Notfall! Jack gehts nicht gut!

  • Themenstarter Rayden
  • Beginndatum
  • Stichworte
    bauch nichts

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
R

Rayden

Gast
Hi Leute...

ich brauche bitte eure Meinung, ich bin grad ziemlich am Ende...

Mein Jack (2,5 Jahre alt/jung) hat folgende Symptome:

- Untertemperatur - 36,3
- Er frißt nichts mehr (seit heute Morgen gar nichts, nicht mal Leckerlies etc. Sahne, Wurscht NADA - alles womit ich ihn begeistern könnte zieht nicht)
- Er trinkt wahnsinnig viel, hängt sich an den Napf wie ein Hund der gerade vom langen Auslauf zurückgekommen ist
- Er zeigt Trägkeit, Müdigkeit, liegt nur noch rum und "döst" vor sich hin, animieren kann ich ihn mit gar nichts mehr.
- Er verkriecht sich, spielt nicht mehr, rennt nicht mal Leckerlies hinterher
- Lässt mit sich machen, was er sonst nie zulassen würde (ihn zb. auf den Rücken rollen, wenn er liegt)

Schon als Kätzchen hat er zb. viel gehechelt, nach 3 Minuten spielen. Ja und seit ca. 3 Wochen fällt mir auf, dass er zb. träge ist. Und auch zeitweise wahnsinnig viel trinkt, aber dass er nichts mehr frißt war noch NIE!!!

Ich war vor 1,5 Wochen in der Uniklinik in München, um Bauch und Herzultraschall zu machen - kein Befund - sagte man vor 1,5 Wochen. Er hat nur sehr viel Fett am Bauch (NUR am Bauch) und ich müsse darauf achten, dass er nicht zu wenig Essen bekommt, damit er nicht eine Fettleber kriegt. Ansonsten - keine Befunde, Herz is ok, alles is ok und so weiter.
Ich wurde auch noch als ein recht hysterisches "Weib" hingestellt und Heim geschickt. Und dafür habe ich dann sage und schreibe 260 Eur hingeblättert. Versteht mich nicht falsch, ich war froh, dass er nichts hat.

Aber...

HEUTE nachdem ich da angerufen habe, weil es ihm seit gestern plötzlich so geht wie oben beschrieben, sagte man mir, seine Leber wäre verändert, heller als sonst und das hätte man mir schon vorletzte Woche gesagt! NEIN hat man nicht!!!

So und jetzt meine Frage... Ich werde jetzt in die Klinik gefahren, aber wie hören sich diese Symptome für euch an...? Klar ihr seid keine Ärzte ist mir klar, bin ich auch nicht (sollte ich vielleicht mal studieren, echt mal jetzt), aber einfach aus Erfahrung heraus. Denn mir wird hier ständig gesagt, ich würde überreagieren... Ich bin echt einfach nur noch fertig... und ziemlich sauer, wenn ich ehrlich sein soll.

Es wäre toll, wenn mir jemand bitte antworten könnte, vielen lieben Dank schon mal...

LG
Rayden
 
Werbung:
C

Cooniecat

Gast
Hallo Rayden,
so aus dem Bauchgefühl heraus würde ich sofort auf ein Nachlassen der Nierenfunktion tippen,darauf deuten die vermehrte Wasseraufnahme und die Untertemperatur sowie Verhaltensauffälligkeiten hin.
Ist nur so ein Bauchgefühl von mir :cool:

Ich würde Dir raten,schnellstens ein Blutbild machen zu lassen und eine zweite Meinung einzuholen mit evtl. Nierenultraschall
Hier mal ein Link zum Nachlesen(unten wird es interessant)
klickmich

ich hoffe,ich irre mich:cool:
für Deine Katze alles Gute!
 
Nekolinchen

Nekolinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. März 2008
Beiträge
929
Ort
Kiel
Das hört sich nicht gut an...was sagen die TÄ denn zu den Nieren, war da etwas auffällig?
Oder der Blutzucker, wurde der untersucht?
Der arme Kerl... ich wünsche gute Besserung!
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Wie Kathrin würde ich die Symptome den Nieren zu deuten.
Bauchspeicheldrüse nicht außer Acht lassen .
Mensch,so ein Mist.Hoffe,deinem Zauberwesen kann schnellstmöglichst geholfen werden :(
 
R

Rayden

Gast
Danke euch erstmal für die schnellen und lieben Antworten, ich warte noch gerade auf einen Freund der mich dann in die Tierklinik fährt.

Also an den Nieren war nichts - sagten sie.
Und Urin ist ok, aber ehrlich gesagt, ist es meiner Meinung nach sehr viel, was er absetzt!

Ich dachte auch an Nieren, aber das wurde eigentlich fast sofort ausgeschlossen, sie meinten, das würde man eben merken, weil er dann kaum noch Urin absetzt oder schwierigkeiten hat.

Was mir auch noch stark auffällt, ist dass er seit dem Besuch in der Tierklinik immer noch nach diesem Alkoholzeugs stinkt, ich hab ihn auch mit einem feuchten Lappen abgewischt, hat nichts geholfen, aber ich könnte schwören, er riecht nur am Kopf und aus dem Mäulchen danach! :confused:

Und er schmatzt sehr viel, so als hätte er einen trockenen Mund oder sowas, ich weiß auch nicht wie ich es beschreiben soll. Heute wird auf jeden Fall noch das Blutbild gemacht, darauf haben sie verzichtet, weil sie meinten, das wäre nicht nötig.
 
ansiso

ansiso

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
481
Kannst du evtl. zu einem anderen TA? Die sind wohl nicht ganz knusper! Machen kein Blutbild ...

Ich drück die Daumen für deinen Kater.
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Kannst du evtl. zu einem anderen TA? Die sind wohl nicht ganz knusper! Machen kein Blutbild ...

Ich drück die Daumen für deinen Kater.

Das mit dem Blutbild ist wirklich äußerst merkwürdig.:mad:
Gehört doch mittlerweile zum Standartprogramm,um evtl. Entzündungen etc. zu entdecken oder auszuschließen :confused:
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.068
Ort
Oberfranken
Danke euch erstmal für die schnellen und lieben Antworten, ich warte noch gerade auf einen Freund der mich dann in die Tierklinik fährt.

Also an den Nieren war nichts - sagten sie.
Und Urin ist ok, aber ehrlich gesagt, ist es meiner Meinung nach sehr viel, was er absetzt!

Ich dachte auch an Nieren, aber das wurde eigentlich fast sofort ausgeschlossen, sie meinten, das würde man eben merken, weil er dann kaum noch Urin absetzt oder schwierigkeiten hat.

Was mir auch noch stark auffällt, ist dass er seit dem Besuch in der Tierklinik immer noch nach diesem Alkoholzeugs stinkt, ich hab ihn auch mit einem feuchten Lappen abgewischt, hat nichts geholfen, aber ich könnte schwören, er riecht nur am Kopf und aus dem Mäulchen danach! :confused:

Und er schmatzt sehr viel, so als hätte er einen trockenen Mund oder sowas, ich weiß auch nicht wie ich es beschreiben soll. Heute wird auf jeden Fall noch das Blutbild gemacht, darauf haben sie verzichtet, weil sie meinten, das wäre nicht nötig.

Riecht dein Jack vielleicht nach Aceton(Nagellackentferner)?

Ketonämisches (ketoacetonämisches) Erbrechen

Wenn die Symptome auf deinen Jack passen, dann fahr bitte mit ihm in die Tierklinik.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pretty-Blue-Eyes

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.198
Alter
58
Ich dachte auch an Nieren, aber das wurde eigentlich fast sofort ausgeschlossen, sie meinten, das würde man eben merken, weil er dann kaum noch Urin absetzt oder schwierigkeiten hat.
Das ist Quatsch... gerade wenn die Katzen Nierenprobleme haben, trinken sie mehr und haben ein Langzeitabo auf dem KaKlo...
Schwierigkeiten mit dem Harnabsetzen gibt es eher bei Oxalat/Struvit...

Und er schmatzt sehr viel, so als hätte er einen trockenen Mund oder sowas, ich weiß auch nicht wie ich es beschreiben soll. Heute wird auf jeden Fall noch das Blutbild gemacht, darauf haben sie verzichtet, weil sie meinten, das wäre nicht nötig.
Wenn Katzen schmatzen, ist es ein Zeichen für Übelkeit. Auch das ist sehr häufig bei Nierenerkrankungen.
Bitte lass auf jeden Fall die Nieren checken...

Es muss ja keine chronische Sache sein... es kann ja auch ein akuter Fall sein. Deshalb auf jeden Fall noch mal ein Blutbild machen lassen.

Lass' auch den Fructosamin-Wert (ein Langzeit-Zuckerwert) bestimmen - dieser wäre ein Hinweis auf eine Diabetes, bei der auch vermehrtes Trinken auftritt - allerdings auch sehr viel Futteraufnahme bei gleichzeitiger Gewichtsabnahme...
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Cooniecat

Gast
  • #10
Bist Du Dir sicher,daß er nach dem "Alkoholzeugs" riecht?
Bei Nierenproblemen ist auch typisch,daß die Katze einen urinähnlichen Geruch aus dem Mäulchen hat.(Typisch bei Schrumpfnieren oder Zystenerkrankungen der Niere,die per Ultraschall nachgewiesen werden können)
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.068
Ort
Oberfranken
  • #11
Achte bitte auch auf die Atmung von Jack.
Atmet er schneller und tiefer als normal?

Einige seiner Symptome deuten auf eine Ketoazidose hin. Ich hoffe ich irre mich, denn bei einer Ketoazidose muss schnell gehandelt werden. Jack gehört dann heute noch in eine Klinik.
 
Werbung:
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #12
Denke mal,Rayden ist grad auf dem Weg zur TK.
Bei solch Untertemperatur und dem absoluten negativen Allgemeinbefinden ist es das Beste,sofort zu handeln :(
 
C

Cooniecat

Gast
  • #13
Denke mal,Rayden ist grad auf dem Weg zur TK.
Bei solch Untertemperatur und dem absoluten negativen Allgemeinbefinden ist es das Beste,sofort zu handeln :(

zustimm,
jetzt können wir nur noch Daumendrücken,daumendrückendaumendrückendaumendr........
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #15
Ich hoffe, du hast Recht. Es bleibt in dem Fall einfach keine Zeit abzuwarten.
Hatte sie paar Posts vorher geschrieben.Wartete nur noch auf einen Freund,der beide in die TK fährt.
Ja.....Daumen feste drücken ist angesagt :(
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.068
Ort
Oberfranken
  • #16
Hier werden auch alle Daumen und Pfötchen für Jack gedrückt.

n098.gif
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
  • #17
Oje, das mit dem Schmatzen (= Übelkeit) kann ich leider bestätigen und dass bei Untertemperatur schnell gehandelt werden muss, ebenfalls :(.

Hier sind Daumen und Pfoten gedrückt, dass Jack schnell an einen fähigeren TA gerät, der auch ein BB macht und ihm helfen kann!
 
ruessellinchen

ruessellinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2007
Beiträge
244
Alter
52
Ort
Wuppertal, Stadt der U-Bahn auf Stelzen
  • #18
Menno, die Schreckensnachrichten hören ja nie auf :(

Auch hier werden alle Daumen und Pfötchen gedrückt
 
B

birgitta

Gast
  • #19
....*drück-drück-drück-drück*
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
  • #20
Auch hier sind Daumen und Pfoten gedrückt:(

Toi toi toi

Kerstin
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L.u.Mi
Antworten
351
Aufrufe
67K
Pippi Langstrumpf
Pippi Langstrumpf
Chris 1312
Antworten
30
Aufrufe
1K
Chris 1312
Chris 1312
T
Antworten
22
Aufrufe
905
basco09
basco09
M
Antworten
26
Aufrufe
1K
ferufe
F
Minki2004
Antworten
8
Aufrufe
11K
Lehmann

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben