neue Katzen aus dem Tierheim, eine davon unsauber

  • Themenstarter Casperchen
  • Beginndatum
C

Casperchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Dezember 2015
Beiträge
22
  • #21
Achja, die Stelle am Bauch wird jedenfalls auch nicht größer, was ja schon mal gut ist. Die Haare scheinen nachzuwachsen, wenn auch sehr langsam. Dennoch wollen wir das sicherheitshalber vom TA untersuchen lassen.

Die beiden scheinen sich untereinander auch zu respektieren. Wenn Casper im Katzenklo sitzt, muss Charly scheinbar zugucken :D Er kommt jedenfalls immer angerannt, schaut sich das aus sicherer Entfernung an und geht wieder, wenn Casper fertig ist. Den scheint es wiederum nicht zu stören :) Und heute morgen sind sie auch lange in einem Raum gewesen und das Fressen funktionierte auch nebeneinander, ohne, dass der andere neidisch auf den Teller des anderen war (es war nicht das gleiche drauf).

Wenn ich heute Abend daran denke, kann ich auch mal Bilder der beiden hochladen. Ich konnte über die Feiertage noch ein paar von Casper machen, der das scheinbar auch ganz toll findet :)
 
Werbung:
C

Casperchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Dezember 2015
Beiträge
22
  • #22
Tierarztbesuch

So, heute war es dann endlich so weit. Erstaunlicherweise hab ich Casper gut und einfach in die Box bekommen. Charly hat sofort angefangen zu maunzen, die Box gefiel ihm überhaupt nicht.

Naja, beim Tierarzt lange warten, viele Hunde.... ja, und dann ins Zimmer rein. Charly ist gesund. Das putzen und knabbern an den Pfoten wäre nichts schlimmes, wäre nur ein Putzfimmel. Ok.

Bei Casper hat er sich die Stelle angeschaut. Er sagte, dass die Stelle sehr groß wäre und dass wäre schon im Tierheim so gewesen (was gut möglich ist. In voller Lebensgröße haben wir Casper ja im Tierheim nicht gesehen). Der Arzt sagte, dass das der Stress wäre und hat ihm ne Spritze gegeben, damit der Drang zum daran lecken verschwindet. Ich meine aber auch, dass die Stelle zuwächst.

Dann sprach ich ihn auf die Unsauberkeit an. Er guckte erstmal und meinte, dass er meinen Vater entweder ganz toll findet und ihm ein Geschenk macht oder ihn doof findet. Er würde das jedenfalls nicht lange mitmachen (auch das mit den Einlagen wäre nicht sein Fall), er würde das Tier abgeben.

Mir hat es die Sprache verschlagen. Genau davor will ich Casper ja bewahren, dass er wegen eines kleinen Problemchens abgeschoben wird und mit ihm Charly gleich mit, weil Brüder. Wir sollen Casper viel Zeit geben, das wird sich entweder legen oder eben nicht. Wir sollten den Raum (in dem er sich überwiegend aufhält) einfach schließen, damit er woanders hin geht. Ähm... ja... nee! Dann sucht der sich vielleicht ein neues Plätzchen, wo er hin macht und so wissen wir es. Außerdem ist es deutlich weniger geworden und seitdem die Einlagen da liegen, ist es ja auch wirklich einfacher sauber zu halten.

Ende vom Lied ist, wir sollen das ganze noch mal 2-3 Monate beobachten und dann noch mal vorbei kommen. Dann hätte sich der Schreck, Stress etc. gelegt und dann kann man immer noch schauen, ob Casper krank wäre.
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.360
Alter
56
Ort
31... Lehrte
  • #23
Was für ein blöder TA! :mad:
 
C

Casperchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Dezember 2015
Beiträge
22
  • #24
Das war leider der einzige Arzt, der da war. Das Ehepaar ist ja erst ab dem 12.01. wieder da.

Ich überlege jetzt, eine Kotprobe einzusammeln, zum TA zu fahren und denen zu sagen, dass die die mir hier genannten Krankheiten/Symptome testen sollen. Dafür muss ich mit Casper ja nicht noch mal da hin. Ohren, Zähne und Herz wurden ja untersucht bei beiden. Da gab es keine Auffälligkeiten.

Casper hat mit den Häufchen auch erst angefangen, als wir das erste Mal eine Waschmaschine angemacht hatten. Dann war irgendwann Ruhe (hauptsächlich, weil das eine Katzenklo in "sein" Zimmer gestellt wurde), an Heilig Abend hab ich den Mixer angehabt, und seitdem besteht das Problem zwar wieder, aber nachdem ich die Einlagen ausgelegt habe und die Deckel endlich verschwunden sind und das Feliway vor sich hin dampft, ist es höchstens 1 Mal in der Woche.

Eine Freundin von mir gab mir den Tipp, dass ich die Klos vielleicht 2 Mal am Tag säubern sollte. Ihr Kater würde sonst auch vor's Klo machen, wenn ihm das nach 2 mal benutzen nicht mehr sauber genug erscheint. Casper macht nämlich nur an die beiden Ränder der kurzen Seiten und wenn das quasi voll ist, dann kann es gut sein, dass er sich was anderes tolles sucht.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #25
Was für ein d...... Tierarzt.
Sorry aber ich krieg die Krise.
Den hätte ich aber.......:mad:

Völliger Unsinn.
Hast du wenigstens gefragt was er gespritzt hat?
Wenn nein hol das bitte nach!!!!
Das fehlte mir noch, irgend etwas ungefragt in meine Katze spritzen ohne das mit mir abzusprechen.
Das fast übliche Gehabe von arroganten und ignoranten Tierärzten, ich könnte echt mal wieder nur kotzen, sorry für meine Ausdrücke aber solchen Ärzten gehört fast die Erlaubnis entzogen Tiere zu behandeln.

So, noch mal zurück zum Problem.
Das Klo muß mindestens zwei mal am Tag sauber gemacht werden!
Es sind mindestens drei Klos nötig für zwei Katzen!
Die Hauben oder Deckel müßen ab!
Und ein feines Klumpstreu wäre empfehlenswert!

Was hast du denn inzwischen von den Tipps so umgesetzt?
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.360
Alter
56
Ort
31... Lehrte
  • #26
Petra, Du hast mit Allem so recht!

Mein TA weiß mittlerweile, dass ich alles ganz genau wissen will und erklärt es mir ausführlich, auch wenn es ne halbe Stunde länger dauert, wir diskutieren alle Optionen durch.

Rein, Spritze, raus würde er natürlich mehr verdienen. Aber er ist auch ein toller Typ! :pink-heart:
 
C

Casperchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Dezember 2015
Beiträge
22
  • #27
Ich war auch kurz davor, dem über den Behandlungstisch zu springen und ihm eine zu scheuern. Muss ich ehrlich sagen. Hatte schon seinen Grund, weshalb wir eigentlich nicht zu dem gehen wollten, aber er ist bis zum 12.01. der einzige Arzt, der Dienst hat. Die andere Ärztin die noch da war fasst mir keine meiner Tiere mehr an.

Den Namen des Medikamentes hat er zwar genannt, ich hab es aber vergessen. Ich kann da aber heute Mittag noch einmal beim Tierarzt anrufen und nachfragen, steht ja in deren Behandlungsakte im PC. Er hat auch nicht einfach gespritzt sondern gesagt, dass es da eins gibt, dass den Reiz, sich daran zu lecken und die Fläche größer zu machen, verhindert. Das kann 4 Wochen aber auch bis zu einem halben Jahr anhalten. Es würde so auch den Wachstum der Haare fördern. Angesichts der großen Stelle und seiner Erklärung hielten wir es dann für sinnvoll, dass es schon mal ein richtiger Schritt in Sachen Heilung ist.

Hinsichtlich der Unsauberkeit meinte der Arzt (nachdem wir ihm kurz die Geschichte schilderten, was wir wissen, also Aussetzung, Tierheim, neues Zuhause), er würde keine Veranlassung darin sehen, nähere Untersuchungen zu machen. Er könnte damit zwar zeigen, dass er ein toller Arzt ist und damit angeben, was man alles machen könnte, aber letzten Endes wäre das Ergebnis dasselbe, nämlich, dass es am Stress liegt und das mit der Unsauberkeit würde sich entweder von alleine legen oder eben nicht. Wir sollten ihm Zeit und Geduld entgegenbringen (ach, wirklich!).

Umgesetzt haben wir bisher immer noch bei beiden Klos die Deckel ab. Katzenstreu haben beide angenommen. Sie gehen beide auf getrennte Klos, Charly im Badezimmer (die Waschmaschine findet er gar nicht mehr schlimm, nur am Anfang, vermutlich, weil er es nicht kannte. Die ist auch in der Woche vielleicht 1 Mal an, mehr nicht). Er budelt sehr gerne, hab ich festgestellt, weshalb ich das Katzenklo auch mit Streu sehr voll mache.

Casper benutzt "sein" Klo im Schlafzimmer meines Vaters auch sehr gerne und gut. Allerdings gibt es auch mal die Ausnahme, dass er dann wieder aufs Bett macht (da ist immer mal 1 Woche Pause zwischen). Warum, weiß ich noch nicht (es begann jedenfalls immer nach sehr lauten Geräuschen. Waschmaschine stört ihn mittlerweile auch nicht mehr). Gut möglich, dass er meinem vater damit zeigen will, dass er sich mehr mit ihm beschäftigen soll. Oder ob es eine gesundheitliche Ursache hat. Laut Tierarzt nein.

Wirklich sympathisch war mir der Arzt auch nicht, deshalb wollten wir ja eigentlich bis zum 12.01. warten, bis die beiden üblichen wieder da sind.

Deswegen: Soll ich eine Kotprobe einsammeln, die beim Tierarzt abgeben und denen sagen, dass die auf bestimmte Sachen untersucht werden soll? Damit das ganze abgeklärt ist? Oder würdet ihr die Katze noch einmal den ganzen Stress des Einfangens, des Autofahrens und der Hundekläfferei im Wartezimmer (wir waren die einzigen mit Katzen. Casper hat gesabbert bis zum geht nicht mehr. Das war der totale Stress für den) antun und von der Ärztin (wenn sie endlich wieder da ist) untersuchen lassen und hoffen, dass die ihn gründlicher untersucht?

Achja, der Feliway Verdampfer ist auch aktiv und zwar auch seit dem Tag, an dem die Hauben auf den Klos verschwanden. Die Frau eines Kollegen ist Heilpraktikerin und wollte mir ein paar Infos bezüglich Bachblüten zusammensuchen und ihrem Mann mitgeben. Dieser arbeitet aber nur an 2 Tagen hier und liegt derzeit im Krankenhaus. Diese Option wollte ich also auch noch ausprobieren.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #28
Also ich würde eine Kotprobe sammeln und untersuchen lassen.
Großes Kotprofil heißt es wohl.

Urin würde ich auch versuchen zu bekommen für eine Untersuchung.
Dazu muß der Kater nicht mit zum Tierarzt.
Es gibt Spezialstreu mit dem man den Urin auffangen kann. Das kommt statt Streu ins Klo und saugt den Urin nicht auf. So kann man den Urin dann mit einer Pipette raus nehmen. Schau mal unter Catrine Perlenstreu zum Beispiel.

Nimmt du immer noch Biokats Streu?
Versuch doch mal ein sehr feines Klumpstreu bitte, Extreme classic kann ich wärmstens empfehlen.

Und stell in das Zimmer von dem Kater der unsauber ist bitte noch ein zweites Klo!!!

Frag den Tierarzt was er da gespritzt hat bitte!!

Feliway ist schon mal prima.

Wenn du Bachblüten einsetzen möchtest schreib bitte an Ina1964 hier aus dem Forum eine pn, sie ist spitze und kann dir sicher damit sehr gut helfen.
 
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
  • #29
Das eigentliche Problem ist, dass er in das Zimmer meines Vaters macht. Egal ob Urin oder Kot. Auf dem Boden in der Nähe seiner Schlafstätte lag ein altes Plümo und eine Gardine. Die hatte er vorwiegend als Katzenklo benutzt.

fanden wir wieder ein Häufchen vor. Diesmal auf dem Bett meines Vaters, wo ich zuvor die Gardine und das Plümo drauf gelegt hatte.

Der Kater macht doch vorwiegend auf weiche "Sachen".
Plümo habe ich als Übersetzung Federbett oder Daunenbett entziffern können.( Den Ausdruck kenne ich nämlich nicht.)

http://www.koelsch-woerterbuch.de/pluemo-auf-deutsch-1115.html

Angefangen hat das er auf ein altes Plümo und eine Gardine in der Nähe seines Schlafplatzes machte.
Nach dem waschen wurde das Plümo und die Gardine auf das Bett deines Vaters gelegt.Wodurch der Kater als Toilette das Bett deines Vaters benutzte.
Katzen meiden bei Schmerzen ihre Toilette.

Er konnte mir aber auch nicht sagen, welche der 5 verschiedenen Trockenfuttersorten er haben wollte. Am Ende hab ich eine hingestellt, die wurde mal kurz begutachtet und sich dann über das Nassfutter her gemacht.

Das Trockenfutter würde ich ganz weglassen.Außerdem fressen beide Nassfutter.
Trockenfutter kann auch zu Verstopfung einer Katze führen und ist ungesund für Katzen.
In Verbindung von z.B. Bewegungsmangel,weil sich der scheue Kater vorübergehend im Schrank aufgehalten hat.

Casperchen;5440748 Gut möglich hat gesagt.:
Das halte ich für unwahrscheinlich.Schmerzen ,Stress,Toiletten ,Streu.

Ich weiß nicht,was euer Problem ist.Wenigsten hättet ihr den Kot und den Urin schon längst untersuchen lassen können.Das wurde hier auch mehrmals schon erwähnt.

Wir fahren in eine andere Stadt mit dem Taxi zum Tierarzt.Weil wir auch etwas unzufrieden sind mit den TA hier.
Das werden schon nicht die einzigen zwei Tierärzte in eurer Umgebung sein,die zu diesen Zeitpunkt geöffnet hatten.
Vor allem wusstet ihr auch das der andere TA nichts taugt.Muss man jetzt nicht verstehen-Oder?!
 
Lyshira

Lyshira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
897
Ort
Südlich von München
  • #30
Es gibt auch von Biokats sehr feines Klumpstreu - das Biokats Micro. Das ist in etwa so fein wie das von Premiere.
 
C

Casperchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Dezember 2015
Beiträge
22
  • #31
Ich war am Samstag bei einer anderen Tierärztin (die eigentlich die schlechteren Öffnungszeiten hat, weil sie bis auf samstags mit meinen Arbeitszeiten kollidieren, aber die hat auch unsere letzte Katze behandelt) und habe mir was für eine Kotprobe geholt. Wir sollen jetzt 3 Proben von 3 Tagen einsammeln und dort abgeben. Eine hab ich, gestern war nicht mehr auszumachen, wer von beiden welches Häufchen gemacht hat.

Mittlerweile stehen 2 Katzenklos im Schlafzimmer meines Vaters. Im neuen haben wir auch das Katzenstreu Premiere excellent. Joa, was soll ich sagen... sie gehen zwar da drauf, aber wirklich bevorzugt benutzt wird es jetzt bzw. bisher nicht. Aber immerhin wurde das Streu angenommen.

Am Freitag "zog" das neue Katzenklo ein und ich hatte am Samstag Abend gesehen, wie Casper sich kratzend auf dem Bett meines Vaters saß. Er hat sich wohl darauf vorbereitet, gleich sein Häufchen drauf zu setzen. Als ich ihn quasi erwischt habe, ist er sofort aufgesprungen, zum erstbesten Klo und hat sein Häufchen da rein gesetzt. Gott sei Dank.

Mal sehen, wie es die nächsten Tage weitergeht.
 
Werbung:
H

handicat

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2015
Beiträge
1.299
  • #32
Hallo,

ich habe jetzt erst hier mitgelesen.

Wenn Katzen unsauber sind dann aber ja nicht um ihrem Halter eine Freude zu machen oder ihn zu ärgern.
Dann steckt entweder ein körperliches Problem dahinter (wie z.B. Schmerzen) oder große seelische Not! Schöne Grüße an diesen b...n Tierarzt bei dem ihr da wart. Ich könnte wetten er hat Cortison gespritzt...:confused:

Mal ganz ehrlich...gibt es nur eine Tierarztpraxis bei Euch? Ich hätte meine Katzen genommen und wäre gegangen (habe ich durchaus auch schon getan!)

Den Urin hätte ich längstens schon untersuchen lassen, ebenso den Kot.

Die Tatsache daß sich Casper vorwiegend im SchlaZi aufhält und sich zurückzieht sollte eigentlich auch zu denken geben...

Kahlgeleckte Bäuche können auf eine Blasenentzündung deuten...die Katze hat Schmerzen, leckt immer wieder über den Bauch, versucht das KaKlo zu meiden weil sie das mit Schmerzen verbindet.

Ich kann nur dringend raten einen kompetenten Tierarzt aufzusuchen und Casper (mindestens Urin und Kot) untersuchen zu lassen.

Abwarten wie es weitergeht würde ich jedenfalls nicht mehr nur...
 
K

Kittieeee

Gast
  • #33
Ich gehe mal kurz auf den Kloreinigungs-Turnus ein:
Wir reinigen unsere Klo's IMMER mindestens 2x täglich. Wir streichen die Streu nach dem reinigen halt glatt und wenn wir sehen, dass sie wieder wellig ist wird wieder gereinigt. In einer Nacht macht unsere Miez durchaus schon mal 3-4x Pipi (sie macht oft tagsüber gar nicht) und 1x groß. Dann ist das Klo halt morgens entsprechend voll und da sie das eine Klo ganz klar favorisiert, obwohl exakt gleiches Klo mit genau gleicher Streu, muss man da halt hinterher sein um eine Unsauberkeit zu vermeiden.
Wie andere schon schrieben gibt's halt auch durchaus Katzen, die bei 2 Klumpen im Klo schon nicht mehr reingehen.
 
C

Casperchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Dezember 2015
Beiträge
22
  • #34
Es gibt 2 Tierärzte bei uns. Einmal die große Praxis, wo nur 2 Ärzte (von 4) im Dienst waren. Das dazugehörige Ehepaar hatte sich 3 Wochen Urlaub gegönnt. Die Ärztin, zu der wir früher gegangen waren, Frau J. ist Mutter geworden und ist demnach nur noch 2-3 Mal in der Woche halbtags da. Ihr Mann, Herr A., ist spezialisiert für Vögel und Reptilien. Der andere Arzt, Herr Av., war somit der einzige Arzt, wo wir nach 18 Uhr noch hin konnten (Mit Frau G. haben wir keine gute Erfahrung gemacht). Weshalb ich einmal wie eine komplett irre mit dem Auto aus der Großstadt in meine Stadt gerast bin, versucht habe Casper in die Box zu packen (was meinem Vater davor einige Male nicht gelungen ist) damit wir es rechtzeitig zu deren Öffnungszeiten schafften.

Da wir den Arzt vorher nicht kannten (weil wir sonst bei Frau J. in Behandlung waren), blieb uns erst einmal nichts anderes übrig, als zu dem zu gehen. Er hat sich beide Katzen angeschaut und sagte auch, dass beide Katzen körperlich gesund erscheinen. Dass Casper sich am Bauch leckt, haben wir noch nie gesehen, es wächst aber zu. Er sagte aber, dass es vermutlich seelisch ist, weshalb sich Casper das Fell schon zu Tierheimzeiten abgeschleckt hat. Sympathisch war mir der Arzt nach der Behandlung nicht, kann ich nicht behaupten.

Casper verkriecht sich nicht nur im Schlafzimmer. Er lässt sich dort kraulen (auch bei mir auf dem Schoß), er frisst seine Leckerchen aus unseren Händen, er futtert ganz normal, läuft im Wohnzimmer rum (auch wenn er vor uns einige Male noch weg läuft) und er hält sich mittlerweile auch tagsüber gerne auf meiner Fensterbank auf (ja, er hätte auch andere Plätze in meinem Zimmer, aber die Fensterbank scheint toll für ihn zu sein). Somit halten sich Casper und Charly mittlerweile immer häufiger in einem Raum gemeinsam auf.

Wie schon geschrieben, bin ich am Samstag bei einer anderen Tierärztin (die sich auch ein paar Tage Urlaub gegönnt hat) gewesen und habe die vorhandene Situation auch geschildert. Mir wurde das Röhrchen mit der Aufgabe mitgegeben, ich soll Kot von 3 Tagen sammeln (ich bin gerade dabei), sie würde es untersuchen und dann besprechen wir die Ergebnisse. Diese Ärztin ist alleine in der Praxis, hat leider immer nur bis 18 Uhr auf, weshalb ich da dann in Zukunft samstags in die Sprechstunde müsste, sofern sie denn auf hat und die wesentlich kürzeren Wartezeiten. Das Zimmer ist nicht so voll mit Hunden, die durchgehend kläffen, wie beim anderen. Zu dieser Ärztin kann ich sogar zu Fuß gehen, es sind keine 5 Minuten und den beiden Katzen würde die stressige Autofahrt (die der pure Stress für sie war) erspart bleiben. Weitere Ärzte in anderen umliegenden Städten gibt es vielleicht schon, aber die müssen wir auch zu deren Öffnungszeiten erreichen, das wird wegen meiner Arbeitszeiten dann doch recht knapp. Außerdem wären uns diese Ärzte gänzlich unbekannt.

Die Katzenklos (3 Stück an der Zahl) werden 2 Mal täglich gereinigt und das Streu auch glatt gemacht, damit ich sehe, ob eine Katze wieder hingegangen ist. Es wird selbstverständlich auch nachgeschüttet.

Und meine Aussage, dass ich mal abwarte wie es weitergeht, war darauf bezogen, wie oft welches Klo benutzt wird. Das Klo wird mittags und abends gereinigt. Manchmal auch ein drittes Mal, wenn ich sehe, dass ein Klo besonders häufig benutzt wurde. Und die Kotuntersuchung kann sie erst machen, wenn ich die 3 Proben abgeliefert habe. Wasser lässt Casper übrigens nur im Katzenklo, das klappt einwandfrei.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

C
Antworten
5
Aufrufe
866
Casperchen
C
V
Antworten
16
Aufrufe
2K
bohemian muse
bohemian muse
G
Antworten
14
Aufrufe
2K
elvaza
W
Antworten
38
Aufrufe
3K
Z
C
Antworten
6
Aufrufe
1K
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben