Mimi miaut nachts

  • Themenstarter Feuerkopf
  • Beginndatum
Flauschwolke

Flauschwolke

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
1.595
Ort
Frankfurt/M
  • #41
Nein - traurig ist deine beschränkte Sichtweise. Und wie lange kennst du meine Maus schon, dass du sie besser einschätzen kannst als ich? Langsam wird es lächerlich
Meine TA redet mir nicht nach dem Mund - ich hab sie um Rat gefragt und nicht um Bestätigung gebeten.
Ich opfere bestimmt viel für sie - mich von ihr zu trennen käme NIE in Frage. Das darfst du mir jetzt gerne als Egoismus auslegen.
__________________

danksehr für die Blumen ! ;)
 
Werbung:
D

DaisyPuppe

Gast
  • #42
Eine gute Einstellung....dann lass sie doch nachts ins Schlafzimmer, damit sie wenigstens die Nacht bei Dir verbringen kann, wenn sie es möchte. :)

Mann! Ihr setzt mir hier zu :)
Auch wenn manche es jämmerlich finden - aber ich habe noch kein anderes Lebewesen 13 Jahre neben mir ertragen :)
Sie hat OBERSTE Priorität für mich - sogar vor meinen eigenen Bedürfnissen.
Ich darf gar nicht dran denken, wenn ich mal eine 2. Urne im Wohnzimmer stehen habe...KRISE!
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
  • #44
Auch wenn manche es jämmerlich finden - aber ich habe noch kein anderes Lebewesen 13 Jahre neben mir ertragen :)!

Man kann auch über sich hinauswachsen ;)


Ich darf gar nicht dran denken, wenn ich mal eine 2. Urne im Wohnzimmer stehen habe...KRISE!

Es ist sehr traurig, ja schlimm, wenn eine Samtpfote gehen muss, aber das gehört zum Leben. Man kann viele Dinge im Leben regeln und das sollte man auch tun (z.B. daß Deine Katze nachts bei Dir sein kann).
Den Tod muß man dann irgendwann akzeptieren...weil er ein Teil des Lebens ist.
 
Flauschwolke

Flauschwolke

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
1.595
Ort
Frankfurt/M
  • #45
ich glaube nicht das jemand hier die bewusste Absicht hat dich anzugreifen, daisy, aber momenta hat Recht, gönn deiner Katze wenigstens noch ein bischen Gesellschaft in der Nacht.

ein geliebtes Tier zu verlieren ist hart, aber es ist auch ein tröstlicher Gedanke im nachhinein, wenn man die Gewissheit hat alles menschenmögliche FÜR das Tier getan zu haben, und sich zu sagen es hatte ein schönes Leben mit seinem Menschen und wurde geliebt.
 
D

DaisyPuppe

Gast
  • #46
i.....aber es ist auch ein tröstlicher Gedanke im nachhinein, wenn man die Gewissheit hat alles menschenmögliche FÜR das Tier getan zu haben, und sich zu sagen es hatte ein schönes Leben mit seinem Menschen und wurde geliebt.

:eek: Sprichst du mir das jetzt ab weil sie nachts nicht bei mir schläft??

Ich weiss nicht - ich hab einfach die alten Gewohnheiten beibehalten. Da sie sich die ganze Nacht nicht meldet (sie weckt mich aber PÜNKTLICHST :)) hab ich da kein Bedürfniss ihrerseits gesehen.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #47
Ich weiss nicht - ich hab einfach die alten Gewohnheiten beibehalten. Da sie sich die ganze Nacht nicht meldet (sie weckt mich aber PÜNKTLICHST :)) hab ich da kein Bedürfniss ihrerseits gesehen.

Sie hatte bis vor einigen Jahren eine Gefährtin und war deshalb nicht alleine im Wohnzimmer.
Jetzt ist sie alleine und nur weil sie nicht schreit, kratzt etc, bedeutet es nicht, daß sie auch nachts gerne alleine ist.

Deine katzen haben offensichtlich nie bei Dir im Bett geschlafen, was aber nicht bedeutet, daß sie es nicht gerne tun würde. ;)
 
D

DaisyPuppe

Gast
  • #48
Man kann auch über sich hinauswachsen ;)
Sag das mal den Kerlen :omg:
Daisy ist übrigens die Katze meines Exfreundes gewesen - sie war 5 Monate alt als wird zusammengekommen sind. Er hätte sie ins Heim gesteckt, wenn ich sie nicht genommen hätte (so ein A.... mit Ohren) - aber er hätte sie auch nicht gekriegt wenn er die beiden gewollt hätte :aetschbaetsch1:
 
D

DaisyPuppe

Gast
  • #49
Deine katzen haben offensichtlich nie bei Dir im Bett geschlafen, was aber nicht bedeutet, daß sie es nicht gerne tun würde. ;)

Doch haben sie. Lies mal weiter oben. Wir hatten mal eine 1-Zimmer-Wohnung. Da ging es nicht anders. Die beiden waren wirklich IMMER dabei :D
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #50
Die beiden waren wirklich IMMER dabei :D

dann verstehe ich nicht, wieso Du denkst, daß die Katze kein Bedürfnis dafür hat.

Da sie sich die ganze Nacht nicht meldet (sie weckt mich aber PÜNKTLICHST :)) hab ich da kein Bedürfniss ihrerseits gesehen.


Jetzt hampel hier nicht rum....mach heute abend die Schlafzimmertür auf und habt Euch lieb :p :p


Glaub mir....wenn der Deine Katze irgendwann gehen muss, wirst Du bedauern, daß Du Euch beiden diese gemeinsame Zeit nicht ermöglicht hast.
Es war damals ok und es wird jetzt für Euch auch ok sein. Gib Deinem Herzen einen Ruck.....
 
Flauschwolke

Flauschwolke

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
1.595
Ort
Frankfurt/M
  • #51
ufz nein ich ich spreche dir nix ab,

es geht doch um die Möglichkeit ihr die Nähe zu ermöglichen, wenn sie das Bedürfnis hat, es könnte doch sein...und es gibt kein gesetz alte Gewohnheiten ewig beibehalten zu müssen :verschmitzt:
 
Werbung:
D

DaisyPuppe

Gast
  • #52
dann verstehe ich nicht, wieso Du denkst, daß die Katze kein Bedürfnis dafür hat.

Weil die beiden das anstandslos akzeptiert haben. Und nach Lillys Tod gabs auch kein Drama. Normalerweise zeigt sie das überdeutlich, wenn sie unzufrieden ist - da ist sie nicht zimperlich.
 
D

DaisyPuppe

Gast
  • #53
Glaub mir....wenn der Deine Katze irgendwann gehen muss, wirst Du bedauern, daß Du Euch beiden diese gemeinsame Zeit nicht ermöglicht hast.
Es war damals ok und es wird jetzt für Euch auch ok sein. Gib Deinem Herzen einen Ruck.....

Da könntest du Recht haben :sad:
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #58
Als ob ich den Fellpopsch nicht lieben würde :(

Kriegt man die Haare jemals aus der Bettwäsche raus? (Ehrliche Antwort!) :p

Mit Trockner überall, ohne Trockner kann ich Jersey und Bieber empfehlen..
Ikeabettwäsche kann man komplett wegwerfen und naja Seide mag ich eh nicht :)

Aber so ganz ohne Haare geht es nie, aber ich kann dir sagen das ist es wert..;)
 
Mi-chan

Mi-chan

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2012
Beiträge
3.456
Alter
32
Ort
Saarbrücken
  • #59
Kriegt man die Haare jemals aus der Bettwäsche raus? (Ehrliche Antwort!) :p

Mein Rocky-Schatz schläft jede Nacht auf mir... ich habe trotzdem keine Katzenhaare auf der Bettwäsche. :confused: Keine Ahnung warum nicht, aber ich finde zumindest keine, höchstens mal eins.

Und glaub' mir, es gibt nichts schöneres, als wenn sich ein warmes, schnurrendes, tretelndes Kätzchen ganz glücklich an dich schmiegt. :pink-heart: Das ist SO süß, außerdem wirkt das schnurren soooo einschläfernd... :pink-heart:

ich arbeite auch Vollzeit (meine Mitbewohnerin ist zwar immer zuhause, aber MICH vermissen die beiden dann ja trotzdem), da freuen sie sich schon, wenn sie in der Zeit, in der ich da bin, zu mir dürfen wannimmer sie wollen. :)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #60
Nicht hampeln, nicht quengeln....hier bezweifelt niemand, daß Du Deine Katze liebst :)
Aber gerade für Einzelkatzen ist es wichtig, daß sie die Zeit mit ihrem Menschen verbringen können, auch nachts. Und Deine Katze hat gerne bei Dir im Bett gelegen.

haben Dich damals die Haare auf der Bettwäsche gestört?
Vermutlich...aber Du hast es trotzdem akzeptiert.

Ich weiß nicht, ob man Haare rausbekommt. Ich wasche die Bettwäsche, hänge sie zum Trocknen auf, beziehe die Betten und falle dort rein. Fertig :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
19
Aufrufe
4K
Julchen1712
Julchen1712
S
Antworten
5
Aufrufe
516
BlackSquirrel
BlackSquirrel

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben