Mein Kater bricht ständig Gewichtsverlust

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

krümelmonster11

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 August 2011
Beiträge
101
  • #41
Eigentlich bleibt nicht mehr viel? Wobei es mich wundert das die Cortison-Spritze geholfen hat. Calici wäre dann noch zu testen und Fiv und zwar kein Schnelltest und nicht erst in 4 Wochen. Was könnte noch eine Ursache sein? Könnte er das Futter nicht mehr vertragen? Wie finde ich das heraus.Es ist echt blöd das die TÄ uns so im Regen stehen lässt. Sie meinte man könne noch in eine Tierklinik gehen. Aber was soll/kann noch die Ursache sein? Ich mache mir solche Sorgen um ihn. Ich weine sehr sehr selten aber heute bin ich echt verzweifelt
 
Werbung:
Catwoman5

Catwoman5

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
1.356
  • #42
Sie meinte man könne noch in eine Tierklinik gehen. Aber was soll/kann noch die Ursache sein? Ich mache mir solche Sorgen um ihn.
Krümelmonster, um die Ursache endlich zu finden, hat dir deine TA in meinen Augen völlig zurecht den Rat mit der Tierklinik gegeben. Warum du dort noch immer nicht vorstellig geworden bist, sondern anscheinend lieber weiterhin nur auf Hilfe per Ferndiagnose setzt, ist mir total schleierhaft. So verschenkst du wertvolle Zeit und das zum Nachteil deines kranken Tieres. Sorry, aber dafür habe ich Null Verständnis.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.673
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #43
Calici wird über einen Abstrich getestet, allerdings erbrechen Katzen deswegen nicht. Ich habe selber Calicivirenträger.
Wenn die TÄ dir rät in die TK zu fahren, verstehe ich nicht warum du das nicht machst.
Dort kann eine Gastroskopie, oder CT gemacht werden.
 
K

krümelmonster11

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 August 2011
Beiträge
101
  • #44
Das ihr mich jetzt anfeidet macht es nicht besser. Die TÄ meinte das wie erst mal die Laborergebnisse abwarten,die sind heute Mittag dagewesen und stand erst mal vor dem Schock Fiv positiv.Zudem es jetzt Wo Ende ist und solche Untersuchungen am WE dort nicht stattfinden.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.673
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #45
Es feindet dich keiner an.
Auch meine TÄ hat mir schon mehrere Male geraten mit den Tieren in die Tierklinik zu fahren, einfach weil dort Spezialisten sind. Weil dort die Gerätschaften besser sind.
Ich habe auch mir in der TK einen Termin geben lassen, den meiner TÄ mitgeteilt, sie hat dann kurz vor dem Termin alle bisherigen Unterlagen dort hingeschickt.
Bisher wurde dort auch immer was gefunden.
 
Catwoman5

Catwoman5

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
1.356
  • #46
Das ihr mich jetzt anfeidet macht es nicht besser. Die TÄ meinte das wie erst mal die Laborergebnisse abwarten,die sind heute Mittag dagewesen und stand erst mal vor dem Schock Fiv positiv.Zudem es jetzt Wo Ende ist und solche Untersuchungen am WE dort nicht stattfinden.
Wieso fühlst du dich denn jetzt angefeindet? Weil wir den Rat deiner TA, dich an eine Tierklinik zu wenden, als richtig ansehen? Weil uns das Wohl deiner Katze wichtig ist, es aber nicht für richtig halten, nur Sorgen zu äußern anstatt lösungsorientiert zu handeln? Berechtigte Kritik als persönliche Anfeindung zu empfinden, liegt jedenfalls an deiner persönlichen Interpretationsweise. Hier sollte es aber aber gar nicht darum gehen, deine pers. Empfindungen zu behandeln, sondern deinem kranken Tier aktiv zu helfen. Beantworte dir doch einfach selber die Frage, inwiefern du dieser Verantwortung gegenüber deinem kranken Tier bisher gerecht geworden bist. Dein Thread hierzu existiert jedenfalls seit mehr als 2 Wochen!
 
K

krümelmonster11

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 August 2011
Beiträge
101
  • #47
Die TÄ meinte heute mittag, so wie es aussieht hat Rübe Fiv deswegen das Erbrechen und es gibt ein sehr kleines Risiko das dies ein falsch positives Ergebnis ist. Also sehr kleine Hoffnung nur.Erst da habe ich dann das Nachdenken zuhause angefangen, dass das eben nicht sein kann. Gegessen hat er heute abend gut, trotzdem muss ich das weiter abklären. Ich lasse einen Termin in der TK machen,wobei die Nächste nicht gut ist. Leider habe ich kein Auto und wohne ländlich. Die nächste TK ist ca.80 km entfernt. Gastroskopie wäre schon sinnvoll. Warum CT? Sieht man nicht alles bei der Gastroskopie? Und mit dem FiV dann Western-Blood Test? Ich bin mir sicher das er kein FiV hat. Woher sollte er das haben, wenn zuvor alle hier negativ sind.Und diese 4 Wochen warten bis zum nächsten Termin ist unmöglich.
 
K

krümelmonster11

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 August 2011
Beiträge
101
  • #48
Krümelmonster, um die Ursache endlich zu finden, hat dir deine TA in meinen Augen völlig zurecht den Rat mit der Tierklinik gegeben. Warum du dort noch immer nicht vorstellig geworden bist, sondern anscheinend lieber weiterhin nur auf Hilfe per Ferndiagnose setzt, ist mir total schleierhaft. So verschenkst du wertvolle Zeit und das zum Nachteil deines kranken Tieres. Sorry, aber dafür habe ich Null Verständnis.
In diesen 2 Wochen war er mehrmals bei Der Tä zu verschiedenen Untersuchungen. Zudem es am Montag hies falls das Cotison das Erbrechen stoppt braucht er Cortison. Es sah ja gut aus, seit Montag. Er bricht seit der Spritze nicht mehr. Ich hab auch keine Lust mich zu streiten.
 
K

krümelmonster11

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 August 2011
Beiträge
101
  • #49
Aber ich werde mit ihm zur TK gehen, aber nicht am WE,das bringt nichts. Ich kann morgen früh anrufen und einen Termin zur Gastroskopie machen.Ct erschliesst sich mir gerade nicht.
 
K

krümelmonster11

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 August 2011
Beiträge
101
  • #50
Wieso fühlst du dich denn jetzt angefeindet? Weil wir den Rat deiner TA, dich an eine Tierklinik zu wenden, als richtig ansehen? Weil uns das Wohl deiner Katze wichtig ist, es aber nicht für richtig halten, nur Sorgen zu äußern anstatt lösungsorientiert zu handeln? Berechtigte Kritik als persönliche Anfeindung zu empfinden, liegt jedenfalls an deiner persönlichen Interpretationsweise. Hier sollte es aber aber gar nicht darum gehen, deine pers. Empfindungen zu behandeln, sondern deinem kranken Tier aktiv zu helfen. Beantworte dir doch einfach selber die Frage, inwiefern du dieser Verantwortung gegenüber deinem kranken Tier bisher gerecht geworden bist. Dein Thread hierzu existiert jedenfalls seit mehr als 2 Wochen!
In diesen 2 Wochen war er mehrmals bei Der Tä zu verschiedenen Untersuchungen. Zudem es am Montag hies falls das Cotison das Erbrechen stoppt braucht er Cortison. Es sah ja gut aus, seit Montag. Er bricht seit der Spritze nicht mehr. Ich hab auch keine Lust mich zu streiten.
Das ich meinen kranken Kater nicht verantwortvoll gerecht geworden bin, ist sehr unverschämt und unmöglich. Das brauche ich mir nicht gefallen zu lassen
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #51
Ich würde, wenn er wieder erbricht, parallel zur Tierklinik testen, ob es vlt. doch am Futter liegt. Monoproteinfutter, also Nassfutter mit nur einer Fleischsorte. Am besten eine, die er noch nicht kennt. Mjamjam oder Catz Finefood bieten so was z.B. an. Oder du lässt dich von deiner Tierärztin bei Vet-Concept freischalten. Dort kannst du dich beraten lassen und online bestellen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Werbung:
Catwoman5

Catwoman5

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
1.356
  • #52
Das ich meinen kranken Kater nicht verantwortvoll gerecht geworden bin, ist sehr unverschämt und unmöglich. Das brauche ich mir nicht gefallen zu lassen
Les dir bitte meinen Kommentar noch Mal in Ruhe durch und du wirst hoffentlich sehen, dass ich dir das nicht vorgeworfen habe, sondern dich lediglich gebeten habe, dir diese Frage selber zu beantworten. Deine Art und Weise hier Geschriebenes völlig anders zu interpretieren, finde ich jedenfalls weder fair noch sehe ich überhaupt eine Grundlage mit dir vernünftig kommunizieren zu können. Ich wünsch dir dennoch alles Gute, aber vor allem deinem kranken Tier!
 
K

krümelmonster11

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 August 2011
Beiträge
101
  • #53
Ich würde, wenn er wieder erbricht, parallel zur Tierklinik testen, ob es vlt. doch am Futter liegt. Monoproteinfutter, also Nassfutter mit nur einer Fleischsorte. Am besten eine, die er noch nicht kennt. Mjamjam oder Catz Finefood bieten so was z.B. an. Oder du lässt dich von deiner Tierärztin bei Vet-Concept freischalten. Dort kannst du dich beraten lassen und online bestellen.
Danke. Ich hoffe das die das mit Soße haben,er isst leider nichts mit Gelee. Dadurch das das Cortison geholfen hat muss er ja eine Entzündung im Magen haben. Sieht man so etwas nicht im Ultraschall? Gastroskopie wird er dann in der TK bekommen. DIE TÄ meinte jetzt ja das er evtl.FiV hat und er bekommt deswegen kein Cortison mehr. Dabei hilft es ihm.
 
K

krümelmonster11

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 August 2011
Beiträge
101
  • #54
Les dir bitte meinen Kommentar noch Mal in Ruhe durch und du wirst hoffentlich sehen, dass ich dir das nicht vorgeworfen habe, sondern dich lediglich gebeten habe, dir diese Frage selber zu beantworten. Deine Art und Weise hier Geschriebenes völlig anders zu interpretieren, finde ich jedenfalls weder fair noch sehe ich überhaupt eine Grundlage mit dir vernünftig kommunizieren zu können. Ich wünsch dir dennoch alles Gute, aber vor allem deinem kranken Tier!
Doch hast du schon. Wenn man kein Auto hat und selber krank ist ist es gerade nicht einfach. Ich habe seit Montag eine Ohrmuschelentzündung und muss AB einnehmen. Jedoch werde ich morgen früh bei der TK anrufen und einen Termin machen lassen. Zu der Fiv Geschichte und seinem Erbrechen. LG
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #55
Mit Soße sind die von mir genannten Marken nicht, auch bei Vet Concept nicht. Ich wüsste auch keine Monoproteinsorten mit Soße.

Zu deiner Frage, ob man eine Entzündung im Ultraschall sieht:
Soweit ich weiß, kann man das bei chronisch stark entzündlichen Geschehen evtl. an einer Verdickung der Magenwand im Ultraschall erkennen. Aber eine normale Gastritis glaube ich eher nicht. Vlt. meldet sich aber noch jemand zu deiner Frage.

Noch eine Frage, du hast erwähnt, dass die Zähne i.O. sind. Wurde da ein Dentalröntgen gemacht? Weil Schmerzen durch Forl könnten evtl. auch Erbrechen auslösen.
 
K

krümelmonster11

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 August 2011
Beiträge
101
  • #56
Oha..nein wurde kein Röntgen gemacht.Er hat mal ein Zahn gezogen bekommen und hat immer mal wieder Zahnstein entfernt bekommen.Aber das ist evtl.schon viel zu lange her. Lasse dann am besten das mit den Zähnen bei der TK noch abklären.Zahnscherzen können schlimm sein,weiss ich aus eigener Erfahrung
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #57
Entzündung im Magen ... Sieht man so etwas nicht im Ultraschall? Gastroskopie wird er dann in der TK bekommen.
Ja, sieht man an der Verdickung der Magenwand.
Endoskopie ist aber aussagekräftiger, da man da auch andere Probleme ausschliessen oder bestätigen kann.
 
K

krümelmonster11

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 August 2011
Beiträge
101
  • #58
So die Ergebisse vom Labor sind da. In der Tierklinik wurde eine Endoskopie+Histologie+Labor gemacht.
Bei der Endoskopie zeigte sich,dass die Hälfte des Magens gerötet ist.
Rübe war 2 Tage in der TK da sein AZ nach der Narkose nicht gut war.
Der TA meinte heute dasd das Labor aufgezeigt hätte dass er FIV negativ ist, jedoch die endospillienen Leukozyten sind erhöt. Er meinte das dies auf eine Futterallergie hindeutet und er das Diätfütter Hills i/d Prescription Digestive Care braucht, dies hatte er von mir nach der TK bekommen und wunderbar vertragen. In der Histologischen Untersuchung kam raus, dass er noch dazu Helicobacter hat.
Er braucht also eine Antibiose. Ich denke die anderen 2 Katzen dann auch? Da dies über Speichel, ( z.B putzen) übertragbar ist?

Er meinte dann noch eine Interferol/Interdermitol? Behandlung? Und Covalin?

Wobei Rübe dann doch auch Pantropazol Bräuchte? Oder liege ich da falsch?

Ich bin sehr froh das er kein FIV hat und ich endlich weiß,wie ich ihm helfen kann. Danke euch allen,auch für die Kritik.

Nun habe ich aber dann doch noch ein Problem. Maya isst hier und isst und isst. Sie isst bestimmt 8 Nassfutterbeutel am Tag. Sie wird so langsam echt dick. Das kann ich mir mit dem Hills dann auf die Dauer nicht leisten.Versteht mich nicht falsch, ich habe ein eigenes Haus,einen eigenen Garten,Erspartes wie damit ich eben TierarztBesuche oder falls mal was kaputt geht zahlen kann. Aber so viel Geld habe ich im Monat nicht, dass Maya dann sogar eher 10 Beutel Hills am Tag frisst. 12 Beutel kosten ja schon 12,50 ca. und da sind nur jeweils 80 gramm drin. Und Rübe darf kein Cachet oder anderes Futter mehr. Also kann ich nicht dem einem das dem anderen das andere Futter hinstellen. Mein Plan war, dass ich Rübe und Rojin tagsüber eben das Hills gebe, beide nur auf einem Stockwerk zusammen sind. Rojin isst nicht so viel,ist er Trofu Junkie,und Rübe darf lt.TA Trofu von Hills das i/d. Maya müsste den Tag über auf den anderen Stockwerken unterwegs sein.

Denn ich kann echt nicht ( Cachet 100 G,Hills80Gramm) 10 Beutel Maya+4-5 Beutel Rübe*2-3 Beutel Rojin= 17 Beutel = Ca. 17 Euro a 30 Tage=510 Euro nur für das Futter zahlen!Das ist doch Wahnsinn..

Soviel gebe ich für meine sechsköpfige Familie für 3 Wochen für Lebensmittel aus. Das geht nicht. Habe ihr eine Idee? Maya tut mir dann echt leid,aber was ratet ihr mir?
Wie ihr wisst sie war halb verhungert und mittlerweile halte ich sie nicht mehr zu kurz.Aber entweder muss ich sie wieder kurz halten und das ist auch für Rübes Magen nicht gut oder so muss in dem Rest vom Haus tagsüber bis abends oder ich werde arm.

510 Euro nur für Nafu das geht nicht. Rübe isst keine Dosen,kein Gellee,er isst auch kein Reis und Gekochtes Fleisch nur wenig.

Aber werde ich dann Maya überhaupt gerecht,wenn sie von Morgens bis Abends alleine ist? Klar kann sie zu den Kindern,aber Maya ist sehr verschmust und die müssen halt nachmittags immer Hausaufgaben machen und ich kann mich nicht vierteilen.

Ich hoffe das ihr mich nicht falsch versteht, aber ich spreche hier nur Tatsachen an
 
Zuletzt bearbeitet:
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.673
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #59
Meine Lily hatte blutende Magengeschwüre im Magenausgang/Darmeingang, plus einem Helicobacter pylori. Sie bekam als Antibiose Amoxicillin mit Clavulansäure, in Lilys Fall Synulox plus Omeprazol.
Das Antibiotika muss lange gegeben werden, Lily hat es 5 Wochen bekommen.
Die anderen Katzen brauchte ich nicht mitbehandeln.
Lily hat zudem IBD, einen verdickten Darm.

Edit, bei einer Futtermittelallergie solltest du besser auf ein Monoproteinfutter umsteigen, und eine Ausschlussdiät machen. Um herauszufinden worauf dein Rübe reagiert.
 
K

krümelmonster11

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 August 2011
Beiträge
101
  • #60
Hallo Poldi,

danke für deine Antwort. Das meinte der TA auch,dass Rübe eine mehrwöchige Antibiose bräuchte.Und danach Darmaufbau.Er wird bestimmt furchtbaren Durchfall bekommen..:rolleyes:
Ich hatte gelesen,dass im Speichel,also oral/Oral z.B. Putzen oder beim Menschen küssen Helicobacter ansteckend sind.Auch Oral/Anal und auch das Problem hat man beim gegenseitigen Putzen. Ich weiß jetzt nicht,ob es nicht sinnvoll wäre bei beiden auch eine Antibiose oder nicht? Meinem Rojin möchte ich nur ungern zur TK bringen,denn er ist der totale Panikkater. Er hat z.B. 3 Monate gebraucht um sich hier einigermassen einzuleben und 3 Jahre bis er auf den Schoß ging und eine Schmusebacke wurde.Das muss man halt auch abwegen.

Der TA meinte man kann die 2 behandeln,aber muss man nicht. Ich weiss jetzt echt nicht. Nicht das Rübe es dann wiederbekommt,da beide unbehandelt.Oder es könnte passieren ich behandele alle3 und einer bekommt davon chronischen Durchfall...Ohje

Monoprotein ist leider nur mit Gelee das frisst er nicht.Er ist nur Futter mit viel Soße..leider
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
42
Aufrufe
10K
courley89
C
2
Antworten
39
Aufrufe
9K
Garfield101
G
Antworten
18
Aufrufe
5K
anjaII
anjaII
Antworten
16
Aufrufe
725
krümelmonster11
K
Antworten
72
Aufrufe
11K
pyewacket
P
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben