CNI und 2 Fragen zu SUC

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Jonathan wurde voriges Jahr mit CNI diagnostiziert.
Die Werte sind zum Glück nicht soo schlecht.

Ich habe 2 Fragen zu SUC.
1. Wird SUC als Dauermedikation gegeben? Bis an sein Lebensende?
Ich weiß ja, daß es zu Beginn häufiger, dann in größeren Abständen gegeben wird - wird dann eine Pause gemacht oder wird SUC laufend gegeben?

2. Merlins Nierenwerte waren beim vorletzten Test noch im Grenzbereich, allerdings an der oberen Grenze. Beim letzten Test leicht darüber. Nun ist ein Wert ja noch kein Wert und er ist auch schon 15 Jahre alt. Dennoch frage ich mich, ob SUC (schon) angebracht wäre. Der TA meinte bereits bei Jona, er würde SUC meist erst in weiter fortgeschrittenen Stadium geben ..

Alternativ könnte ich mir für Merlin auch Renes Viscum vorstellen.

Ich werde das in ca. 4 Wochen bei Jonas nächsten Bluttest soiweso mit dem TA besprechen, würde aber schon mal gern Meinungen dazu hören.
 
Werbung:
Paucelnik

Paucelnik

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juni 2007
Beiträge
1.664
Ort
Kärnten
Leider kann ich dir nicht helfen, aber ich schubse dich mal, damit der Thread nicht untergeht!
 
H

Hexenkind

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2007
Beiträge
1.502
Alter
44
Ort
Hexenküche
Hallo....

unsere Sternenkatze Jaqline hatte auch CNI und SUC ist eine Nierenaufbaukur.
Soweit ich es in Erinnerung habe ,wird es nur Phasenweise gegeben.
 
E

engelchen67

Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
87
Ort
Eckental
Hallo

also meine Maumpi bekommt seit 4 Wochen SUC. Lt. Therapieplan bekommt sie es ab der 8 Woche nur noch 1 x wöchentlich das aber auf Dauer.
Im Moment bekommt sie es jeden 2. Tag.

Ich denke es hängt auch von den Blutwerten ab aber ganz absetzen wird nicht gehen denn das Nierengewebe erholt sich ja nicht. Was kaputt ist bleibt so also muß man da immer unterstützend was geben.
 
Krümel2000

Krümel2000

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
2.628
Ort
Peine
Soweit ich weiß sind die Nieren schon geschädigt wenn man es im BB sieht und deswegen müssen sie auf Dauer unterstützt werden .
Welchen Therapieplan und welches Mittel solltest du mit deinem TA abklären .

Hier mal ein Link ....hoffe das er funst
da ist ein Therapieplan beschrieben ....vielleicht hilft es dir ja weiter

http://www.kleintierpraxis-ulrich.de/Weiterbildung/Ulrich_Niereninsuffizienz.pdf


:)
 
M

Mukaschka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
114
Ort
Frankfurt
Jonathan wurde voriges Jahr mit CNI diagnostiziert.
Die Werte sind zum Glück nicht soo schlecht.

Ich habe 2 Fragen zu SUC.
1. Wird SUC als Dauermedikation gegeben? Bis an sein Lebensende?
Ich weiß ja, daß es zu Beginn häufiger, dann in größeren Abständen gegeben wird - wird dann eine Pause gemacht oder wird SUC laufend gegeben?

2. Merlins Nierenwerte waren beim vorletzten Test noch im Grenzbereich, allerdings an der oberen Grenze. Beim letzten Test leicht darüber. Nun ist ein Wert ja noch kein Wert und er ist auch schon 15 Jahre alt. Dennoch frage ich mich, ob SUC (schon) angebracht wäre. Der TA meinte bereits bei Jona, er würde SUC meist erst in weiter fortgeschrittenen Stadium geben ..

Alternativ könnte ich mir für Merlin auch Renes Viscum vorstellen.

Ich werde das in ca. 4 Wochen bei Jonas nächsten Bluttest soiweso mit dem TA besprechen, würde aber schon mal gern Meinungen dazu hören.


Hallo Gwion,

mein Kimba bekommt seit letztem August SUC, seine Werte sind etwas über den Grenzbereich.
Wie du ja schon schreibst am Anfang hat er es Jeden Tag bekommen mitlerweile nur noch alle drei Tage. Meine TÄ sagt er solle es immer bekommen zur Unterstützung, auch wenn seine Werte sich verschlechtern sollten und er noch zusätzliche Medikamente bekommt.
Habe mit meiner TÄ auch über die Studie von Dr. Ulrich gesprochen und wir haben dann zusammen einen Therapieplan erstellt.
Natürlich spricht Jedes Tier anderst darauf an!

Kimba geht es seit dem er SUC bekommt sehr gut, hoffe das es noch lange so anhält, da er erst knapp 9 Jahre ist.

Wünsche deinem Merlin und Dir alles liebe.

Lg
Steff
 
Lynxlover

Lynxlover

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.116
Mein nierenkranker Kater bekommt bei derzeit leicht erhöhten Blutwerten seit ca. einem Vierteljahr täglich SUC.

Nach Absprache mit der TÄ und der THP bleibt es bei der täglichen oralen Gabe.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
1K
Katzrnmutti
Antworten
12
Aufrufe
17K
wadi1982
Antworten
7
Aufrufe
3K
Katzrnmutti
Antworten
17
Aufrufe
11K
Maiglöckchen
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben