Murmel frisst nicht, Ergebnisse anbei

  • Themenstarter Rina21
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Rina21

Rina21

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2017
Beiträge
1.160
  • #81
Heute hatte Murmel ihren Echo-Herzschall und es ist alles in bester Ordnung mit ihrem Herzen :) Das Gallopp-Geräusch war anscheinend durch ihren gesamten desaströsen Zustand hervorgerufen worden und durch die Behandlung hat sich alles zurückgebildet. Die Kardiologin konnte kaum glauben, dass Murmel erst vor 5 Wochen in der Klinik lag. Sie sieht aber auch wirklich richtig gut aus!
Morgen fahren wir wieder zum Kontrolltermin in die TK und ich hoffe, die dortigen Ergebnisse sind dann auch so schön, so dass wir weiter die Medikamente reduzieren können.
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: Yarzuak, Plueschtier, MagnifiCat und 2 weitere
A

Werbung

Frida++

Frida++

Forenprofi
Mitglied seit
24. Oktober 2020
Beiträge
4.784
  • #82
Hört sich super an! Go Murmel 💪
 
  • Like
Reaktionen: Rina21
Rina21

Rina21

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2017
Beiträge
1.160
  • #83
Heute folgte also Teil 2 dieser Woche und wir fuhren in die TK. Murmel wurde eingehend untersucht - alles schick. Dann Blut- und Urinabnahme und wir sind nach Hause gefahren. Vorhin rief die TÄ an: weiterhin keine Proteinurie mehr! Im Blutbild alle Nierenwerte in Ordnung! :):):)

Die TÄ hatte heute aber noch weitere Blutwerte der Hämatologie angefordert und da kam ein Wert zurück, der überhaupt keinen Sinn macht: Murmel hat fast keine Thrombozyten. Die TÄ meinte, dass selbst wenn sie eine Thrombozytopenie (gehabt) hätte, würde die durch das Kortison momentan eh mitbehandelt werden. Auch hat Murmel keine sichtbaren Blutungen, auch bei der Blutabnahme gab es keine Probleme mit Nachblutungen (sie hat nicht mal ein Pflaster bekommen). Sie geht also eigentlich von einem Laborfehler aus, möchte aber trotzdem sicherstellen, dass es wirklich nichts anderes ist. Also dürfen wir morgen früh nochmal antanzen. Ich bin schwerst begeistert... Murmel dann morgen sicher noch mehr... Ich hoffe, es ist ein Laborfehler; auch der Kollege, mit dem sie sich besprochen hat, geht davon aus (und das ist DER Nephrologe hier in Israel). Ich hab grad auch schon etwas gegoogelt und es kommt wohl gerade bei den Thrombos häufig zu Fehlzählungen. Na mal schauen.
 
  • Like
Reaktionen: Max Hase und biveli john
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
2.843
  • #84
  • Like
Reaktionen: Rina21
Rina21

Rina21

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2017
Beiträge
1.160
  • #85
Den Laborbericht hat sie mir noch nicht zugeschickt, den krieg ich dann wohl erst morgen.
Ja, sie sprach davon, dass die Thrombos wahrscheinlich verklumpt waren. Leider hatten sie nicht sooo viel Blut genommen, so dass es für eine zweite Runde nicht gereicht hat.
Mich nervt einfach, dass wir morgen nochmal hinmüssen. Ich hatte Murmel versprochen, dass jetzt erstmal wieder eine Weile Ruhe ist, nachdem sie gestern beim Herzschall so tapfer war und auch heute alles toll mitgemacht hat. Hätte sie nicht diese Odyssee hinter sich, würde ich ehrlich gesagt auf diesen einen Wert mit seiner Fehleranfälligkeit pfeifen. Aber bei ihr möchte ich nichts unübersehen lassen, was eventuell doch was ist. Aber ich hoffe auf einen Laborfehler und somit nur Zeit, Geld und Nerven, die verlustig gehen.
 
Rina21

Rina21

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2017
Beiträge
1.160
  • #86
Sodale, Murmel hat genügend Thrombozyten :)
Jetzt wird das Prednisolon weiter reduziert und auch vom Benazepril bekommt sie nur noch die Hälfte. Aber das Cellcept wird Murmel noch eine Weile in der Dosis bekommen, die sie seit ihrer Entlassung erhält. Das wird als allerletztes und ganz ganz langsam ausgeschlichen.
Und in 14 Tagen erfolgt wieder die Kontrolle von Nierenwerten und Urin.
 
  • Like
Reaktionen: Max Hase, ferufe und Frida++
Rina21

Rina21

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2017
Beiträge
1.160
  • #87
Heute waren wir wieder zur Kontrolle - weiterhin keine Proteinurie, so dass das Benazepril nun weiter reduziert wird, das Prednisolon auch :) Ende August, wenn die TÄ aus dem Urlaub zurück ist, ist die nächste Kontrolle, dann soll auch nochmal der Fructosaminwert bestimmt werden und die TÄ möchte auch die Triglyceride messen lassen. Das Labor sagte heute wohl, dass Murmels Blut etwas 'fettig' ist (sie war aber auch nicht nüchtern). Das kann wohl am Kortison liegen, oder eben auch daran, dass sie nicht nüchtern war, deshalb muss sie nächstes Mal vorher 12h fasten.

Kann mir bitte jemand erklären oder sagen, ob es normal ist, dass die Werte, die für den UPC nötig sind (Gesamteiweiß und Urinkrea), immer schwanken? Im Anhang sind die Werte der letzen Male und heute aufgeführt. Mit Pfeil hab ich den Referenzbereich markiert. Sind diese Schwankungen normal?

Murmels Gesamteiweiß im Blut ist auch erhöht, ganz minimal. Das war ja zu Beginn der Krankheit super niedrig, hat etwas gedauert, bis es wieder in der Referenz war, und jetzt geht es in den erhöhten Bereich? Die TÄ hat den Wert nur angemerkt, aber nicht besorgt geklungen.

Alles in allem sind wir auf einem guten Weg, denke ich. Auch wenn mich mittlerweile jede kleine Abweichung durcheinander bringt...
 

Anhänge

  • 1660227142479.png
    1660227142479.png
    47,3 KB · Aufrufe: 3
Rina21

Rina21

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2017
Beiträge
1.160
  • #88
Wir waren heute mal wieder in der TK zur Kontrolle. Die TÄ ist sehr zufrieden mit Murmel. Ich auch!! :) Es liegt weiterhin keine Proteinurie vor, so dass wir über die kommenden 10 Tage das Benazepril, das ja schon mehrmals reduziert wurde, komplett ausschleichen. Das Predni wird auch weiter reduziert, ich soll es auch nicht mehr 2xtgl, sondern nur noch 1xtgl (abends) geben. Einzig der von Murmel und mir höchstgeliebte Cellcept-Sirup (...) bleibt in der gewohnten Dosis, 2xtgl.

Die Triglyceride hab ich wohl vermasselt, da ich es nicht geschafft habe, Murmel im 12h-Nüchternzustand zu belassen. Es ist momentan sehr heiß, d.h. die Katzen fressen hauptsächlich nachts und früh morgens. Und der Termin war am Mittag und ich krieg das nicht hin, hier mit 3 maulenden Katzen mehrere Stunden zu verbringen. Also war Murmel nur ca 6h nüchtern und die Triglyceride wieder erhöht. Ich versuch es beim nächsten Mal in 14 Tagen nochmal 🙈

Ich soll nun fettarmer füttern. Nur nach allem, was ich gelesen hab, sind die Triglyceride ja nicht wirklich aussagekräftig, wenn Katz nicht 12h nüchtern war. Zudem kann ja eben auch das Kortison den Wert höher treiben. Ich bin mir da wirklich unsicher, ob es das Richtige ist. Ich warte noch auf die Mail mit den Ergebnissen (ich bin nach der Untersuchung nach Hause gefahren, die TÄ rief dann an, als die Laborergebnisse reinkamen), sie wollte da noch ein Futter dazuschreiben. Kann mir jetzt schon denken, dass das Mist ist und ich es nicht füttern möchte. Ich mag die TÄ wirklich und halte sie für kompetent - selbstverständlich! Schließlich lebt Murmel dank ihrer Behandlung! -, aber hier zweifle ich. Hmm.
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
3.294
  • #89
Probiers aus, und dann mag Murmel es nicht oder so... ;)

Vermeidet Kompetenzgerangel und irgendwann kann man oft in anderem Zusammenhang drüber sprechen.
 
Rina21

Rina21

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2017
Beiträge
1.160
  • #90
Ha, ersteres hab ich mir auch schon gedacht. Oder die anderen beiden wollen das dann auch :LOL: Na mal schauen, was es überhaupt für ein Futter ist.
 
Rina21

Rina21

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2017
Beiträge
1.160
  • #91
Also die TÄ hat mir das Trockenfutter Satiety von RC empfohlen. Ich hab mal 2 Beutel von dem Nassfutter geholt zum Probieren... hab's aber noch nicht gegeben.

Der Triglyceridewert lag bei knapp über 1000, Referenz 8-80. Irgendwo hatte ich gelesen, dass man den Wert wirklich ernst nehmen soll, wenn er um das 10fache erhöht ist. Trifft ja zu, aber: Murmel war nicht nüchtern und sie bekommt Kortison (wir sind jetzt bei 1xtgl 2,5mg angekommen). Ich werd mich am Wochenende nochmal eingehender damit beschäftigen. Was denkt ihr denn?

Murmel hat über die letzten Wochen zugenommen, sie kam aber auch schmal aus der Klinik zurück. Sie hat viele Leckerlies bekommen, in die ich die ganzen Tabletten versteckt hatte. Und nach dem Sirup bekommt sie immer reichlich Schleckipaste gegen den bitteren Geschmack. Da könnte ich weniger großzügig sein. Und wenn ich Trockenfutter durch die Gegend werfe oder als Appetizer übers Nassfutter gebe, könnte ich auch reduzieren. Hmm.
 
Werbung:
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
3.294
  • #92
Ich würde mindestens acht Wochen warten, nachdem das Kortison raus ist.
 
  • Like
Reaktionen: Rina21
Rina21

Rina21

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2017
Beiträge
1.160
  • #93
Ich hab's mit dem RC-Nassfutter "Weight Management" probiert. Nix, nada, kein Interesse. Nicht mal dran geleckt wurde. Ich hatte es dann stehen lassen (ihr normales Futter hatten die Katzen auch), als ich ins Büro bin, und als ich wiederkam, war der Napf immer noch voll. Nicht mal Bisli ging ran, der sonst gern seine Schnute in was Neues steckt.

Ich bin nicht wirklich traurig drüber. Teuer ist es auch, umgerechnet fast 3 EUR für so ein Beutelchen...
 
  • Like
Reaktionen: Andersland
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
2.843
  • #94
Ich hab's mit dem RC-Nassfutter "Weight Management" probiert. Nix, nada, kein Interesse. Nicht mal dran geleckt wurde. Ich hatte es dann stehen lassen (ihr normales Futter hatten die Katzen auch), als ich ins Büro bin, und als ich wiederkam, war der Napf immer noch voll. Nicht mal Bisli ging ran, der sonst gern seine Schnute in was Neues steckt.

Ich bin nicht wirklich traurig drüber. Teuer ist es auch, umgerechnet fast 3 EUR für so ein Beutelchen...
Schlaue Katzis:)
 
  • Big grin
Reaktionen: Rina21
Rina21

Rina21

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2017
Beiträge
1.160
  • #95
Wir hatten heute den regulären Kontrolltermin in der TK und vorhin habe ich den Rückruf und die Ergebnisse erhalten: alle gemessenen Werte (Gesamteiweiß, Albumin, Krea, BUN und noch ein paar andere) absolut tiptop. Der Urin zeigt weiterhin keine Proteinurie an! Und ihre Triglyceride sind nur noch minimal erhöht (sie war wieder nicht nüchtern), also stehen die wohl tatsächlich in direktem Zusammenhang mit dem Prednisolon. Das wird nun weiter reduziert auf 1xtgl 1,25mg, der Ekelsirup bleibt. In ca. 3 Wochen dann Kontrolltermin. Heute hatten wir den Termin ja 'nur' bei den TA-Helfern, die hier in Israel extrem gut ausgebildet sind und auch Blut- und Urinabnahmen vornehmen. Als die TÄ hörte, dass wir da sind, kam sie ganz kurz rüber, um einen Blick auf Murmel zu werfen und sie abzuhören, Zahnfleisch angucken usw. Der nächste Termin ist dann wieder bei ihr direkt.
 
  • Like
Reaktionen: Andersland, Quartett, ferufe und 2 weitere
Rina21

Rina21

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2017
Beiträge
1.160
  • #96
Gestern waren wir wieder in der TK, allerdings nur für die Tests, die allesamt positiv ausfielen. Ich dachte, es wäre der Termin bei der TÄ, aber dem war nicht so. Hmm. Jedenfalls wird jetzt über die kommenden 10-14 Tage das Prednisolon ausgeschlichen, d.h., dass wir wieder mit dem Inhalieren wegen des Asthmas anfangen müssen. Der nächste Termin in 3 Wochen ist definitiv bei der TÄ, denn dann wird nach Ausschleichen des Kortisons wohl auch langsam mit der Reduktion des Cellcepts begonnen - wenn alles weiter im grünen Bereich ist, was ich hoffe!!

Ich hatte die Frage für die TÄ weitergegeben, ob Murmel narkosefähig ist, da ich ihre Zähne reinigen und dentalröntgen lassen möchte. Letztes Jahr wurden ja bereits Zähne gezogen und wer weiß, vielleicht gärt da ja wieder was, was eventuell zu der Glomerulonephritis beigetragen hat. Ich soll aber besser mit der Narkose warten, bis sie von den Immunsuppressiva runter ist. Und dann möchte ich ihre Lunge auch nochmal röntgen lassen.

Eine Sammel-Kotprobe habe ich auch abgegeben. Hier hatten ja alle Flöhe, aber bevor ich Murmel eine Wurmkur gebe, möchte ich wissen, ob sie die überhaupt braucht. Und wenn sie einmal dabei sind, können sie gleich auf noch ein paar Sachen testen.

Ansonsten geht es Murmel gut, sie spielt, frisst, kuschelt :)
 
  • Like
Reaktionen: ferufe und Andersland
Rina21

Rina21

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2017
Beiträge
1.160
  • #97
Murmel und ich waren heute mal wieder auf einem kleinen Ausflug in die TK - dieses Mal tatsächlich zur TÄ. Sie ist super zufrieden mit Murmel. Sie wurde heute rundum untersucht, selbst Fieber wurde gemessen und ein Kontroll-Ultraschall gemacht. Murmel sähe innen wunderschön aus (O-Ton TÄ :ROFLMAO: ), nur ein klitzekleines bißchen zu viel Fett ist da drin. Gott sei Dank stehen die hiesigen TÄ nicht auf solch spindeldürre klapprige Katzen bzw. reden einem nicht immer sofort ein, dass eine Katze zu dick sei.

Vorhin rief die TÄ an - alle Blutwerte (dieses Mal wurde ein komplettes Blutbild gemacht) sind perfekt und eine Proteinurie liegt weiterhin nicht vor. Murmel bekommt ja seit einer Woche kein Prednisolon mehr, und jetzt fangen wir mit der Reduktion des Cellcept-Sirups an. Die TÄ will das Ekelzeug langsam ausschleichen, was mit ehrlich gesagt sehr recht ist. Also ich freu mich auf den Tag, an dem Murmel den Sirup nicht mehr bekommt, aber etwas Muffensausen hab ich doch. Die TÄ verspricht nicht, dass Murmel keinen Rebound-Effekt zeigen wird, aber ist sehr positiv, dass alles gut geht, auch weil die kleine Fellkugel bislang so gut auf die Therapie reagiert hat. In 2-3 Wochen dann Kontrolltermin.

Die abgegebene Kotprobe war übrigens negativ, so dass ich der Murmel erstmal keine Wurmkur geben werde. Lieber lasse ich in ein paar Wochen nochmal den Kot untersuchen.

Ach, Murmel ist mittlerweile so entspannt beim Autofahren, manchmal habe ich den Eindruck, es gefällt ihr sogar gut. Ich hab ja kein Auto, also fahren wir mit dem Taxi (ich rufe immer denselben Fahrer an) und ich sitz hinten mit ihr, mach die Boxentür auf und Murmel guckt raus. Rückzu gibt es immer einen Schlecksnack. Wir haben also mittlerweile voll die Routine beim Autofahren. Zum Glück klappt das gut und sie geht nicht die Wände hoch oder wird panisch usw.

Also ab heute abend reduziere ich den Sirup und hoffe inständig, dass alles gut bleibt, Murmel weiterhin gut frisst und spielt und einfach wieder Murmel ist.
 
  • Love
  • Like
Reaktionen: ferufe, rassekatze, MagnifiCat und 2 weitere
Andersland

Andersland

Forenprofi
Mitglied seit
10. Dezember 2021
Beiträge
4.597
  • #98
Ich wünsche dir und Murmel, dass es weiter so gut läuft 🌻 🍀
Und beneide dich etwas um die Autofahrt. Hier plärren alle 3. Man hechelt, macht in die Box und leidet sehr. Dafür sind sie beim Arzt recht umgänglich.
 
  • Like
Reaktionen: Rina21
Rina21

Rina21

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2017
Beiträge
1.160
  • #99
Heute war für Murmel und mich wieder ein kleiner Ausflug in die TK angesagt. Und sie hatte heute so absolut gar keine Lust und hat bei der Blutabnahme alles gegeben. Zu zweit haben wir sie dann festhalten müssen, damit die dritte Person ans Blut kam. Die Urinpunktion (mit Ultraschall) verlief dann jedoch ohne größere Probleme.

Vorhin rief die TÄ mit guten Nachrichten an: alle Nierenwerte und auch das Albumin und Gesamtprotein tiptop und weiterhin keine Proteinurie :) Murmel bekommt nun den Ekelsirup in der jetzigen Dosis für eine Woche nur noch 1x/Tag, dann für eine Woche jeden 2. Tag und dann sollen wir eine Woche warten, bis sie wieder zur Nachuntersuchung soll.

Also Murmel und ich werden heute abend feiern, dass es keinen Ekelsirup gibt 🥳
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: BaTaYa, ferufe, Andersland und eine weitere Person
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2020
Beiträge
10.145
Ort
Bochum tief im Osten
  • #100
Das ist ja wirklich super und freut uns hier mal mit!

Murmel, du hast das gut gemacht und jetzt wirds ganz bestimmt alles wieder richtig gut, wenn du den Ekelsirup nicht mehr nehmen musst.
 
  • Big grin
Reaktionen: Rina21
Werbung:

Ähnliche Themen

Rina21
Antworten
61
Aufrufe
3K
Rina21
Rina21
G
Antworten
10
Aufrufe
10K
ottilie
ottilie
warui
Antworten
5
Aufrufe
884
warui
warui
Nonsequitur
7 8 9
Antworten
163
Aufrufe
89K
Cat on the moon
C
T
Antworten
16
Aufrufe
4K
Maiglöckchen
Maiglöckchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben