Perserkater und wird im Juni 3 J.).Und die Hälfte ist davon noch Haar.
Und Melody ist noch dünner.

Das klingt ja furchtbar :(. Umso besser dass sie jetzt bei dir in guten Händen sind!!!
 
Mäuseprinz

Mäuseprinz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 März 2014
Beiträge
232
Ort
bei meinen Katzen
  • #2.018
Snow ist wieder zu Hause.Etwas bedröppelt...
Er ist jetzt gechipt,geimpft(nochmal in 4 Wochen),Zahnstein ist ab und....
150 g hart zusammengepresste schneeweiße Wolle wurde entfernt.Sieht komisch aus,wächst aber doch wieder.
Er hat ein paar Wunden auf der Haut.Muß ich beobachten,nicht daß es ein Pilz ist.Die Haut konnte ja nicht atmen.:grr:
Bin aber zuversichtlich.Melody hat am 25. Termin,wenns nicht besser wird,nehme ich ihn nochmal mit.
Hab ihn eben aus dem Korb gelassen,damit er sich wieder in seine Kuschelhöhle zurück ziehen kann.Da hat er mich,obwohl noch benebelt,ganz verwundert angeschaut,weil er jetzt so lockerflockig schweben kann.:omg:
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2013
Beiträge
5.252
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #2.019
Das ist ja heftig!

Ich habe mir das schon gedacht, daß die Haut unter den Fellknäueln leidet.
Eventuell könntest du etwas Bepanthen Salbe draufschmieren.

3,5 kg sind nicht viel. Muggel hat 3,8 kg. Wenn Snow zunehmen muß, kann ich die Calo Pet Paste empfehlen. Die hat viele Kalorien, sämtliche Mineralien, Supplis etc., die Katzingers haben müssen..riecht wie Lebertran!
Toll, daß du dich darauf einläßt, dem Snow ein schönes Zuhause zu geben!
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.363
Alter
36
Ort
Jena
  • #2.020
Ach super, dass der kleine Snow jetzt seine Fellknubbel los ist :) Wenn sie dann so nackig umher flitzen, sieht man erst, wie sehr diese Knubbel beim Bewegen eingeschränkt haben. Das war bei meinem Franzl auch so, der ist frisch rasiert getobt und geflitzt und hat die Sau raus gelassen :D Du musst unbedingt mal ein Foto zeigen :oops:
Beim Franzl war die Haut auch noch bestimmt 2 Tage lang gerötet und gereizt und er hat sich dauernd geputzt, das hat bestimmt gejuckt. War dann aber ganz von selbst weg nach 2 Tagen und wir mussten die Haut nicht behandeln ;)

Zum Gewicht: Unsere Beiden waren Hungerhaken als sie kamen :oops: Die Sissi hat 2,5 kg gewogen und Franzl knapp über 3 kg. Die haben dann bei gutem hochwertigen NF ganz schnell normal zugenommen und sind heute bei 3,5 kg (Sissi) und ca. 4 kg (Franz). Lass den Guten einfach soviel hochwertiges Nassfutter fressen, wie er mag, dann wird das schon und er entwickelt ein normales Sättigungsgefühl.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben