Neuling von A-Z

J

Justyna

Benutzer
Mitglied seit
26 Dezember 2009
Beiträge
50
  • #21
Fühle mich schon nicht vergrault, keine Panik. ;) Und deswegen bin ich doch hier, um mir Tipps und Anregungen zu holen, da ihr sicherlich alle mehr Ahnung und Erfahrung habt als ich.

Aber ich kann dich beruhigen. Ich mag zwar ein Katzen-Laie sein, aber ich hatte bereits zwei Hunde, und auch dort kennt man das Problem der "Vermehrer". Also darauf werden wir definitiv achten, dass wirklich ein Impfnachweis vorliegt usw. Aber es soll ja nunmal wirklich Hobbyzüchter geben, die das ganze aus Liebe zum Tier machen, sich vernünftig kümmern, aber trotzdem kein Heidengeld dabei abkassieren wollen. Ich weiß, so etwas ist selten, aber man kann ja hoffen. *lach*
Und unsere Vorstellung einer Schmusekatze sollte jetzt nicht heißen, dass unsere Kätzchen nur so und so sein dürfen, und so bitte beim besten Willen nicht. Man erzieht ja sein Kind auch so gut man kann und der Rest ergibt sich einfach; trotzdem liebt man es ja. Wie gesagt, ist mir alles nicht neu als Hundehalterin: zwei Hunde, gleiche Rasse, von Grund auf verschiedene Persönlichkeiten. Also bin ich ganz zuversichtlich, dass wir die Kleinen so oder so lieben werden, ganz egal wie sie sich im Endeffekt charakterlich entwickeln werden. :pink-heart:
 
Werbung:
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22 September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #22
Ich kenn´mich mit den Preisen für BKHs nicht wirklich aus aber ich finde dass 300 Euro schon zu wenig ist. Wenn du nicht an einen Vermehrer geraten willst, würde ich bisschen mehr einkalkulieren.
Ich hab hier übrigems einen Rassemix der mich 120 Euro gekostet hat (geimpft, gechippt und kastriert) und zwei Katzen von Privat die mich fürs Impfen, Kastrieren usw je ca. 350 Euro gekostet haben.
Mein Rassemix ist aus dem Tierschutz.
Wäre das keine Überlegung für euch? Auch im Tierschutz gibts Rassemixe.
 
ally05

ally05

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Oktober 2009
Beiträge
774
  • #23
Hallo und herzlich willkommen :)
Der Nachteil bei den Kitten ist, dass du ja gar nicht weisst wie sie sich charakterlich entwickeln...:confused: Da du schon genaue Vorstellungen hast wie deine Katze sein soll (anhänglich, verschmust, genügsam....) so würde ich mich an deiner Stelle nach zwei älteren Ausschau halten.
Es gibt ja soo viele Tierchen die ein zu Hause suchen. :pink-heart:
den charakter erkennt man nach 12 wochen auch noch nich wirklich - das entwickelt sich doch erst, vor allem im zusammenspiel mit besitzer und fellfreund.
außerdem habe ich herausgelesen, dass die beiden kitten wollen. vermittlung hin oder her - kann man das nicht einfach akzeptieren?

ich hatte glück mit dem bauernhof. klar kann man auf die nase fallen. kann man aber ja wohl auch in jedem anderen zusammenhang - da gibts hier einige threads.
lg
 
J

Justyna

Benutzer
Mitglied seit
26 Dezember 2009
Beiträge
50
  • #24
Trotzdem: Viel Erfolg bei der Suche und nicht unüberlegt irgendwo "zuschlagen".

Danke, und wie gesagt: keine Bange! Wir sind keine naiven Dummchen, die einfach so auf Vermehrer reinfallen. ;) Und die Kosten sind uns durchaus bewusst, die auf einen Züchter (Hobby oder "professionell") zukommen. Die Angabe von 300€ war auch mehr ein Wunschbetrag. An den Finanzen sollte der große Wunsch ja nun nicht scheitern. :)

Aber gibt es denn noch Kommentare zu den anderen Dingen (Geschlecht, Paarhaltung, usw.)? Ist irgendwie etwas in Vergessenheit geraten und wir haben doch noch so viele Fragen offen. :oops:
 
J

Justyna

Benutzer
Mitglied seit
26 Dezember 2009
Beiträge
50
  • #25
klar kann man auf die nase fallen. kann man aber ja wohl auch in jedem anderen zusammenhang

Das denke ich auch. Und es gibt leider wirklich viele Leute, die sich ahnungslos "mal eben so ein Haustier kaufen". Das sind dann meist auch die, die es ganz schnell wieder im Tierheim abgeben oder aussetzen. Nur dazu gehören wir eben nicht. Bereits bestehende Erfahrung und die momentan intensive Recherche, gemixt mit gesundem Menschenverstand sollten uns da schon helfen. ;)

Daher verweise ich einfach mal auf meinen oberen Beitrag. Irgend ein Beantworter der noch offenen Fragen da? *umschau* :confused:
 
Campino

Campino

Forenprofi
Mitglied seit
29 Januar 2009
Beiträge
1.156
Alter
37
  • #26
den charakter erkennt man nach 12 wochen auch noch nich wirklich - das entwickelt sich doch erst, vor allem im zusammenspiel mit besitzer und fellfreund.
außerdem habe ich herausgelesen, dass die beiden kitten wollen. vermittlung hin oder her - kann man das nicht einfach akzeptieren?

ich hatte glück mit dem bauernhof. klar kann man auf die nase fallen. kann man aber ja wohl auch in jedem anderen zusammenhang - da gibts hier einige threads.
lg

:confused: Genau das habe ich doch geschrieben, dass man den Charakter noch nicht erkennt. Und die TE hat zu Beginn gesagt, dass sie gerne eine anhängliche Schmusekatze hätte, deswegen hab ich das geschrieben und deswegen hab ich auch das mit den älteren Katzen geschrieben...

Ich hab mit keinem Wort gesagt, dass ich nicht akzeptiere, dass sie Kitten will. Sie hat doch nach Tips gefragt :confused: und die hat sie bekommen.

Mit Bauernhofskatzen kenne ich mich leider nicht aus..... und deswegen werde ich darüber auch nichts schreiben.
 
Amestris

Amestris

Benutzer
Mitglied seit
10 Dezember 2009
Beiträge
67
Ort
MG
  • #27
Herzlich willkommen!!! ;)

Ich verstehe den Drang nach einem Kitten... Meiner war ein Stück "Nottfällchen". Er war sooooooooo süß, so drollig, verspielt, ach einfach zum knuddeln! Er sah anfangs aus wie ein Bärchen!!! :pink-heart:

Aber das "Schwierige": sie brauchen ganz viel Aufmerksamkeit, kratzen wir dolle, beißen, machen ganz viel Unfug und das den ganzen Tag lang! Nicht dass ich die Geduld nicht hätte, aber ich habe mir alles doch leichter vorgestellt.

Es ist nicht leicht für einen Katzenanfänger mit einem Kitten anzufangen, das war bis jetzt meine Erfahrung. Bereue natürlich nichts, denn ich liebe meinen Stinker von Tag zu Tag immer mehr! Ich würde ihn nie hergeben wollen um keinen Preis der Welt.

Ich weiss aber, dass meine nächste Katze eine "ältere" sein wird, mit Charakter, grazil, edel, wahrscheinlich ein "Notfällchen" :pink-heart:

Egal wie ihr euch entscheidet, es wird die richtige Entscheidung sein, hört auf euren Bauch, aber lasst euch Zeit.
 
T

Triene01

Gast
  • #28
juhu,

haben unsere beiden mischlinge(bruder und schwester) von der katzenhilfe geholt da waren sie 6 monate alt, wollten auch erst ganz kleine, also so 12 wochen alten, doch irgendwie hatten wir bedenken weil wir ja auch berufstätig sind....obwohl der unterschied vom blödsinn machen da wohl nicht groß sind;)
hatten uns von privat auch ein 12 wochen altes paar angeguckt, doch unsere teufel waren sofort die richtigen:pink-heart:

guck einfach mal rum und schau was sich in dein herz schleicht, das ist am wichtigstens find ich. egal ob rasse oder nicht. glaub auch das die katzen dich aussuchen (vielleicht sagen manche auch ich spinne;)) und wenn du die möglichkeit hast sie in ihrerm alten zuhause zu besuchen find ich das schon gut....naja wenn sie aus dem tierheim sind, ob man das zuhause nennen kann ist schwierig......

lg aus hh
dori
 
Cikey

Cikey

Forenprofi
Mitglied seit
30 Dezember 2007
Beiträge
25.767
  • #29
Mein Mitchy ist ein Britenmix aus dem Tierschutz.

So und jetzt bin ich mal ganz dreist und spam Dir den Thread zu. Ich habe Mitchy mit 5,5 Monaten bekommen. Er ist einfach nur toll! Der einzigen "Makel" den er hat ist, dass er ängstlich ist. Vor allem Fremden gegenüber da lässt er sich gar nicht blicken, aber auch manchmal noch mir gegenüber. :reallysad: Aber, schau mal wie lustig er andererseits ist. Schau in sein Grinsegesichtchen und sieh, welch eine Bereicherung er ist! Das ist eine Tierschutzkatze!

Das ist er:

3472218.jpg


3472219.jpg


3472220.jpg


3472221.jpg


3472222.jpg


3472223.jpg


3472224.jpg


3472225.jpg


3472226.jpg


3472227.jpg


:pink-heart::pink-heart::pink-heart:
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28 September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #30
Zur Frage Paare wirst du ganz verschiedene Antworten bekommen - je nach Erfahrung. :)
Ich persönlich würde gerade bei sehr jungen Tieren gleichgeschlechtliche Paare empfehlen, einfach deshalb, weil das Rauf- und Spielverhalten recht unterschiedlich sein kann.
Das heißt keinesfalls, dass es so sein muss. :)

@ Amestris:
Viele der von dir geschilderten Probleme lassen sich erheblich mildern, wenn man zwei Kätzchen aufnimmt.
Dessen ist sich die TE zum Glück bewusst.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Funny08

Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2009
Beiträge
42
  • #31
Ich versuche mal, aus meiner Sicht eine Deiner Fragen zu beantworten, vielleicht kommen dann noch weitere Antworten dazu :D

Ich muss allerdings vorab sagen, dass ich noch nie zwei Katzen gleichzeitig hatte.

Wenn ich mir hier im Forum so die Beiträge durchlese, wird meistens zu gleichgeschlechtlichen Paaren geraten. Was die Rauferei angeht, sind die Kater wohl wilder.

Ich hatte wie gesagt bisher nur Einzelkatzen, sowohl Wohnungshaltung als auch Freigänger, Katzen und Kater. Was ich von allen Tieren behaupten kann, auch von den mir bekannten, ist eins: Die Kater waren durchweg anhänglicher und vor allen Dingen zutraulicher.
Kann Zufall sein, ist aber meine Erfahrung.
 
Werbung:
Sancho

Sancho

Forenprofi
Mitglied seit
20 September 2009
Beiträge
1.495
Alter
41
Ort
BaWü
  • #32
Aber gibt es denn noch Kommentare zu den anderen Dingen (Geschlecht, Paarhaltung, usw.)? Ist irgendwie etwas in Vergessenheit geraten und wir haben doch noch so viele Fragen offen. :oops:

Also, ich würde auch auf jeden Fall 2 Kätzchen nehmen. Gerade wenn ihr nicht so viel zu Hause seid, dann können die zwei sich miteinander beschäftigen.

Es ist wohl im allgemeinen so, dass Jungs wilder und grober raufen/spielen, als Mädchen und das bei einem gemischten Pärchen schon problematisch werden kann, wenn das Mädchen da nicht mithalten kann/will. Muss aber nicht. Vielleicht könnt ihr ja nach einem Geschwisterpärchen schauen.

Wir haben ein gemischtes Pärchen (knapp 6 Monate alt), allerdings keine Geschwister und die zwei verstehen sich prima.
 
Cikey

Cikey

Forenprofi
Mitglied seit
30 Dezember 2007
Beiträge
25.767
  • #33
Zum Geschlecht kann ich sagen, dass ich Kater für unkomplizierter halte. Aber ich hatte auch ein Geschwisterpaar und die beiden sind toll! Damit habe ich gute Erfahrung gemacht.

Du solltest beim "Erstbesitzer" schauen, wer aus dem Wurf mit wem am besten kann und die beiden - egal welches Geschlecht - zusammen lassen. *meine Meinung*

Also Fazit: Geschlecht egal - Paarhaltung egal! Schau, was passt. Wenn Du ein Kind bekommst, musst Du auch nehmen, was kommt. So ist es hier auch, nur dass Du hier gucken kannst, wer Dir auf den Schoß krabbelt bzw. welche Charakterbeschreibung Dich anspricht. :)
 
T

Triene01

Gast
  • #34
@ cikey

hilfe der grinst ja wirklich süß:)



haben ja bruder und schwester, doch mit dem rauften und rennen hält sich das die waage. würd mal sagen die beiden haben für sich da ein gutes gleichgewicht gefunden. gibt nur mal ganz selten geschrei, doch dann auch abwechselnd weil einer mal zu grob wird von beiden.

und trotz das sie von der katzenhilfe gekommen sind, sie waren vom ersten tag total schmusig und kein bischen ängstlich. sind raus aus ihrer box und haben gleich die wohnung erkundet, 3 std später lagen sie schon kuschelnd bei mir auf dem sofa:pink-heart:

3472289.jpg
 
J

Justyna

Benutzer
Mitglied seit
26 Dezember 2009
Beiträge
50
  • #35
Danke für die tollen Tipps! An das unterschiedliche Raufverhalten habe ich jetzt gar nicht gedacht; dachte eher, dass ein gemischtes Pärchen sich besser ergänzt. :rolleyes:
Aber ich denke, ich werde eurem Tipp folgen und einfach schauen, welche zwei ohnehin unzertrennlich zu sein scheinen; dann müssen wir die beiden auch gar nicht erst voneinander trennen, Geschlecht hin oder her. :)
 
Cikey

Cikey

Forenprofi
Mitglied seit
30 Dezember 2007
Beiträge
25.767
  • #36
@ Triene:

Ja, egal wie mies es mir geht. Wenn mein Mitchy mich an"grinst", ist alles wieder besser! Er ist mein Grinsekatzenschatzemann! (aber, er war ein Notfellchen...)
 
Cikey

Cikey

Forenprofi
Mitglied seit
30 Dezember 2007
Beiträge
25.767
  • #37
Danke für die tollen Tipps! An das unterschiedliche Raufverhalten habe ich jetzt gar nicht gedacht; dachte eher, dass ein gemischtes Pärchen sich besser ergänzt. :rolleyes:
Aber ich denke, ich werde eurem Tipp folgen und einfach schauen, welche zwei ohnehin unzertrennlich zu sein scheinen; dann müssen wir die beiden auch gar nicht erst voneinander trennen, Geschlecht hin oder her. :)

Genau! Darauf würde ich auch nicht zu viel Wert legen. :)


Welche Frage ist jetzt noch offen? Sorry, habe den Durchblick nicht. :oops:
 
Cikey

Cikey

Forenprofi
Mitglied seit
30 Dezember 2007
Beiträge
25.767
  • #38
Achso Freigang:

Katzen, die keinen Freigang kennen, brauchen in der Regel auch keinen Freigang. Es kann Ausnahmen geben. Dann ist eine Katze evtl. drinnen sooo hyperaktiv, dass man sagt, man sollte ihr besser Freigang gewähren. IMHO ist das aber die Ausnahme.
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
  • #39
Bei den BKH gibt es zwei häufige tödliche Erbkrankheiten, HCM und PKD. Katzen von Vermehrern sind fast nie darauf getestet! Da hilft auch ein Impfausweis nicht. Eine BKH würde ich nie woanders als beim seriösen Züchter kaufen, weil ich den Schmerz nicht durchmachen wollte, sie nach wenigen Jahren wieder zu verlieren. Beschäftige dich am besten mal mit den rassespezifischen Erbkrankheiten.
Wenn ihr nicht mehr als 300€ pro Katze ausgeben wollt, wie wäre es dann damit, ein Rassekätzchen vom seriösen Züchter zu holen und einen Spielgefährten aus dem Tierheim?
 
stern84

stern84

Forenprofi
Mitglied seit
13 Juni 2009
Beiträge
3.109
Ort
Bochum
  • #40
Hallo Justyna,

als ich kann dir mal von meinen erfahrungen berichten.
Ich habe mich hier auch angemeldet, hatte zwar in minem elternhaus eine Einzelprinzessin ;) aber mit kitten war ich auch Anfängerin.

meine Mum und ich waren bei einer zücherin, die hatte richtig schöne silver tabby... Preis 650 euro... da ich ja 2 kitten haben wollte, wären das 1300 euro gewesen:eek:
plus kastration... das war auf jeden fall zu viel für mein budget...
Dann hatte ich 2 süße vom bauernhof im Auge.
Naja wie gesagt, ich habe mich hier angemeldet & dann kam alles ganz anders :D Ich habe zwei Notfellchen gefunden... & sie haben mir den Kopf verdreht, ich habe gefragt ob sie noch *zu haben * sind & 2 wochen später sind die Mäuse dann bei mir eingezogen. 2Mädels
-> wenn du Lust hast http://www.katzen-forum.net/galerie/45854-meine-maedels-luna-mireya.html

es ist ein geschwister päarchen & sie haben sich verstanden & da war mir eigentlich egal ob männlein oder weiblein. Aber ich habe auch schon gehört, das es als kitten besser ist gleich geschlechtige zu nehmen.

Was das alter und wild betrifft :p
Ich habe auch gesagt, das ich 2 Kitten haben möchte & sie beim aufwachsen sehen & sie sollen mich die nächsten zig jahre begleiten...
Aber stell dir das nicht so einfach vor ;) hier geht zwischendurch ordentlich die post ab & kostet manchmal ganz schön nerven, erst recht wenn man noch Abendschule wie ich oder wie du noch nen studium macht...
Ich bereue es nicht das ich die mäuse zu mir genommen habe, aber wenn du sagst, du möchtest keine *wilden* haben, passt das nicht zu kitten :D
Die SIND wild ;) erst recht wenn sie die 5 Minuten haben ;) und diese dauern auch mal 15 minuten :D

Und was den charakter angeht, kannste das bei Kitten meiner meinung nach nicht so richtig einschätzen... Kitten sind teilweise Überraschungseier.
Luna war am anfang überhaupt nicht schmusig, mireya war die schmusekönigin. mittlerweile ist luna auch ne sehr schmusige... aber das kommt ganz auf die katze an, das kann sich mit den monaten wieder verändern
wenn du dagegen 2 ältere nimmst, kann man abschätzen ob sie schmusig, oder zurückhaltend sind etc. - aber da du kitten haben willst ;) wirste dich überraschen lassen müssen :D

Und aus persönlicher überzeugung ;) rate ich dir zu Notfellchen... oder halt ein Tierheim, die haben ja auch viele junge Tiere:oops:
erstens sind diese nicht so teuer wie zuchtkatzen, zweitens haben sie meist ganz besondere fellzeichnungen :D & drittens sind sie dir unglaublich dankbar ;)

so genug gesülzt & geschrieben...:D:D:D
aber nur liegt die entscheidung ganz bei dir ;)
ganz egal wie du dich entscheidest ;) halt uns auf dem laufenden... :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
10
Aufrufe
3K
nikita
2
Antworten
31
Aufrufe
4K
Marlek
M
Antworten
13
Aufrufe
2K
Cynti
2 3 4
Antworten
76
Aufrufe
7K
Liane
Antworten
14
Aufrufe
3K
Grison
G
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben