Ohne Geld

Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22 Mai 2017
Beiträge
4.044
Ort
Alpenrand
  • #21
Ich empfehle - weil Forenerprobt - die Katzenklappe! Damit geht alles.

Wenn ich mir nicht sicher wäre, dass hier trollige Waldgeister am Werke sind, müsste ich nun im Kreis..na ihr wisst schon was.
 
Werbung:
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
5.959
Ort
Hamburg
  • #24
Heilkreis bilden, erspart den TA.
Das ist hochinteressant. Das brauch ich unbedingt. Und in die Mitte lege ich ein Heilbrett?
Ich dachte immer, das nagel ich mir vor die Stirn, damit ich in dieser bekloppten Welt überleben kann.
Man sollte doch mal die Gebrauchsanweisung lesen ...
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.504
Ort
Südmittelhessen
  • #25
Heilkreis mit Katzenklappe?
 
Jadzia_Dax

Jadzia_Dax

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Juni 2019
Beiträge
331
Ort
NRW
  • #26
Nee, vor die Stirn nagelt man sich nur ein normales Brett. :grin:
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
5.959
Ort
Hamburg
  • #27
Nee, vor die Stirn nagelt man sich nur ein normales Brett. :grin:
Danke! Nun weiß ich, warum es nicht wirklich wirkt.

Dann hätte ich nun zwei Heilbretter günstig abzugeben, bzw. tausche ich die gegen zwei normale. Ne Kastration gibts gratis dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jadzia_Dax

Jadzia_Dax

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Juni 2019
Beiträge
331
Ort
NRW
  • #28
Mist, das hätte ich vorher wissen sollen, jetzt habe ich zwei schon kastrierte Katzen aus dem TS bei mir aufgenommen.

Bretter habe ich einige übrig, sogar ein paar runde. :muhaha:
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
5.959
Ort
Hamburg
  • #29
Mist, das hätte ich vorher wissen sollen, jetzt habe ich zwei schon kastrierte Katzen aus dem TS bei mir aufgenommen.

Bretter habe ich einige übrig, sogar ein paar runde. :muhaha:
Sind runde Bretter besser? Zumindest erscheint mir das Format außerordentlich praktisch, wenn man i. d. R. den ÖPNV benutzt. Bleibt man nicht immer in der Tür stecken.
 
Jadzia_Dax

Jadzia_Dax

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Juni 2019
Beiträge
331
Ort
NRW
  • #30
Ja sind auch sonst besser, man haut das Brett beim umdrehen nicht immer dem Nebenmenschen um die Nase und ganz wichtig man kann viiiel besser damit im Bett liegen. *kicher*
 
Neol

Neol

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
1.425
Alter
49
Ort
Baden-Württemberg
  • #31
(T-)rollbretter? :wow:
 
Werbung:
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #33
Ach Quatsch, nehmt den Aluhut, der schützt dann auch vor (t)drolligen Idioten. :D
 
S

Shaman

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Mai 2014
Beiträge
799
  • #34
Hallo,

in wie weit ist es möglich, eine Katze ohne Geld bzw. mit ganz geringen finanziellen Mitteln zu halten?
Auch wenn man Trolle nicht füttern soll:

Es ist überhaupt nicht möglich, Tiere ohne Geld dauerhaft artgerecht zu halten, auch keine Kleintiere im Käfig oder Fische im Aquarium.

Tierhalter mit geringen finanziellen Mitteln sind normalerweise bereit, sich ihren Tieren zuliebe sehr einzuschränken und ernähren sich, überspitzt formuliert, lieber selbst von Wasser und Brot, bevor ihre Tiere leiden.
 
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12 Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
  • #35
Ich habe schon hin und wieder überlegt, was ich täte, wenn die Zivilisation zusammenbricht. Wo fände ich Wasser, was könnte man essen,... und natürlich: womit füttere ich die Katzen?
Erstmal würde ich versuchen, möglichst viele Mäuse- und Rattenfallen aufzustellen. Auch Tauben kann man mit Getreide/Essensresten gut anlocken - aber wie man die fangen (und schlachten :eek:) könnte? :confused:
Das wäre eventuell für den einen oder anderen mal ein "interessantes Thema ".


Ursachen und Maßnahmen bei Stromausfall -Strommagazin:

https://www.strom-magazin.de/ratgeber/stromausfall-ursachen-massnahmen/



Hier ein Buch dazu : Aber vielleicht gibt es sogar noch bessere Bücher .

https://wasliestdu.de/rezension/das-ende-der-zivilisation



Den Film zum Beispiel habe ich auch mal angeschaut ,aber da ging es ja zum Schluss gut aus::hmm:

https://katastrophenfilme.net/wiki/Die_Hitzewelle_-_Keiner_kann_entkommen
 
Zuletzt bearbeitet:
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30 Oktober 2014
Beiträge
3.699
  • #36
Ihr seid aber alle streng. :wow: Auch solche Wünsche und Vorstellungen müssen Gehör finden.

Ich bin kein Unmensch und habe mir mal die Mühe gemacht, drei perfekt geeignete Exemplare zu finden... :zufrieden:

Das Beste... Was Futter angeht sind Allergien, Unverträglichkeit und Mäkelei ausgeschlossen.
Die Kosten halten sich gering und stubenrein, kastriert und geimpft sind die Süßen auch schon.


https://www.amazon.de/Hasbro-FurRea...48447&s=gateway&sprefix=fzr+real+katze&sr=8-6

https://www.amazon.de/Hasbro-B5936E...48496&s=gateway&sprefix=fzr+real+katze&sr=8-4

https://www.amazon.de/Hasbro-E4781E...48496&s=gateway&sprefix=fzr+real+katze&sr=8-5

Sooooo... Da wird doch was dabei sein. Sogar ein Exemplar, welches Spaziergänge liebt.
 
M

Myma

Forenprofi
Mitglied seit
16 Juli 2015
Beiträge
1.548
Ort
Österreich
  • #38
Danke, gute Tipps!
Ein paar Tage Stromausfall könnten ich und die Katzen gut überstehen (nur bei Minusgraden würde die fehlende Heizmöglichkeit zum Problem werden :hmm:).

Auch wenn man Trolle nicht füttern soll:

Es ist überhaupt nicht möglich, Tiere ohne Geld dauerhaft artgerecht zu halten, auch keine Kleintiere im Käfig oder Fische im Aquarium.
Naja, den Tierarzt muss man natürlich bezahlen können.

Aber davon abgesehen kann man viele Tierarten sehr günstig bis kostenlos halten, vor allem wenn man genug Fläche hat, um selbst Futter anbauen zu können.

Mit Katzen ist das schwierig, einerseits weil man da mit besonders hohen Tierarztkosten rechnen muss (man kann viel mehr Diagnostik, Operationen usw. machen als z.B. bei einem Wellensittich und eine Katze wird auch öfter krank als z.B. eine Schildkröte).
Und andererseits müsste man ganzjährig sehr viele Mäuse und Ratten fangen können.
Oder man kauft zusätzlich ein bisschen Billig-Trockenfutter (z.B. 80% Wholeprey und 20% eingeweichtes TF fände ich aus gesundheitlicher Sicht in Ordnung).

Aber warum sich jemand diesen Aufwand mit den Mausefallen machen würde... :oha: Solange die Zivilisation nicht zusammen gebrochen ist, bleibe ich lieber bei Dosenfutter und klassischem Barf. :aetschbaetsch1:
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
28.354
  • #39
Wären denn nicht Bärtierchen das Passende?
Man kann sie vegan ernähren, man braucht sie nicht kastrieren lassen, sie brauchen nie zum Tierarzt, wenn es tausende werden, ist das ganz OK, und die vollvegane Ernährung ist total ohne Geld.:pink-heart:
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
15.187
Ort
Klein-Sibirien
  • #40
Das wäre eventuell für den einen oder anderen mal ein "interessantes Thema ".

Hier kannst mal nachlesen:

https://volksbote.info/2019/02/20/30-000-haushalte-ohne-strom-bricht-die-zivilisation-zusammen/
Egal, was inhaltlich dort geschrieben wird, aber solche Quellen sind für mich absolutes NoGo, Jessica.
Der Betreiber der Homepage "Volksbote.info", Stephan Böhlke aus Berlin, wird von mehreren Quellen als absoluter Rechtsausleger und ehemaliger NPD-Wahlkandidat bezeichnet, vgl. beispielsweise hier:
(Randnotizen zur rechten Hooligandemo, 14.06.16)
https://www.antifa-berlin.info/taxonomy/term/236

Allgemeine und seriöse Infos, wie man sich für einen potentiellen Stromausfall bevorraten und vorbereiten kann, finden sich sicherlich auch auf vielen anderen, z. B. behördlichen, Homepages. Dafür muss man nicht so ein Faschistenblättchen wie diesen "Volksboten" zitieren. *kopfschüttel*





In Bezug auf kostenfreie Haustierchen optiere ich für Silberfischchen. Die Miezen sind glücklich damit, haben kostenfreies Spiel und gelegentlichen Nachschub, und falls man keine Katzen hat, kann man sich auch selbst an Fangespielchen und nächtlichem Huschen durch das Bad ergötzen. :pink-heart:
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben