Nine Katharine und die Blutwerte *grübel*

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #21
Stimmt AB gibts auch als Saft.
Ich kenne das jetzt "nur" von Chloromycetinpalmitat, aber wenns noch mehr Sorten gibt, ist doch bestens.
Oder du lässt ein AB spritzen (bzw. der Doc gibt es dir mit und du spritzt selbst, wenn du dir das zutraust). Das hätte auch den Vorteil, dass es nicht durch den Magen-Darmtrakt muss und somit dort weniger Schaden anrichten kann.
Convenia ist wirklich nicht pralle für so eine Infektion, auch wenn der Doc es gut meint und wegen dem Tabletten nicht schlucken vermutlich gegeben hat.

Bei gemörserten Tabletten kann es gut sein, dass das ganze Futter dann eklig schmeckt, vielleicht sogar sehr bitter. Da geht dann keine Katze mehr dran.

Gute Besserung der Nine und dass sie bald wieder fit ist.

Grüsse
neko
 
Werbung:
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #22
Danke für eure guten Wünsche und die Tipps und Hinweise!

Nines fLPi-Wert ist im Rahmen; den genauen Wert habe ich allerdings noch nicht.
Donnerstag gehen wir wieder hin, da soll dann der FIP-Test gemacht werden.

Nine frisst inzwischen wirklich wieder besser, wenngleich sie rund um die Uhr ihre Stängelchen haben möchte und immer sehr lieb mit erhobener Pfote darum bittet (ein Teil ihres Clickerrituals rund um ihre Tonne).

Das Tagamet hasst sie wie die Pest, weil es so fies schmeckt, aber sie lässt es über sich ergehen, wenn ich sie auf der Wohnzimmertonne erwischen kann. Sonst flüchtet sie, wenn sie die Spritze sieht (sie bekommt es ins Mäulchen gegeben mit der Spritze), und versteckt sich. In ihrer Tonne, im Kennel oder sonstwo. :)

Da wir ja bald den nächsten Arzttermin haben, habe ich Nine noch nicht wieder auf die Waage gesetzt. Dass sie so schnell das verlorene Gewicht wieder aufgeholt haben könnte, glaube ich nicht, aber zumindest nimmt sie nicht weiter ab.

LG
 
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
  • #23
Huhu Tini,
wie geht es der süßen Nine?

Ich drücke für das Fip Screening morgen auf jeden Fall die Daumen, wichtig ist auf jeden Fall, soweit ich noch weiß, der A/G Quotient.

Bei Loona lag er zum Glück im mittleren Bereich und hat den Titer von 1:1600 überstanden. Der Wert schließt ja entweder FIP aus oder zeigt einen möglicherweise baldigen Ausbruch an. Wenn er über 0,8 liegt ist es am besten und kann zu 99% ausgeschlossen, aber vielleicht weißt du das alles auch schon :oops: hab den Thread nicht komplett gelesen gehabt.

Wenn du magst kann ich dir ja hier oder per PN Paco's und Loona's Blutbild schicken zum Vergleich zu deinem. Wobei bei Paco ja nicht 100% sicher ist, ob es das war wobei da einige Werte erhöht waren und zwei niedrig. MCHC war bei ihm auf jedenfall unter dem Normalwert sowie Albumin. Globulin und Eiweiß waren dagegen erhöht.
 
K

Kanoute

Forenprofi
Mitglied seit
20. November 2014
Beiträge
16.157
  • #24
Ich drücke natürlich auch die Daumen. ....

Bin gespannt was da raus kommt bei dem test. ..
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
  • #25
Meine Daumen und 12 Pfötchen kommen auch noch dazu.
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.649
  • #26
Ich drücke auch auch die Daumen und dir gute Nerven...(ich weiß, wie du dich gerade fühlst...)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #27
Ich schließe mich mit zwei fest gedrückten Daumen an.
 
irlandfan

irlandfan

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2008
Beiträge
17.394
  • #28
Hier wird auch mitgedrückt und gehofft auf ein gutes Ergebnis.
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #29
Vielen Dank für die Daumen und die guten Wünsche! :)

Wir sind gerade vom Arzt wieder zurück, und ich weiß noch gar nicht so recht, was ich mit dem Ergebnis nun machen soll.

Nine wurde erneut Blut abgenommen, ich möchte noch eine zweite Meinung und ein anderes Labor haben für den Albumin/Globomin-Quotienten. Gleichzeitig wird der Corona-Titer bestimmt. Eine Biopsie wurde heute nicht gemacht und auch nicht als notwendig gesehen.

Nine wurde ausführlich geschallt (der gesamte Bauchraum; sie trägt entsprechend seit heute mittag Bikini mit seeeeeeehr knappem Tangahöschen :D).

Der Darm ist, wie schon erwartet wegen der IBD, auf der gesamten Strecke stark verdickt, was für chronische entzündliche Prozesse spricht. Das war bei ihr ja schon als Kitten diagnostiziert worden. Nieren undauffällig, aber ein erweitertes Nierenbecken (was auch immer das sein bzw. bedeuten soll). Blase ebenfalls unauffällig, BSP war leider nicht darstellbar, weil ......
.... Leber.

Die Leber ist verändert, und die Gallenblase ist das große Sorgenkind, weil augenscheinlich die Gallenflüssigkeit nicht hinreichend abfließt. Steine sind nicht erkennbar, aber jedenfalls stimmt da etwas nicht, und so muss Nine nun doch Tabletten nehmen. Das wird noch sehr sehr lustig werden! *heul*

Wir sollen es erstmal medikamentös versuchen, die Galle in den Griff zu bekommen, mit der Hoffnung, dass sich auch die Leber regeneriert (da gibt es erkennbare Gewebeveränderungen, die wohl etwas in Richtung einer Zirrhose gehen), und sonst würde eine Biopsie der Leber gemacht werden (ich nehme an, dass dann auch der IDEXX-Test gemacht werden könnte).

Nine war total brav beim Schallen, hat aber die ganze Zeit laut geweint, weil es ihr natürlich ziemlich weh getan hat, als der TA mit dem Schallkopf in die Tiefe gegangen ist und ordentlich auf den Bauch gedrückt hat. Ich habe sie an den Armen festgehalten, und die Süße hat immerzu versucht, mein Uhrenarmband zu beißen, wahlweise auch meinen Daumen. Wie gut, dass da nix mehr ist, mit dem sie beißen kann!!! :D

Es war zwar eine Tortur für alle Beteiligten, aber ohne Narkose war es natürlich weniger belastend fürs Katz.

Jetzt müssen wir erstmal auf den Titer warten und ob die Gallenmedis anschlagen. Und natürlich, was das andere Labor sagt zum A/G-Quotienten.

Ich bin nicht mehr ganz so panisch, aber mir ist nun weitaus klarer als vorher, dass Nine auch unabhängig von der FIP-Frage keine Methusalemkatze werden wird. Dazu sind die Schäden im Verdauungstrakt zu massiv. :reallysad:

Das Thema "gesunde Ernährung" lege ich mit großer Freude ad acta und werde Nine & Co sehr gern weiterhin Schrottfutter servieren, solange Nine lebt und nix anderes will!!!

Ich würde mich freuen, wenn ihr weiterhin die Daumen drückt ---- vor allem natürlich für entspannende Laborwerte!!!

LG
 
fancypants

fancypants

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2015
Beiträge
991
Ort
Franken
  • #30
Meine Daumen habt ihr :oops:
 
K

Kanoute

Forenprofi
Mitglied seit
20. November 2014
Beiträge
16.157
  • #31
eh klar...jetzt wo es maya a bisserl besser geht...kann ich meine ganze kraft euch widmen...
 
Werbung:
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #32
Ach je, die Nine ist ja wirklich eine "Baustelle" :oops:

Was bekommt sie denn derzeit alles an Medikamenten?
Würde es wohl helfen (vorausgesetzt du bekommst es in sie rein) ein Leberaufbaumittel zu geben?
Da gäbe es Legaphyton (Mariendistelpräparat) oder vielleicht hat für diese Kombi an Beschwerden auch Heel etwas im Programm, was helfen könnte. :oops:

Ich drück die Daumen, dass es wenigstens kein FIP ist und sie dir noch ein Weilchen erhalten bleibt und natürlich möglichst fit.

Grüsse
neko
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #33
Danke für die versammelten Daumen!!! :)

Neko, Nine bekommt weiter ihr Tagamet für einige Tage, Schmerzmedi, und das Convenia wirkt ja auch noch eine Woche lang.
Für die Galle bekommt sie Legavit-Komplex (das ist auch Mariendistel und wird dem Legapython entsprechen, stelle ich mir vor) und ein Gallenpräparat aus der Humanmedizin, das ich derzeit nicht parat habe, weil es in der Apotheke bestellt werden muss.

Nachdem ich nun (endlich! ;)) den Wiki-Artikel zur FIP gelesen habe, ist mir auch klarer, warum keine Punktation gemacht wurde:
Offenbar lässt sich bei der trockenen Form der FIP aus Gewebeproben kein wirklich aussagefähiges Ergebnis herauslesen. Anders als aus dem Exsudat in der nassen Form.
Dennoch ist der A/G-Quotient ein sehr starker Marker für das Vorliegen von FIP, und da ist Nines Wert mit 0,34 echt sch*****. Ich hole nötigenfalls auch noch eine dritte und eine vierte Meinung ein, was den Quotienten angeht!

Und ich bin sooooo froh, dass ich auf meinen Bauch gehört habe, als Nine mit der Stomatitis um die Ecke kam und Zylexis im Raum stand! Sonst hätten wir das FIP-Thema wohlmöglich schon deutlich früher gehabt. :eek:

Weihnachten fällt für mich dieses Jahr aller Wahrscheinlichkeit nach aus. Dementia wird dann wohl allein zum Opa fahren und ihn bespaßen, und ich werde Katzen hüten.:hmm:

LG
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #34
Tini, schreib doch wegen der Galle mal doc an. Die hatte hier schon mal sehr ausführlich über einen solchen Gallenrückstau geschrieben, ich weiß leider nur nicht mehr, wo das war...
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
  • #35
Ich drücke natürlich auch die Daumen. ....

Bin gespannt was da raus kommt bei dem test. ..

Ich auch! Ich hoffe, dass sich der Verdacht nicht bestätigt und die alte Dame noch trotz der Baustellen noch ein paar gute Jahre vor sich hat... vielleicht lässt sich ja alles mit der CIBD/CED erklären.
 
Paula_am_Strand

Paula_am_Strand

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
  • #36
Ich drücke auch für euch!
Was das Blutbild betrifft: können die Albumin/Glubulin-Werte nicht auch aufgrund der anderen Baustellen so sein, wie sie sind?
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #37
Ist denn auch eine Eiweißelektrophorese angefordert worden? Wenn nein, unbedingt nachfordern. Ein isolierter A/G-Quotient bringt nichts, wie Paula schon schreibt, der kann sich auch aus anderen Gründen verschieben. Zur Diagnose von FIP ist er eh nicht ausreichend, er taugt eher zum Ausschluss.

Wobei der Ultraschallbefund eher nach etwas anderem klingt:
https://books.google.de/books?id=ZB...ved=0CBkQ6AEwAA#v=onepage&q=cch katze&f=false (ab S. 374)
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Cholangitis-Cholangiohepatitis-Komplex
 
Zuletzt bearbeitet:
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
5.200
  • #38
Kann leider auch nur mit gedrückten Daumen helfen aber die habt ihr.
Nine, jetzt zeig doch der Tini mal was du für eine Kämpfermaus bist und berappel dich.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #39
Tini, wir drücken auch alles was wir haben *Haare wuschel*.
 
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2014
Beiträge
2.615
  • #40
Ich hab jetzt einmal kurz quer gelesen, sieh es mir nach, wenn ich was überlesen habe.

Da ihr gerade Blut abgenommen habt, bitte laß, wie schon von den anderen gesagt, unbedingt eine Eiweiß- Elektrophorese machen. Und fordere noch einen aktuellen Bilirubinwert nach, damit auch da ein Vergleich nach ein paar Tagen da ist. Das wäre echt wichtig!

Ich lege ja leider oft den Finger in die FIP- Wunde ( in anderen Fällen), aber das ist mir bei Nine doch wirklich zu dünn.

Ich fasse mal kurz die auffälligen Werte zusammen: niedriges Albumin, hohe Globuline, niedriger Quotient, erhöhte Leukos.

Albumin wird in der Leber synthetisiert. Haben wir eine schlecht fressende Katze, die darüber hinaus eine Leberfunktionsstörung hat, dann wird es schnell niedrig.
Globuline sind Eiweiße, die bei Entzündungen vermehrt produziert werden. Das ist bei FIP der Fall, aber eben auch bei IBD oder verschiedenen Lebererkrankungen.
Es kann also auch ein niedriger Quotient da sein, wenn verschiedene Erkrankungen vorliegen, die nichts mit FIP zu tun haben.

Euer Ultraschallergebnis ist überhaupt nich typisch für FIP, sondern für eine Cholangiohepatitis. Diese entsteht häufig im Zusammenhang mit IBD, wenn der erste Darmabschnitt, das Duodenum, mitbetroffen ist. Häufig geht das ganze dann auch noch mit einer Pankreatitis einher, aber das wurde bei euch wohl ausgeschlossen? Eine Cholangitis kann verschiedenen Ursachen haben, nicht selten sind es Bakterien und dann sind regelmäßig auch die Leukozyten erhöht.
Jedenfalls ist es ein sehr guter Grund für eine Katze schlecht zu fressen, wenn die Gallengänge gestaut sind. Infolgedessen wird sie auch schlechte Albuminwerte bekommen.

Welche Medikation bekommt sie jetzt genau?
Bekommt sie Ursochol? Das ist ein Medikament, um die Entleerung der Gallengänge zu verbessern?

War die Gallenblase selbst sehr prall gefüllt? Wenn ja, kannst Du Dir überlegen, diese Punktieren zu lassen und den Inhalt zur Untersuchung einzuschicken. Das hilft den Katzen oft und ist wesentlich weniger invasiv als eine Leberbiopsie.

Wie geht es ihr jetzt? Ist es immer noch so, dass sie besser frißt?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
  • satya
  • FIP
2
Antworten
20
Aufrufe
4K
bea1982
alphabet
  • alphabet
  • FIP
Antworten
6
Aufrufe
3K
alphabet
alphabet
M
  • MaNNheiM
  • FIP
2
Antworten
33
Aufrufe
17K
B
Rani2012
Antworten
6
Aufrufe
864
ferufe
F
alisea
  • alisea
  • FIP
10 11 12
Antworten
224
Aufrufe
55K
wonnie4u
W

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben