Erfahrungen mit KARSIVAN nach Schlaganfall ?

  • Themenstarter carloS
  • Beginndatum
  • Stichworte
    schlaganfall

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

carloS

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.553
Guten Morgen, liebes Forum,

mein Carlo, 16, hatte am Freitag einen Schlaganfall. Dank sofortiger Behandlung hat er sich zwar sehr schnell und gut wieder erholt, aber jetzt steht die Frage " wie weiter" im Raum ( und die Angst vor dem nächsten ).

Ich hab' natürlich ein bisschen hier quergelesen und entdeckt, dass etliche ihre Katzen mit Karsivan behandeln und meine TÄin darauf angesprochen.

Sie meinte, es wäre ein sehr gutes Mittel, sie habe aber bisher nur Erfahrungen bei Hunden damit gemacht, da es für Katzen nicht zugelassen sei.

Nun möchte ich euch bitten, mir hier in gesammelter Form von euren Erfahrungen zu berichten, Erfolge, Verträglichkeit, evtl. Nebenwirkungen, damit ich das weiter mit ihr beraten kann.

Lt. Beipackzettel wurde es zwar auch an Katzen und anderen Tieren getestet, aber nur für Hunde zugelassen. Warum ?

Vielen Dank und lieben Gruß
Marion
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Liebe Marion,

das tut mir sehr leid, schon wieder Sorgen um das Katertier.
Helfen kann ich leider oder GsD nicht, nur schubsen, damit andere User auf Deine Frage aufmerksam werden.

Ich weiß nur, dass hier einige User Karsivan bei dementen Katzen eingesetzt haben.

Ich denke an Euch.
 
C

carloS

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.553
danke silvia, für's schubsen und die guten vibes :).
der alte herr rennt schon wieder im schweinsgalopp durch den garten, mit bestechungsschinken im maul, und ich mit der spitzen nadel hinterher....aua,
krankenpflege ist ein kreuz....

hab' inzwischen auf der herstellerseite rausgefunden, dass das k. zumindest nicht schädlich sein kann, da es dort auch für pulmonale beschwerden bei katzen angegeben ist.

@ all: was habt ihr denn sonst so zur nachbehandlung, prophylaxe etc. eurer apoplektiker bekommen ? carlo bekommt zur zeit nur noch b12 hochdosiert und coenzyme - wenn ich ihn erwische :rolleyes:.

glg marion
 
irlandfan

irlandfan

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2008
Beiträge
17.394
Wollte gerade nachfragen wie es Carlo heute geht und bin froh hier zu lesen, dass er weiterhin munter ist. So soll es auch bitte bleiben.

Ich hoffe, du bekommst noch Erfahrungsberichte.:)
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.389
Wollte gerade nachfragen wie es Carlo heute geht und bin froh hier zu lesen, dass er weiterhin munter ist. So soll es auch bitte bleiben.

Ich hoffe, du bekommst noch Erfahrungsberichte.:)

Das hoffe ich auch.
Selbst kann ich dir leider nichts dazu sagen.
Schön das es deinen Kater wieder so gut geht.:)
 
C

carloS

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.553
danke euch beiden! :)

heute abend geht's wieder zum tierarzt.
dem alten herrn bekommen das b12 und die coenzyme offenbar sehr gut,
der ist momentan besser drauf als vorher :cool:.

nur leider lässt er sich von mir nicht mehr spritzen.
das war letztes jahr, als es so schlimm war mit pankreas und darm, wohl ein bisschen zu viel - das fass ist übergelaufen, nun geht nix mehr.
schietkrom.

ich denke, ich werde das karsivan einfach ausprobieren, die Tä meinte ja, auf eigene verantwortung würde sie's ihm schon geben, und nach meinen recherchen ist es zumindest nicht unverträglich. vielleicht haben sie die zulassung für katzen nur nicht, weil sich's in der geringen dosis nicht rentiert ?

bei b12 und coenzymen werden wir wohl bleiben, denke ich jetzt mal, allein wegen des allgemeinbefindens schon, als basistherapie.
muss er halt jeden samstag zum spritzen gefahren werden. ist ja nicht weit.

lg marion
 
Lilykin

Lilykin

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2012
Beiträge
2.201
Ort
Berlin
Hallo,
eine von meinen Katzen bekommt seit ein paar Jahren Karsivan gegen pulmonale Beschwerden. Nebenwirkungen kann ich keine beobachten, und der Lily geht es gut :) Die letzten Blutwerte waren auch okay.

Für Deinen Süßen alles, alles Gute!
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Zumindest B12 könntest Du hochdosiert auch in Tablettenform geben. Ich habe dafür die Vitamin-B-Tabletten von Selectavet, da ist B12 weitaus höher dosiert als in anderen Tabletten.

Mal zum Vergleich: Die B-Tabletten, die mein Tierarzt vorrätig hat, enthalten 7Mikrogramm B12. Die Selectavet-Tabletten enthalten 500 Mikrogramm.

Was das Karsivan angeht, meine ich, mich düster erinnern zu können, dass AnjaII damit Erfahrung hat. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber es schadet nicht, sie mal per PN anzuschreiben.

Aber es ist zumindest schon mal sehr erfreulich, dass Carlo so munter ist.
 
irlandfan

irlandfan

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2008
Beiträge
17.394
Wir hatten hier auch schon eine Medi-Gabe für das die Zulassung nur für Hunde war. Die TÄ versicherte mir, dass das trotzdem bei Katzen ohne Bedenken angewendet werden kann. Ich weiß aber leider nicht mehr was das war.
 
Emeline4

Emeline4

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Oktober 2011
Beiträge
262
Ort
Bayern
  • #10
Meine Cleo hat in ihren letzten Wochen (sie starb im Sommer mit 19 1/2) nach einem vermuteten Schlaganfall ebenfalls Karsivan für die Durchblutung bekommen. Es hat ihr sehr gut getan, sie war munterer, hörte plötzlich wieder besser und war nicht mehr so dement.
 
C

carloS

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.553
  • #11
:) dankeeee!
wir geben jetzt das karsivan, mal sehen, ob's was bringt, schaden wird es jedenfalls nicht.

nur gegen die giardien, die wir jetzt auch noch haben ( seit gestern abend offiziell ) wird's wohl nichts ausrichten können....der teufel scheisst noch immer auf den größten haufen :dead:

lg marion
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #12
Ach, Du liebe Güte, auch das noch. Fühl Dich einfach mal gedrückt.
 
Tristanherz

Tristanherz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. September 2014
Beiträge
324
Ort
Niedersachsen
  • #13
Mein Sternchen Tristan hatte auch mal einen Schlaganfall und bekam danach Karsivan - es hat ihm sehr geholfen und er hat nach dem Schlag noch 3 Jahre ein gutes Leben gehabt ohne nochmals einen Schlag zu bekommen!

Drück Euch die Daumen - auch wegen der Giardien!:)
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.748
  • #14
So viele Sorgen auf einmal.:(

Ich kann nur die Daumen drücken und gute Besserung, sowie Erfolg beim Kampf gegen die G-Viecher wünschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

carloS

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.553
  • #16
vielen lieben dank euch allen !

die giadinger sind lästig, aber so irre mach' ich mich jetzt gar nicht mit denen.
das hatten wir schon mal vor 8 oder 10 jahren; seitdem weiss ich, dass zwar die grundlegenden hygienemaßnahmen angesagt sind, aber den fußboden bügeln und täglich das bett abziehen werd' ich nicht mehr. ich kann ja schließlich draussen auch nicht den ganzen landkreis abdampfen.....komm' mir in der situation ein bisschen vor wie damals nach tschernobyl......

unsere tä meint, die giadinger ( man soll sie nicht beim namen nennen, soviel weiss ich sicher ! ), seien zur zeit hier die seuche nr. 1; deshalb hat sie auch getestet, und ich bin nach dutzenden negativen tests aus allen wolken gefallen :eek:.

bisschen viel auf einmal ist allerdings richtig:
da panacur ( ich hoffe, wir kriegens damit hin ) den organismus auch belastet und die beschwerden z.zt. nicht so im vordergrund stehen ( maya hat garnix ), haben wir die giabekämpfung jetzt erstmal nach hinten geschoben und behandeln rein symptomatisch, bis sich die sache mit dem schlag ein wenig beruhigt hat.

in der hinsicht kann ich weiter erfreuliches berichten; alles ruhig, und das karsivan wird offensichtlich vertragen :).

lg marion
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #17
Die sind wohl nicht nur bei Euch die Seuche Nummer 1. Meine TÄ schlug sehr eindringlich vor, bei Hexes Kotuntersuchung auch auf Giardien testen zu lassen, obwohl es dafür eigentlich keine Anhaltspunkte gibt. Bei uns war das Ergebnis GsD negativ.

Auch wenn Du es gelassen siehst, beneiden tue ich Dich trotzdem nicht darum.
 
irlandfan

irlandfan

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2008
Beiträge
17.394
  • #18
Freut mich sehr, dass es dem Carlo soweit gut geht.:)
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
22
Aufrufe
10K
count_s
C
C
Antworten
10
Aufrufe
15K
Zugvogel
Z
KarenLeipzig
Antworten
11
Aufrufe
556
F
M
Antworten
26
Aufrufe
1K
Domingo2000
D
M
Antworten
4
Aufrufe
1K
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben