Maskierte CNI, erst SDÜ dann CNI

  • Themenstarter Hemingway
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Hemingway

Hemingway

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2010
Beiträge
504
Ort
am schönen Niederrhein
Guten Abend zusammen,

bei unseren Kater wurde gestern CNI festgestelt und ich erhoffe mir hier Tips, Ratschläge und co. damit ich ihn ein möglichst langes beschwerdefreies Leben noch ermöglichen kann.

Tequila hat sein Jahren eine SDÜ, die wir aber ganz gut eingestellt hatten.

Anfang des Jahres haben wir einen Umfangsvermehrung an seinem Hals festgestellt. Lt. Tierarzt bei einer SDÜ Katze nicht ungewöhnlich, da die SDÜ meist durch einen gutartigen Tumor ausgelöst wird.

Gegen mitte des Jahres drückte der Tumor gegen die Luftröhre und wir mussten diesen chirurgisch entfernen.

Danach hatten wir probleme den T4 wert einzustellen, da wie mittlerweile bekannt die SDÜ durch die OP nicht mehr vorhanden und er jetzt ohne Hormone im normalbereich liegt. Leber und Nierenwerte wurden immer mit getestet und o.b.

Da er seit einigen Wochen Stimmungsschwankungen hatte und seine jahrelange Freundin aufeinmal attackierte und auch sein Fressverhalten nachließ haben wir ihn wieder zum TA gekarrt.

Da das letzte Blutbild (keine 2 Monate alt) ohne Befund war wurde uns empfohlen, da eh die Zahnsteinbehandlung anstand direkt dabei eine endoskopie zu machen, da ggf. im Raum stand, das bei der OP die Speiseröhre verletzt bzw. vernarbt sein könnte.

Gott sei dank ging es der Speiseröhre gut und auch das durchrönigen mit Kontrastmittel ergab keinen befund.

Nachdem sein Zustand weiterhin nicht besser wurde haben wir jetzt nachmal sein Blut gecheckt.

Diagnose CNI :eek: tod auf raten

***************************
Fragenkatalog


[B]Allgemein[/B]
Name der Katze: Tequila
Alter: 11 Jahre
Geschlecht: männlich
kastriert: ja
Freigänger: nein
Gewicht: 6,4 kg
Rasse: EKH

[B]Diagnose[/B]
Neudiagnose seit: 25.11.2012

Wenn nein, CNI seit wann: /

Wie wurde CNI diagnostiziert (z.B. äußerlich, nur Vermutung des TA, Blutbild, mehrere Blutbilder usw.): Blutbild

Was gab den Ausschlag für die Diagnose (z.B. Verhaltensänderung, Symptome, Vorsorge, OP Vorbereitung etc.): Verhaltensänderung & schlechter gefressen

Werte und Allgemeinzustand
Bitte zeig hier das letzte Blutbild oder tippe die Werte.
Gib auch die [i]Maßeinheit [/i](z.B. mmol/L oder mg/dl) und den [I]Referenzbereich [/I]des Labors an.
Bitte das komplette Blutbild angeben.

Fructosamine: 241,7 (< 340) umol/L
AP: 16 (> 140) u/l
GLDH: 0 (< 6 ) u/l
ALT (GPT): 11,4 (< 70) u/l
CK: 74,6 (< 130) u/l
Gesamteiweiß: 78,7 (57-94) g/l
Albumin: 37,8 (26-56) g/l
Harnstoff 13,3 (5-11,3) mmol/L "+"
Kreatinin 212 (0- 168) umol/L "+"
Calcium 2,4 (2,3-3) mmol/L
Natrium 145 (145-158) mmol/L
Phosphat-anorg: 1 (0,8-1,9 ) mmol/L
Kalium 3,9 ( 3-4,8 ) mmol/L
Eisen 15,4 (19,7-30,4) umol/l "-"

Cystatin C 2,5 (<1,0) mg/l "+"
T4 1,6 (0,9-2,9) ug/dl
Wenn du frühere Blutbilder hast, gib die Werte ebenfalls an.
Bewährt hat sich dieses Format: leider alle beim TA

War die Katze bei der Blutabnahme nüchtern: ja

Wie war die Blutabnahme (z.B. Katze hat gekämpft, war entspannt): ängstlich aber lieb

Gibt es andere Erkrankungen (z.B. Diabetes, SDÜ usw.): früher SDÜ

Gibt es [I]Verdacht[/I] auf andere Krankheiten: nein

Welche weiteren Symptome zeigt die Katze (z.B. Übelkeit, Erbrechen, verstärktes Trinken, mangelnder Appetit) weniger Appetit, vorher extrem verfressen und Stimmungsschwankungen

Wie hat sich das Gewicht in den letzten 6-12 Monaten geändert: 500 g. abgenommen aber auch wg. Futterumstellung von Trockenfutter auf gutes Nassfutter

Wie ist der Zahnstatus der Katze (z.B. leichter Zahnstein, Entzündungen ..):
gerade erst entfernt, Zähne lt. TA okay.

Gab es in letzter Zeit eine Verletzung, Krankheit, Impfung, OP, Narkosen:
2 Vollnarkosen. 1x Tumor OP und 1 x Zahnstein & endoskopie

[B]Futter[/B]
Wie wurde die Katze bisher [I]hauptsächlich [/I]gefüttert (z.B. Naßfutter/Trockenfutter/Barfen):früher leider überwiegend Trockenfutter RC, seit einem halben Jahr umgestellt auf Nassfutter.

Wenn Na/TroFu, welche Marken:
TroFu: Royal Canin (früher) komplett abgesetzt
NA: aktuell Catzfinefood, cache select (ALDI), miamor & bozita (Grau und co. wird noch verweigert)

Bekommt sie jetzt Diätfutter: ja, er soll jetzt Nierendiätfutter bekommen. Proben von RC und Hills mitbekommen, frisst er auch.

Frißt sie das Diätfutter: ja

Wie frißt die Katze (z.B. frißt kaum noch, frißt nur ihr gewohntes Futter, frißt nur Diättrockenfutter, frißt normal, usw. - bitte recht ausführlich beschreiben): seit gestern bekommt er ja erst das Diätfutter, mag er lieber als das halbwegs gesundnassfutter. Wohl die Erinnerung an sein früheres Fastfood.

[B]Therapie[/B]
bitte hier auch immer die Dosierung angeben
Nur noch Nierendiätfutter, 2x die woche SUC & 1x tägl.Vasotop P 0,625 mg (Blutdruck)
Bekommt die Katze einen Phosphatbinder (z.B. Ipakitine): nein, nur Diätfutter soll er bekommen.

Bekommt die Katze SUC, wenn ja, seit wann: heute erste mal, dann 2x die woche

Bekommt die Katze andere Einzel- oder Komplexmittel (z.B. Renes Viscum): Nein

Bekommt die Katze ACE-Hemmer (z.B. Fortekor): Nein, oder ist das das Vasotop?

Bekommt die Katze andere Blutdruckmittel: ja, Vasotop P 0,625 mg

Bekommt die Katze Infusionen, wenn ja, welche: nein

Bekommt die Katze andere Medikamente/Mittel für andere Erkrankungen (z.B. Schilddrüsentabletten, Insulin, Lebermedikamente usw.): Nein


***************************

Lt. TA ist es wohl erst im Anfangsstadium, aber ich find die Werte schon extem.

Ist die Behandlung so okay oder habt ihr noch vorschläge?

Kann hier jemand das Blutbild deuten?

Vielen Dank schonmal

jetzt werde ich mir erstmal einiges über CNI anlesen und bei Fragen Euch bestimmt noch das eine oder ander mal nerven.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Sunshine181280

Sunshine181280

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juli 2009
Beiträge
1.543
Alter
40
Ort
Nähe Koblenz
Hallo Hemingway,

ich kann dir leider garnicht weiterhelfen, aber ich schubs deinen Beitrag mal hoch.

Es werden sich sicherlich bald andere Foris melden, die dir gute Ratschläge geben können!

Ich wünsche dir und deinem Kater alles Gute!!!!
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
Hallo,

erstmal Ruhe bewahren.......

Nach den Werten ist es z.Zt. noch nicht so schlimm!

Phophatbinder brauchst Du noch nicht! Das Du SUC gibst, ist s u p e r !!!!!

Gib ihm Nassfutter mit zusätzlich etwas Wasser drauf! Achte drauf, dass er frißt!

Ich glaube - so war es bei meinem Kater - dass durch die OP`s, die Narkose, die Schmerzmittel und nun seit Neuestem das Herzmittel, die Nierenwerte nach oben gegangen sind.

Das SUC wird diese Werte sicher wieder in den Normalbereich bringen.

Nur, gemäß Therapieplan von Heel sollte SUC in den ersten Tagen öfter gegeben werden. Wenn Du willst, schick ich Dir den Therapieplan. Schick mir nur Deine E-Mail per PN.

Liebe Grüße

Ulli
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
Hemingway

Hemingway

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2010
Beiträge
504
Ort
am schönen Niederrhein
Liebe Sunshine, vielen Dank für's schubsen :)

Liebe minnifand, vielen Dank für Deinen Beitrag.

Den Therapieplan von Heel habe ich auch von meiner TÄ bekommen, sie meint bei diesen Werten reicht 2x wöchentlich aus, allerdings wohl lebenslänglich.

Meinst Du die SUC Therapie bekommt die Werte wieder runter? CNI ist doch meines Wissens nach unheilbar, sprich es geht immer weiter bergab. Lt. meiner TÄ kann man nur versuchen, dass es sich langsamer verschlechtert.

Die Seite von Tanya habe ich schon gefunden und habe sie einigermaßen grob durch, aber ich glaub erstmal nur die hälfte verstanden :confused:

Es gibt so viel im Netz über CNI und ich find es noch sehr schwer, das passende für uns herauszupicken.

Momentan bin ich mir einfach total unschlüssig, ob er nun die Nierendiät vom TA braucht (frisst er besser als normales NF) oder ob ich weiterhin ihn so nach und nach an besseres NF gewöhnen soll?

Ich gehe auch davon aus, das die beiden Narkosen + das Schmerzmittel seinen Nieren nicht gut taten. Die Felimazole für die Schilddrüse haben bestimmt auch ihren teil dazu beigetragen.

Und natürlich meine schlechte Fütterung, mit überwiegend TF von Royal Canin. Ich könnte mir dafür immer noch im Hintern treten aber ich wusste es nicht anders und mein alter TA hatte es empfohlen.


Ich hoffe nur das wir noch einige schöne Jahre zusammen haben und die Zeit so weit wie möglich nach hinten zögern.

LG
Claudia
 
Zuletzt bearbeitet:
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
Hallo,

ich habe es Dir geschrieben, da es bei meinem Kater (damals 14 J.) genau so war.

Er hat SUC, ReConvales Tonikum und Phophatbinder bekommen. Mein TA sagte damals auch, wenn wir Glück haben bleiben die Werte so und verschlechtern sich ganz langsam.......

Nach 3 Monaten hatten wir einen erneuten Bluttest. Der TA wollte es nicht glauben. Alle Werte in der Reff.

Jetzt 2 Jahre später muss er leider wieder eine OP hinnehmen. Hoffentlich geht es gut:eek: Er hat ja HCM!!!!:eek: Er muss einen Zahn gezogen bekommen und Zahnstein entfernt.

Wir haben ein neues Blutbild machen lassen und.......ich war natürlich fertig mit den Nerven, weil ich dachte....kaputter Zahn, Zahnfleischentzündung-----folglich werden die Nierenwerte ausgeufert sein....... N e i n!!!! Nur der Krea war einen Punkt über der Reff.

Also, vertraue SUC und Deinem Kater....alles wird gut!!!:pink-heart:
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
Ach, vergessen...

wenn die Werte wieder in der Reff. sind, SUC 1 x die Woche als Erhaltungstherapie! Wenn irgendwas sein sollte, OP oder so, wieder erhöhen und dann wieder runterfahren.
 
Hemingway

Hemingway

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2010
Beiträge
504
Ort
am schönen Niederrhein
Ja, von den SUC hab ich auch schon super viel gutes gelesen und meine TÄ hat damit wohl auch schon sehr gute erfahrungen gemacht.

Wäre natürlich klasse, wenn sich die Werte bessern oder gar annähert wieder im Referenzbereich kommen wurden aber ich glaube das kommt leider nur selten vor, oder? Da hast du bestimmt so etwas wie 6 richtige zuhause.

Gibst Du das SUC oral ein oder spritzt du es unter die Haut?

Anstatt Phophatbinder soll er das TA Nierenfutter von RC oder Hills bekommen.

Ich glaub Futtertechnisch streiten sich die experten und hier bin ich auch noch total im zwiespalt.
 
Carino

Carino

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2010
Beiträge
1.997
Die Seite von Tanya habe ich schon gefunden und habe sie einigermaßen grob durch, aber ich glaub erstmal nur die hälfte verstanden :confused:

Es gibt so viel im Netz über CNI und ich find es noch sehr schwer, das passende für uns herauszupicken.


Wenn du dich bei der Yahoo-group nierenkranke_katze http://de.groups.yahoo.com/group/nierenkranke_Katze/ anmeldest, werden dir alle Fragen beantwortet.
Dort wird alles aufgedröselt, was dir am Herzen liegt.
Ich kann sie nur empfehlen.
 
mütze

mütze

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
2.124
Ort
BaWü
  • #10
Hallo,

nein, Du brauchst erst mal kein extra Nierenfutter oder auch Phosphatbinder.
Dies ist unbedingt nötig, wenn der Phosphat-Wert auch entgleist ist, das ist ja bei Euch nicht der Fall.

Sowohl hier im Forum als auch bei der Yahoo-Group gibt es Listen, die zeigen, welchen P-Wert die normalen NaFus haben.
Hier kannst Du einfach diejenigen Sorten/Marken suchen, die einen geringen Wert aufweisen.

Mit SUC bist Du auf einem tollen Weg.
Lass´ trotzdem, oder gerade deswegen, regelmäßig die Blutwerte überprüfen.
Lieber einmal zu viel als zu wenig.
Solltest Du mit SUC keinen Erfolg verbuchen können (betrifft etwa 30% der behandelten Katzen), gibt´s dazu auch Alternativen.

Übrigens können Katzen, bei denen die CNI gleich am Anfang entdeckt wurde, noch einige Jahre gut leben :)


LG
 

Ähnliche Themen

gungl
Antworten
59
Aufrufe
18K
gungl
Caruso
Antworten
1
Aufrufe
3K
minnifand
minnifand
F
Antworten
6
Aufrufe
1K
Fussy99
F
Mamori
Antworten
7
Aufrufe
7K
warui

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben